|

Ethernet-Switches mit erweiterten Funktionen

intel® xeon™
Zurück zur vorherigen Seite

Unternehmens- und Rechenzentrumsnetzwerke, in denen eine skalierbare Lösung mit vollem Funktionsumfang, Gigabit-Leistung und flexiblen Verwaltungsoptionen benötigt wird

N2000 Serie für Netzwerke

Dell N2000 Serie für Netzwerke

Modernisieren Sie Ihre Campus-Netzwerke mit PoE+-fähigen GbE-Layer 2-Switches mit Unterstützung von Multi-Chassis Link Aggregation (MLAG) und Stacking mit 12 Einheiten

Alle Angebote anzeigen
Netzwerk-Switches der N3000 Serie

Dell Networking N3000 Serie

Aktualisieren Sie Ihre Netzwerke mit PoE+-fähigen GbE-Switches für Layer 3-Verteilung, MLAG-Support (Multi Chassis Link Aggregation) und Stacking-Support für zwölf Einheiten.

Alle Angebote anzeigen
7024P Netzwerk-Switch

Dell 7024P Netzwerk-Switch

Organisationen, die einen einfach zu verwaltenden PoE+-Switch für Layer 3-Routing in Campusumgebungen sowie mittleren bis großen Unternehmensumgebungen suchen

Alle Angebote anzeigen

Dell Netzwerk 7048P

Unternehmen, die ohne Verzögerung einen skalierbaren, leistungsstarken Zugang für Serveranbindung, iSCSI-Speicher und Verkehrsbündelung benötigen.

Alle Angebote anzeigen

IDEAL FÜR

Enterprise-Campusumgebungen und kleine bis mittelständische Unternehmen, die einen skalierbaren, vollständig verwalteten Layer 2+-GbE-Anschluss für Benutzer, Peripheriegeräte und Server benötigen.

Enterprise-Campusumgebungen und kleine Rechenzentrumsnetzwerke, für die eine skalierbare, vollständig verwaltete Layer 3-GbE-Verbindung für Benutzer, Server und Massenspeicher gewünscht ist.

Organisationen, die einen einfach zu verwaltenden PoE+-Switch für Layer 3-Routing in Campusumgebungen sowie mittleren bis großen Unternehmensumgebungen suchen

Unternehmen, die ohne Verzögerung einen skalierbaren, leistungsstarken Zugang für Serveranbindung, iSCSI-Speicher und Verkehrsbündelung benötigen.

Port-Merkmale

24 10/100BASE-T Fast Ethernet-Switching-Ports (automatische Erkennung)
2 zusätzliche Gigabit Ethernet-Kupfer-Ports und 2 Gigabit Ethernet-Glasfaser-Ports über SFP-Transceiver
Integrierte GbE-Kupfer-Ports für robustes Stacking
Auto-Negotiation von Geschwindigkeit, Duplexmodus und Flusskontrolle
Auto MDI/MDIX
Portspiegelung
Broadcast Storm-Kontrolle
24 10/100BASE-T Fast Ethernet-Switching-Ports (automatische Erkennung)
2 zusätzliche Gigabit Ethernet-Kupfer-Ports und 2 Gigabit Ethernet-Glasfaser-Ports über SFP-Transceiver
Integrierte GbE-Kupfer-Ports für robustes Stacking
Auto-Negotiation von Geschwindigkeit, Duplexmodus und Flusskontrolle
Auto MDI/MDIX
Portspiegelung
Broadcast Storm-Kontrolle

Leistung

Switch-Fabric-Kapazität: 12,8 GBit/s
Weiterleitungsrate: 9,5 Mpps
Bis zu 8000 MAC-Adressen
Switch-Fabric-Kapazität: 12,8 GBit/s
Weiterleitungsrate: 9,5 Mpps
Bis zu 8000 MAC-Adressen

