|

Dell Active System 1000

intel® core™
Entdecken Sie unsere besten Business Notebook Angebote. Jetzt kaufen ›

Vorkonfiguriert und sofort einsatzbereit

Dieses Produkt ist momentan nicht verfügbar. Nachfolgend finden Sie unsere Empfehlung für ein vergleichbares System.

Stellen Sie jetzt schnell und unkompliziert eine private Cloud der Enterprise-Klasse bereit – mit einer leistungsstarken, vorab integrierten Dell Lösung für konvergente Infrastrukturen.

 
 

Empfohlenes Produkt

Zuverlässige Plattform für geschäftskritische Anwendungen
Dell Active System 1000 stellt eine Anwendungsplattform bereit, die branchenweit Maßstäbe in puncto Skalierbarkeit, Stabilität und Leistung setzt.
Active System 1000 – schnelle Virtualisierung für Clouds der Enterprise-Klasse
  • Speziell konzipiert für die Bereitstellung privater Cloud-Plattformen, mit integrierten Redundanzen für höchste Zuverlässigkeit und Stabilität
  • Vollständig vorkonfiguriert auf Basis unseres Fachwissens und unserer langjährigen Erfahrung bei der Bereitstellung virtualisierter Lösungen
  • Verfügbar in Konfigurationen mit bis zu 32 Blade-Servern für maßgeschneiderte Kapazität und bedarfsbasierte Skalierung
  • Einfache Verwaltung über die im Lieferumfang enthaltene Active System Manager Software von Dell
  • Geeignet für die Bereitstellung einer Microsoft Private Cloud, dank Validierung für Microsoft® Private Cloud Fast Track
  • Abgedeckt durch Dell ProSupport* mit herausragenden Services und zentralem Ansprechpartner
  • Höhere Servicequalität durch Minimierung von Konfigurationsfehlern und Optimierung von Rechenlast- und Infrastrukturänderungen, für eine schnelle Anpassung an geplante und ungeplante Ereignisse
    Auf Wunsch unterstützen Sie kompetente Mitarbeiter der Dell IT Consulting Services bei:
  • Rechenlastbewertung und Identifizierung von Leistungsproblemen für eine optimale Nutzung von Active System
  • Konzeption einer soliden Zukunftsstrategie
  • Anwendungsmodernisierung und -migration
  • Konzeption von effizienten Prozessen für Datensicherung, Notfall-Wiederherstellung und Sicherheit
Active System 1000 – schnelle Virtualisierung für Clouds der Enterprise-Klasse
Schnellere Amortisation
Mit unserer Lösung hosten Sie geschäftskritische Anwendungen zuverlässig und implementieren private Cloud-Umgebungen jetzt innerhalb nur weniger Tage.
  • Bereitstellung einer vollständig vorkonfigurierten und vorab getesteten Lösung für eine schnelle, unkomplizierte Inbetriebnahme Ihres Rechenzentrums
  • Optimale Abstimmung auf Ihre Anforderungen und die Kompetenzprofile Ihrer Mitarbeiter, wahlweise mit Microsoft® Hyper-V® oder VMware® vSphere® Plattform
  • Automatische Erkennung, Bestandserfassung und Integration der Infrastruktur sowie intelligente Bereitstellung von Rechenlasten für schnelle, optimal auf Ihre Anforderungen abgestimmte Leistung
Reaktionsfähigere IT dank privater Cloud-Dienste
Active System 1000 gewährleistet nicht nur schnellen Zugriff auf IT-Ressourcen, sondern stellt gleichzeitig die Einhaltung sämtlicher Richtlinien und Governance-Vorgaben sicher.
  • Private Cloud-Umgebungen für erweiterte Funktionen wie Infrastructure-as-a-Service (IaaS), die autorisierten Benutzern schnellen Zugriff auf IT-Ressourcen garantieren
  • Dynamische Anpassung der Infrastrukturkonfiguration plus Kapazitätserweiterung online für minimale Arbeitsunterbrechungen und durchgängigen Datenzugriff
  • Bereitstellung von Clouds der Enterprise-Klasse mithilfe der Microsoft System Center 2012 Plattform für Cloud-Verwaltung
Active System 1000 – schnelle Virtualisierung für Clouds der Enterprise-Klasse
Vorkonfiguriert mit Microsoft oder VMware Virtualisierungslösungen
Dell Active System 1000 ist wahlweise mit den Virtualisierungsplattformen VMware vSphere oder Microsoft Hyper-V lieferbar und gibt Ihnen eine komplette Virtualisierungsinfrastruktur inklusive Anwendungshosting an die Hand.

