|

PowerEdge 11G M610 Blade-Server – Produktinformationen

intel® core™
Open
Ausgewählte Latitude und OptiPlex Systeme sind jetzt noch günstiger! Entdecken Sie maximale Leistung mit unseren Workstation-Angeboten. Zu den Angeboten

Dell PowerEdge M610

2-Sockel, Intel Dual-Core und Quad-Core, Blade-Server mit halber Höhe

Dieses Produkt ist momentan nicht verfügbar. Nachfolgend finden Sie unsere Empfehlung für ein vergleichbares System.
 
Dell PowerEdge M610
Galerie

Galerie

Funktionen

Funktionen

Video

PowerEdge M610 Server Video

Empfohlenes Produkt

PowerEdge M620

PowerEdge M620

  • Angebotspreis 2527
zzgl. MwSt. und Versand
Lieferinformationen

 

 
Zum Energiesparen konstruiert

Zum Energiesparen konstruiert

Das Dell™ PowerEdge™ M1000e-Blade-Gehäuse bietet zusammen mit dem M610 eine außergewöhnliche Leistung pro Watt. Das M1000e-Gehäuse nutzt die Vorteile eines thermischen Designs, z. B. durch extrem effiziente Netzteile, dynamische energieeffiziente Lüfter mit einem Design für optimierte Luftzirkulation zur effizienten Kühlung des Gehäuses und zur Ermöglichung einer höheren Leistung bei geringerem Stromverbrauch.

Die Intel® Xeon® 5500-Prozessorserie ist zur Anpassung an Ihre Software in Echtzeit konstruiert. So können mehrere Aufgaben gleichzeitig durchgeführt werden bei gleichzeitiger Erhöhung der Leistung mit der Intel® Turbo Boost-Technologie. So holen Sie das Beste aus der Technologie für Ihr Unternehmen heraus. Dank der Intel® Intelligent Power-Technologie wird der Server bei geringer Auslastung in einen Stromsparmodus gebracht, wodurch Betriebskosten eingespart werden.

Dank der dynamischen Energieverwaltungstechnologie können Sie einen hohen oder niedrigen Stromgrenzwert festlegen, um eine effiziente Energieverwaltung zu gewährleisten.
Erhöhte Speicherkapazität für E/A-intensive Anwendungen

Erhöhte Speicherkapazität für E/A-intensive Anwendungen

Der M610 ist für 50 % mehr Arbeitsspeicher ausgelegt im Vergleich zur Vorgängerversion M600, was erheblich zur Virtualisierungs- und Datenbankleistung beiträgt.

Der neue DDR3-Speicher bietet eine höhere Bandbreite und einen niedrigeren Energieverbrauch im Vergleich zu den vorherigen FBD- oder DDR2-RAM-Technologien. Weitere Speicherplätze ermöglichen Ihnen die Verwendung von kleineren, kostengünstigeren DIMMs, um den Bedürfnissen der Datenverarbeitung gerecht zu werden und Kosten zu minimieren.
Virtualisierungsleistung

Virtualisierungsleistung

Der Dell PowerEdge M610 ermöglicht eine schnelle Virtualisierungsbereitstellung mit integrierten Hypervisoren von führenden Anbietern über eine SD-Karte oder internen USB. Intel® VT FlexMigration integriert mehrere Generationen von auf Intel® Xeon® -Prozessoren basierenden Servern, wodurch die Flexibilität erhöht und der größte Nutzen aus der Investition gezogen wird. Die erweiterte Speicherkapazität des M610 ist ausschlaggebend für die Virtualisierungsleistung, während kostengünstige Speicherkonfigurationen zum Kostensparen beitragen.
Vereinfachte Systemverwaltung

Vereinfachte Systemverwaltung

Die nächste Generation von Dell OpenManage™ bietet erweiterte Funktionen und standardbasierte Befehle, die in die bestehenden Systeme zur effektiven Steuerung integriert werden können.

Der Lebenszyklus-Controller ist der "Motor" der Server-integrierten erweiterten Systemverwaltungsfunktionen. Der Lebenszyklus-Controller vereinfacht typische Administratortätigkeiten, indem er umfassende Verwaltungsfunktionen, wie zum Beispiel Systemimplementierung, System-Updates, Hardwarekonfiguration und -diagnose über die intuitive Benutzeroberfläche Unified Server Configurator (USC) in einer Pre-OS-Umgebung bereitstellt. Es ist daher nicht mehr notwendig, eine Vielzahl unterschiedlicher CD-/DVD-Medien zu verwenden und diese zu warten.

