|

PowerConnect B-8000 Netzwerk-Switch

intel® xeon™
Open
 
Close
Greifen Sie jetzt zu und sichern Sie sich Rabatte auf ausgewählte Desktop-PCs für Ihr Unternehmen. Gültig bis 13. November. Jetzt kaufen

PowerConnect B-8000

Unternehmen, die einen vielseitigen Layer 2 CEE/DCB- und FCoE-Switch mit 24 10-Gbit/s-Anschlüssen für LAN-Verbindungen und 8-Gbit/s-Fibre-Channel-Anschlüssen für SAN-Verbindungen wünschen.

Anrufen zwecks Preisbestimmung
 
Dell PowerConnect B-8000

 

 

Port-Merkmale

  • Fibre-Channel-Anschlüsse

    8 Fibre-Channel-Universalanschlüsse (E, F, M und FL) mit 1, 2, 4 und 8 Gbit/s

    DCB/CEE-Ports

    24 Anschlüsse mit 10-Gbit-Ethernet

    FCoE-Funktionen

    Vollständige T11 FCoE Entity- und FCoE Bridging-Funktionalität
    Die in die Hardware integrierte FCoE-Übersetzungseinheit bietet die folgenden Funktionen:
    Erkennen von Fibre-Channel-Einkapselungen und Umleiten von Login-Frames in FCoE-Fabrics
    Einkapselung von Fibre-Channel-Frames in FCoE-Ethernet-Pakete (FC > FCoE)
    Extrahieren von Fibre-Channel-Frames aus FCoE-Ethernet-Paketen (FCoE > FC)
    Zuweisen von virtuellen Fibre-Channel-Ziel-Fabrics und des FC_ID-Ziels an virtuelle Ethernet-LAN- und MAC-Zieladressen
    FPMAs (Fabric-Provided MAC Addresses) ermöglichen das Erstellen neuer Ethernet-MAC-Adressen mit der vom Fabric zugewiesenen FC_ID

    DCB/CEE-Funktionen

    Data Center Bridging eXchange (DCBX)
    Prioritätsbasierte Flusskontrolle (PFC) – IEEE 802.1Qbb
    Verbesserte Übertragungsauswahl (ETS) – IEEE 802.1Qaz

    Anschlusstypen

    FL_Port, F_Port, M_Port (Mirror Port), E_Port, EX_Port (Fibre Channel Integrated Routing); automatische Erkennung je nach Switch-Typ (U_Port); optionale Steuerung des Anschlusstyps

    Fibre-Channel-Fabric-Services

    Simple Name Server (SNS), Registered State Change Notification (RSCN), NTP, RADIUS, LDAP, Reliable Commit Service (RCS), Dynamic Path Selection (DPS), Enhanced Group Management (EGM) und Online-Tools; zu den optionalen Fabric-Services zählen Fabric Watch, ISL-Trunking und Advanced Performance Monitoring

Leistung

  • Fibre-Channel: 1, 2, 4 und 8 Gbit/s Leitungsgeschwindigkeit, Vollduplex
    DCB/CEE: 10 Gbit/s Leitungsgeschwindigkeit

    Maximale Frame-Größe

    2.112 Byte Fibre-Channel-Payload; 9.048 Byte Ethernet-Frame

Datenverkehrstypen

  • Fabric-Switches unterstützen Unicast, Multicast (255 Gruppen) und Broadcast

Verfügbarkeit

  • Service-Klassen

    Klasse 2, Klasse 3, Klasse F (Interswitch-Frames)

    DCB/CEE-Services

    Spanning Tree Protocol (STP, MSTP, RSTP), VLAN-Tagging (802.1q), MAC Address Learning und Aging; systemeigenes FCoE-Switching; IEEE 802.3ad Link-Aggregation (LACP); Zugriffskontrolllisten auf Grundlage des VLAN, der Quell- und Zieladresse und des Anschlusses; acht Prioritätsstufen für QoS und etwa 4000 VLANs; prioritätsbasierte Flusskontrolle (PFC); Data Center Bridging eXchange Funktionen (DCBX); verbesserte Übertragungsauswahl (ETS)

