|

Dell 7024P Netzwerk-Switch

Intel® Xeon™
Open
Verpassen Sie nicht unsere Angebote der Woche oder finden Sie Ihre Favoriten unter Bestsellern mit Windows 7. Zu den Angeboten

Erweiterter Gigabit-Ethernet-Switch mit festen Ports und 10GbE-Uplinks

  • Angebotspreis 5920
zzgl. MwSt. und Versand
Lieferinformationen
Alle Angebote anzeigen

Mit dem PoE+-fähigen 7024P Netzwerk-Switch stellen Sie schnell und unkompliziert effiziente Layer 3-Gigabit-Ethernet-Konnektivität bereit. Er überzeugt mit robusten Sicherheitsfunktionen sowie einfacher Verwaltung und ermöglicht hoch verfügbare Stapelkonfigurationen. Dank seiner 24 Gigabit-Ethernet (GbE)-Ports mit Wire-Speed lässt sich der 7024P bei einer Netzwerkerweiterung jederzeit problemlos skalieren.

  • Hoher Datendurchsatz: Der Switch bietet Wire-Speed-Leistung dank 24 GbE-Ports sowie vier optionalen 10GbE-Uplink-Ports und ermöglicht Stapelkonfigurationen mit einer Bandbreite von 64 Gbit/s.
  • Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit: Sie können bis zu zwölf Wire-Speed-Switches als eine Einheit verwalten. Jeder Switch bringt dabei ein integriertes redundantes Netzteil mit.
  • Energieeffizienz: Die Architektur des Switchs entspricht dem Energy Efficient Ethernet (EEE)-Standard. Der Stromverbrauch von Ports im Standbymodus wird reduziert, inaktive Ports werden ganz von der Stromversorgung ausgeschlossen. Das 80 PLUS-zertifizierte Netzteil sorgt für eine nachhaltige Senkung der Energie- und Kühlkosten in Ihrer Umgebung.

 
 
7024P Netzwerk-Switch
Video

Video

Video

Netzwerklösung

7024P Netzwerk-Switch – hohe Leistung

Hohe Leistung

Ganz gleich, wie groß Ihre Organisation ist – der 7024P erfüllt all Ihre Anforderungen an einen Netzwerk-Switch. Er bringt nicht nur 24 L3-GbE-Ports mit Wire-Speed mit, sondern auch robuste Sicherheitsoptionen und Verwaltungsfunktionen der Enterprise-Klasse. Die Switch-Konfiguration kann per USB aufgespielt werden, sodass eine schnelle Bereitstellung garantiert ist. Dank dedizierter 64-Gbit/s-Stapelschnittstellen und 10GbE-Uplinks können Sie mit dem 7024P Ihren Switch-Pool außerdem bei einer Netzwerkweiterung jederzeit bequem skalieren.

Er ermöglicht Stapelkonfigurationen mit bis zu zwölf Switches, die als eine einzige Einheit verwaltet werden, und garantiert so hohe Leistung und Verfügbarkeit sowie zuverlässiges Failover. Einem solchen Stapel können Sie beispielsweise auch die hoch dichten M6348 Netzwerk-E/A-Module mit 48 Ports für PowerEdge™ M1000e Blade-Gehäuse hinzufügen.

 

Lifetime Limited Warranty

Lifetime Limited Warranty

Dell Netzwerk-Switches bieten nicht nur die Qualität, Zuverlässigkeit und umfassenden Funktionen, die Sie von Dell™ Produkten gewohnt sind. Sie erhalten außerdem einen zuverlässigen Hardwareservice, der für die gesamte Lebensdauer Ihres Switches gilt. Weitere Informationen finden Sie unter www.dell.com/LifetimeWarranty.
iSCSI-Optimierung

iSCSI-Optimierung

Sparen Sie jetzt deutlich an Zeit bei der Konfiguration Ihres iSCSI-Speichersystems (SAN): Die Netzwerk-Switches der 7000er Serie erkennen EqualLogic™ Arrays automatisch und konfigurieren sich selbstständig für Ihre iSCSI-Umgebung – sowohl auf globaler als auch auf Portebene. Die Switches dieser Serie stellen außerdem Informationen zu allen aktiven iSCSI-Sitzungen bereit und sorgen so für einfache Verwaltung und Optimierung.