Verfügbarkeit

Spanning Tree (IEEE 802.1D) und Rapid Spanning Tree (IEEE 802.1w) mit Fast-Link-Unterstützung
Mehrere Spanning Trees (IEEE 802.1s)
Externe redundante Stromversorgung mit PowerConnect RPS-600 (separat erhältlich)
Virtual Cable Tester von Marvell™ zur Kabeldiagnose
Diagnose für optische Transceiver
Spanning Tree (IEEE 802.1D) und Rapid Spanning Tree (IEEE 802.1w) mit Fast-Link-Unterstützung
Mehrere Spanning Trees (IEEE 802.1s)
Externe redundante Stromversorgung mit PowerConnect RPS-600 (separat erhältlich)
Virtual Cable Tester von Marvell™ zur Kabeldiagnose
Diagnose für optische Transceiver

Routing

RFC 826 Ethernet ARP
RFC 894 Transmission of IP Datagrams over Ethernet Networks
RFC 919 Broadcast Ethernet Frames
RFC 922 Broadcast Ethernet Frames with Subnets
RFC 920 Domain Requirements
RFC 950 Internet Standard subnet procedure
RFC 1042 A Standards for transmission of IP datagrams over IEEE 802 Networks
RFC 1071 Computing the Internet Checksum
RFC 1123 Requirements for Internet Hosts
RFC 1141 Incremental Updating of the Internet Checksum
RFC 2131 DHCP Relay 802,1p user priority (outer and/or inner VLAN tag)
RFC 1112 Host Extensions for IP Multicasting (IGMPv1)
RFC 2236 IGMPv2
RFC 3376 Internet Group Management Protocol, Version 3 (IGMPv3) Routing
RFC 1027 Using ARP to implement Transparent Subnet Gateways (Proxy ARP)
RFC 1256 ICMP Router Discovery Messages
RFC 1765 OSPF Database Overflow
RFC 1812 Anforderungen für IPv4-Router
RFC 2082 RIP-2 MD5 Authentication
RFC 2131 DHCP Relay
RFC 2328 OSPF Version 2
RFC 2370 The OSPF Opaque LSA Option
RFC 2453 RIP v2
RFC 3046 DHCP Relay Agent Information Option
RFC 3101 The OSPF “Not So Stubby Area” (NSSA) Option
RFC 3137 OSPF Stub Router Advertisement
RFC 3768 VRRP Route Redistribution across RIP, OSPF and BGP VLAN Routing
RFC 3623 Graceful OSPF Restart
RFC 5187 OSPFv3 Graceful Restart

Routing-MIBS (über Verwaltungsmodul)
RFC 1724 RIP v2 MIB Extension
RFC 1850 OSPF MIB
RFC 2096 IP Forwarding Table MIB
RFC 2787 VRRP-MIB
FASTPATH Enterprise MIB supporting Routing features

IPv6-Routing
RFC 1981 Path MTU for IPv6
RFC 2460 IPv6 Protocol Specification
RFC 2461 Neighbor Discovery
RFC 2462 Stateless Autoconfiguration
RFC 2464 IPv6 over Ethernet
RFC 2711 IPv6 Router Alert
RFC 2740 OSPFv3
RFC 3056 Connection of IPv6 Domains via IPv4 Clouds
RFC 3315 DHCPv6 (Stateless + Relay)
RFC 3513 Addressing Architecture for IPv6
RFC 3484 Default Address Selection for IPv6
RFC 3493 Basic Socket Interface for IPv6
RFC 3542 Advanced Sockets API for IPv6
RFC 3587 IPv6 Global Unicast Address Format
RFC 3736 Stateless DHCPv6
RFC 4213 Basic Transition Mechanisms for IPv6
RFC 4291 Addressing Architecture for IPv6
RFC 4443 ICMPv6
FASTPATH IPv6 Routing-MIBs:
RFC 2465 IPv6 MIB
RFC 2466 ICMPv6 MIB

Layer 3-Routing-Protokolle
Statische Routen (bis zu 512 IPv4-Routen und 256 IPv6-Routen)
Routing Information Protocol (RIP) v1/v2
Open Shortest Path First (OSPF) v1/v2/v3
Classless Inter-Domain Routing (CIDR)
Internet Control Message Protocol (ICMP)
ICMP Router Discover Protocol (IRDP)
Virtual Redundant Routing Protocol (VRRP)
Address Resolution Protocol (ARP)
Internet Group Management Protocol (IGMP) v1, v2, v3
Distance-Vector Multicast Routing Protocol (DVMRP)
DHCP – Helper/Relay

