|

Dell Networking M6348 Ethernet Blade-Switch

intel® core™
Bei der Precision 5520 Workstation erhalten Sie das Upgrade zum UHD-Touch-Display jetzt gratis (Wert 245 €). Gültig bis zum 29. Mai.

48-Port Gigabit Ethernet Blade Switch

Rechenzentren, die Blade-Server bereitstellen, die bei einer höheren Anzahl von Servernetzwerk-Ports weniger Switch-Module erforderlich machen.

 
 
Dell Networking m6348
Video

Video

 

 

Port-Merkmale

  • 48 10/100/1000BASE-T-Gigabit-Ethernet-Switching-Ports mit automatischer Erkennung:
     
    32 interne Server-Ports
    16 externe RJ45 Ethernet-Ports

    Zwei 10GE SFP+ Uplink-Ports
    Zwei CX4/32 Gbit/s Stacking-Ports (jeder Port kann entweder als CX4 oder 32 Gbit/s Stacking konfiguriert werden. 16 Gbit/s in jede Richtung)
    Automatisches Aushandeln der Verbindungsgeschwindigkeit, Duplexmodus und Flusskontrolle
    Auto-MDI/MDIX
    Portspiegelung
    Flussbasierte Portspiegelung
    Broadcast-Storm-Kontrolle

Leistung

  • Switch Fabric-Kapazität: 184 Gbit/s
    Weiterleitungsrate von bis zu 160 Mpps
    Bis zu 32.000 MAC-Adressen
    512 MB CPU SDRAM
    64 MB Flash-Arbeitsspeicher

    Layer-3-Routing-Leistung

    Bis zu 10.000 IPv4-Routen
    Bis zu 3.000 IPv6-Routen
    Bis zu 512 RIP-Routing-Schnittstellen
    Maximale OSPF V2 LSAs ist 25165
    Maximale OSPF V3 LSAs ist 16992
    Bis zu 32 Routen für ECMP-Routing; bis zu 4 Next Hops pro ECMP
    Bis zu 128 VLAN-Routing-Schnittstellen
    Bis zu 2.000 Multicast-Weiterleitungseinträge
    Bis zu 400 NDP-Einträge
    Bis zu 8.000 IPv4 ARP-Einträge
    Bis zu 4.000 IPv6 ARP-Einträge

Verfügbarkeit

  • Spanning Tree (IEEE 802.1D) und Rapid Spanning Tree (IEEE 802.1w) mit Fast Link-Unterstützung
    Multiple Spanning Tree (IEEE 802.1s)
    Unterstützung von Virtual Redundant Routing Protocol (VRRP)
    Kabeldiagnose
    Diagnose für optische Transceiver

VLAN

  • Unterstützung für portbasierte VLANs und VLAN-Tagging nach IEEE 802.1Q
    Doppeltes VLAN-Tagging (QinQ)
    Unterstützung von bis zu 1.024 VLANs
    Dynamisches VLAN mit GVRP-Unterstützung
    Unterstützung von Voice-VLAN

Servicequalität

  • Layer 2 Trusted Mode (IEEE 802.1p Tagging)
    Layer 3 Trusted Mode (DSCP)
    Layer 4 Trusted Mode (TCP/UDP)
    Advanced Mode mit flussbasierten Richtlinien (Layer 2/3/4), einschließlich Metering/Rate Limiting, Marking und Bandbreitengarantien; es können bis zu 100 Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs) zur QoS-Flussidentifizierung über Class-Maps verwendet werden
    8 Prioritätswarteschlangen pro Port
    Anpassbares Weighted-Round-Robin (WRR) und striktes Warteschlangen-Scheduling
    Portbasierter QoS Services Mode
    Flussbasierter QoS Services Mode

Multicast

  • Statisches IP-Multicast
    Unterstützung von dynamischem Multicast – Unterstützung von 1024 Multicast-Gruppen beim IGMP Snooping
    IGMP-Snooping für IP-Multicast
    IGMP und MLD-Snooping-Querier
    Protocol Independent Multicast (PIM-DM, PIM-SM)

Sicherheit

  • Edge-Authentifizierung gemäß IEEE 802.1x – Unterstützung des Zugriffs durch einen oder mehrere Hosts, eines Gastzugriffs und der Sprachautorisierung.
    Kennwortgeschützter Switch-Zugriff
    Benutzerdefinierte Einstellungen zur Aktivierung oder Deaktivierung des Verwaltungszugriffs per Web, SSH, Telnet und SSL
    IP-Adressfilterung für Verwaltungszugriff über Telnet, HTTP, HTTPS/SSL, SSH und SNMP
    Remote-Authentifizierung über RADIUS und TACACS+ für die Switch-Verwaltung
    Unterstützung von bis zu 100 Zugriffskontrolllisten (Access Control Lists, ACLs); bis zu 12 Zugriffskontrolleinträge (Access Control Entries, ACEs) pro ACL
    SSLv3- und SSHv2-Verschlüsselung für Switch-Verwaltungsverkehr
    Verwaltungszugriffsfilterung über Verwaltungszugriffsprofile

