|

Desktop Authority Management Suite

Open
Modernisieren Sie Ihr Büro mit tollen Angeboten für unsere beliebtesten Business-Systeme. Zu den Angeboten

Zentrale, sichere und konsistente Desktop-Verwaltungssoftware für Windows Umgebungen.

Mit dieser Suite können Sie für jeden Benutzer auf einfache Weise eine sichere, konsistente Umgebung erstellen und dafür sorgen, dass Anwendungen nur mit den erforderlichen Berechtigungen und Zugriffsrechten ausgeführt werden.


 

 

 
Zentrale, sichere und konsistente Desktop-Verwaltungssoftware für Windows Umgebungen
  • Einfache Benutzerkonfigurationen
  • Anpassen benutzerbasierter Konfigurationen ohne Anmeldeskripte
  • Perfekte Ausgewogenheit von Sicherheit und Benutzerproduktivität
  • Sorgen Sie dafür, dass mobile Mitarbeiter in einem sicheren Netzwerk effizient arbeiten können.
Desktop Authority Management Suite besteht aus zwei Lösungen: Desktop Authority Standard und Privilege Manager. Zusammen ermöglichen diese Desktop-Verwaltungssoftwarelösungen Administratoren die proaktive Bereitstellung und Verwaltung der Windows Benutzerumgebung. Mit dieser Suite können Sie für jeden Benutzer auf einfache Weise eine sichere, konsistente Umgebung erstellen, in der Anwendungen nur mit den erforderlichen Berechtigungen und Zugriffsrechten ausgeführt werden.
Einfache Benutzerkonfigurationen
Sie können ganz einfach festlegen, welche der Dutzenden, Hunderten oder Tausenden von Benutzern innerhalb einer Organisation eine bestimmte Konfigurationseinstellung erhalten soll. Mit Desktop Authority und Privilege Manager können Sie sicherstellen, dass die richtigen Konfigurationen und Administratorrechte stets den richtigen Benutzern zugewiesen werden, unabhängig von deren Standort oder Anmeldemethode.

Anpassen benutzerbasierter Konfigurationen ohne Anmeldeskripte

Kombinieren Sie herkömmliche Desktop-Verwaltungssoftware mit Benutzerumgebungsverwaltung für eine einfache aber zuverlässige Methode zur Automatisierung von Benutzerkonfigurationen. Konfigurieren Sie jede Benutzerumgebung auf einfache Weise als eine einzigartige Kombination aus Betriebssystem, Anwendungen, Druckern und anderen Geräten sowie den entsprechenden Treibern, Registrierungsbearbeitungen, Proxy-Einstellungen oder anderen Konfigurationsänderungen.

Perfekte Ausgewogenheit von Sicherheit und Benutzerproduktivität
Legen Sie gezielt Konfigurationen und Berechtigungen fest, um ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sicherheit und Produktivität sicherzustellen. Sie können verhindern, dass vertrauliche Daten das Unternehmen verlassen und durch Endbenutzer Sicherheitslücken entstehen, ohne dass Funktionen eingeschränkt werden oder die Produktivität der Benutzer bei ihren täglichen Aufgaben beeinträchtigt wird.

Effiziente Mitarbeiterproduktivität bei gleichzeitiger Netzwerksicherheit
Unterstützen Sie Benutzer ortsunabhängig. Sie können Probleme vom Bildschirm aus mit mehr als 30 verschiedenen Verwaltungsaufgaben remote verwalten, ohne dass Benutzer beeinträchtigt werden, oder per Remote-Steuerung ein Problem auf einem Desktop lösen.

Gezielte, auf Kriterien basierende Konfigurationseinstellungen
Definieren Sie auf einfache Weise Konfigurationen basierend auf der Benutzer- oder Organisationsidentität, dem Gerätetyp oder Betriebssystem, der virtuellen oder physischen Umgebung, dem Verbindungstyp usw. Desktop Authority bietet über 40 vordefinierte Kriterien zur automatischen Bereitstellung individueller Desktop-Konfigurationen. Diese Kriterien beziehen sich auf den Benutzer, den Computer, den Desktop-Typ (physisch, Terminal oder virtuell) und die Bereitstellungszeit.