VoIP-Funktionen


Dank der Voice-VLAN-Funktion wird VoIP-Datenverkehr bei mangelnden Netzwerkressourcen priorisiert übertragen. LLDP-Med bietet detaillierte Informationen zur Netzwerktopologie sowie Daten zur Fehlerbehebung und ermöglicht die Standortlokalisierung von VoIP-Anrufern.

 

Robuste Verwaltungsfunktionen

Schnelle Bereitstellung und Konfiguration

Mit den Gigabit-Ethernet-Netzwerk-Switches der 7000er Serie ist die Netzwerkbereitstellung einfach und unkompliziert. Sie sparen sowohl Zeit als auch Kosten. Switch-Konfiguration, Updates und Adressierung lassen sich bei der Erstbereitstellung bequem über einen lokalen USB-Anschluss aufspielen. Alternativ stehen Ihnen außerdem weitere Optionen für die automatische Konfiguration zur Verfügung, beispielsweise DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol, Dynamisches Host-Konfigurationsprotokoll).

Robuste Verwaltungsfunktionen


Die Netzwerk-Switches der 7000er Serie bringen eine Reihe verschiedener Verwaltungsoptionen mit:
  • Eine leistungsstarke Befehlsschnittstelle nach Branchenstandard
  • Einen integrierten Web-Server für die Remote-Verwaltung
  • Unterstützung für SNMP-basierte Verwaltungsanwendungen
  • Verwaltung von bis zu 600 Ports unter einer einzigen IP-Adresse innerhalb eines Stapels aus Switches der 7000er Serie
7024P Netzwerk-Switch – automatisierte Sicherheit

Automatisierte Sicherheit

Sie haben die Wahl zwischen mehreren Sicherheitsstufen und profitieren so unter anderem von folgenden Funktionen der Enterprise-Klasse:
  • Verschlüsselte Verwaltung über SSH/SSL
  • DHCP-Snooping
  • IP- und MAC-basierte Zugriffssteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs)
  • Kennwortgeschützter Zugriff
  • Portbasierte Warnung/Sperrung für MAC-Adressen
Hohe Sicherheit wird erreicht durch:
  • RADIUS- und TACACS+-Remote-Authentifizierung (RFC 2865/RFC 1492) für die Switch-Verwaltung
  • Verwaltungszugriffsfilterung über Verwaltungszugriffsprofile
Mit den Netzwerk-Switches der 7000er Serie können Sie zukünftig außerdem einfacher sichere Netzwerke bereitstellen, denn alle Implementierungen lassen sich testen, bevor Sie ihre Durchsetzung endgültig erzwingen. Die Umsetzung eines sicheren Unternehmensnetzwerks wird so deutlich unkomplizierter.

Power over Ethernet plus (PoE+)

Mit den IEE 802.3at-konformen Power over Ethernet-Funktionen des 7048P Netzwerk-Switchs können Sie Ihren Stromverbrauch deutlich senken. Der Switch kann bis zu 30,8 Watt Leistung für Netzwerkgeräte bereitstellen, beispielsweise für WLAN-Zugriffspunkte oder VoIP-Handsets.
Dank PoE+ benötigen Sie weniger Netzteile. So garantieren Sie jederzeit problemlos die angemessene Stromversorgung Ihrer Infrastrukturkomponenten und sichern sich einfache, unkomplizierte Netzwerkinstallation und -wartung.