Sonstige Switching-Funktionen

  • Link-Aggregation unterstützt bis zu insgesamt 48 LAGs, bis zu 18 davon können dynamisch aggregierte Links sein, 8 dynamisch aggregierte Links pro Switch und bis zu 8 Ports pro aggregiertem Link; LACP-Unterstützung (IEEE 802.3ad), LLDP-MED
    Unterstützt Unicast-NLB (keine Unterstützung von Multicast-NLB)

Verwaltung

    • Unterstützung des Simple Switch-Modus zur automatischen Konfiguration komplexer Netzwerkeinstellungen
    • Webbasierte Verwaltungsschnittstelle
    • Dem Industriestandard entsprechende CLI, Zugriff über Telnet, SSH oder lokalen seriellen Anschluss
    • Unterstützung von SNMPv1, SNMP v2c and SNMPv3
    • Unterstützung für vier RMON-Gruppen (Verlauf, Statistik, Alarme und Ereignisse)
    • FTP, HTTP, FTP, SFTP und SCP-Transfers von Firmware und Konfigurationsdateien
    • Integrierte Dual Firmware-Images
    • Unterstützung für gleichzeitigen Upload/Download mehrerer Konfigurationsdateien
    • Statistiken für Fehlerüberwachung und Leistungsoptimierung, einschließlich Portzusammenfassungstabellen
    • Unterstützung von BootP/DHCP IP-Adressen- und Konfigurationsmanagement
    • Syslog-Remote-Protokollierung
    • Temperatursensoren für die Überwachung der Umgebungsbedingungen

Gehäuse

  • 267 × 258 × 31 mm (B × T × H)

    10,5 × 10,2 × 1,2 Zoll

    Ungefähres Gewicht: 2,7 kg, 5,8 lbs

Hardware

  • 512 MB CPU SDRAM

    64 MB Flash-Arbeitsspeicher

MIB-Unterstützung

  • RFC 768, 783, 791, 792, 793, 826, 854, 855, 894, 896, 951, 1027, 1112, 1155, 1157, 1212, 1213, 1215, 1256, 1286, 1321, 1442, 1451, 1492, 1493, 1519, 1534, 1573, 1643, 1757, 1765, 1812,1867, 1901,1907, 1908, 1981, 2011, 2012, 2013, 2030, 2031, 2032, 2082, 2131, 2233, 2236, 2328, 2373, 2453, 2460, 2461, 2462, 2464, 2474, 2475, 2597, 2618, 2665, 2666, 2068, 2246, 2271, 2295, 2296, 2346, 2365, 2576, 2578, 2579, 2580, 2674, 2710, 2711, 2737, 2740, 2818, 2819, 2863, 2865, 2866, 2868, 2869, 2869bis, 3046, 3101, 3164, 3246, 3260, 3315, 3376, 3410, 3411, 3412, 3413, 3414, 3415, 3416, 3417, 3418, 3484, 3493, 3513, 3542, 3580, 3587, 3736, 3768, 3810, 3973, 4213, 4251, 4252, 4253, 4254, 4291, 4419, 4443, 4541, 4601 und 4716

Unterstützte Standards

  • IEEE 802.1AB
    IEEE 802.1D
    IEEE 802.1Q
    IEEE 802.1p
    IEEE 802.1S
    IEEE 802.1v
    IEEE 802.1w
    IEEE 802.1x
    IEEE 802.2
    IEEE 802.3
    IEEE 802.3I
    IEEE 802.3u
    IEEE 802.3x
    IEEE 802.3z
    IEEE 802.3ab
    IEEE 802.3ac
    IEEE 802.3ad
    IEEE 802.3ae
    IEEE 802.3ak

Umgebungsbedingungen

  • Betriebstemperatur: 0 bis 45 ºC
    Lagertemperatur: -20 bis 70 ºC
    Relative Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 10 bis 90 % (nicht kondensierend)
    Relative Luftfeuchtigkeit bei Lagerung: 10 bis 95 % (nicht kondensierend)