Einfache Benutzerverwaltung
Automatisieren Sie Updates von Zielgruppenkriterien. Desktop Authority wertet die Zielgruppenkriterien bei der Anwendung des Profils aus und ändert die Zielgruppe automatisch, wenn ein Benutzer an einen anderen Standort wechselt, sich an einem anderen Computern anmeldet oder auf Terminalserver zugreift. Wenn ein Benutzer etwas ändert, wendet Desktop Authority die gewünschte Einstellung bei der nächsten Profilaktualisierung erneut an.

Konfiguration von Gruppen und Elementen
Sie können über 30 einzigartige Elemente schnell und einfach konfigurieren und für den entsprechenden Teil des Unternehmens bereitstellen. Kombinieren Sie Konfigurationselemente in Profilen, die für Standorte und Benutzergruppen stehen (auch eine Konfiguration für die Notfall-Wiederherstellung), damit die aktuellen geschäftlichen Anforderungen Ihrer Benutzer noch einfacher erfüllt werden können.

Gezielte Administratorrechte
Vermeiden Sie die Erstellung und Wartung vieler überlappender Sicherheitsgruppen und erstellen Sie gezielt Regeln für die gewünschte Zielgruppe. Privilege Manager verwendet einen Teil der Validation Logic Kriterien, um erweiterte Administratorrechte für Benutzer und Anwendungen festzulegen, die diesen Zugriff benötigen, um produktiv arbeiten zu können.

Beibehalten von Zugriffsrechten unabhängig vom Standort
Sorgen Sie dafür, dass Ihre mobilen Mitarbeiter in einem sicheren Netzwerk arbeiten können. Die erweiterten Funktionen zur Zielgruppenadressierung von Validation Logic stellen sicher, dass die richtigen erweiterten Einstellungen immer angewendet werden, wenn ein Benutzer die Niederlassung wechselt.

Eliminierung von Anmeldeskripts
Wählen Sie über eine einfache Webschnittstelle Desktop-Konfigurationen (anstelle von Code) aus und sparen Sie so Zeit, da das Schreiben, Testen und Ausführen individueller Anmeldeskripte bei jeder Anmeldung entfällt. Ausgewählt werden können Laufwerkszuordnungen, Registrierungseinstellungen, Office und Outlook Einstellungen, Drucker, Meldungen, PC-Energieverwaltung usw.

Reduzierte, vereinfachte Verwaltung von Gruppenrichtlinien
Führen Sie die gezielte Bereitstellung von 2.400 und mehr verfügbaren Gruppenrichtlinien durch. Desktop Authority analysiert ADM/ADMX-Vorlagen und ermöglicht die Bereitstellung von Windows Konfigurationseinstellungen mit mehr als 40 Validation Logic Kriterien.

Verhaltenssteuerung von Internetbrowsern
Mit dem Internetbrowser-Verwaltungsobjekt von Desktop Authority haben Sie die Kontrolle über nahezu jeden Aspekt von Internet Explorer und Mozilla Firefox. Da immer mehr Anwendungen über einen Internetbrowser bereitgestellt werden, ist die konsistente Verwaltung von Browserkonfigurationen eine sehr wichtige Aufgaben.

Konfiguration in verschiedenen Umgebungen

Profitieren Sie von präziser Konfigurationskontrolle in jeder Bereitstellungsinfrastruktur, ob physisch, virtuell oder veröffentlicht – alles von einer einzigen Lösung aus. Physische Desktop-PCs sind nicht mehr die einzigen Geräte, mit denen Benutzer arbeiten. Im Rahmen der heutigen Geschäftsdatenverarbeitung ist es wichtig, Benutzerinteraktionen auf verschiedenen virtuellen Desktops zu optimieren.