Port-Merkmale

  • 24 10/100/1000BASE-T-Gigabit-Ethernet-Switching-Ports mit automatischer Erkennung; PoE+ (IEEE 802.3at) mit bis zu 30,8 W auf jedem Port (über optionales externes MPS-1000 Netzteil; fungiert als redundantes Netzteil, wenn die Ports nicht im PoE+-Modus betrieben werden)
    Vier Gigabit-Ethernet-Kombiports (SFP oder 10/100/1000)
    Zwei Schächte für 10-Gbit/s- und Stapelmodule
    Optionale 10-Gbit/s-Module: 10GbE-Uplink-Module mit zwei Ports, wahlweise SFP+ oder 10GBASE-T
    Optionale 64-Gbit/s-Stapelmodule
    USB-Anschluss für lokalen Dateiimport und -export
    Automatisches Aushandeln der Verbindungsgeschwindigkeit, Duplexmodus und Flusskontrolle
    Auto-MDI/MDIX
    Portspiegelung
    Broadcast-Sturmkontrolle
    EEE (IEEE 802.3az) über Porteinstellungen
    Unterstützung für Portprofile
    Automatische iSCSI-Konfiguration
    UDLD
    Unterstützung für Portprofile, einschließlich Administratorprofilen
    sFlow

Leistung

  • 176 Gbit/s Switch-Fabric-Kapazität
    125 Mpps Weiterleitungsrate
    Bis zu 32.000 MAC-Adressen

Verfügbarkeit

  • Spanning Tree (IEEE 802.1d), Multiple Spanning Tree (MSTP) und Rapid Spanning Tree (IEEE 802.1w) mit Fast Link-Unterstützung
    Optionale Spanning Tree-Funktionen: STP Root Guard, BPDU Guard, BPDU Filtering
    Unterstützung für Virtual Redundant Routing Protocol (VRRP)
    Unterstützung für duale Images
    Upload und Download von Konfigurationsdateien (per USB)
    Unterstützung für Switch-Prüfung/-Überwachung
    Unterstützung für sFlow
    Externes redundantes Dell MPS-1000 Netzteil für Netzwerk-Switches (separat erhältlich)
    Kabeldiagnose über Virtual Cable Tester
    Diagnose für SFP/SFP+-Transceiver

    Hochverfügbarkeit und Redundanz
    Optionen für hoch verfügbare Stapelkonfigurationen und redundante Netzteile

Routing

  • RFC 826 Ethernet ARP
    RFC 894 Transmission of IP Datagrams over Ethernet Networks
    RFC 919 Broadcast Ethernet Frames
    RFC 922 Broadcast Ethernet Frames with Subnets
    RFC 920 Domain Requirements
    RFC 950 Internet Standard subnet procedure
    RFC 1042 A Standards for transmission of IP datagrams over IEEE 802 Networks
    RFC 1071 Computing the Internet Checksum
    RFC 1123 Requirements for Internet Hosts
    RFC 1141 Incremental Updating of the Internet Checksum
    RFC 2131 DHCP Relay 802,1p user priority (outer and/or inner VLAN tag)
    RFC 1112 Host Extensions for IP Multicasting (IGMPv1)
    RFC 2236 IGMPv2
    RFC 3376 Internet Group Management Protocol, Version 3 (IGMPv3) Routing
    RFC 1027 Using ARP to implement Transparent Subnet Gateways (Proxy ARP)
    RFC 1256 ICMP Router Discovery Messages
    RFC 1765 OSPF Database Overflow
    RFC 1812 Anforderungen für IPv4-Router
    RFC 2082 RIP-2 MD5 Authentication
    RFC 2131 DHCP Relay
    RFC 2328 OSPF Version 2
    RFC 2370 The OSPF Opaque LSA Option
    RFC 2453 RIP v2
    RFC 3046 DHCP Relay Agent Information Option
    RFC 3101 The OSPF “Not So Stubby Area” (NSSA) Option
    RFC 3137 OSPF Stub Router Advertisement
    RFC 3768 VRRP Route Redistribution across RIP, OSPF and BGP VLAN Routing
    RFC 3623 Graceful OSPF Restart
    RFC 5187 OSPFv3 Graceful Restart