Stromversorgung

  • Siehe Benutzerhandbuch zum modularen Server-Gehäuse M1000e

Auflagen und Bestimmungen

Das fortschrittliche 48-Port-Blade-Switch Angebot von Dell

Das fortschrittliche 48-Port-Blade-Switch Angebot von Dell
Erweiterter Blade-Switch
Der Dell Networking M6348 ist eines der fortschrittlichsten Switch-Angebote von Dell™ und bietet erweiterte Kern-Switchfunktionen für moderne Rechenzentren. Dieser GbE-Layer 3-Switch mit 48 Anschlüssen ist stapelbar, bietet integrierte 10-Gigabit-Uplink-Ports und unterstützt die Version 6 des Internet Protocol (IPv6) für eine größere weltweite Skalierbarkeit.
Leistungsstarkes Stacking
Leistungsstarkes Stacking wird für bis zu 12 Systeme unterstützt und durch erweiterte Sicherheits- und Quality of Service (QoS)-Funktionen ist dieser Switch ideal für Anwendungen wie Servervirtualisierung, Voice over IP (VoIP), Layer 3-Routing, Hochleistungs-Computing Cluster (HPPC) und iSCSI-Massenspeicher geeignet.
Erweiterte Sicherheit
Erweiterte Sicherheit: Der Switch unterstützt Access Control Lists (ACLs), ermöglicht Benutzern die detaillierte Paketüberprüfung durchzuführen. Die 802.1x-Port-Authentifizierung ermöglicht den Zugriff durch einen oder mehrere Hosts. Das Maß an Sicherheit wird darüber hinaus durch den Denial of Service (DoS)-Angriffsschutz erhöht, wodurch der Switch zum Schutz vor Netzwerk- und CPU-Angriffen beitragen kann.
Hohe Dichte
Hohe DichteBietet extreme Rackdichte in einem Blade-Formfaktor. Der Dell Networking M6348 wurde eigens konzipiert, um Benutzern die Möglichkeit zu geben, optimale Blade-Server-Konnektivität in einem 0U-Formfaktor flexible zu nutzen. Bis zu 192 nicht-redundante Server können in einem Stapel von zwölf Blade-Switches der M6348-Serie angeschlossen werden, um höchste Dichte und Flexibilität sowie die besten Verwaltungsfunktionen zu gewährleisten.
Integriertes 10 Gigabit Ethernet
Integriertes 10 GbE-Modul: Der Dell Networking M6348 bietet ausgezeichnete Leistung für GbE und zusätzlich vier integrierte 10-GbE-Ports. Zwei SFP+ Ports können E/A (input/output) über optische Verbindungen über größere Distanzen oder Top-of-Rack-Switches über kurze Distanzen bündeln und bereitstellen. Zwei CX4-Ports sind auch als 10 GbE-Anschlüsse verfügbar oder können alternativ zum Stapeln von bis zu zwölf M6348-Switches verwendet werden.
Erweiterte QoS
Erweiterte QoS-FunktionenDer Dell Networking M6348 bietet flexible Quality of Service (QoS)-Funktionen. Netzwerkadministratoren haben die Möglichkeit, zeitkritischem Datenverkehr im Netzwerk auf der Grundlage verschiedener benutzerdefinierter Kriterien den Vorrang zu geben. Administratoren können den Datenverkehr auf der Grundlage von L2- oder L3-Informationen, wie beispielsweise IP QoS, beschleunigen und den Datenfluss innerhalb des Netzwerks besser steuern. Virtuelle Voice-LANs (Voice-VLANs) werden speziell für VoIP-Anwendungen angeboten.
IPv6 Zertifizierung: IPv6 ist die sechste Version des „Internet Protocol“, das seit mehr als 20 Jahren immer weiterentwickelt wird. IPv6 wurde entwickelt, um Einschränkungen für IP-Adressen in der vorherigen Version des Internet Protocol aufzuheben, sodass eine größere Anzahl eindeutiger IP-Adressen vergeben werden kann. Damit ist weltweit auch zukünftig eine größere Skalierbarkeit gewährleistet.
Erweiterte Layer 3-Funktionen: Der Dell Networking M6348 unterstützt erweitertes Layer 3-Routing und Multicast-Protokolle zur Verringerung von Datenstaus und zur Verwaltung des Datenverkehrs im Netzwerk. Unterstützt außerdem häufig verwendete LAN-Routing-Protokolle, und zwar:
  • Routing Information Protocol (RIP) v1/v2
  • Open Shortest Path First (OSPF) v2/v3
  • Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP)
  • Internet Group Management Protocol (IGMP)
  • Distance Vector Multicast Routing Protocol (DVMRP)
  • Protocol Independent Multicast (PIM)
  • Link Layer Discover Protocol-Media (LLDP-MED)
Dell ProSupport

Dell ProSupport

Entdecken Sie, auf wie vielfältige Weise Dell Ihr Unternehmen mit den ProSupport Services unterstützen kann, damit Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren können.

Video ansehen
Chat

Dell Chat

Holen Sie sich direkte Antworten von einem Dell Verkaufsberater.

Jetzt chatten
 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
(Schließen)
 
 
P61-CS05