Die Active System 1000 Konfiguration mit Microsoft Hyper-V bietet:
  • Microsoft® Windows Server® 2012 Datacenter Edition mit Hyper-V
  • Dell Management Software, einschließlich Active System Manager
  • Dell PowerEdge Blade-Server, Dell Netzwerklösungen und Dell Compellent SAN-Speichersysteme
Die Active System 1000 Konfiguration mit VMware vSphere bietet:
  • VMware ESXi und VMware vCenter™ (Testlizenzen)
  • Dell Management Software, einschließlich Active System Manager
  • Dell PowerEdge Blade-Server, Dell Netzwerklösungen und Dell Compellent SAN-Speichersysteme
Active System – Vorteil Vorabintegration
Active System lässt sich schneller, unkomplizierter, kostengünstiger und mit geringerem Risiko in Betrieb nehmen als benutzerdefinierte Lösungen. Mit uns steigern Sie die Rechenzentrumseffizienz deutlich, dank zentralisierter Rechenlastautomatisierung und Infrastrukturverwaltung.

Ganz gleich, ob Sie ein neues Rechenzentrum konzipieren oder Ihre vorhandene Umgebung ergänzen möchten – mit Active System 1000 können Sie alle Vorteile der Dell Active System Lösung für Ihr Unternehmen nutzen.
  • Implementierung einer umfassend skalierbaren und hoch zuverlässigen Infrastruktur, speziell konfiguriert für private Cloud-Umgebungen
  • Schnelle Bereitstellung geschäftskritischer Anwendungen für maximale Produktivität und Agilität
  • Automatische Bereitstellung von Rechenlasten und effiziente Verwaltung der Infrastruktur mit Active System Manager
  • Zuverlässige, innovative Lösungen aus einer Hand, mit Design, Bereitstellung und Support durch Dell
Dell ProSupport Dell ProSupport
Entscheiden Sie sich für ProSupport, den Premium-Support von Dell, und sichern Sie sich rund um die Uhr* telefonischen Zugang zu speziell ausgebildeten Technikern in Ihrer Region. Ganz gleich, ob Sie nur ein Büro oder Hunderte Niederlassungen auf der ganzen Welt haben – mit unserem flexiblen Serviceportfolio sind Ihre Investitionen optimal abgesichert. 
Kooperativer SupportKooperativer Support
Wenn Sie sich für den optionalen kooperativen Support entscheiden, helfen wir Ihnen auch bei Problemen mit der Hardware oder Software anderer Hersteller. Dank unserer Zusammenarbeit mit mehr als 75 führenden Drittanbietern können wir als zentraler Ansprechpartner für die Fehlerbehebung fungieren.
Übersicht Rechenlasten
Dell führt kontinuierlich Vorabtests für spezifische Rechenlasten durch und validiert diese für das Active System Portfolio. Aktuell ist Active System 1000 für folgende Rechenlasten validiert:
  • Active System 1000 für Microsoft® Private Cloud
  • Active System 1000 für Citrix® XenDesktop®
  • Active System 1000 für VMware® View™
Übersicht Software
  • Hypervisor (Optionen)
    • VMware® vSphere® 5.x
    • Microsoft® Windows Server® Hyper-V® 2012
  • Verwaltung
    • Dell Active System Manager
    • VMware vCenter™ Server (VMware Edition)
    • Dell Management Plug-in für VMware vCenter (VMware Edition) – optional
    • Dell iDRAC 7 Enterprise
    • VMware vCloud® Connector (VMware Edition) – optional
    • Microsoft® System Center Virtual Machine Manager (Microsoft Edition)
    • Dell Compellent Enterprise Manager
    • Dell Compellent Plug-in für VMware vCenter (VMware Edition) – optional
    • OpenManage Essentials mit Repository Manager
Zusammenfassung Verwaltung
Active System Manager ist eine intuitive, automatisierte und vorlagenbasierte Lösung für die Bereitstellung, Koordination und Verwaltung physischer und virtueller konvergenter Infrastrukturen. Mit ihr sorgen Sie während des gesamten Lebenszyklus Ihrer Infrastruktur und Ihrer Rechenlast für eine optimierte Verwaltung – von der Erkennung und Bestandserfassung über die Bereitstellung und laufende Wartung bis hin zur Außerbetriebnahme von Infrastruktur- und Rechenlastressourcen.

