|

PowerVault Direct Attached Storage

intel® xeon™
Zurück zur vorherigen Seite
Tabelle zurücksetzen

1-4 von 6 werden angezeigt.

Erhöhte Speicherkapazität: Lösungen werden direkt an Server angeschlossen

PowerVault MD1200 Direct Attached Storage

PowerVault MD1200

Kunden, die eine vielseitige Massenspeicherlösung mit hoher Kapazität für Standardanwendungen und optimaler Leistung für sequenzielle Anwendungen (Streaming) wünschen

Alle Angebote anzeigen
PowerVault MD1220

PowerVault MD1220

Kunden, die ein energieeffizientes DAS-Array wünschen, das die für anspruchsvolle Anwendungen erforderliche Leistung bereitstellt

Alle Angebote anzeigen
PowerVault MD3060e Serie

MD3060e

Optimieren Sie Ihren Server-Platz und verringern Sie die Kosten für Strom und Kühlung mit bis zu 240 Festplattenlaufwerken (vier MD3060e Gehäuse) pro Server auf nur 16 HE.

Alle Angebote anzeigen
PowerVault MD32x0

PowerVault MD3 SAS-Serie

Erschwingliche PowerVault MD3 Arrays, konzipiert für maximale Leistung und Kapazität

Alle Angebote anzeigen

MD1280 Gehäuse mit hoher Dichte

Profitieren Sie von der ultradichten Storage-Kapazität des Dell Storage MD1280 zu einem günstigen Preis pro Gigabyte.

Details anzeigen
PowerVault MD1400 Storage

MD1400 und MD1420 DAS-Speicher

Erfüllen Sie Ihre Anforderungen im Hinblick auf Massenspeicherdichte und Leistung mit einfachen, kostengünstigen 12-Gbit/s-DAS-Speichern für die neueste Generation von PowerEdge Servern.

Alle Angebote anzeigen

IDEAL FÜR

Kunden, die eine vielseitige Massenspeicherlösung mit hoher Kapazität für Standardanwendungen und optimaler Leistung für sequenzielle Anwendungen (Streaming) wünschen

Kunden, die ein energieeffizientes DAS-Array wünschen, das die für anspruchsvolle Anwendungen erforderliche Leistung bereitstellt

Hosting-Firmen und HPC-Bereitstellungen in Universitäten, Behörden, Fertigung, Öl und Gas, Videoüberwachung und Finanzinstituten.

Einstiegssysteme für mittlere Unternehmen, die eine günstige, leistungsfähige Massenspeicherkonsolidierung benötigen.

Der Dell MD1280 bietet eine hohe Massenspeicherdichte von bis zu 672 TB in einem platzsparenden 5-HE-Gehäuse und eignet sich ideal für Dell PowerEdge Server.

Lösung für kapazitäts- und leistungsintensive Massenspeicheranforderungen in Rechenzentren mit der 13. Generation von PowerEdge Servern.

Massenspeicher

Festplatten*

Bis zu zwölf (12) Hot-Plug-fähige SAS-Festplatten mit 7.200, 10.000 und 15.000 1/min und SAS-Solid-State-Festplatten (SSDs)

Laufwerksleistung und -kapazität

3,5-Zoll-SAS mit 6 Gbit/s:

HDD 15.000 1/min – 300 GB, 450 GB, 600 GB
HDD 7.200 1/min – 1 TB, 2 TB, 3 TB, 4 TB
NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min 512e – 6 TB, 8 TB

 

2,5-Zoll-SAS mit 6 Gbit/s mit 3,5-Zoll-Träger:

HDD 10.000 1/min – 300 GB, 600 GB, 900 GB, 1,2TB
HDD 10.000 1/min 512e – 1,8 TB
SSD – 400 GB Standard-SLC
SSD – 200 GB, 800 GB Value-SLC
SSD – 800 GB RI MLC
SSD – 200 GB, 400 GB WI SLC

 

2,5-Zoll-SAS mit 12 Gbit/s mit 3,5-Zoll-Träger:

HDD-NL-SAS 7.200 1/min 512e – 2 TB
SSD – 200 GB, 400 GB, 800 GB 1,6 TB MU MLC
SSD – 200 GB, 400 GB, 800 GB WI MLC
SSD – 800 GB, 1,6 TB RI MLC

 

Maximale Kapazität (pro Gehäuse)

Bis zu 96 TB bei Verwendung von 12 x 3,5 Zoll NL-SAS-Festplatten mit 8 TB


Erweiterungsmöglichkeiten

Erweiterbar auf acht Gehäuse mit PERC H810 Host-RAID-Adapter (vier Gehäuse pro Port)
Laufwerke*

Bis zu vierundzwanzig (24) Hot-Plug-fähige 2,5-Zoll-SAS-Festplatten (HDDs) bei 7.200, 10.000 oder 15.000 1/min und SAS-Solid-State-Festplatten (SSD)

Laufwerksleistung und -kapazität

2,5-Zoll-SAS mit 6 Gbit/s:

HDD 15.000 1/min – 146 GB, 300 GB, 600 GB
HDD 10.000 1/min – 300 GB, 600 GB, 900 GB, 1,2 GB
HDD 10.000 1/min 512e – 1,8 TB
HDD 7.200 1/min – 500 GB, 1 TB
SSD – 200 GB, 800 GB Value-SLC
SSD – 400 GB Standard-SLC
SSD – 800 GB RI MLC
SSD – 200 GB, 400 GB WI SLC
SSD – 2 TB eMLC

2,5-Zoll-SAS mit 12 Gbit/s
HDD (15.000 1/min) – 600 GB
NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min 512e – 2 TB
SSD – 200 GB, 400 GB, 800 GB 1,6 TB MU MLC
SSD – 200 GB, 400 GB, 800 GB WI MLC
SSD – 800 GB, 1,6 TB RI MLC

Maximale Kapazität (pro Gehäuse)

Bis zu 48TB bei Verwendung von 24 x 2,5 Zoll NL-SAS-Festplatten mit 2TB

Erweiterungsmöglichkeiten

PERC H810 ist um 8 Gehäuse erweiterbar, 4 pro Anschluss

Laufwerke
60
Controller
Duale Gehäusemanagementmodule (EMMs)
HBA
Host-Bus-Adapter (HBA) mit zwei Ports erforderlich.
Festplatten

MD3400: Bis zu zwölf 3,5-Zoll-SAS, NL-SAS-, SSD-, SED-Festplatten
MD3420: Bis zu vierundzwanzig 2,5-Zoll-SAS, NL-SAS-, SSD-, SED-Festplatten
MD3460: Bis zu sechzig 2,5-Zoll- oder 3,5-Zoll-SAS-, NL-SAS-, SSD- oder SED-Festplatten

MD3400   
3,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 15.000 1/min, erhältlich mit 300 GB, 450 GB*, 600 GB* 
3,5-Zoll-Nearline-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min, erhältlich mit 500 GB, 1 TB*, 2 TB*, 3 TB*, 4 TB*, 6 TB, 8 TB
3,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 10.000 1/min: 600 GB 
Solid-State-Festplatte (SSD), erhältlich mit 200 GB, 400 GB, 800 GB (WI); 400 GB, 800 GB, 1,6 TB (MU); 800 GB, 1,6 TB (RI) (verfügbar mit 3,5-Zoll-Festplattenträgern) 

MD3420    
2,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 15.000 1/min, erhältlich mit 300 GB*.
2,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 10.000 1/min, erhältlich mit 146 GB, 300 GB*, 600 GB*, 900 GB*, 1,2 TB*, 1,8 TB
2,5-Zoll-NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min, erhältlich mit 500 GB*, 1 TB*, 2 TB
2,5-Zoll-Solid-State-Festplatten, erhältlich mit 200 GB, 400 GB, 800 GB (WI); 400 GB, 800 GB, 1,6 TB (MU); 800 GB, 1,6 TB (RI)

