|

Authentication Services

Open
Modernisieren Sie Ihr Büro mit tollen Angeboten für unsere beliebtesten Business-Systeme. Zu den Angeboten

Verbessern Sie die betriebliche Effizienz.

Integrieren Sie UNIX, Mac OS® X und Linux Systeme in Active Directory®.


 
Software Authentication Services

 

 
Integrieren Sie Unix, Linux und Mac OS X in Active Directory und erweitern Sie gleichzeitig die Compliance- und Sicherheitsfunktionen von Active Directory in Ihrem Unternehmen - mit den Authentication Services, die Teil der Privileged Access Suite for Unix sind.

Mit Authentication Services, die Teil der Privileged Access Suite for UNIX sind, können Sie UNIX, Linux und Mac OS X in Active Directory integrieren und dessen Compliance- und Sicherheitsfunktionen erweitern. Dank zentraler Authentifizierung und Single Sign-On können Sie die betriebliche Effizienz Ihres Unternehmens steigern. Mithilfe der Integrationssoftware können Sie zudem Identitäten vereinheitlichen und Verzeichnisse konsolidieren, um so die Identitäts- und Zugriffsverwaltung zu vereinfachen.

Active Directory for Unix, Linux und Mac

Erweitern Sie die Authentifizierung, Autorisierung und Verwaltung der Active Directory Infrastruktur auf Ihr übriges Unternehmen. Ermöglichen Sie den Betrieb von UNIX, Mac OS X und Linux Systemen als vollwertige Bestandteile in Active Directory Audit für Warnmeldungen und Änderungsverfolgung.Stellen Sie unter Beweis, dass Ihre UNIX, Linux und Mac OS X Systeme die Kontrolle über nicht in Windows gespeicherte Daten haben, wenn sie in Active Directory eingefügt werden.Für UNIX-basierte Informationen, die von Active Directory verwaltet werden, können Sie Warnmeldungen erstellen, diese überwachen und einen detaillierten Änderungsverlauf anzeigen.

Verwaltung, Konfiguration und Management
Zugriff auf eine intuitive, plattformunabhängige Webkonsole.Root-Delegierungsfunktionen und zentralisierter Zugriff auf eine Active Directory Bridge.

Gruppenrichtlinie für Unix, Linux und Mac

Erweitern Sie mit dem patentierten Framework des Produkts die richtlinienbasierte Verwaltung (durch die Windows Gruppenrichtlinie) auf nicht auf Windows basierende Betriebssysteme, einschließlich der Gruppenrichtlinie für Mac OS X.

Zugriffskontrolle
Sie haben die zentrale Kontrolle darüber, welchen Active Directory Benutzern es gestattet ist, sich auf speziellen nicht auf Windows basierenden Systemen zu authentifizieren, da die Authentication Services die nativen Zugriffssteuerungsfunktionen von Active Directory auf Systeme, die nicht auf Windows basieren, ausweitet.

Flexibilität bei der Bereitstellung
Sie haben die Wahl von einer auswirkungsfreien, "schemafreien" Bereitstellung bis hin zu einer vollständig rationalisierten, einheitlichen Umgebung. Auf diese Weise können Sie Authenitcation Services so bereitstellen, wie dies für Ihre Ziele, Umgebung, Zeitpläne und Herausforderungen angemessen ist.

Single Sign-on (SSO)
Implementieren Sie "kerberisierte" und LDAP-SSO-Systeme in UNIX, Linux und Mac OS X Systemen so wie diese auch in Windows verwendet werden. Nutzen Sie sofort einsatzbereites Single Sign-On für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Siebel, SAP und DB2.

NIS-Migration und Verzeichniskonsolidierung

Optimieren Sie den Prozess der Zusammenlegung von UNIX/Mac OS X/Linux Systemen und Benutzern in Ihrer Active Directory Domäne.Vereinfachen Sie die Migration von mehreren Authentifizierungsmechanismen (einschließlich NIS), Verzeichnissen und Identitäten zu einer zentralen, Active Directory-basierten Infrastruktur für alle Ihre Benutzer und Systeme.

Vereinfachte Identitäts- und Zugriffsverwaltung
Maximieren Sie den Wert Ihrer Investition in Active Directory und AD-optimierte Identitätsverwaltungstools und vereinfachen Sie gleichzeitig Ihre vorhandene Sicherheits-Framework-, Metaverzeichnis- oder Synchronisierungslösung.
  • Die Authentication Services umfassen die folgenden Komponenten:

    UNIX Agent
    Windows Verwaltungstools
    Management Console for Unix

    In den nachstehenden Tabellen werden die Systemanforderungen und unterstützten Plattformen für die Installation und Ausführung jeder dieser Komponenten beschrieben.

    Unix Agenten – unterstützte Plattformen (Version 4.1.0)


    Red Hat® Linux
    Enterprise 5 Desktop/Server/Advanced (Intel x86/x86-64)
    Enterprise 5 Desktop/Server/Advanced (PowerPC, 32/64 Bit)
    Enterprise 5 Desktop/Server/Advanced (IA-64)
    Enterprise 5 Server/Advanced (IBM zSeries)
    Enterprise 6 Desktop/Server/Advanced (Intel x86/x86-64)
    Enterprise 6 Desktop/Server/Advanced (PowerPC, 32/64 Bit)
    Enterprise 6 Desktop/Server/Advanced (IBM zSeries)
    Enterprise 7 (Intel x86 64)
    Enterprise 7 (POWER)
    Enterprise 7 (IBM System z)