Porttypen

  • FL_Port, F_Port, M_Port (Mirror Port), E_Port; self-discovery based on switch type (U_Port); optional port type control

Serviceklassen

  • Class 2, Class 3, Class F (inter-switch frames)

Fabric-Services

  • Simple Name Server (SNS), Registered State Change Notification (RSCN), NTP, RADIUS, LDAP, Reliable Commit Service (RCS), Dynamic Path Selection (DPS), Enhanced Group Management (EGM), and Web Tools; optional fabric services include Fabric Watch, ISL Trunking, and Advanced Performance Monitoring

Sonstige Switching-Funktionen

  • ISL-Trunking

    Frame-basiertes ISL-Trunking (optionale Lizenz) ermöglicht das Zusammenfassen von bis zu 8 Anschlüssen zwischen einem Switch-Paar in einem logischen ISL mit Geschwindigkeiten von bis zu 64 Gbit/s (128 Gbit/s Vollduplex) für Lastausgleich und optimale Bandbreitennutzung; Exchange-basierter Lastausgleich über ISLs mit DPS in FOS integriert

    Link-Aggregation (10-Gigabit-Ethernet)

    Link Aggregation Control Protocol (LACP), mit Brocade Erweiterung und 802.3ad-Standard

Verwaltung

  • Lizenzoptionen

    Brocade Fibre-Channel-ISL-Trunking
    Brocade Advanced Performance Monitoring
    Brocade Fabric Watch

    Verwaltung

    Managementsoftware
    SSH v2, HTTP/HTTPS, SNMP v1/v3, Telnet; SNMP (FE MIB, FC Management MIB, RMON und IF-MIB für DCB/CEE); Online-Tools; Data Center Fabric Manager (DCFM) Professional und Enterprise; SMI-S; RADIUS

    Verwaltungszugriff
    Ein 10/100/1000-Megabit-Ethernet, In-Band über Fibre-Channel, ein serieller Anschluss und ein USB-Anschluss

    Diagnose
    POST-Diagnose und integrierte Online-/Offline-Diagnose mit FCping und Pathinfo (FCtraceroute)

Gehäuse

  • USB

    Ein USB-Anschluss für Firmware-Downloads, SupportSave und Uploads/Downloads von Konfigurationsdateien

    Abmessungen und Gewicht

    Gehäuse
    Horizontaler Lüftungsstrom von Nicht-Port zu Port, 1 HE, 48 cm (19"), EIA-kompatible Stromversorgung von der Nicht-Port-Seite

    Größe
    Breite: 43 cm (16,9")
    Höhe: 4 cm (1,7")
    Tiefe: 64 cm (25")

    Systemgewicht
    13,0 kg mit zwei FRUs für die Stromversorgung, ohne Transceiver

Unterstützte Standards

  • Fibre-Channel-Medientyp: Small Form Factor Pluggable (SFP) und SFP+, im laufenden Betrieb anschließbarer LC-Anschluss; Kurzwellenlaser (SWL) und Langwellenlaser (LWL); Entfernung je nach verwendetem Glasfaserkabel und Anschlussgeschwindigkeit; unterstützt SFP+ (2, 4 und 8 Gbit/s) und SFP (1, 2 und 4 Gbit/s) optische Transceiver
    DCB/CEE-Medientyp: Hot-Plug-fähiges, 10-Gigabit-Ethernet mit SFP+ von Brocade mit Unterstützung beliebiger Kombinationen von optischen Transceivern mit kurzer und großer Reichweite (SR und LR); Kupfer-Twinax-Kabel von Brocade mit einer Länge von einem, drei oder fünf Metern

Umgebungsbedingungen

  • Temperatur
    Betriebstemperatur: 0 °C bis 40 °C
    Lagertemperatur: -25 °C bis 70 °C (-13 °F bis 158 °F)

    Luftfeuchtigkeit
    Relative Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 10 % bis 85 % (nicht kondensierend)
    Relative Luftfeuchtigkeit bei Lagerung: 10 % bis 90 % (nicht kondensierend)
     
    Höhe
    Betrieb: Bis zu 3.000 Meter
    Lagerung: Bis zu 12 km

    Erschütterung
    Betrieb: 20 g, 6 ms, Halbsinus
    Lagerung: 33 g, 11 ms, Halbsinus, 3/eg-Achse
     