MD3460   
3,5-Zoll-NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min, erhältlich mit 500 GB, 1 TB*, 2 TB*, 3 TB*, 4 TB*, 6 TB, 8 TB
2,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 15.000 1/min, erhältlich mit 300 GB*
2,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 10.000 1/min, erhältlich mit 146 GB, 300 GB*, 600 GB*, 900 GB*, 1,2 TB*, 1,8 TB 
2,5-Zoll-NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min, erhältlich mit 500 GB*, 1 TB*, 2 TB
2,5-Zoll-Solid-State-Festplatten (SSDs), erhältlich mit 200 GB, 400 GB, 800 GB (WI); 400 GB, 800 GB, 1,6 TB (MU); 800 GB, 1,6 TB (RI) (verfügbar mit 3,5-Zoll-Festplattenträgern)

MD3060e 
3,5-Zoll-NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min, erhältlich mit 500 GB, 1 TB*, 2 TB*, 3 TB*, 4 TB*, 6 TB, 8 TB
2,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 15.000 1/min, erhältlich mit 146 GB*, 300 GB*, 600 GB* 
2,5-Zoll-SAS-Festplatten mit 10.000 1/min, erhältlich mit 146 GB, 300 GB*, 600 GB*, 900 GB*, 1,2 TB*,
1,8 TB 
2,5-Zoll-NL-SAS-Festplatten mit 7.200 1/min, erhältlich mit 500 GB*, 1 TB*, 2 TB 
2,5-Zoll-Solid-State-Festplatten, erhältlich mit 200 GB, 400 GB, 800 GB (WI); 400 GB, 800 GB, 1,6 TB (MU); 800 GB, 1,6 TB (RI) (verfügbar mit 3,5-Zoll-Festplattenträgern)

Weitere Informationen zur Unterstützung für die Firmware-Version 08.20.09.60 für RAID-Controller der PowerVault MD 34xx/38xx Serie finden Sie in der Support-Matrix für die Dell PowerVault MD Serie unter http://downloads.dell.com/Manuals/Common/MD34XX_38XX_ReferenceGuide9_EN.pdf



Erweiterungsmöglichkeiten*
Bis zu 192 Festplatten mit MD1200/MD1220 Erweiterungsgehäusen bei MD3400 und MD3420 Arrays
Bis zu 180 Festplatten mit MD3060e Erweiterungsgehäusen bei MD3460 Arrays
Steigern Sie Leistung und Kapazität:

3,5-Zoll-NL-SAS-Festplatte (6 Gbit/s und 7.200 1/min): 4 TB, 6 TB
3,5-Zoll-NL-SAS-Festplatte (4kn 6 Gbit/s 7.200 1/min): 6 TB
3,5-Zoll-NL-SAS-Festplatte (512e 6 Gbit/s 7.200 1/min): 8 TB

Konnektivität

Unterstützung für folgende Konfigurationen:

Einheitsmodus (1 Pfad) für Verkettung von bis zu 8 Gehäusen pro PERC H810 (4 Gehäuse pro Anschluss, 1 Pfad)

Einheitsmodus (redundanter Pfad) für Verkettung von bis zu vier Gehäusen pro PERC H810 (vier Gehäuse über Verkabelung für redundanten Pfad mit beiden Ports verbunden)

Geteilter Modus mit zwei Gehäuse-Verwaltungsmodulen für den direkten Anschluss der Festplatten 0 bis 5 und den separaten Anschluss der Festplatten 6 bis 11
Unterstützung für folgende Konfigurationen:

Einheitsmodus (1 Pfad) für Verkettung von bis zu 8 Gehäusen pro PERC H810 (4 Gehäuse pro Anschluss, 1 Pfad)

Einheitsmodus (redundanter Pfad) für Verkettung von bis zu vier Gehäusen pro PERC H810 (vier Gehäuse über Verkabelung für redundanten Pfad mit beiden Ports verbunden)

Geteilter Modus mit zwei Gehäuse-Verwaltungsmodulen für den direkten Anschluss der Festplatten 0 bis 11 und den separaten Anschluss der Festplatten 12 bis 23
6 Gbit SASHot-Swap-fähige Controller
MD34x0 und MD38x0x Controller sind nicht mit älteren Arrays (MD32x0x und MD36x0x) kompatibel.