Sichere Installation vertrauenswürdiger Firewall-Anwendungen

Mit Privilege Manager haben Benutzer die Möglichkeit, selbst die neueste Version von Adobe Reader zu installieren oder die neueste Java Aktualisierung anzuwenden. Gleichzeitig wird die Installation von Viren und unerwünschten Anwendungen verhindert und so die Endpunktsicherheit sichergestellt. Zudem können Benutzer erweiterte Berechtigungen beantragen. Dazu müssen sie dem Administrator eine Anfrage schicken, der diese ablehnen oder genehmigen kann und den Benutzer über den Anfragestatus informiert.

Endpunktsperrung

Mit der Desktop Authority Komponente USB and Port Security können Sie sowohl die Nutzung von Geräten (wie Flash-Laufwerken, Druckern, Kameras und mobilen Geräten) als auch von Anschlüssen (z. B. serieller, Infrarot-, USB-Anschluss usw.) abhängig von der individuellen Authentifizierungs- und Zugriffsstufe der einzelnen Benutzer steuern. Entscheiden Sie, welche Zugriffsstufe Sie bereitstellen möchten, indem Sie den Lese-, Schreib- oder den vollständigen Zugriff gewähren oder diesen komplett verweigern. Bei der Sicherheit von Benutzerumgebungen geht es nicht nur um die Software und die für einen Benutzer konfigurierten Berechtigungen. Es muss auch die Sicherheit der Geräte gewährleistet sein, die jeder Benutzer dieser Konfiguration hinzufügt.

Schnelle Erkennung von Anwendungen mit Administratorrechten

Ermitteln Sie mit Privilege Manager, für welche der verwendeten Anwendungen Administratorrechte erforderlich sind. Anschließend können Sie problemlos Regeln zur Privilegienerweiterung erstellen, damit Benutzer Anwendungen ohne Unterbrechungen verwenden können.

Zentrale Bereitstellung von Remote-Verwaltung

Sorgen Sie für Sicherheit, Datenschutz und Produktivität. Alle Remote-Desktop-Verwaltungsfunktionen werden im Rahmen der Desktop-Konfiguration mit mehreren Einstellungen für Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bereitgestellt.

Verwaltung von Remote-Desktop-PCs

Ermöglichen Sie Windows Remote-Support-Experten, die einen standardmäßigen Java-fähigen Browser über eine 128-Bit-SSL-Sitzung verwenden, Probleme über den Bildschirm zu beheben, ohne mit dem Benutzer interagieren zu müssen. Sie sparen Zeit, vermeiden Frustration und sorgen gleichzeitig für eine gleichbleibend hohe Produktivität der Benutzer.

Remote-Steuerung von Desktop-PCs

Ermöglichen Sie die Verwendung derselben browserbasierten Support-Sitzung zur IT-Remote-Steuerung oder zur Remote-Anzeige des Desktop-PCs, bei dem ein Eingriff erforderlich ist, wenn die Interaktion mit dem Benutzer zur Lösung von Problemen durch den Support-Mitarbeiter erforderlich ist. Während der Sitzung können Sie mit Benutzern über Instant Messaging kommunizieren und bei Bedarf den Bildschirm zur Eingabe von Anmeldedaten ausblenden.

Benutzer-, Geräte- und Verwaltungskontrolle

Sie können ganz einfach prüfen, ob Berechtigungsrichtlinien geändert werden müssen, um Compliance-Anforderungen erfüllen zu können. Dazu sammeln Sie alle Informationen zur Berechtigungsnutzung in einer zentralen Datenbank und führen eine Analyse auf Domänenebene aus. Desktop Authority stellt sofort einsatzbereite, benutzerdefinierte Berichte zu Benutzeraktivitäten bereit, wobei Informationen zu jedem verwalteten Benutzer und Computer erfasst werden. Die USB and Port Security Komponente stellt Berichte mit Zugriffsdaten und Details zu übertragenen Daten bereit.
  • Desktop Authority Standard

