|

Modulare Lösungen

Perfekt aufgestellt für jede Rechenlast mit modularen Lösungen.

Mit modularen Lösungen, die Server, Massenspeicher, Netzwerkkomponenten und Verwaltungsfunktionen in einer einzigen Plattform kombinieren, können Sie Kosten reduzieren und Betriebsabläufe automatisieren. Modulare und hyperkonvergente Infrastrukturlösungen von Dell EMC erlauben es Ihnen, Infrastruktur exakt auf Ihre Rechenlasten abzustimmen. Detaillierte Informationen finden Sie in diesem Ovum Whitepaper.

Mit Dell profitieren Sie von einem der am breitesten gefächerten und flexibelsten Portfolios an rechenlastoptimierten modularen Lösungen, alle speziell ausgelegt auf die Skalierung herkömmlicher und moderner Anwendungen mithilfe interoperabler, standardbasierter Architekturen und vereinfachter Verwaltungsprozesse. Sie können die Leistungen der Dell EMC Lösungen mit dem modularen Rechenzentrum für Ihre Rechenlasten voll ausschöpfen – mit unseren preisgekrönten modularen Plattformen, vereinheitlichter Verwaltung, bis hin zu hyperkonvergenten Lösungen.

PowerEdge FX – revolutionäre Architektur                 

PowerEdge FXDie Dell EMC PowerEdge FX Architektur wurde entwickelt, um unkompliziert Konvergenz zwischen Infrastruktur und Rechenlasten zu vereinen: Sie erlaubt es Ihnen, Ihre Infrastruktur präzise auf Ihre Anforderungen abzustimmen, schnell bereitzustellen und mühelos zu verwalten. Sie können mit einer softwaredefinierten modularen Infrastruktur in kleinem Maßstab starten und bei Bedarf schnell und einfach mithilfe von Datenverarbeitungs-, Massenspeicher- und E/A-Modulen skalieren, kombiniert in einem einzigen, kompakten 2-HE-Gehäuse. Dabei bietet unser Gehäuse 50 Prozent mehr serverseitigen Massenspeicher als vergleichbare 2-HE-Plattformen!*

PowerEdge FX: die perfekte Lösung für praktisch jede Rechenlast Unsere modulare Plattform gehört zu den branchenweit führenden Systemen in puncto Dichte und Verarbeitungsleistung pro Rack-Einheit. Damit ist sie die ideale Wahl für die Bereitstellung von privaten Clouds, hochvirtualisierten Umgebungen oder Webservices und dedizierten Hostingservices mit Hochverfügbarkeit.

PowerEdge VRTX: Rechenzentrum im Schreibtischformat

PowerEdge VRTXDie PowerEdge VRTX ist die erste modulare Infrastrukturplattform, die speziell für Remote-Standorte und kleine Büros entwickelt wurde. Sie benötigt 75 Prozent weniger Platz* als Legacy-Lösungen und kombiniert Server, Massenspeicher, Netzwerkkomponenten und Verwaltungslösung in einem einzigen, kompakten Gehäuse. Sie können die VRTX Plattform mit bis zu vier Serverknoten bereitstellen, inklusive gemeinsam genutztem Massenspeicher mit hoher Kapazität und niedriger Latenz. In der zentralen, einheitlichen Verwaltungskonsole mit vollem Funktionsumfang können Sie auch mehrere Standorte jederzeit bequem überblicken.

Die PowerEdge VRTX Plattform bietet die Performance, die Ihre kritischen Anwendungen benötigen, und zwar genau dann, wenn Sie sie benötigen – zu 26 Prozent niedrigeren Gesamtbetriebskosten* als Tower-Server oder externe Massenspeicherlösungen und mit einem Leistungsplus von bis zu 65 Prozent*.

Lesen Sie jetzt, warum die PowerEdge VRTX mit dem InfoWorld Technology of the Year-Award 2014 (in englischer Sprache) ausgezeichnet wurde!