Die Vorteile von Active System Manager für Ihre Organisation:
  • Schnelle Erkennung, Konfiguration und Bereitstellung von physischen und virtualisierten konvergenten Infrastrukturen
  • Schnelle und einfache Bereitstellung von Anwendungsrechenlasten mithilfe vorkonfigurierter und anpassbarer Vorlagen
  • Effiziente Zuweisung, Optimierung und Verwaltung der Auslastung konvergenter Infrastrukturen durch Zusammenlegung und zentrale Steuerung von Server-, Massenspeicher- und Netzwerkressourcen
  • Reduzierung des Zeit- und Kostenaufwands für Rechenlast- und Infrastrukturverwaltung dank automatisierter Workflow-Koordinierung und optimierter, vorlagenbasierter Bereitstellung
  • Konsistent hohe Servicequalität auch bei Rechenzentrumserweiterung, dank Ressourcenplanung und hochgradig zuverlässiger, automatisierter Bereitstellung
  • Wiederholbare, skalierbare und flexible Bereitstellung und Verwaltung von physischen sowie virtuellen Elementen, wenn neue Infrastrukturen und Rechenlasten hinzugefügt werden
Zusätzliche Tools, einschließlich Dell OpenManage Essentials, EqualLogic SAN HeadQuarters und iDRAC 7, sind für ein detaillierteres Elementmanagement enthalten. Für Kunden, die alternative Verwaltungsfunktionen benötigen, stehen verschiedene optionale Tools zur Verfügung, beispielsweise das Dell Management Plug-in für VMware vCenter und das Dell EqualLogic Host Integration Tools für VMware Plug-in für vCenter.

Zusammenfassung Server
Der PowerEdge M620 Blade-Server mit halber Höhe bietet beispiellose Arbeitsspeicherdichte, hervorragende Leistung sowie Funktionen der Enterprise-Klasse und ist somit die ideale Plattform für die Active System 1000 Lösung. Er überzeugt zudem durch die perfekte Kombination aus Dichte, Leistung, Effizienz und Skalierbarkeit, sodass anspruchsvolle Rechenlasten, wie E-Mails, Datenbanken und virtuelle Umgebungen, mühelos bewältigt werden können.
  • Die Einstiegskonfiguration der Active System 1000 Lösung umfasst acht virtuelle VMware ESXi Server mit insgesamt 128 Prozessorkernen (Intel® Xeon® E5-2600 Prozessoren) und 1 TB* Arbeitsspeicher. Für höhere Anforderungen kann die Lösung auf 32 virtuelle Server mit 512 Kernen und 4 TB* Arbeitsspeicher skaliert werden.
  • Um Ethernet- bzw. Massenspeicherkonnektivität bereitzustellen, nutzt die Active System 1000 Lösung Broadcom® 57810-k KR-Blade-Netzwerktochterkarten mit 10 Gbit/s und zwei Ports sowie QLogic® QME2572 Fibre Channel-E/A-Zusatzkarten mit 8 Gbit/s.
  • Dank iDRAC 7 Enterprise Edition (Integrated Dell Remote Access Controller) profitieren Benutzer mit der Active System Lösung auch von Out-of-Band-Servermanagement.
Der PowerEdge M620 Blade-Server wird in einem PowerEdge M1000e Blade-Gehäuse installiert. Dieses zeichnet sich durch herausragende Leistung, problemlose Skalierbarkeit, hohe Dichte und optimale Energieeffizienz aus. Außerdem vereint es die neusten Technologien in Sachen Verwaltung, Stromversorgung, Kühlung und E/A-Leistung in einem modularen und benutzerfreundlichen Design. Das PowerEdge M1000e Gehäuse wurde von Grund auf für die Unterstützung aktueller und zukünftiger Servergenerationen konzipiert. Dadurch können Sie sich auf die Kompatibilität Ihrer Massenspeicher-, Netzwerk- und Verwaltungstechnologien verlassen und verfügen über genügend Spielraum für die effiziente Skalierung Ihrer Infrastruktur.