Die neue Dell Management Console auf Basis von Altiris von Symantec bietet eine zentrale Ansicht und eine gemeinsame Datenquelle für die gesamte Infrastruktur. Die Dell Management Console basiert auf der Symantec™ Management Platform (vormals Altiris® Notification Server), einer einfach erweiterbaren, modularen Basis, die eine grundlegende Hardwareverwaltung oder erweiterte Funktionen wie Bestands- und Sicherheitsmanagement zur Verfügung stellt. Die Dell Management Console reduziert bzw. eliminiert manuelle Arbeitsschritte, sodass Zeit und Geld gespart werden und stattdessen in strategische Funktionen der Technologie investiert werden kann.

Prozessor

  • Intel® Xeon® Prozessoren der Serien 5500 und 5600

Betriebssystem

  • Microsoft® Windows Server® 2012
    Microsoft Windows Server 2012 Essentials
    Microsoft Windows Server 2008 SP2 x86/x64 (x64 mit Hyper-V®)
    Microsoft Windows Server 2008 R2 SP1 x64 (mit Hyper-V v2)
    Microsoft Windows® HPC Server 2008
    Novell® SUSE® Linux Enterprise Server
    Red Hat® Enterprise Linux®
    Oracle® Solaris™
    Virtualisierungsoptione n:
    Citrix® XenServer®
    Microsoft Hyper-V über Microsoft Windows Server 2008
    VMware® vSphere® ESX™ und ESXi™
    Red Hat Enterprise Virtualization®

Chipsatz

  • Intel 5520

Arbeitsspeicher*

  • 12 DIMM-Steckplätze
    1 GB/2 GB/4 GB/8 GB ECC DDR3
    Unterstützung von bis zu 96 GB* mit 12 x 8 GB DIMMs

Integrierter Hypervisor (optional)

  • Citrix® XenServer®
    Microsoft® Windows Server® 2008, mit Hyper-V™
    VMware® vSphere™ 4.1 (einschließlich VMware ESX® 4.1 oder VMware ESXi™ 4.1)

Massenspeicher

  • Hot-Plug-Festplattenoptionen:
    2,5-Zoll-SAS-SSD-, -SATA-SSD-, -SAS- (15.000 1/min, 10.000 1/min), -Nearline-SAS- (7.200 1/min) und SATA-Festplatten (7.200 1/min)

Laufwerksschächte

  • Zwei Hot-Swap-fähige 6 cm (2,5")-SAS-/Solid-State-Festplatten
    6 cm (2,5")-SATA (500 GB)
    9 cm (3,5")-SATA (2,0 TB)

E/A-Zusatzkarten-Optionen

  • Voll bestückte Zusatzkartensteckplätze und Switch-Module bieten drei hoch verfügbare, redundante E/A-Fabrics pro Blade.

    1- und 10-Gigabit-Ethernet:
    Broadcom® 1GbE mit zwei Ports und TOE (BCM-5709S)
    Intel 1GbE mit vier Ports
    Broadcom 1GbE mit vier Ports (BCM-5709S)
    Broadcom 10GbE mit zwei Ports (BCM-57711)

    Enhanced Ethernet (CEE/DCB) mit 10 Gbit und Converged Network Adapters (CNA):
    Intel X520-DA2 Enhanced Ethernet-Serveradapter mit 10 Gbit und zwei Ports (FCoE-fähig für zukünftige Aufrüstung)
    QLogic® CNA mit zwei Ports und Unterstützung für CEE/DCB, 10GbE und FCoE (QME8142)
    QLogic CNA mit zwei Ports und Unterstützung für 10GbE und NIC-Partitionierung (QME8242-k)
    Brocade® BR1741M-k CNA-Zusatzkarte mit zwei Ports

    Fibre Channel:
    QLogic FC8 Fibre Channel-Hostbusadapter (HBA) mit zwei Ports (QME2572)
    Emulex® FC8 Fibre Channel-HBA mit zwei Ports (LPe1205-M)
    Emulex Fibre Channel-Pass-Through-Modul mit 8 oder 4 Gbit/s

    InfiniBand:
    Mellanox® ConnectX® InfiniBand mit zwei Ports und vierfacher Übertragungsrate
    Mellanox ConnectX InfiniBand mit zwei Ports und zweifacher Übertragungsrate