Modelle mit einem Controller:
MD3400/MD3420: An ein einziges MD3400 oder MD3420 Massenspeichersystem lassen sich bis zu zwei Hochverfügbarkeitsserver oder bis zu acht nicht für Hochverfügbarkeit konfigurierte Server direkt anschließen. Erhältlich mit Controllern mit 4 GB Cache.

Modelle mit zwei Controllern: MD3400/MD3420/MD3460
An ein einziges SAS-Massenspeichersystem lassen sich bis zu vier Hochverfügbarkeitsserver oder bis zu acht nicht für Hochverfügbarkeit konfigurierte Server direkt anschließen. Die betreffenden Systeme sind mit Controllern mit optional 4 oder 8 GB Cache erhältlich.

MD3060e Gehäuse
verfügen über zwei Hot-Swap-fähige Gehäuseverwaltungsmodule (Enclosure Management Modules, EMMs).

Controllerfunktionen
Jeder Controller stellt vier 12-Gbit/s-SAS-Ports (MD3400/MD3420/MD3460) bereit; insgesamt acht bei Modellen mit zwei Controllern.
4 GB oder 8 GB akkugepufferter Cache je Controller
Zwei Controller arbeiten in einer Active/Active-Umgebung und spiegeln den Cache des jeweils anderen Controllers.
Cache-Schutz zur dauerhaften Datensicherung über Flash-Speicher
Dynamic Disk Pools (DDP)* für eine einfache RAID-Verwaltung und optimierte Datensicherung, mit vollständiger Unterstützung bereits vorhandener RAID-Konfigurationen
Für das MD3460 Array mit hoher Dichte sind zwei Controller erforderlich.

RAID
Unterstützung für RAID-Level 0, 1, 10, 5 und 6
Bis zu 180/192* physische Festplatten pro Gruppe in RAID 0 und 10
Bis zu 30 physische Festplatten pro Gruppe in RAID 5, 6
Bis zu 512 virtuelle Festplatten
DDP*
6 GB SAS

Betriebssystem (Dell empfiehlt Windows 10 Pro.)

Einzelheiten zu den unterstützten Betriebssystemen finden Sie in den Angaben zur RAID-Karte:
PERC H810
Informationen zu unterstützten Betriebssystemen finden Sie in den Details zur PERC RAID-Karte. 

PERC H810
Microsoft® Windows®, Linux, VMware®, Microsoft Hyper-V®
Eine Auflistung aller aktuell unterstützten Betriebssysteme finden Sie in der PowerVault MD3200/MD3220 Support-Matrix.

Gehäuse

Höhe
9 cm (3,14")

Breite
45 cm (17,57")

Tiefe
48 cm (20")

Gewicht
28,39 kg / 62,6 lbs (Maximalausstattung)
8,84 kg (19,5 lbs) (Minimalausstattung)
Höhe
8,68 cm
 
Breite
44,6 cm

Tiefe
54,90 cm

Gewicht
23,31 kg (Maximalausstattung)
8,61 kg (Minimalausstattung)
Formfaktor
Rackgehäuse mit 4 HE
Abmessungen
(Höhe × Breite × Tiefe) 177,8 mm (7 Zoll) x 482,6 mm (19 Zoll) x 825,5 mm (32,5 Zoll)
Maximalgewicht
105,2 kg (232 lb)
Gehäuse (Höhe x Breite x Tiefe)

MD3400: 8,68 cm (3,42 Zoll) x 44,63 cm (17,57 Zoll) x 60,20 cm (23,70 Zoll)
MD3420: 8,68 cm (3,42 Zoll) x 44,63 cm (17,57 Zoll) x 54,90 cm (21,61 Zoll)
MD3460: 17,78 cm (7,0 Zoll) x 48,26 cm (19,0 Zoll) x 82,55 cm (32,5 Zoll)
MD3060e: 17,78 cm (7,0 Zoll) x 48,26 cm (19,0 Zoll) x 82,55 cm (32,5 Zoll)