Hinweis: Die Lösung enthält ebenfalls zwei virtualisierte Dell PowerEdge R620 Rack-Server, die als Hosts für die Verwaltungstools dienen.

Weitere Informationen zum PowerEdge M620 Blade-Server finden Sie hier.
Weitere Informationen zu Dell PowerEdge R620 Servern finden Sie hier.
Weitere Informationen zum PowerEdge M1000e Blade-Gehäuse finden Sie hier.

Übersicht Massenspeicher
Der Dell Compellent SC8000 Storage Center Controller und das zugehörige Gehäuse bilden ein All-in-One-Storage-Array, mit dem Unternehmen Daten auf einer detaillierten Ebene mithilfe integrierter Intelligenz und Automatisierung aktiv verwalten können. Mit dieser äußerst effizienten und leicht zu verwaltenden Massenspeicherlösung profitieren Sie von vielen Vorteilen: Die Lösung optimiert die Laufwerksauslastung, verschiebt Daten dynamisch zwischen Speicherstufen und RAID-Leveln und schützt sie dauerhaft vor Aus- und Notfällen, lässt sich bei Bedarf erweitern und passt sich rasch an wechselnde Geschäftsanforderungen an. Das SC8000 System bietet im Vergleich zu Arrays der Vorgängergenerationen mehr Kapazität, ein 64-Bit-Betriebssystem, gesteigerte Arbeitsspeicherleistung und -kapazität sowie höhere Verarbeitungs- und PCI-Bus-Leistung, sodass Benutzer von mehr Massenspeicherflexibilität, -stabilität und -leistung profitieren.

Active System 1000 bietet zudem zwei Massenspeicher-Controller, die für maximale Verfügbarkeit sorgen und mit einem Intel® Six-Core-Prozessor mit Sandy Bridge Architektur und sechs PCIe-Erweiterungssteckplätzen ausgestattet sind. Zusätzlich verfügen sie über 4 GB1 akkulosen Cache mit Multithread-Read-Ahead-Schreibtechnologie für kontinuierliche Datensicherung.

Die Einstiegskonfiguration der Active System 1000 Lösung umfasst:
  • Zwei SC220 2,5-Zoll-Festplattengehäuse mit insgesamt 36 SAS (Serial Attached SCSI)-Festplatten mit 300 GB*und 15.000 1/min
  • Ein SC200 3,5-Zoll-Gehäuse mit sieben Festplatten mit 3 TB* und 7.200 1/min
  • Gesamte reine Speicherkapazität: 31,8 TB*
Für größere Lösungskonfigurationen kann der Active System 1000 Massenspeicher folgendermaßen erweitert werden:
  • Sechs SC220 2,5-Zoll-Festplattengehäuse mit insgesamt 144 SAS-Festplatten mit 300 GB*und 15.000 1/min
  • Zwei SC200 3,5-Zoll-Gehäuse mit insgesamt 24 Festplatten mit 3 TB* und 7.200 1/min
  • Gesamte reine Speicherkapazität: 115,2 TB*

Der Dell Compellent SC8000 unterstützt die RAID-Level 0, 5, 6 und 10 Dual Mirror. Die RAID-Level können auf jedem einzelnen Storage Center System individuell kombiniert werden. Außerdem können auf derselben Speicherebene innerhalb eines Arrays mehrere RAID-Level parallel eingerichtet werden. Alle Massenspeicherressourcen werden im Array unabhängig von den vorhandenen RAID-Gruppen virtualisiert und in Pools zusammengefasst.