    Vibration
    Betrieb: 0,5 g (Sinus), 0,4 grms (zufällig), 5 bis 500 Hz
    Lagerung: 2,0 g (Sinus), 1,1 grms (zufällig), 5 bis 500 Hz

    CO2-Emissionen
    335 kg pro Jahr (bei 40 Anschlüssen mit 0,42 kg/kWh)
    1,05 kg pro Gbit/s pro Jahr

    Luftstrom
    Maximal: 42 CFM
    Nominal (65 % Geschwindigkeit): 35 CFM

    Wärmeabgabe
    32 Anschlüsse: 1044 BTU/h

Stromversorgung

  • Maximal: 350 Watt
    Stromverbrauch: 306 Watt

    Eingangsspannung
    85 bis 264 Volt Wechselspannung nominal

    Eingangsfrequenz
    47 bis 63 Hz

    Eingangsstrom
    Maximal 60 A

    Maximaler Eingangsstrom
    29 A bei 12 V Gleichstrom

Auflagen und Bestimmungen

Top-of-Rack Link-Layer (Layer 2) DCB/CEE- und FCoE-Switch mit 24 10-Gbit-Anschlüssen für LAN-Verbindungen und 8-Gbit-Fibre-Channel-Anschlüssen für SAN-Verbindungen

Vielseitiger Layer 2 DCB/CEE- und FCoE-Switch

Der PowerConnect B-8000 Switch unterstützt Windows und Linux Umgebungen und ermöglicht den Zugriff auf LANs und SANs über eine gemeinsame Serververbindung unter Verwendung der neuen Protokolle Data Center Bridging/Converged Enhanced Ethernet (DCB/CEE) und Fibre Channel over Ethernet (FCoE). LAN-Datenverkehr wird über konventionelle 10-Gbit/s-Verbindungen an Ethernet-Switches in der Aggregationsschicht weitergeleitet; Speicherverkehr wird über 8-Gbit/s-Fibre-Channel-Verbindungen an Fibre-Channel-SANs weitergeleitet. Als Bestandteil einer einheitlichen DCB/CEE- und FCoE-Lösung unterstützt der PowerConnect B-8000 Unternehmen bei der Reduzierung von Kapital- und Betriebsausgaben in ihren Rechenzentren.

Einheitliche DCB/CEE- und FCoE-Lösung

Der PowerConnect B-8000 stellt Serververbindungen über Converged Network Adapters (CNAs) her. Durch die Server-E/A-Konsolidierung wird die Anzahl der Server-Adapter reduziert. Dadurch wird wiederum die Anzahl von Switch-Anschlüssen und das Ausmaß an Kabeln reduziert, was zu niedrigeren Infrastrukturkosten und niedrigeren Kosten für Strom und Kühlung führt.

Die Konsolidierung ist allerdings nicht nur auf Hardwarekomponenten beschränkt. Da FCoE die Fibre-Channel-Struktur und -Services erhält, kann es nahtlos in vorhandene Fibre-Channel-Umgebungen integriert werden. Dadurch können Unternehmen DCB/CEE und FCoE in ihren Rechenzentren einführen, ohne dass der Betrieb auf vorhandenen SANs unterbrochen oder der Einsatz von IT-Verwaltungsmethoden beeinträchtigt wird.

Hohe Leistung

Der PowerConnect B-8000 verfügt über die fortschrittliche ASIC-Technologie, mit der einzigartiges Frame-basiertes Trunking von Serververbindungen bei kombinierten Datendurchsatzraten von bis zu 40 Gbit/s geboten wird. Der Switch bietet darüber hinaus das standardbasierte Link Aggregation Control Protocol (LACP) für LAN-Verbindungen sowie Frame-basiertes Trunking von SAN-Verbindungen bei Datendurchsatzraten von bis zu 64 Gbit/s.