InfoWorld Technology of the Year-Award Gewinner 2014 – Artikel (in englischer Sprache)

Modulares Dell EMC M1000e Blade-Rechenzentrum

PowerEdge M1000eDank der herausragenden Effizienz und Leistung pro Watt des PowerEdge M1000e Blade-Gehäuses lassen sich Kosten und Komplexität bei der Bereitstellung und Verwaltung von Blades in Unternehmensrechenzentren reduzieren. Das M1000e kann Blades mit voller, halber und Viertelhöhe aufnehmen und ist mit den neuesten Stromversorgungs-, Kühlungs-, E/A- und Verwaltungstechnologien ausgestattet, integriert in einem hochverfügbaren, dichten Paket. So lässt sich eine um 60 Prozent höhere Dichte erreichen als mit 1-HE-Rack-Servern.

Mit dem Blade-Gehäuse entscheiden Sie sich für eine großartige Virtualisierungsplattform mit einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das M1000e ist flexibel, skalierbar, bereits jetzt für zukünftige Blade-Technologien ausgelegt und überzeugt durch herausragende Effizienz.



Einheitliche Verwaltung

Einheitliche VerwaltungMit seinen innovativen Systemverwaltungstools der Enterprise-Klasse optimiert Dell EMC OpenManage die Verwaltung von modularen Infrastrukturen. Statt mehrerer separater Systemverwaltungstools der Enterprise-Klasse haben Sie eine zentrale, modulare Komplettplattform für die Administration an der Hand, mit der Sie Ihre Umgebung einfacher verwalten und dabei gleichzeitig die nötige Bandbreite bereitstellen können, um ganze Rechenzentren einzurichten und zu verwalten.
Ob Verwaltung auf Server-, Gehäuse- oder Rack-Ebene – bei der Wahl der passenden Strategie können Sie sich ganz an den Anforderungen Ihrer Umgebung orientieren. Dank dem agentenlosen integrierten Dell EMC Remote Access Controller (iDRAC) mit Lifecycle Controller und dem Dell EMC Chassis Management Controller (CMC) lassen sich Server schneller bereitstellen und tägliche Betriebsabläufe automatisieren.

Wenden Sie sich noch heute an einen Dell EMC Experten und erfahren Sie mehr über das Dell OpenManage Portfolio!
 
Hyperkonvergente Lösungen

Hyperkonvergente LösungenDie Dell EMC hyperkonvergenten Lösungen umfassen vorab integrierte Anwendungen, Hypervisoren und Betriebssysteme. So können Sie Anwendungen schneller in Betrieb nehmen, profitieren von schnellerer Performance und vereinfachen die Verwaltung. Mit Dell EMC Lösungen mit Nutanix richten Sie in weniger als 15 Minuten ein softwaredefiniertes Rechenzentrum ein. Dell EMC und VMware EVO:RAIL sorgen für schnellere Anwendungsbereitstellung, einfachere Skalierung, weniger manuellen Aufwand bei der Infrastrukturverwaltung und verbesserte Rechenlastbereitstellung.

Nutzen Sie jetzt die Vorteile offener, interoperabler und optimierter Lösungen, die von Dell Anwendungspartnern zertifiziert wurden! Dabei können Sie sich immer sicher sein: Wenn Sie Support für Ihre von Dell EMC entwickelten Lösungen benötigen, ist Dell der einzige Ansprechpartner, den Sie brauchen.



Leistung basierend auf dem von Dell in Auftrag gegebenem Principled Technologies Bericht "Oracle RAC performance: Dell PowerEdge FX2 with Fluid Cache for SAN vs. competing cache solution", aus dem Januar 2015, der Dell PowerEdge FX2 und HP ProLiant DL380p vergleicht. Die tatsächliche Leistung hängt von der jeweiligen Konfiguration und Verwendung sowie von fertigungsbedingten Unterschieden ab. Geringere Kosten basierend auf einer Dell-internen Analyse mit US-amerikanischen Listenpreisen wie unter dell.com und hp.com im Oktober 2014 entnommen, und einer Leistungssteigerung von 3.7 x über NOPM. 

PowerEdge VRTX im Vergleich

VRTX-Blog