    Routing-MIBS (über Verwaltungsmodul)
    RFC 1724 RIP v2 MIB Extension
    RFC 1850 OSPF MIB
    RFC 2096 IP Forwarding Table MIB
    RFC 2787 VRRP-MIB
    FASTPATH Enterprise MIB supporting Routing features

    IPv6-Routing
    RFC 1981 Path MTU for IPv6
    RFC 2460 IPv6 Protocol Specification
    RFC 2461 Neighbor Discovery
    RFC 2462 Stateless Autoconfiguration
    RFC 2464 IPv6 over Ethernet
    RFC 2711 IPv6 Router Alert
    RFC 2740 OSPFv3
    RFC 3056 Connection of IPv6 Domains via IPv4 Clouds
    RFC 3315 DHCPv6 (Stateless + Relay)
    RFC 3513 Addressing Architecture for IPv6
    RFC 3484 Default Address Selection for IPv6
    RFC 3493 Basic Socket Interface for IPv6
    RFC 3542 Advanced Sockets API for IPv6
    RFC 3587 IPv6 Global Unicast Address Format
    RFC 3736 Stateless DHCPv6
    RFC 4213 Basic Transition Mechanisms for IPv6
    RFC 4291 Addressing Architecture for IPv6
    RFC 4443 ICMPv6
    FASTPATH IPv6 Routing-MIBs:
    RFC 2465 IPv6 MIB
    RFC 2466 ICMPv6 MIB

    Layer 3-Routing-Protokolle
    Statische Routen (bis zu 512 IPv4-Routen und 256 IPv6-Routen)
    Routing Information Protocol (RIP) v1/v2
    Open Shortest Path First (OSPF) v1/v2/v3
    Classless Inter-Domain Routing (CIDR)
    Internet Control Message Protocol (ICMP)
    ICMP Router Discover Protocol (IRDP)
    Virtual Redundant Routing Protocol (VRRP)
    Address Resolution Protocol (ARP)
    Internet Group Management Protocol (IGMP) v1, v2, v3
    Distance-Vector Multicast Routing Protocol (DVMRP)
    DHCP – Helper/Relay

    Layer 3-Routing-Leistung
    Bis zu 12.000 dynamische Routen in IPv4-Umgebungen (8.000 in IPv4/IPv6-Mischumgebungen)
    Bis zu 512 RIP-Routing-Schnittstellen
    Bis zu 128 OSPF-Routing-Schnittstellen; bis zu 128 OSPF-Areas; bis zu 128 Routing-Schnittstellen pro OSPF-Area; bis zu 8.000 Routen für ECMP-Routing; bis zu vier Next Hops pro ECMP
    Bis zu 1.000 VLAN-Routing-Schnittstellen
    Bis zu 2.000 Multicast-Weiterleitungseinträge
    Bis zu 6.144 ARP-Einträge und bis zu 2.560 NDP-Einträge

     

VLAN

  • Unterstützung für VLAN-Tagging und portbasierte VLANs nach IEEE 802.1q; protokollbasierte VLANs
    Bis zu 1.000 VLANs
    Dynamisches VLAN mit GVRP-Unterstützung
    Protokollbasierte VLANs
    Auto VLAN nach 802.1x

Servicequalität

  • Layer 2 Trusted Mode (IEEE 802.1p Tagging)
    Layer 3 Trusted Mode (DSCP)
    Layer 4 Trusted Mode (TCP/UDP)
    Acht Prioritätswarteschlangen pro Port
    RED/WRED
    Advanced Mode mit flussbasierten Richtlinien (Layer 2/3/4), einschließlich Messung/Drosselung, Markierung und Bandbreitengarantien; bis zu 100 ACLs (Access Control Lists, Zugriffssteuerungslisten) zur QoS-Flussidentifizierung über Class-Maps
    Anpassbares Weighted-Round-Robin (WRR) und striktes Warteschlangen-Scheduling
    Portbasierter QoS Services Mode, flussbasierter QoS Services Mode, Unterstützung für IPv4 und IPv6