Layer 3-Routing-Leistung
Bis zu 12.000 dynamische Routen in IPv4-Umgebungen (8.000 in IPv4/IPv6-Mischumgebungen)
Bis zu 512 RIP-Routing-Schnittstellen
Bis zu 128 OSPF-Routing-Schnittstellen; bis zu 128 OSPF-Areas; bis zu 128 Routing-Schnittstellen pro OSPF-Area; bis zu 8.000 Routen für ECMP-Routing; bis zu vier Next Hops pro ECMP
Bis zu 1.000 VLAN-Routing-Schnittstellen
Bis zu 2.000 Multicast-Weiterleitungseinträge
Bis zu 6.144 ARP-Einträge und bis zu 2.560 NDP-Einträge

 

RFC 826 Ethernet ARP
RFC 894 Transmission of IP Datagrams over Ethernet Networks
RFC 919 Broadcast Ethernet Frames
RFC 922 Broadcast Ethernet Frames with Subnets
RFC 920 Domain Requirements
RFC 950 Internet Standard subnet procedure
RFC 1042 A Standards for transmission of IP datagrams over IEEE 802 Networks
RFC 1071 Computing the Internet Checksum
RFC 1123 Requirements for Internet Hosts
RFC 1141 Incremental Updating of the Internet Checksum
RFC 2131 DHCP Relay 802.1p user priority (outer and/or inner VLAN tag)
RFC 1112 Host Extensions for IP Multicasting (IGMPv1)
RFC 2236 IGMPv2
RFC 3376 Internet Group Management Protocol, Version 3 (IGMPv3) Routing
RFC 1027 Using ARP to implement Transparent Subnet Gateways (Proxy ARP)
RFC 1256 ICMP Router Discovery Messages
RFC 1765 OSPF Database Overflow
RFC 1812 Requirements for IP Version 4 Routers
RFC 2082 RIP-2 MD5 Authentication
RFC 2131 DHCP Relay
RFC 2328 OSPF Version 2
RFC 2370 The OSPF Opaque LSA Option
RFC 2453 RIP v2
RFC 3046 DHCP Relay Agent Information Option
RFC 3101 The OSPF "Not So Stubby Area" (NSSA) Option
RFC 3137 OSPF Stub Router Advertisement
RFC 3768 VRRP Route Redistribution across RIP, OSPF and BGP VLAN Routing
RFC 3623 Graceful OSPF Restart
RFC 5187 OSPFv3 Graceful Restart

Routing-MIBs (Verfügbar über Verwaltungsmodul)
RFC 1724 RIP v2 MIB Extension
RFC 1850 OSPF MIB
RFC 2096 IP Forwarding Table MIB
RFC 2787 VRRP MIB
FASTPATH Enterprise MIB zur Unterstützung von Routing-Funktionen
IPv6-Routing
RFC 1981 Path MTU for IPv6
RFC 2460 IPv6 Protocol Specification
RFC 2461 Neighbor Discovery
RFC 2462 Stateless Autoconfiguration
RFC 2464 IPv6 over Ethernet
RFC 2711 IPv6 Router Alert
RFC 2740 OSPFv3
RFC 3056 Connection of IPv6 Domains via IPv4 Clouds
RFC 3315 DHCPv6 (Stateless + Relay)
RFC 3513 Addressing Architecture for IPv6
RFC 3484 Default Address Selection for IPv6
RFC 3493 Basic Socket Interface for IPv6
RFC 3542 Advanced Sockets API for IPv6
RFC 3587 IPv6 Global Unicast Address Format
RFC 3736 Stateless DHCPv6
RFC 4213 Basic Transition Mechanisms for IPv6
RFC 4291 Addressing Architecture for IPv6
RFC 4443 ICMPv6
FASTPATH IPv6-Routing-MIBs:RFC 2465 IPv6 MIB
RFC 2466 ICMPv6 MIB
Layer 3-Routing-Protokolle
Statische Routen
Routing Information Protocol (RIP) v1/v2
Open Shortest Path First (OSPF) v1/v2/v3
Classless Inter-Domain Routing (CIDR)
Internet Control Message Protocol (ICMP)
ICMP Router Discover Protocol (IRDP)
Virtual Redundant Routing Protocol (VRRP)
Address Resolution Protocol (ARP)
Internet Group Management Protocol (IGMP) v2
Distance-Vector Multicast Routing Protocol (DVMRP)
DHCP – Helper/Relay
Layer 3-Routing-Leistung
Unterstützung von bis zu 12.000 dynamischen Routen in IPv4-Umgebungen (8.000 in gemischten IPv4-/IPv6-Umgebungen)
Bis zu 512 RIP-Routing-Schnittstellen
Bis zu 128 OSPF-Routing-Schnittstellen; bis zu 128 OSPF-Areas; bis zu 128 Routing-Schnittstellen pro OSPF-Area; bis zu 8.000 Routen für ECMP-Routing; bis zu vier Next Hops pro ECMP
Bis zu 1.000 VLAN-Routing-Schnittstellen
Bis zu 2.000 Multicast-Weiterleitungseinträge
Bis zu 6.144 ARP-Einträge; bis zu 2.560 NDP-Einträge

