Knowledge Base

Dell Backup and Recovery 1.8: Datenträger zur Wiederherstellung auf Originalabbild



Dieser Artikel enthält Informationen zu Dell Backup and Recovery 1.8: Originalabbild-Wiederherstellungsmedium


Inhaltsverzeichnis:

  1. Originalabbild-Wiederherstellungsmedium: Überblick
  2. Originalabbild-Wiederherstellungsmedium erstellen
  3. Wiederherstellungsmedium bereinigen
  4. Originalabbild-Wiederherstellungsmedium überprüfen
  5. Ihre Wiederherstellungsmedium verschieben
  6. Dell Backup and Recovery: Nützliche Links

 

Hinweis: Dell Backup and Recovery 1.8 ist nicht mehr in Dell Systemen verfügbar. Dieser Artikel ist nur für ältere Benutzerinformationen.

 

Warnung: Bevor Sie Ihr System auf Windows 10 aktualisieren, müssen Sie die neuesten Updates auf Dell Backup and Recovery 1.8 installiert haben, um sicherzustellen, dass die Software nach dem Upgrade funktioniert. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel: Dell Backup and Recovery (DBAR) und Windows 10

1. Originalabbild-Wiederherstellungsmedium: Überblick

Hinweis: Wenn Sie Datenträger zum Reparieren oder Wiederherstellen Ihres Betriebssystems auf das Originalabbild benötigen, besuchen Sie die Seite Media Backup (Datenträger für Backup) für Informationen zum Erstellen von Wiederherstellungsdatenträgern von Ihrem Dell Computer oder zum Herunterladen eines Image.

Dell Backup and Recovery 1.8 ermöglicht den Benutzern das Originalabbild-Wiederherstellungsmedium zu erstellen und zu verwalten, das alle notwendigen Dateien enthält, die zur Wiederherstellung des Computers in seinen aktuellen Zustand benötigt werden. Diese Funktion steht sowohl Basic- als auch Premium-Benutzern zur Verfügung. Es kann darauf zugegriffen werden, indem Sie auf die Kachel Originalabbild-Wiederherstellungsmedium klicken.

Von dort kann der Benutzer im Bildschirm des Originalabbild-Wiederherstellungsmedium auf die folgenden Optionen zugreifen:

  • Originalabbild-Wiederherstellungsmedium erstellen
  • Wiederherstellungsmedium bereinigen
  • Originalabbild-Wiederherstellungsmedium überprüfen
  • Ihr Wiederherstellungsmedium verschieben

Dell Backup and Recovery 1.8 ermöglicht die Werkseinstellungen zur Erstellung eines Wiederherstellungsmediums mithilfe eines der folgenden:

  • Beschreibbare Disk (Gute Option) – DVD- oder Blu-Ray-Discs
  • USB-Flashlaufwerk (Bessere Option) – Sowohl Windows 8-zertifizierte und nicht-zertifizierte Laufwerke funktionieren, solange ausreichend Speicherplatz zur Verfügung steht.
  • Externe USB-Festplatte (Beste Option) – Das Laufwerk muss über ausreichend Speicherplatz verfügen.
Hinweis:
  • Nicht-Windows 8-zertifizierte USB-Flash-Laufwerke werden formatiert und enthalten nach der abgeschlossenen Formatierung nur eine Partition. Wenn das Flash-Laufwerk größer als 32 GB ist, nutzt der Formatierungsprozess nur 32 GB des Laufwerks und der Rest des Speicherplatzes wird keiner Partition zugewiesen.
  • Externe USB-Festplatten und Windows 8-zertifizierte USB-Flashlaufwerke werden nicht formatiert, aber dem Laufwerk wird eine Startpartition hinzugefügt.
  • Der Benutzer kann einem einzigen Wiederherstellungsmedium mehrere PCs zuweisen, wenn auf diesen Dell Backup and Recovery installiert ist, vorausgesetzt auf dem Laufwerk ist genügend Speicherplatz verfügbar.
  • Die unterstützten Anwendungen und Treiber werden während der Datenträgererstellung automatisch auf das Werkseitige Wiederherstellungsmedium hinzugefügt.
  • Beim Erstellen des Originalabbild-Wiederherstellungsmediums mit Hilfe von beschreibbaren CDs werden möglicherweise mehrere Datenträger benötigt und die letzte CD enthält die Anwendungen und Treiber. Sollte zum Erstellen des Wiederherstellungsmediums drei CDs verwendet worden sein, wird der Benutzer dazu aufgefordert, nur die ersten beiden CDs/DVDs zu verwenden

Zurück zum Anfang


2. Originalabbild-Wiederherstellungsmedium erstellen

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein Wiederherstellungsmedium zu erstellen:

Hinweis: Die unten aufgeführten Screenshots zeigen die Erstellung des Originalabbild-Wiederherstellungsmediums mit einer externen USB-Festplatte. Der Prozess ist bei einem USB-Flashlaufwerk oder einer beschreibbaren CD/DVD aber derselbe.

1. Klicken Sie auf die Kachel Originalabbild-Wiederherstellungsmedium.

2. Stellen Sie eine Verbindung mit der externen Festplatte her und wählen Sie sie durch einmaliges anklicken aus, nachdem sie erkannt wurde.

3. Sobald das Laufwerk ausgewählt ist, klicken Sie auf Weiter.

4.Sie erhalten folgende Warnung: Warnung: Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen und kann nicht abgebrochen werden. Wenn die Warnung angezeigt wird, klicken Sie zum Fortfahren auf Ja.