    CentOS Linux
    CentOS 5 (Intel x86/x86-64)
    CentOS 6 (Intel x86/x86-64)
    CentOS 7 (x86-64)

    Fedora Linux
    Aktuell unterstützte Fedora Versionen (Intel x86/x86-64)

    SUSE® Linux
    Enterprise Desktop 10 (Intel x86/x86-64)
    Enterprise Desktop 11 (Intel x86/x86-64)
    Enterprise Desktop 12 (x86-64)
    Enterprise Server 10 (Intel x86/x86-64)
    Enterprise Server 10 (IA-64)
    Enterprise Server 10 (PowerPC, 32/64 Bit)
    Enterprise Server 10 (IBM zSeries, 64 Bit)
    Enterprise Server 11 (Intel x86/x86-64)
    Enterprise Server 11 (IA-64)
    Enterprise Server 11 (PowerPC, 32/64 Bit)
    Enterprise Server 11 (IBM zSeries, 64 Bit)
    Enterprise Server 12 (Intel x86/x86-64)
    Enterprise Server 12 (PowerPC, 32/64 Bit)
    Enterprise Server 12 (IBM zSeries, 64 Bit)

    openSUSE
    Aktuell unterstützte openSUSE Versionen (Intel x86/x86-64)

    Ubuntu
    Aktuell unterstützte Ubuntu Versionen (Intel x86/x86-64)

    Debian/Ubuntu
    Debian GNU/Linux 6 (Intel x86/x86-64)
    Debian GNU/Linux 7 (Intel x86/x86-64)

    Oracle Enterprise Linux
    OEL 5 (Intel x86/x86-64)
    OEL 6 (Intel x86/x86-64)
    OEL 7 (Intel x86-64)

    Oracle VM
    Oracle VM 2

    Citrix XenServer
    XenServer 5.x

    VMware ESX
    vSphere (ESX 4.0, 4.1)

    Sun® Solaris
    8 (SPARC, 32/64 Bit)
    8 (Intel x86)
    9 (SPARC, 32/64 Bit)
    9 (Intel x86)
    10 (SPARC, 32/64 Bit)
    10 (Intel x86/x86-64)
    11 11/11 (SPARC, 32/64 Bit)
    11 11/11 (Intel x86/x86-64)
    11.1 (SPARC, 32/64 Bit)
    11.1 (Intel x86/x86-64)
    11.2 (SPARC, 32/64 Bit)
    11.2 (Intel x86/x86-64)

    HP® HP-UX
    11.11 (PA-RISC, 32/64 Bit)
    11.22 (IA64, 32/64 Bit + PA-RISC, 32 Bit)
    11.23 (PA-RISC, 32/64 Bit)
    11.23 (IA64, 32/64 Bit + PA-RISC, 32 Bit)
    11.31 (PA-RISC, 32/64 Bit)
    11.31 (IA64, 32/64 Bit + PA-RISC, 32 Bit)

    IBM AIX
    5.3 (32/64 Bit)
    6.1 (32/64 Bit)
    7.1 (32/64 Bit)
    7.2 (32/64 Bit)

    Apple Mac OS X
    OS X 10.8 Mountain Lion
    OS X 10.9 Mavericks
    OS X 10.10 Yosemite

    Windows Verwaltungstools


    Unterstützte Windows Plattformen
    Windows XP SP2 oder höher
    Windows Vista
    Windows 7
    Windows 8
    Windows Server 2003 SP1 oder höher
    Windows Server 2008
    Windows Server 2008 R2
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2

    Erforderliche Windows Software
    Windows Installer 3.1 (http://support.microsoft.com/kb/893803)
    Microsoft .NET Framework 3.5 SP1 oder höher
    Windows PowerShell 1.0 oder höher (http://support.microsoft.com/kb/968929)

    Management Console for Unix


    Serveranforderungen
    Sie können Management Console for Unix auf jeder Plattform mit 32 Bit installieren.
    Sun JRE (Java Runtime Environment) 1.6.

    Hinweis: Management Console for Unix wird nicht auf AIX unterstützt.

    Unterstützte Windows Plattformen
    Windows XP SP2 oder höher
    Windows Vista
    Windows 7
    Windows 8
    Windows Server 2003 SP1 oder höher
    Windows Server 2008
    Windows Server 2008 R2
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2

    Standardmäßig erforderlicher Arbeitsspeicher
    1024 MB

    Unterstützte Webbrowser
    Microsoft Internet Explorer 7, 8, 9, 10 und 11
    Mozilla Firefox 3 und höher
    Apple Safari 4 (nur Mac; Windows wird nicht unterstützt.)

DokumenteDokumente
Laden Sie sich unsere druckfähigen Materialien herunter und erfahren Sie, wie Sie mit diesem Produkt Ihre IT-Herausforderungen vereinfachen können.
  
VeranstaltungenVeranstaltungen
Nehmen Sie an Webcasts und persönlichen Aktivitäten in Ihrer Nähe teil, um die Technologie hinter diesem Produkt genau zu verstehen.
  
CommunityCommunity (auf Englisch)
Werden Sie Teil einer Community bestehend aus Fachkollegen und Dell Experten. Auf diese Weise erhalten Sie Zugang zu Tools und erfahren alles über Best Practices, sodass Sie optimalen Nutzen aus Ihrem Produkt ziehen können.
Dell Software | Kontakt

Sprechen Sie mit einem Dell Experten.

Sichern Sie sich Unterstützung bei Ihren geschäftlichen Anforderungen.

Weitere Informationen

 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
(Schließen)
 
 
P61-CS03