 

VLAN

VLAN-Unterstützung für Tagging und Portbasierung nach IEEE 802.1Q
Unterstützung von bis zu 256 VLANs
Dynamisches VLAN mit GVRP-Unterstützung
Voice-VLAN
Protokollbasierte VLANs
Unterstützung von Private VLAN Edge
VLAN-Unterstützung für Tagging und Portbasierung nach IEEE 802.1Q
Unterstützung von bis zu 256 VLANs
Dynamisches VLAN mit GVRP-Unterstützung
Voice-VLAN
Protokollbasierte VLANs
Unterstützung von Private VLAN Edge

Servicequalität

Layer 2 Trusted Mode (Tagging nach IEEE 802.1p)
Layer 3 Trusted Mode (DSCP)
4 Priority-Queues pro Port
Layer 2 Trusted Mode (Tagging nach IEEE 802.1p)
Layer 3 Trusted Mode (DSCP)
4 Priority-Queues pro Port

Multicast

Statisches IP Multicast
IGMP-Querier für IP-Multicast-Unterstützung
Statisches IP Multicast
IGMP-Querier für IP-Multicast-Unterstützung

Sicherheit

Edge-Authentifizierung gemäß IEEE 802.1x
IP- und MAC-basierte Zugriffskontrolllisten (ACLs)
Kennwortgeschützter Switch-Zugriff mit erweitertem Kennwort-Management
Benutzerdefinierte Einstellungen zur Aktivierung oder Deaktivierung von Web, SSH, Telnet, SSH-Management-Zugriff
Portbasierte MAC-Adresswarnung und Sperrung
IP-Adressenfilterfunktion für Management-Zugriff über Telnet, HTTP, HTTPS/SSL, SSH und SNMP
RADIUS und TACACS+-Remote-Authentifizierung für Switch-Verwaltungszugriff
SSLv3- und SSHv2-Verschlüsselung für Switch-Verwaltungsverkehr
Unterstützung von Private VLAN Edge
DHCP Snooping
Edge-Authentifizierung gemäß IEEE 802.1x
IP- und MAC-basierte Zugriffskontrolllisten (ACLs)
Kennwortgeschützter Switch-Zugriff mit erweitertem Kennwort-Management
Benutzerdefinierte Einstellungen zur Aktivierung oder Deaktivierung von Web, SSH, Telnet, SSH-Management-Zugriff
Portbasierte MAC-Adresswarnung und Sperrung
IP-Adressenfilterfunktion für Management-Zugriff über Telnet, HTTP, HTTPS/SSL, SSH und SNMP
RADIUS und TACACS+-Remote-Authentifizierung für Switch-Verwaltungszugriff
SSLv3- und SSHv2-Verschlüsselung für Switch-Verwaltungsverkehr
Unterstützung von Private VLAN Edge
DHCP Snooping

Sonstige Switching-Funktionen

Link-Aggregation mit Unterstützung für bis zu 8 gebündelte Links pro Switch und bis zu 8 Ports pro gebündeltem Link (IEEE 802.3ad)
LACP-Unterstützung (IEEE 802.3ad)
Link-Aggregation mit Unterstützung für bis zu 8 gebündelte Links pro Switch und bis zu 8 Ports pro gebündeltem Link (IEEE 802.3ad)
LACP-Unterstützung (IEEE 802.3ad)