Multicast

  • Unterstützung für dynamisches Multicast mit bis zu 256 Multicast-Gruppen beim IGMP Snooping oder bei statischem Multicast
    IGMP Snooping v1, v2, v3
    IGMP Snooping Querier

Sicherheit

  • Zeitgesteuerte ACLs (Access Control Lists, Zugriffssteuerungslisten)
    ACL-Protokollierung
    Bis zu 100 ACLs
    Bis zu 1.000 Regeln pro ACL, 8.000 Regeln insgesamt (7.000 Ingress-Regeln, 1.000 Egress-Regeln)
    Kennwortgeschützter Switch-Zugriff
    Durchsetzung sicherer Kennwörter (optional)
    Benutzerdefinierte Einstellungen zur Aktivierung oder Deaktivierung des Verwaltungszugriffs per Web, SSH, Telnet und SSL
    Portbasierte Warnung/Sperrung für MAC-Adressen
    IP-Adressfilterung für Verwaltungszugriff über Telnet, HTTP, HTTPS/SSL, SSH und SNMP
    RADIUS- und TACACS+-Remote-Authentifizierung (RFC 2865/RFC 1492) für Switch-Verwaltung TACACS+-Zurechnung, AAA-Autorisierung
    SSLv3- und SSHv2-Verschlüsselung für Switch-Verwaltungsverkehr
    DHCP-Snooping
    Verwaltungszugriffsfilterung über Verwaltungszugriffsprofile
    Edge-Authentifizierung gemäß IEEE 802.1x, 802.1x-Überwachungsmodus (Protokollierung ohne Durchsetzung)
    Dynamische ARP-Inspektion

Sonstige Switching-Funktionen

  • iSCSI-Optimierung und -Überwachung
    Automatische Erkennung und Konfiguration von Dell EqualLogic Arrays
    Egress-Shaping und Ingress-Drosselung
    Link-Aggregation mit Unterstützung für bis zu 48 Link-Aggregations-Gruppen (LAGs) pro Switch und bis zu acht Mitgliedsports pro LAG (IEEE 802.3ad); zukünftige Modelle mit Unterstützung für bis zu 96 LAGs
    Unterstützung für LACP (IEEE 802.3ad)
    Unterstützung für Jumbo Frames mit bis zu 9.000 Byte
    Konfigurierbar als IPv6-Host
    Unterstützung für IPv4
    Unterstützung für Unicast-NLB (keine Unterstützung für Multicast-NLB)
    Lokale Präferenz für LAGs
    Private VLAN-Erweiterungen
    AAA-Autorisierung
    TACACS+-Zurechnung
    Administrative Profile
    Routing-Erweiterungen für OSPF

Verwaltung

  • Befehlsschnittstelle nach Branchenstandard; Zugriff über Telnet, Out-of-Band-Ethernet, SSH oder lokale Konsole (RJ-45 Yost)
    Robuste grafische Verwaltungsoberfläche (HTTP)
    sFlow
    Konfliktbenachrichtigung an die Verwaltungs-IP-Adresse
    Unterstützung für SNMPv1, SNMPv2c und SNMPv3
    Unterstützung für USB-Laufwerke: automatische Konfiguration, Firmware
    Unterstützung für vier RMON-Gruppen (Verlauf, Statistik, Alarme und Ereignisse)
    HTTP- und TFTP-Transfer von Firmware und Konfigurationsdateien
    Integrierte duale Firmware-Images
    Unterstützung für gleichzeitigen Upload/Download mehrerer Konfigurationsdateien
    Statistiken für Fehlerüberwachung und Leistungsoptimierung, einschließlich Port-Zusammenfassungstabellen
    Unterstützung für IP-Adressverwaltung per BOOTP/DHCP
    Automatische Konfiguration und automatisches Image-Upgrade per DHCP
    Unterstützung für LLDP-MED
    Unterstützung für SNTP
    Layer 3-Traceroute
    Telnet-Client
    Syslog-Remote-Protokollierung
    Automatische iSCSI-Konfiguration