Ein Brocade 6510 SAN-Switch dient als Grundlage für das Massenspeichernetzwerk.

Übersicht Netzwerktechnologie
Der Dell S4810 10/40GbE-Top-of-Rack-Netzwerk-Switch sorgt für Ethernet-Konnektivität in Ihrer Active System 1000 Installation. Dank der nicht blockierenden Cut-Through-Switching-Architektur bietet er extrem niedrige Latenzen sowie Layer 2- und Layer 3-Weiterleitung mit Leitungsgeschwindigkeit bei maximaler Übertragungsrate, sodass der Netzwerkdatendurchsatz für hochleistungsfähige Rechenzentrumsumgebungen maximal gesteigert werden kann. Das platzsparende, kompakte Design bietet 48 Dual-Speed-1/10GbE-Anschlüsse (SFP+) und vier 40GbE-QSFP+-Uplinks.

Außerdem besticht der S4810 durch mehrere Architekturmerkmale, mit denen die Flexibilität, Effizienz und Verfügbarkeit von Rechenzentrumsnetzwerken maßgeblich gesteigert werden können. Hierzu zählen der Luftstrom von der E/A-Leiste zum Netzteil oder vom Netzteil zur E/A-Leiste für Warm-/Kaltgangumgebungen sowie redundante, Hot-Swap-fähige Netzteile und Lüfter.
  • Active System 1000 wird standardmäßig mit zwei Dell S4810 10/40GbE-Netzwerk-Switches mit 1,28 Tbit/s (Vollduplex) und einer nicht blockierenden Cut-Through-Switching-Fabric für Leitungsgeschwindigkeit mit maximaler Datenübertragungsrate sowie einer Latenzzeit von nur 800 ns bei voller Auslastung ausgeliefert.
  • Das Open Automation Framework ermöglicht VM-Erkennung und stellt automatisierte Konfigurations- und Bereitstellungsfunktionen zur Vereinfachung der Verwaltung virtueller Netzwerkumgebungen bereit.
  • Die modulare Dell Force10 Betriebssystemsoftware (FTOS) bietet inhärente Stabilität sowie erweiterte Überwachungs- und Wartungsfunktionen.
  • Über zwei Dell PowerEdge M I/O Aggregator E/A-Module können Sie das Gehäuse mit einem Top-of-Rack-Switch verbinden.
  • Zwei Brocade 6510 Fibre Channel-Switches mit 8 Gbit/s sorgen für eine schnelle Anbindung der Massenspeicherressourcen.
Hinweis: Für die Anbindung an die Serverressourcen kommt ein Dell S55 Netzwerk-Switch zum Einsatz.

Weitere Informationen zum Dell S4810 Netzwerk-Switch finden Sie hier.
Weitere Informationen zum Dell S55 Netzwerk-Switch finden Sie hier.
Weitere Informationen zum Dell PowerEdge I/O Aggregator finden Sie hier.

Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration
  • SQL Datenbank: erforderlich für vCenter und Dell Compellent Enterprise Manager
  • Domain Name System (DNS) für das Verwaltungsnetzwerk
  • Network Time Protocol (NTP) für das Verwaltungsnetzwerk
  • Netzwerk-Routing
  • Simple Mail Transfer Protocol (SMTP): wird unter Umständen von OpenManage Essentials und vCenter benötigt
  • Syslog: empfohlen für vSphere sowie LAN- und SAN-Switch-Protokolle
Support-Services

Dell ProSupport ist im Lieferumfang jeder Active System 1000 Lösung enthalten.
Mit Dell ProSupport* ist Vor-Ort-Service am nächsten Arbeitstag nach Ferndiagnose* für jedes Blade-Gehäuse und jeden Blade-Server und -Switch innerhalb der Laufzeit Ihrer Limited Hardware Warranty* sichergestellt.