Verwaltung

Webbasierte Management-Schnittstelle
Dem Industriestandard entsprechende CLI, ansprechbar über Telnet oder lokale serielle Schnittstelle
Unterstützung von SNMPv1, SNMPv2c und SNMPv3
Unterstützung von 4 RMON-Gruppen (History, Statistics, Alarms und Events)
TFTP-Transfer von Firmware und Konfigurationsdateien
Dual Firmware-Images im System
Unterstützung von Upload/Download mehrerer Konfigurationsdateien
Statistiken für Fehlerüberwachung und Leistungsoptimierung, einschließlich Port-Zusammenfassungstabellen
Unterstützung von BootP/DHCP IP-Adressenmanagement
Unterstützung für LLDP-MED
Syslog Remote-Logging
Temperatursensoren für die Umgebungsüberwachung
Virtual Cable Tester von MarvellTM und Glasfaser-Transceiver-Diagnose für erweiterte Fehlersuche
Webbasierte Management-Schnittstelle
Dem Industriestandard entsprechende CLI, ansprechbar über Telnet oder lokale serielle Schnittstelle
Unterstützung von SNMPv1, SNMPv2c und SNMPv3
Unterstützung von 4 RMON-Gruppen (History, Statistics, Alarms und Events)
TFTP-Transfer von Firmware und Konfigurationsdateien
Dual Firmware-Images im System
Unterstützung von Upload/Download mehrerer Konfigurationsdateien
Statistiken für Fehlerüberwachung und Leistungsoptimierung, einschließlich Port-Zusammenfassungstabellen
Unterstützung von BootP/DHCP IP-Adressenmanagement
Unterstützung für LLDP-MED
Syslog Remote-Logging
Temperatursensoren für die Umgebungsüberwachung
Virtual Cable Tester von MarvellTM und Glasfaser-Transceiver-Diagnose für erweiterte Fehlersuche

Gehäuse

Abmessungen: 44 x 39 x 4 cm (17,3" x 15,2" x 1,7") (B x T x H)
Rackhöhe: 1 HE
Gewicht: 8 kg (17,6 lbs)
Abmessungen: 44 x 39 x 4 cm (17,3" x 15,2" x 1,7") (B x T x H)
Rackhöhe: 1 HE
Gewicht: 8 kg (17,6 lbs)

Hardware

1 GB CPU DRAM
64 MB Flash-Speicher
4 MB Paketpufferspeicher
1 GB CPU DRAM
64 MB Flash-Arbeitsspeicher
32 MB Paketpufferspeicher

MIB-Unterstützung

RFC 1213 MIB II
RFC 1215 Standard Traps
RFC 1286 Bridge MIB
RFC 1442 SMIv2 (SNMPv2 MIB)
RFC 1451 Manager-to-Manager MIB
RFC 1492 TACACS+
RFC 1493 Definitions of Managed Objects for Bridges
RFC 1573 Evolution of Interfaces
RFC 1643 Etherlike MIB
RFC 1757 Remote Network Monitoring (RMON) MIB
RFC 1907 SNMP v2 MIB
RFC 2011 Internet Protocol (IP) MIB using SMIv2
RFC 2012 Transmission Control Protocol (TCP) MIB using SMIv2
RFC 2013 User Datagram Protocol (UDP) MIB using SMIv2
RFC 2233 Interfaces Group using SMIv2
RFC 2618 RADIUS MIB
RFC 2665 Ethernet-like Interface Types MIB
RFC 2666 Identification of Ethernet Chip sets
RFC 2674 MIB for Bridge with Traffic Classes, Multicast Filtering and VLAN Extension (IEEE 802.1p/q MIB)
RFC 2737 ENTITY-MIB
RFC 2819 RMON MIB
RFC 2863 Interface Evolution
RFC 1213 MIB II
RFC 1215 Standard Traps
RFC 1286 Bridge MIB
RFC 1442 SMIv2 (SNMPv2 MIB)
RFC 1451 Manager-to-Manager MIB
RFC 1492 TACACS+
RFC 1493 Definitions of Managed Objects for Bridges
RFC 1573 Evolution of Interfaces
RFC 1643 Etherlike MIB
RFC 1757 Remote Network Monitoring (RMON) MIB
RFC 1907 SNMP v2 MIB
RFC 2011 Internet Protocol (IP) MIB using SMIv2
RFC 2012 Transmission Control Protocol (TCP) MIB using SMIv2
RFC 2013 User Datagram Protocol (UDP) MIB using SMIv2
RFC 2233 Interfaces Group using SMIv2
RFC 2618 RADIUS MIB
RFC 2665 Ethernet-like Interface Types MIB
RFC 2666 Identification of Ethernet Chip sets
RFC 2674 MIB for Bridge with Traffic Classes, Multicast Filtering and VLAN Extension (IEEE802.1p/q MIB)
RFC 2737 ENTITY-MIB
RFC 2819 RMON MIB
RFC 2863 Interface Evolution