Gehäuse

  • 440 × 460 × 44 mm (B × T × H)
    17,32 × 18,1 × 1,73 Zoll (B × T × H)
    1 HE, Kit für Rack-Montage im Lieferumfang enthalten
    Ungefähres Gewicht: 7,62 kg (16,8 lb)
    Netzteile mit hoher Verfügbarkeit und 80 PLUS Zertifizierung sowie Lüfter mit mehreren Geschwindigkeitsstufen

Hardware

  • 1 GB CPU DRAM
    64 MB Flash-Speicher
    4 MB Paketpufferspeicher

MIB-Unterstützung

  • RFC 1213 MIB II
    RFC 1215 Standard Traps
    RFC 1286 Bridge MIB
    RFC 1442 SMIv2 (SNMPv2 MIB)
    RFC 1451 Manager-to-Manager MIB
    RFC 1492 TACACS+
    RFC 1493 Definitions of Managed Objects for Bridges
    RFC 1573 Evolution of Interfaces
    RFC 1643 Etherlike MIB
    RFC 1757 Remote Network Monitoring (RMON) MIB
    RFC 1907 SNMP v2 MIB
    RFC 2011 Internet Protocol (IP) MIB using SMIv2
    RFC 2012 Transmission Control Protocol (TCP) MIB using SMIv2
    RFC 2013 User Datagram Protocol (UDP) MIB using SMIv2
    RFC 2233 Interfaces Group using SMIv2
    RFC 2618 RADIUS MIB
    RFC 2665 Ethernet-like Interface Types MIB
    RFC 2666 Identification of Ethernet Chip sets
    RFC 2674 MIB for Bridge with Traffic Classes, Multicast Filtering and VLAN Extension (IEEE 802.1p/q MIB)
    RFC 2737 ENTITY-MIB
    RFC 2819 RMON MIB
    RFC 2863 Interface Evolution

Unterstützte Standards

  • IEEE 802.1D
    IEEE 802.1Q
    IEEE 802.1p
    IEEE 802.1v
    IEEE 802.1w
    IEEE 802.1x
    IEEE 802.2
    IEEE 802.3
    IEEE 802.3I
    IEEE 802.3u
    IEEE 802.3x
    IEEE 802.3z
    IEEE 802.3ab
    IEEE 802.3ac
    IEEE 802.3ad
    IEEE 802.3ae
    IEEE 802.3af
    IEEE 802.3at
    IEEE 802.3az

Peripheriegeräte

  • Peripherieprodukte (separat erhältlich)
    64-Gbit/s-Stapel- oder 10GBASE-CX4-Modul inklusive 1-Meter-Stapelkabel; auch kompatibel mit Dell Stapel- und CX4-Kabeln
    Uplink-Modul mit zwei 10GbE-SFP+-Ports
    Uplink-Modul mit zwei 10GBASE-T-Ports
    Dell SFP-Transceiver (SX, LX)
    Dell SFP+-Transceiver (SR, LR, LRM, Twinax)
    Redundantes RPS-720 Netzteil
    Redundantes MPS-1000 Netzteil

     

Umgebungsbedingungen

  • Betriebstemperatur: 0 bis 45 ºC
    Lagertemperatur: –20 bis 70 ºC
    Relative Luftfeuchtigkeit bei Betrieb: 10 bis 90 % (nicht kondensierend)
    Relative Luftfeuchtigkeit bei Lagerung: 10 bis 95 % (nicht kondensierend)

Stromversorgung

  • 100 bis 240 V Wechselstrom, 50 bis 60 Hz
    Optionale redundante Stromversorgung über RPS-720 oder MPS-1000 Netzteil

Auflagen und Bestimmungen

Sorgenfreies Arbeiten

Dieser Dell Netzwerk-Switch fällt unter unsere branchenführende Lifetime Limited Warranty*. Der hier inbegriffene Basic Hardware Service bietet Hardwarereparatur oder -austausch während des gesamten Lebenszyklus des Produkts.