Gewicht

MD3400: 29,30 kg (64,6 lb) bei Maximalausstattung
MD3420: 24,22 kg (53,4 lb) bei Maximalausstattung
MD3460: 105,20 kg (232,0 lb) bei Maximalausstattung
MD3060e: 105,23 kg (232 lb) bei Maximalausstattung

Rack-Unterstützung für MD3400 und MD3420:
Statische Dell ReadyRails™ II Schienen für werkzeuglose Installation in Racks mit vier Holmen und Vierkantlöchern oder gewindelosen Rundlöchern sowie für werkzeuggestützte Installation in Racks mit vier Holmen und Gewindelöchern

MD3060e Gehäuse mit hoher Dichte
Die EBOD-Erweiterungsgehäuse wurden ausschließlich für den Gebrauch mit den dichten Arrays der MD3 Serie konzipiert (MD3260i, MD3460, MD3860i, MD3860f).

Die Abmessungen entsprechen denen der Arrays der Serie mit hoher Dichte (MD3260i, MD3460, MD3860i, MD3860f).

Controller der MD3 Arrays mit hoher Dichte verfügen über einen 6-Gbit/s-SAS-Ausgang (MD3260i) oder einen 12-Gbit/s-SAS-Ausgang (MD3460, MD3860i und MD3860f) zur Kapazitätserweiterung über das MD3060e Erweiterungsgehäuse (max. zwei pro dichtem Array). Systeme ohne aktivierte Zusatzfunktion unterstützen maximal 120 physische Festplatten.


MD3060e Gehäuse verfügen über zwei Hot-Swap-fähige Gehäuseverwaltungsmodule (Enclosure Management Modules, EMMs).
5 HE, 84 Hot-Plug-fähige 3,5-Zoll-Laufwerksschächte

Stromversorgung

Zwei vollständig redundante Netzteile; Unterstützung für Gleichstrom

Wattleistung: Wechselstrom: 600 W; Gleichstrom: 700 W

Wärmeabgabe:
Wechselstrom: 2.047 BTU/h; Gleichstrom: 2.388 BTU/h

Spannung:
100 bis 240 V Wechselspannung, mit automatischer Erkennung; 48 V Gleichspannung

Frequenz:  
50/60 Hz

Stromstärke:
8,6 A bei100 V; 4,3 A bei 240 V

Verfügbare Festplattenleistung (pro Steckplatz)
Unterstützte Leistungsaufnahme der Festplatte (Dauerbetrieb):
Bis zu 1,16 A bei +5 V
Bis 1,6 A bei +12 V
Zwei vollständig redundante Netzteile; Unterstützung für Gleichstrom

Wattleistung: Wechselstrom: 600 W; Gleichstrom: 700 W

Wärmeabgabe: Wechselstrom: 2.047 BTU/h; Gleichstrom: 2.388 BTU/h

Spannung: 100 bis 240 V Wechselspannung; 48 V Gleichspannung

Frequenz: 50/60 Hz

Stromstärke: 8,6 A bei 100 V; 4,3 A bei 240 V

Verfügbare Festplattenleistung (pro Steckplatz)
Unterstützte Leistungsaufnahme der Festplatte (Dauerbetrieb):
Bis zu 1,2 A bei +5 V
Bis zu 0,5 A bei +12 V
Wechselstrom: 1.755 WWattleistung

MD3400/MD3420: AC – 600 W Spitzenleistung; DC – 700 W (2-HE-Arrays unterstützen Gleichspannungsnetzteile)
MD3460: AC – 1.755 W (dichte Arrays unterstützen keine Gleichspannungsnetzteile)

Wärmeabgabe (max.)