Unterstützte Standards

IEEE 802.1D
IEEE 802.1Q
IEEE 802.1p
IEEE 802.1v
IEEE 802.1w
IEEE 802.1x
IEEE 802.2
IEEE 802.3
IEEE 802.3I
IEEE 802.3u
IEEE 802.3x
IEEE 802.3z
IEEE 802.3ab
IEEE 802.3ac
IEEE 802.3ad
IEEE 802.3ae
IEEE 802.3af
IEEE 802.3at
IEEE 802.3az
IEEE 802.1D
IEEE 802.1Q
IEEE 802.1p
IEEE 802.1v
IEEE 802.1w
IEEE 802.1x
IEEE 802.2
IEEE 802.3
IEEE 802.3I
IEEE 802.3u
IEEE 802.3x
IEEE 802.3z
IEEE 802.ab
IEEE 802.3ac
IEEE 802.3ad
IEEE 802.3ae
IEEE 802.3af
IEEE 802.3at
IEEE 802.3az

Peripheriegeräte

Peripherieprodukte (separat erhältlich)
64-Gbit/s-Stapel- oder 10GBASE-CX4-Modul inklusive 1-Meter-Stapelkabel; auch kompatibel mit Dell Stapel- und CX4-Kabeln
Uplink-Modul mit zwei 10GbE-SFP+-Ports
Uplink-Modul mit zwei 10GBASE-T-Ports
Dell SFP-Transceiver (SX, LX)
Dell SFP+-Transceiver (SR, LR, LRM, Twinax)
Redundantes RPS-720 Netzteil
Redundantes MPS-1000 Netzteil

 

Peripherieprodukte (separat erhältlich)
64-Gbit/s-Stacking/CX-4-Modul (10 GbE) mit 1-Meter-Stacking-Kabel, unterstützt Dell Stacking-Kabel/CX-4-Kabel
Uplink-Modul für duales SFP+ 10GbE
Uplink-Modul für duales 10GBASE-T
Dell SFP Transceiver (SX, LX)
Dell SFP+ Transceiver (SR, LR, LRM, Twinax)
RPS-720 Redundante Stromversorgung
MPS-1000 Redundante Stromversorgung

 

Umgebungsbedingungen

Betriebstemperatur: 0 bis 45 °C
Lagertemperatur: -20 bis 70 °C
Relative Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 10 bis 90 %
Relative Luftfeuchtigkeit bei Lagerung: 10 bis 95 %
Netzteil: 100 bis 240 V, 50 bis 60 Hz
Betriebstemperatur: 0 bis 45 °C
Lagertemperatur: -20 bis 70 °C
Relative Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 10 bis 90 %
Relative Luftfeuchtigkeit bei Lagerung: 10 bis 95 %
Netzteil: 100 bis 240 V, 50 bis 60 Hz

Stromversorgung

100 bis 240 V Wechselstrom, 50 bis 60 Hz
Optionale redundante Stromversorgung über RPS-720 oder MPS-1000 Netzteil
100-240VAC, 50-60Hz
Optional Redundant power through RPS-720, MPS-1000

Auflagen und Bestimmungen

 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
close
 
 
CS02