RAID-Controller

  • Intern:

    PERC H200 (modular) mit 6 Gbit/s
    PERC H700 (modular) mit 6 Gbit/s und 512 MB akkugepuffertem Cache
    SAS 6/iR (modular)
    CERC 6/i (modular)
    PERC 6/i (modular) mit 256 MB akkugepuffertem Cache

Datenübertragung

  • Zwei integrierte Broadcom® NetXtreme II™ 5709 Gigabit Ethernet-NICs mit Unterstützung für Failover und Lastausgleich, TOE (TCPIP Offload Engine) unter Microsoft® Windows Server 2003, SP1 oder höher mit Scalable Networking Pack. Unterstützung für iSCSI-Offload unter Microsoft Windows Server 2008, Microsoft Windows Server 2003 SP1 oder höher, Red Hat® Linux® Enterprise 5 und SUSE LINUX Enterprise Server 10. Scalable Networking Pack für Microsoft Windows Server 2003 ist nicht erforderlich.
    Booten über das SAN (iSCSI und FC) unterstützt

    Optionale Add-In-NICs:
    Siehe E/A-Mezzanine-Kartenoptionen
    Dual Port 10 Gigabit Enhanced Intel Ethernet Server Adapter X520-DA2 (FcoE fähig für zukünftige Aktivierung)
    Intel® Gigabit ET Dual Port Server-Adapter
    Intel® Gigabit ET Quad Port Server-Adapter

    Optionale Add-In-HBAs:
    Siehe E/A-Mezzanine-Kartenoptionen
    Die vollständige Ausstattung mit Mezzanine-Kartensteckplätzen und Switch-Modulen ermöglicht drei hochverfügbare redundante E/A-Architekturen je Blade.

Stromversorgung

  • Erfolgt durch das M1000e-Blade-Gehäuse von Dell

Videokarte

  • Matrox G200

Gehäuse

  • Der PowerEdge M610-Blade-Server passt in das M1000e-Blade-Gehäuse. In einem M1000e-Gehäuse können bis zu 8 x M710/M805/M905-Server oder 16 M600/M610/M605-Server untergebracht werden. Server mit voller Höhe und mit halber Höhe können im M1000e gleichzeitig untergebracht werden.

    M610 - Abmessungen und Gewichtsangaben (nur Blade):
    Höhe: 19 cm (7,4")
    Breite: 5 cm (2")
    Tiefe: 49 cm (19,2")
    Gewicht: 5,2-6,4 kg (11,5-14,0 lb) - Max. Konfiguration

    In das M1000e-Blade-Gehäuse passen halbhohe Blade-Server. Maximal sind 16 pro Blade-Gehäuse möglich.

Verwaltung

  • Dell™ OpenManage™ mit Dell Management Console
    Unified Server Configurator Lifecycle Controller
    BMC- und IPMI 2.0-kompatibel
    iDRAC6 Enterprise mit optionalem vFlash
    Remote-Verwaltung: iDRAC6 Enterprise mit optionalem vFlash

Dell Services und Support

Durch Integration unserer Hardware, Software und Services können wir Ihre Übergangszeit und -kosten minimieren und Sie bei der Erhöhung Ihrer Produktivität sowie beim schnelleren Realisieren der Kapitalrendite unterstützen. So bieten unsere neuen 11G-Server integrierte Diagnosefunktionen und sind mit einem Lebenszyklus-Controller ausgestattet, der dazu beiträgt, die Fehlerisolierung und die Wiederherstellung bei Ausfällen zu beschleunigen – mitunter sogar schon, bevor Sie überhaupt bemerken, dass ein Problem aufgetreten ist. Beim Übergang zu einer neuen Plattform oder einem neuen Betriebssystem steuert der integrierte Lebenszyklus -Controller des Betriebssystems den Wechsel Ihrer Betriebssystem-/Server-Images auf individuelle und kosteneffektive Weise.

Dell ProConsulting-Services

Die globalen Infrastruktur-Beratungs-Services nutzen eine Kombination aus kompetenten Lösungsarchitekten, innovativen Tools, automatisierten Analyseverfahren und geistigem Eigentum, um schnell die Faktoren zu ermitteln, die unnötige Komplexität in der Umgebung des Kunden verursachen. Mit unserer Vorgehensweise können bessere Antworten gefunden werden als mit herkömmlichen Servicemodellen, und wir sind davon überzeugt, dass zum Lösen von Problemen keine Heerscharen von Mitarbeitern erforderlich sind. Unsere Strategie sieht vor, Kunden schnell bei der Erkennung von wirksamen Projekten mit kurzer Laufzeit zu unterstützen, die einen raschen ROI bieten und Ressourcen freisetzen, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Das Ergebnis sind praktische, aktionsorientierte Pläne mit spezifischen, vorhersehbaren, messbaren Resultaten.