5. Sie sehen möglicherweise ein Fenster Anwendungen, Treiber & Hilfsprogramme mit der folgenden Meldung:

Die Lizenzvereinbarungen mancher Anwendungen erfordern, dass die installationsprogramme von Ihrer Festplatte entfernt werden, nachdem Sie den Datenträger fertig erstellt haben. Wenn Sie sich für eine zusätzliche Kopie des Archivs entscheiden, sind diese Anwendungen in Ihrem Wiederherstellungsmedium nicht enthalten und sie stehen möglicherweise für eine Neuinstallation unter Verwendung von Dell Backup and Recovery nicht zur Verfügung.

Klicken Sie auf Zustimmen & Fortfahren.

6. Die Anwendung beginnt damit, das Originalabbild-Wiederherstellungsmedium zu erstellen.

7. Klicken Sie auf OK, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.

Hinweis:
Es kann sein, dass das Fenster Anwendungen, Treiber und Dienstprogramme mit folgender Meldung eingeblendet wird:

Die Installationsdateien von Anwendungen, Treiber und Dienstprogramme auf Ihrer Festplatte benötigen XXX MB an Speicherplatz. Sie können diesen Platz durch Löschen dieser Dateien wiederherzustellen. Sobald Sie die Dateien von Ihrem Gerät entfernt haben, benötigen Sie das von Ihnen erstellte Medium, um diese Elemente erneut zu installieren. Inhalt löschen, um Festplattenspeicher wiederherzustellen?

Der Benutzer kann entweder die Installationsdateien auf dem System belassen oder diese löschen.

Zurück zum Anfang


 

3. Wiederherstellungsmedium bereinigen

In diesem Fenster können Benutzer nicht mehr benötigte Systeme von dem Wiederherstellungsmedium löschen.

Hinweis: Diese Funktion wird nur mit externen USB-Festplatten unterstützt.

1. Klicken Sie im Fenster Originalabbild-Wiederherstellungsmedium auf Wiederherstellungsmedium bereinigen

2. Nachdem alle Laufwerke erkannt wurden, markieren Sie das Laufwerk, das Sie verwalten möchten und klicken Sie auf OK.

3. Das System sucht nach Medien. Danach können Sie ein System markieren, das Sie nicht mehr benötigen und klicken Sie dann auf Auswahl entfernen

4. Eine Nachricht wird angezeigt:

Sind Sie sicher, dass dieses Gerät aus dem Originalabbild-Wiederherstellungsmedium entfernt werden soll?
Alle Dateien, die diesem Gerät zugeordnet sind, werden entfernt.


Wenn Sie sicher sind, dass Ihre Auswahl korrekt ist, klicken Sie auf Ja

5. Die Medien des Geräts werden gelöscht und Sie kehren zum Fenster Wiederherstellungsmedium aufräumen zurück. Sie können weitere entfernen oder, wenn Sie fertig sind, auf Zurück klicken.

Zurück zum Anfang


4. Originalabbild-Wiederherstellungsmedium überprüfen

In diesem Abschnitt können die Benutzer das Originalabbild-Wiederherstellungsmedium überprüfen, das für das System erstellt wurde und es reparieren, wenn notwendige Dateien fehlen oder nicht erkannt werden.

1. Klicken Sie im Fenster Originalabbild-Wiederherstellungsmedium auf Wiederherstellungsmedium überprüfen

2. Wenn Ihr Originalabbild-Wiederherstellungsmedium angeschlossen ist, klicken Sie auf Wiederherstellungsmedium überprüfen

3. Wenn Fehler gefunden werden, repariert das System diese automatisch, klicken Sie auf OK

Zurück zum Anfang


5. Ihre Wiederherstellungsmedium verschieben

In diesem Abschnitt können Benutzer alle Dateien von einem Speicherort zu einem anderen verschieben, indem sie das aktuelle Laufwerk und das neue Laufwerk auswählen. Dies wird erreicht, ohne dass Benutzerdaten, die sich möglicherweise auf dem Laufwerk befinden, davon betroffen sind.

Hinweis: Diese Funktion wird nur auf externen USB-Festplatten unterstützt.

1. Klicken Sie im Fenster Originalabbild-Wiederherstellungsmedium auf Wiederherstellungsmedium verschieben

2. Zu Beginn werden alle angeschlossen USB-Laufwerke angezeigt. Wählen Sie das Aktuelle Laufwerk und das Neue Laufwerk. Wenn Sie bereit sind, klicken Sie auf Weiter.

3. Eine Warnung wird angezeigt: Warnung: Dieser Vorgang kann einige Zeit in Anspruch nehmen und kann nicht abgebrochen werden, klicken Sie auf Ja, um fortzufahren.

Das Medium wird verschoben und sobald dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, erscheint die Meldung: Die Migration wurde erfolgreich beendet. Klicken Sie auf OK

Zurück zum Anfang


6. Dell Backup and Recovery: Nützliche Links

Website von Dell Backup and Recovery

Dell Backup and Recovery 1.8: Übersicht und Installation

Dell Backup and Recovery 1.8: Sicherung

Dell Backup and Recovery 1.8: Wiederherstellung

Zurück zum Anfang





Artikel-ID: SLN297537

Datum der letzten Änderung: 15.08.2017 11:30


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.