MD3400/MD3420: 2.047 BTU/h
MD3460: 5988 BTU/h

Spannung
MD3400/MD3420: 100 bis 240 V AC; 48 V DC
MD3460: 220 V AC, automatische Anpassung, 50/60 Hz

Akku
MD3400/MD3420/MD3460: 6,0 V DC, 100 mAh, Lithium-Ionen-Akku (7,26 W)

Frequenzbereich
50/60 Hz
Wattleistung: 2.800 W, nur Wechselstrom
Eingangsspannung: 200-240 V Wechselspannung
Frequenzbereich: 50/60 Hz

Verwaltung

Zwei Gehäuse-Verwaltungsmodule ermöglichen redundante Gehäuseverwaltung.Gehäuse-Verwaltungsmodule

Zwei Gehäuse-Verwaltungsmodule ermöglichen redundante Gehäuseverwaltung.
Abhängig vom Server-ControllerModular Disk Storage Manager der 2. Generation für mehrere Protokolle, auf Java basierende Benutzeroberfläche

Grafische Multi-Path-Software für Failover-Verwaltung redundanter Datenpfade zwischen Server und Storage-Array


Standardmerkmale von MD3400/MD3420:
DDP*: optionale Konfiguration zur RAID-Festplattenverwaltung
VAAI-Unterstützung: verfügbar für Kunden, die VMware vStorage APIs for Array Integration nutzen
vCenter Plug-in: verfügbar für Kunden, die VMware vSphere nutzen
vStorage API for Storage Awareness (VASA): Verfügbar für die Verwendung mit dem vCenter Plug-in
SRA Site Recovery Manager: verfügbar für die Verwendung mit dem vCenter Plug-in
ALUA: Active/Active-LUN-Zugriff
Unterstützung von selbstverschlüsselnden Festplatten (SED): für ein hohes Maß an Datensicherheit
Thin Provisioning: bedarfsgerechte Zuweisung und Belegung physischer Massenspeicherkapazität
"Try and Buy"-Testlizenz: 90-tägige Testversion der Premium-Software mit Zusatzfunktionen

Standardfunktionen der MD3460 Arrays:

Gleiche Funktionen wie MD3400

High Performance-Tier: Steigert die Array-E/A-Leistung
SSD-Cache: höhere Anwendungsleistung dank Verwendung von SSD-Festplatten als Erweiterung des Controller-Lese-Caches

Optionale Zusatzfunktionen 
Snapshots: bis zu 128 Snapshots pro virtuellem Laufwerk und 512 Snapshots pro System
Snapshots plus virtuelle Datenträgerkopie: bis zu 512 gleichzeitige virtuelle Datenträgerkopien
HPT-Firmware-Upgrade: für eine gesteigerte E/A-Leistung des Arrays*
Zusätzliche Festplatten: Kapazität von bis zu 180* oder 192* Festplatten
Remote-Replikation: asynchron und synchron 
SSD-Cache: höhere Anwendungsleistung dank Verwendung von SSD-Festplatten als Erweiterung des Controller-Lese-Caches*
Serverabhängig

Umgebungsbedingungen

Temperatur:

Bei Betrieb: 10 bis 35 °C (50 bis 95 °F) mit einer maximalen Temperaturschwankung von 10 °C pro Stunde
Bei Lagerung: –40 bis 65 °C (–40 bis 149 °F) mit einer Temperaturschwankung von 20 °C pro Stunde
Unterstützung der Fresh Air Kühltechnologie, bis zu 35 °C

Relative Luftfeuchtigkeit:

Bei Betrieb: 8 bis 85 % (nicht kondensierend) mit einer maximalen Schwankung der Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde
Bei Lagerung: 5 bis 95 % (nicht kondensierend)

Höhe über NN:

Bei Betrieb: –16 bis 3.048 m (–50 bis 10.000 ft)
Bei Lagerung: –16 bis 10.600 m (–50 bis 35.000 ft)
Temperatur