Der Basic Hardware Service bietet soliden Support für Ihre Hardware. Die meisten Organisationen entscheiden sich jedoch für zusätzliche Supportoptionen, die ihre IT-Investitionen schützen und für maximale Produktivität sorgen. Wir empfehlen Dell ProSupport™, unser erweitertes Servicepaket. Es bietet unter anderem technischen Support rund um die Uhr, schnellere Reaktionszeiten, unmittelbaren Zugang zu L2-Technikern sowie Optionen für proaktiven Support. Erweitern Sie den Standardservice noch heute und verwandeln Sie Ihre IT-Infrastruktur in einen echten Unternehmensvorteil.

In diesen Videos erfahren Sie mehr zur Dell Lifetime Warranty, unserem ProSupport für Netzwerke und unseren anderen Services.
  Dell Netzwerk-Lösung   Dell Netzwerk-Lösung

Optimaler Support für Ihre individuelle Umgebung

Der perfekte Support für Ihr Unternehmen kann nicht aus einer Universallösung bestehen – er muss speziell auf Ihre Umgebung zugeschnitten werden. Dell™ ProSupport™ bietet ein flexibles, zuverlässiges Supportmodell, bei dem Sie die Services an Ihre jeweiligen Unternehmensanforderungen anpassen können. Stellen Sie eine Supportlösung zusammen, die auf Ihrer spezifischen Technologiestrategie und der Einteilung Ihrer IT-Ressourcen basiert.

Ganz gleich, ob Sie Ihre IT-Mitarbeiter oder Endbenutzer unterstützen möchten – Dell™ ProSupport™ hilft Ihnen bei jedem Problem, damit Sie sich voll und ganz auf Ihre Arbeit konzentrieren können. Leistungsumfang:
  • Direkter Zugang zu den Dell™ Expert Centern, mit Rund-um-die-Uhr-Support per E-Mail, Chat oder Telefon an 365 Tagen im Jahr
  • Mission Critical Reaktionsoptionen, einschließlich der Möglichkeit zur eigenständigen Zuweisung der Dringlichkeitsstufe 1
  • Hardware- und Softwarediagnose sowie Fehlerbehebung, mit direktem Dell™ OEM-Support und kooperativem Drittanbietersupport
  • Schritt-für-Schritt-Anleitungen für gängige Softwareanwendungen, wie Norton™ AntiVirus, Microsoft® Office, Microsoft® Small Business Server, Intuit® QuickBooks®, Adobe® Photoshop® und Adobe® Acrobat®
  • Direkter Support von Techniker zu Techniker ohne lästige Anleitungen für maximale Zeitersparnis
  • Zugriff auf Tools und Ressourcen zur Zertifizierung Ihrer Techniker, die dann Ersatzteile und Arbeitseinsätze direkt von uns anfordern können
  • Preisgekrönter Support über Global Command Center für Einsatz- und Entsendungsüberwachung sowie durchgängige Fallverwaltung in geschäftskritischen Situationen oder bei Naturkatastrophen
Maximieren Sie die Verfügbarkeit und Stabilität Ihrer Infrastruktur durch erweiterte Supportoptionen, beispielsweise spezielle Vor-Ort-Services oder unsere Asset and Data Protection Services und Remote Advisory Services. Mit dem Proactive Maintenance Service können Sie die Patch-Verwaltung optimieren und erhalten detaillierte Berichte. Oder sichern Sie sich Telefon-Support durch geschulte Experten zu verschiedensten Anwendungen, Lösungen und Themen, beispielsweise zu Microsoft® Exchange, Virtualisierung und vielem mehr. Für komplexere IT-Umgebungen steht die Option "Unternehmensweiter Vertrag" zu Verfügung. Sie beinhaltet einen speziell für Sie zuständigen Service Delivery Manager, Leistungsbewertungen, proaktive Planung und individuelle Berichterstellung.