    Serveranforderungen


    Betriebssysteme
    Windows Server 2008 Standard/Enterprise (32/64 Bit)
    Windows Server 2008 R2 Standard/Enterprise
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2 Standard/Enterprise

    Domänencontroller
    Windows Server 2008 Domäne
    Windows Server 2008 R2 Domäne
    Windows Server 2012 Domäne
    Windows Server 2012 R2 Domäne

    Datenbankserver
    Microsoft SQL Server Version 2008 oder höher

    Installiert bei Bedarf
    Microsoft .NET Framework Version 3.5 SP1
    Microsoft.NET Framework, Hotfix KB981119
    Microsoft Visual C++ 2005 Redistributable Package
    Microsoft SQL Server 2005 Backward Compatibility
    Microsoft SQL Server 2008 R2 Express (installiert, wenn keine bestehende SQL Server Instanz ausgewählt ist)
    Microsoft Internetinformationsdienste (IIS) 7 oder höher

    Client-Anforderungen


    Unterstützte Browser
    Internet Explorer 11
    Firefox 3.6 oder höher
    Chrome 44 oder niedriger (aufgrund von Java-Unterstützung erforderlich)

    Bildschirmauflösung
    1.024 × 768

    Softwareanwendung
    Microsoft Windows Installer 3.1
    Microsoft .NET 2.0 SP1

     

    Benutzerberechtigungen


    Benutzerberechtigung

    Ein Administratorkonto mit Lese-/Schreibzugriff auf alle NETLOGON Freigaben, das auf allen betreffenden Workstations Mitglied der lokalen Administratorgruppe ist
    Ein Domänenbenutzerkonto

    Privilege Manager

    Konsolenanforderungen


    Systemanforderungen
    .NET Framework 3.5 Service Pack 1 oder höher
    Microsoft Gruppenrichtlinien-Verwaltungskonsole (erforderlich für die Ausführung von Privilege Manager)

    Betriebssysteme
    Windows Vista
    Windows Server 2008
    Windows Server 2008 R2
    Windows 7
    Windows 8
    Windows 10
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2

    Reporting
    Microsoft SQL Server Express 2008 oder höher
    Microsoft SQL Server 2008 oder höher

    Netzwerk
    Privilege Manager sollte als Teil der Active Directory Infrastruktur bereitgestellt werden.

    Benutzerberechtigungen
    Lokale Administratorrechte zum Starten der Privilege Manager Konsole
    Schreibberechtigungen für die zu konfigurierenden Gruppenrichtlinienobjekte

     

    Client-Anforderungen
     

    Betriebssysteme
    Windows Vista
    Windows Server 2008
    Windows Server 2008 R2
    Windows 7
    Windows 8
    Windows 10
    Windows Server 2012
    Windows Server 2012 R2

    Detaillierte Anforderungen

     

    Laden Sie die kostenlose Testversion herunter, um eine vollständige Liste der Systemanforderungen einzusehen.

DokumenteDokumente
Laden Sie sich unsere druckfähigen Materialien herunter und erfahren Sie, wie Sie mit diesem Produkt Ihre IT-Herausforderungen vereinfachen können.
  
VeranstaltungenVeranstaltungen
Nehmen Sie an Webcasts und persönlichen Aktivitäten in Ihrer Nähe teil, um die Technologie hinter diesem Produkt genau zu verstehen.
  
CommunityCommunity (auf Englisch)
Werden Sie Teil einer Community bestehend aus Fachkollegen und Dell Experten. Auf diese Weise erhalten Sie Zugang zu Tools und erfahren alles über Best Practices, sodass Sie optimalen Nutzen aus Ihrem Produkt ziehen können.
Dell Software | Kontakt

Sprechen Sie mit einem Dell Experten.

Sichern Sie sich Unterstützung bei Ihren geschäftlichen Anforderungen.

Weitere Informationen

 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
(Schließen)
 
 
P20-CS03