Bei Betrieb: 10 bis 35 °C (50 bis 95 °F) mit einer Temperaturschwankung von 10 °C pro Stunde
Bei Lagerung: –40 bis 65 °C (–40 bis 149 °F) mit einer Temperaturschwankung von 20 °C pro Stunde
Unterstützung der Fresh Air Kühltechnologie, bis zu 35 °C

Relative Luftfeuchtigkeit

Bei Betrieb: 8 bis 85 % (nicht kondensierend) mit einer maximalen Schwankung der Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde
Bei Lagerung: 5 bis 95 % (nicht kondensierend)

Höhe über NN

Bei Betrieb –16 bis 3.048 m (–50 bis 10.000 ft)
Bei Lagerung –16 bis 10.600 m (–50 bis 35.000 ft)

Auflagen und Bestimmungen

Datenblätter zu Produktsicherheit, EMV und Umgebungsbedingungen (in englischer Sprache)
Dell Startseite zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (in englischer Sprache)
Dell und die Umwelt (in englischer Sprache)
Datenblätter zu Produktsicherheit, EMV und Umgebungsbedingungen (in englischer Sprache)
Dell Startseite zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (in englischer Sprache)
Dell und die Umwelt (in englischer Sprache)
Vorschriftenmodelle E08J

Datenblätter zu Produktsicherheit, EMV und Umgebungsbedingungen (Englisch) 
Dell Website zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften 
Dell und die Umwelt (Englisch)
PowerVault 3400 Vorschriftenmodell: E03J
PowerVault 3400 Vorschriftentyp: E03J001
PowerVault 3420 Vorschriftenmodell: E04J
PowerVault 3420 Vorschriftentyp: E04J001
PowerVault 3460 Vorschriftenmodell: E08J
PowerVault 3460 Vorschriftentyp: E08J001


Datenblätter zu Produktsicherheit, EMV und Umgebungsbedingungen
Dell Website zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften
Dell und die Umwelt

ENERGY STAR®
Die Dell Storage-Arrays MD3200i, MD3400, MD3800i und MD3800f mit dem MD1200 Erweiterungsgehäuse haben die ENERGY STAR Kennzeichnung für Massenspeicher in Rechenzentren erhalten.
Die Dell Storage-Arrays MD3220i, MD3420, MD3820i und MD3820f mit dem MD1220 Erweiterungsgehäuse haben die ENERGY STAR Kennzeichnung für Massenspeicher in Rechenzentren erhalten.
Die Dell Storage-Arrays MD3260i, MD3860i und MD3860f haben die ENERGY STAR Kennzeichnung für Massenspeicher in Rechenzentren erhalten. Klicken Sie hier, um mehr über die Kennzeichnung ENERGY STAR Storage 1.0 zu erfahren.
ENERGY STAR
Datenblätter zu Produktsicherheit, EMV und Umgebungsbedingungen (auf Englisch)
Dell Website zur Einhaltung gesetzlicher Vorschriften (auf Englisch)
Dell und die Umwelt (auf Englisch)

Software

Unterstützte Betriebssysteme
Microsoft® Windows Server® 2012 R2,
Red Hat® Enterprise Linux® 6,5,
Ubuntu® 12,04 LTS und Debian 7,4
Nexenta™

Skalierbarkeit

Erweiterungsmöglichkeiten
Bis zu vier Gehäuse mit hoher Dichte für einen einzigen Server (240 Festplattenlaufwerke)
Bis zu 672 TB bei Verwendung von 84 3,5-Zoll-NL-SAS-Festplatten mit 8 TB

Leistung

Festplattentyp
3,5 Zoll und 2,5 Zoll SAS, NL-SAS, SSD, SED
Max. Anzahl hochverfügbarer Hosts
2