Weitere Informationen

Dell ProManage-Services

Dell ProManage-Services folgen nicht dem traditionellen Einheitsgrößenansatz. Sie sind modular, sodass Sie entsprechend Ihren Bedürfnissen wählen können. Dank Funktionen wie ImageDirect, kundenspezifischer Hardware und Wiederverwertung haben wir alles, was Sie brauchen.

Dank unserer Werks-, Remote- und Vor-Ort-Installationsdienste für Server wird die Zeit der Angestellten noch effizienter genutzt, indem Tätigkeiten wie beispielsweise Konfigurierung und Bereitstellung beschleunigt werden. Auf diese Weise können Sie sich mehr auf die für Ihr Unternehmen relevanten Tätigkeiten konzentrieren.

Aufgrund der an Ihre Bedürfnisse angepassten Hardware liefern wir Systeme, die sofort einsatzbereit ist. Auf diese Weise werden Schwierigkeiten, die im Zusammenhang mit der Installation auftauchen können, beseitigt.

Die Services für die zertifizierte Wiederverwertung gebrauchter Geräte und Recycling von Dell unterstützen Sie bei der Wiederverwertung bzw. Entsorgung von eigenen oder geliehenen Computerausstattungen unter Berücksichtigung der EPA-Richtlinien.

Dell ProSupport-Services

Dell ProSupport ist eine verständliche, konfigurierbare Reihe von Support-Services, die Ihre IT-Umgebung vereinfachen und optimieren. Vom Desktop zum Rechenzentrum: Dell ProSupport nimmt alle Hürden der täglichen und speziellen IT-Herausforderungen über Optionen wie Service am selben oder am nächsten Arbeitstag, geschäftskritische Reaktionsdienste, Schutz von Bestand und Daten, spezialisierte Vor-Ort-Services, proaktive Wartung und Komponentenverwaltung sowie Remote-Advisory-Services durch Global Command Centers und Expert Centers in der ganzen Welt.

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über die von Dell angebotene Massenspeichertechnologie, mit der Sie den maximalen Nutzen aus Ihrer IT-Infrastruktur ziehen können.

Kein anderes Unternehmen kennt sich besser mit der Speicherung und dem Schutz von Daten auf Dell-Servern und Storage-Arrays aus als Dell. Durch direktes Feedback von Kunden, das durch das Direktmodell von Dell gefördert wird, werden Entwurf und Entwicklung einer breiten Palette an Massenspeicherprodukten für Unternehmen aller Größen unterstützt. Nach Rücksprache mit Ihnen zur Ermittlung Ihrer betrieblichen Zielsetzungen kann Dell eine maßgeschneiderte Massenspeicher-Lösung entwickeln und bereitstellen und als primärer Ansprechpartner fungieren, um Sie bei Ihren Unternehmensanwendungen und in Bezug auf Informationen zu unterstützen.  
Storage Area Network (SAN)SAN (Storage Area Network):
Ein Netzwerk von gemeinsam genutzten Massenspeicherressourcen
Weitere Informationen (in Englisch) 

Network Attached Storage (NAS) NAS (Network Attached Storage)
Ein Massenspeicherserver, der an ein Netzwerk angeschlossen ist
Weitere Informationen (in Englisch) 

Festplatten-ArraysFestplatten-Arrays:
Festplattengehäuse, die an einen Server oder ein Netzwerk angeschlossen werden
Weitere Informationen (in Englisch) 

 


DatenträgersicherungDatenträgersicherung:
Laufwerkbasierte Sicherung und Datenschutz
Weitere Informationen (in Englisch) 

BandautomationBandautomation:
Automatisierte Bandsysteme für konsolidierte Sicherungen
Weitere Informationen (in Englisch) 

 Bandlaufwerke und WechselfestplattenBandlaufwerke und Wechselfestplatten:
Bandlaufwerke und Wechselfestplatten, die zur Sicherung und Wiederherstellung von Daten verwendet werden
Weitere Informationen (in Englisch)

Eine neue Dimension der Flexibilität

Nur die Dell-Systeme der M-Serie bieten Snap-In- FlexIO-Skalierbarkeit bis hin zu den Switch-Verbindungen. Die FlexIO-Technologie bildet die Grundlage des M1000e-E/A-Subsystems und bietet entsprechende Flexibilität zur Entwicklung passender Lösungen für Ihre heutigen Anforderungen, die Sie jederzeit problemlos entsprechend Ihrer zukünftigen Rechenzentrum- oder Technologieanforderungen erweitern oder anpassen können.