Weitere Informationen zum Dell ProSupport finden Sie unter www.dell.com/prosupport 

Einfachere IT-Infrastrukturen

Die Dell ProConsult™ Global Infrastructure Consulting Services unterstützen Sie bei der Integration Ihrer neuen Enterprise-Hardware in eine vorhandene oder im Aufbau befindliche IT-Infrastruktur. Wir bieten Ihnen kompetente Beratung in jeder Situation, ganz gleich, ob Sie einen oder mehrere Server oder ein SAN-Speichersystem hinzufügen oder Ihre Umgebung virtualisieren möchten. Wir helfen Ihnen auch dabei, die Gesamtleistung Ihrer IT-Infrastruktur und Ihres Rechenzentrums zu verbessern: durch Konsolidierung von Software und Hardware, Prüfung der Datennutzung zur Optimierung der Umgebung, Ausarbeitung eines Plans für unterbrechungsfreien Betrieb und Unterstützung bei der Migration auf standardbasierte Technologien.

Durch eine Kombination aus innovativen Tools, automatisierten Analyseverfahren und eigenem geistigen Eigentum ermitteln unsere kompetenten Lösungsarchitekten schnell die Faktoren, die Ihre Umgebung unnötig kompliziert machen. Der Ansatz von Dell ist ergebnisorientierter als herkömmliche Servicemodelle und beruht auf der Überzeugung, dass sich Probleme auch mit geringem Personalaufwand beheben lassen. Wir helfen Ihnen, schnell Projekte zu identifizieren, die bereits in kurzer Zeit rentabel sind, und Ressourcen freizustellen, um Ihren Wettbewerbsvorsprung weiter auszubauen. Das Ergebnis sind praxisnahe, aktionsorientierte Pläne mit konkreten, vorhersehbaren und messbaren Resultaten. Ob Rechenzentrumsoptimierung, Servervirtualisierung oder Systemverwaltung – unsere Beratungs-Services helfen Ihnen, Ihr Unternehmen noch effizienter zu machen.

Schnellere Bereitstellung

Dank der effektiven Dell Bereitstellungs-Services können Sie Ihre neuen Hardwaresysteme und IT-Lösungen deutlich schneller in Betrieb nehmen. Wir können Software und Hardware bereits zu Beginn der Serversystemerstellung an Ihre individuellen Anforderungen anpassen. Mit uns können Sie neue Funktionen und Ressourcen im Handumdrehen nutzen. So steigern Sie Ihre Effizienz und senken gleichzeitig Ihre Kosten.

Kompetenz für Ihr Team

Die Dell Education Services bieten Schulungs- und Zertifizierungskurse, in denen Sie und Ihr Team lernen, wie Sie Ihre neue Hardware optimal einsetzen und verwalten. So können Sie das volle Potenzial unserer standardbasierten Technologielösungen für sich nutzen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.dell.com/services

Lifetime Limited Warranty*

Für ausgewählte Dell Netzwerk-Lösungen gilt unsere Lifetime Limited Hardware Warranty inklusive Basic Hardware Service während der gesamten Produktlebensdauer. Fehlerbehebung, Konfiguration oder sonstige erweiterte Dell ProSupport Service- und Support-Leistungen fallen nicht unter Reparatur oder Austausch. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.dell.com/LifetimeWarranty
Rückruf anfordern

Wir helfen Ihnen gerne.

Sprechen Sie über Ihren Netzwerkbedarf mit einem Dell-Experten

Rückruf anfordern
Chat

Dell Chat

Holen Sie sich direkte Antworten von einem Dell Verkaufsberater.

Jetzt chatten
E-Mail-Updates

E-Mail-Updates

Exklusive Angebote von Dell direkt in Ihren Posteingang!

Weitere Informationen
Benötigen Sie eine Finanzierung?

Benötigen Sie eine Finanzierung?

Jetzt neue Wege zur Wunschtechnologie entdecken!

Weitere Informationen
 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
close
 
 
CS06