Optionaler Remote Advisory Service
  • Beratungs-, Konfigurations- und Verwaltungssupport durch Dell Experten per Telefon oder Internet
Installations-, Konfigurations- und Bereitstellungsservices sind bei jeder Active System 1000 Lösung inklusive:
  • Installation einzelner Komponenten (Server, Massenspeicher, Netzwerkkomponenten, Netzteile) im Rack
  • Verkabelung aller Komponenten gemäß den entsprechenden Spezifikationen
  • Installation und/oder Konfiguration von VMware® ESX, VMware vCenter™, Dell Active System Manager, des Dell Management Plug-ins für VMware vCenter und des Compellent Plug-ins für vCenter bzw. von Microsoft® Windows Server® Hyper-V® und Microsoft System Center Virtual Machine Manager (SCVMM)
  • Installation und/oder Konfiguration von VMware vCloud® Connector (optional), Dell Compellent Enterprise Manager und OpenManage Essentials mit Repository Manager
  • Installation, Konfiguration und Schulung für Dell Compellent SC8000 SAN-Speichersysteme und Dell Compellent Enterprise Manager
IT-Beratung

Active System 1000 Assistance and Consulting Service
(verfügbar sowohl für die VMware als auch für die Microsoft Version)
  • Entwurfsservice auf Grundlage einer Kategorisierung der Quellrechenlasten
  • Health Check der vorhandenen Virtualisierungsplattform
  • Planung und Durchführung der Rechenlastmigration
  • Bewertung der Eignung für den virtualisierten Betrieb im Rahmen eines Virtualization Operational Readiness Assessments

Workshop für eine effiziente Architektur

  • Persönliche Beratung vor dem Kauf durch einen Dell Vertriebsmitarbeiter
  • Überblick über die Dell Strategie und Analyse Ihrer Anforderungen
Workshop für Cloud-Strategien
  • Persönliche Beratung vor dem Kauf durch einen Dell Vertriebsmitarbeiter
  • Überblick über die Dell Strategie und Analyse Ihrer Anforderungen
Beurteilung der Eignung für die Virtualisierung im Rahmen eines Virtualization Readiness Assessments
  • Vor-Ort-Bestandserfassung der Serverumgebung und Infrastrukturanalyse für die Virtualisierung
P2V (physisch-zu-virtuell) Accelerator Lite
  • Einwöchige Vor-Ort-Schulung zur Reduzierung der Gesamtbetriebskosten der Plattform, Vereinfachung der Serviceverwaltung und Erhöhung der Systemverfügbarkeit
  • Bis zu 15 P2V-Migrationen inklusive
Cloud Roadmap Accelerator (ausschließlich für die VMware Version)
  • Umfassende Prüfung Ihrer bisherigen Schritte für die Cloud-Implementierung
Netzwerkanalyse
  • Erfassung aller Netzwerkkomponenten
  • Identifizierung von veralteten Netzwerkgeräten und -ressourcen
  • Netzwerkinfrastruktur-Scorecards basierend auf branchenüblichen Best Practices, Auslastungsstatistiken und alternativen Konsolidierungsszenarien Analyse der Best Practices-Umsetzung in Ihrer aktuellen Umgebung
  • Empfehlungen auf Basis von Branchentrends im Hinblick auf Rechenzentrums-Netzwerkstandards und die Steigerung der Anwendungsleistung
Kundenschulungen

Thema Virtualisierung
  • Schulung für VMware Softwarekomponenten, sofern verfügbar
  • Schulung für Microsoft Softwarekomponenten, sofern verfügbar
Thema Dell Compellent
  • Schulung für die Administration und erweiterte Verwaltung von Dell Compellent Lösungen
 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
close
 
 
CS01