Umfassende Layer 2-LAN-Funktionalität

Der PowerConnect B-8000 Switch bietet umfassende, standardbasierte Datenverbindungsschicht (Layer 2)-Funktionen, wie Quality of Service (QoS) sowie Sicherheits- und Layer 2-Protokolle. Die 24 DCB/CEE-Anschlüsse des Switches unterstützen Uplink-Verbindungen zu konventionellen 10-Gbit-Ethernet-Switches der Aggregationsschicht. Layer 2-Funktionen werden dementsprechend auf der Zugriffsebene konfiguriert und verwaltet.

Hohe Verfügbarkeit der Enterprise-Klasse

Der PowerConnect B-8000 stellt aufgrund der Verfügbarkeitsfunktionen der Unternehmensklasse eine zuverlässige Grundlage für die Notfall-Wiederherstellung und den unterbrechungsfreien Betrieb dar. Zu diesen Funktionen zählen Hot-Swap-fähige, redundante und integrierte Stromversorgungs- und Lüftergruppen. Kombiniert mit einer breiten Palette von Diagnose- und Überwachungsfunktionen helfen diese Funktionen bei der Gewährleistung von SAN-Umgebungen mit hoher Verfügbarkeit.

In Verbindung mit den SAN-Erweiterungsprodukten von Brocade ermöglicht der PowerConnect B-8000 das Einrichten von Servern und Massenspeichergeräten an Remote-Standorten. Dadurch erhalten Unternehmen eine zuverlässige Möglichkeit zum Erstellen von Umgebungen mit hoher Verfügbarkeit, in denen auch die anspruchsvollsten Initiativen für einen unterbrechungsfreien Betrieb und für die Notfall-Wiederherstellung unterstützt werden.

Dell EMC bietet vollständige End-to-End-Services.

Die Optimierung des IT-Lebenszyklus ist von essenzieller Bedeutung. Dell EMC bietet Expertenservices* für alle Phasen des Lebenszyklus an, mit denen Sie Zeit und Ressourcen sparen, den Aufwand reduzieren und die IT-Erfahrung verbessern.
ProSupport Enterprise Suite

ProSupport Enterprise Suite

Erlangen Sie mit dem umfassenden Know-how von Dell im Bereich Support und der Fachkompetenz, für die Dell weltweit bekannt ist, die Freiheit, sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können. Wählen Sie das richtige Support-Level je nach Wichtigkeit der einzelnen Systeme mit automatisierten prädiktiven Analysen, Drittanbieterunterstützung und Dienstkontoverwaltung aus.
ProDeploy

ProDeploy

Die ProDeploy Enterprise Suite hilft Ihnen, Ihre Technologie ab dem ersten Tag optimal zu nutzen. Von der grundlegenden Hardwareinstallation über Planung und Konfiguration bis hin zu komplexen Integrationen können Sie sich bei Bereitstellungen auf unsere Dell EMC Experten verlassen. Unser umfassendes Paket an Bereitstellungsservices und professionellen Zertifizierungen hilft Ihnen dabei, Ihre Geschäftsziele zu erreichen – heute und in Zukunft.
Zertifizierungen

Schulungen

Education Services bieten ein umfangreiches Angebot an Schulungs-Services mit vielfältigen Bereitstellungsmethoden zur Auswahl. Dazu gehören Schulungen mit Kursleiter, Online-Schulungen zum Selbststudium und virtuelle Schulungen mit Kursleiter. Mit unseren umfassenden und flexiblen Schulungsprogrammen können Sie einfach dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter sich die erforderlichen Fähigkeiten aneignen können, um neue Technologie effektiv zu verwalten und voll auszunutzen.
Beratung

Beratung

Mit den Beratungsservices erhalten Sie Anleitung durch Experten zu Wachstum, Optimierung und Transformationen Ihrer IT-Umgebung – zu Ihrem individuellen Tempo und Budget. Wir beschäftigen eine Vielzahl zertifizierter Berater und Techniker, die durch Programmverwaltungsteams unterstützt werden, die über umfassendes technisches Fachwissen verfügen. Dank uns können Sie darauf vertrauen, dass Ihr Projekt reibungslos und pünktlich realisiert wird.
Dell ProSupport

Dell ProSupport

Entdecken Sie, auf wie vielfältige Weise Dell Ihr Unternehmen mit den ProSupport Services unterstützen kann, damit Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren können.

Video ansehen
 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
(Schließen)
 
 
P61-CS05