Maximal nutzbare Kapazität

3,5-Zoll-Festplattenkapazität
NL-SAS mit 7.200 1/min: 500 GB, 1 TB*, 2 TB*, 3 TB*, 4 TB*, 6 TB, 8 TB
SSD: 200 GB, 400 GB, 800 GB (WI); 400 GB, 800 GB, 1,6 TB (MU);
800 GB, 1,6 TB (RI) (verfügbar mit 3,5-Zoll-Festplattenträgern)
2,5-Zoll-Festplattenkapazität
SAS mit 15.000 1/min: 146 GB*, 300 GB*, 600 GB*
SAS mit 10.000 1/min: 146 GB, 300 GB*, 600 GB*, 900 GB*, 1,2 TB*, 1,8 TB
NL-SAS mit 7.200 1/min: 500 GB*, 1 TB*, 2 TB
SSD: 200 GB, 400 GB, 800 GB (WI); 400 GB, 800 GB, 1,6 TB (MU); 800 GB, 1.6 TB (RI)
3,5-Zoll-Festplatten mit 10.000 und 15.000 1/min werden auf dem Modell mit hoher Dichte nicht unterstützt.
Bis zu 1,3 PB bei Verwendung von zwei Gehäusen, bis zu 168 8-TB-Festplatten

Serverkompatibilität

Dell PowerEdge R630, R730 und die R730xd Server

Umgebungsbedingungen

Wärmeabgabe (max.)
1.755 W (5.988 BTU/h)
Spannung
220 V Wechselstrom, automatische Umschaltung
Frequenzbereich 50/60 Hz
Temperatur
Betrieb: 10 bis 35 °C (50 bis 95 °F) mit einer maximalen Temperaturschwankung von 10 °C pro Stunde
Relative Luftfeuchtigkeit
Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 10 bis 80 % (nicht kondensierend) mit einer maximalen Schwankung der Luftfeuchtigkeit von 10 % pro Stunde
Höhe über NN
Betrieb: -30,5 bis 3.000 m (-100 bis 9.840 Fuß)
Hinweis: Bei Höhen über 2.950 Fuß wird die maximale Betriebstemperatur um 1,8 °F/1.000 Fuß herabgesetzt.
Temperaturangaben für MD3400/MD3420
Betriebstemperatur: 10 bis 35 °C (50 bis 95 °F) mit einer maximalen Temperaturschwankung von 10 °C pro Stunde, ohne direktes Sonnenlicht
Unterstützt Frischluftkühlung, bis zu 35 °C

Relative Luftfeuchtigkeit

MD3400/MD3420:
Betriebstemperatur: 5 bis 95 % relative Luftfeuchtigkeit, 33 °C (91 °F) maximaler Taupunkt. Die Umgebung muss stets nicht kondensierend sein. 
MD3460: Bei Betrieb: 5 bis 95 % (nicht kondensierend) mit einem maximalen Taupunkt von 33 °C (91 °F).

 

Höhe

MD3400/MD3420
Betrieb: –16 bis 3.048 m (–50 bis 10.000 ft)
Hinweis: Bei Höhen über 2.950 ft wird die maximale Betriebstemperatur um 1 °F/550 ft herabgesetzt.
MD3460
Betriebshöhe: –30,5 bis 3.000 m (–100 bis 9.840 ft)
Hinweis: Bei Höhen über 2.950 ft wird die maximale Betriebstemperatur um 1,8 °F/1.000 ft herabgesetzt.
Temperatur:

Betrieb: 10 °C bis 35 °C (50 °F bis 95 °F) mit einer maximalen Temperaturschwankung von 20 °C pro Stunde
Lagerung: -40 bis 65 °C (-40 bis 149 °F) bei einer maximalen Höhe von 12.000 m (39.370 ft)

Relative Luftfeuchtigkeit im Betrieb: 10 bis 80 % (nicht kondensierend) mit einem maximalen Taupunkt von 29 °C (82,4 °F)
Bei Lagerung: 5 bis 95 % (nicht kondensierend) mit einem maximalen Taupunkt von 33 °C (91 °F)

Höhe: Betrieb -16 bis 3.048 m (-50 bis 10.000 ft), Lagerung -16 bis 10.600 m (-50 bis 35.000 ft)

RAID-Controller

Zwei Gehäuse-Verwaltungsmodule ermöglichen eine redundante Gehäuseverwaltung.
(Schließen)
 
 
P20-CS01