Ethernet

Ethernet

Die M-Serie unterstützt ein breites Spektrum an modularen Ethernet-Blade-Switches einschließlich PowerConnect und Cisco Catalyst.

Dank den flexiblen, vollständig modularen PowerConnect-Switches von Dell haben Sie freie Modellwahl an Switches von 1Gb- bis hin zu 10GbE, flexiblen modularen Uplinks verschiedener Medientypen sowie an zahlreichen anderen Funktionen. Das PowerConnect-Portfolio, einschließlich M6220 und M8024, bietet eine Auswahl von Switches für verschiedenste Anforderungen.

Das Spektrum umfasst GbE-Switches für Einsteiger bis hin zu GbE-Switches mit Stacking und 10 GbE-Uplinks – Cisco Catalyst 3032, 3130G und 3130X. Die 3130-Switches verfügen über Virtual Blade Switch-Funktionen von Cisco. Dadurch können Kunden bis zu neun Switches zu einem einzigen logischen Switch zusammenfügen und so die Verwaltung ihres Rechenzentrums vereinfachen.

Weitere Informationen zu Ethernet-Blade-Switches
Weitere Informationen zu Ethernet-Blade-Mezzanine-Karten

Fibre-Channel

Die Fibre-Channel-Switches Brocade 4 Gb und 8 Gb bieten optimale Anschlussmöglichkeiten für von Dell/EMC angebotene Fibre-Channel-SANs. Zu den aktuellen Modellen gehören der M4424 und der M5424.

Diese Brocade FC-Switches können zur heterogenen Integration in Fibre-Channel-Netzwerke im kostengünstigen Access-Gateway-Modus konfiguriert werden. Der NPIV-basierte Access-Gateway-Modus bietet die Möglichkeit zur Kabelbündelung und das Einsparpotenzial einer Dell M-Serien-basierten Blade-Lösung.

Weitere Informationen zu Fibre-Channel-Blade-Switches
Weitere Informationen zu Ethernet-Blade-Mezzanine-Karten
Fibre Channel

InfiniBand

Für High Performance Computing (HPC) oder andere Umgebungen, die eine höchstmögliche Bandbreite sowie eine geringstmögliche Latenzzeit benötigen, bietet die M-Serie zwei Lösungen für InfiniBand-Switches an. Der Mellanox M3601Q enthält den branchenweit ersten integrierten Quad Data Rate Infiniband-Switch mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Gbit/s. Die M-Serie mit einer Dual Data Rate (DDR)-InfiniBand-Infrastruktur kann mit Cisco M7000E- oder Mellanox M2401G-Switches ausgestattet werden. Jeder Switch verfügt über 16 Eingangsports und 8 Ausgangsports, um Verfügbarkeit und Redundanz auch für anspruchsvollste Anwendungen zu gewährleisten.

Weitere Informationen zu Infiniband-Blade-Switches
Weitere Informationen zu Infiniband-Blade-Mezzanine-Karten
Cisco InfiniBand


FlexIO für die M-Serie: Schnelligkeit, wenn Sie schnell sein möchten.

Weitere Informationen zu den Blade-E/A-Optionen der M-Serie
Rückruf anfordern

Wir helfen Ihnen gerne.

Hier bekommen Sie Beratung! Sprechen Sie mit einem Dell Experten

Rückruf anfordern
Chat

Dell Chat

Holen Sie sich direkte Antworten von einem Dell Verkaufsberater.

Jetzt chatten
E-Mail-Updates

E-Mail-Updates

Exklusive Angebote von Dell direkt in Ihren Posteingang!

Weitere Informationen
Partner finden

Partner finden

Lokalisieren Sie einen Dell Partner in Ihrer Nähe mit dem Tool "Partner finden".

Suche starten
 Sie können nur bis zu sieben Produkte vergleichen. Wenn Sie dieses Element vergleichen möchten, deaktivieren Sie eines der anderen sieben Produkte.
close
 
 
CS01