|

PowerEdge FX Architektur

Neudefinition der Rechenzentrumsagilität mit softwaredefinierter modularer Infrastruktur

Profitieren Sie von effizienten Verwaltungsoptionen und flexiblen IT-Bausteinen, darunter Server-, Massenspeicher- und Netzwerkressourcen, um Ihre Infrastruktur sowohl für moderne als auch für Legacy-Rechenlasten zu optimieren.
Neudefinition der Rechenzentrumsagilität mit softwaredefinierter modularer Infrastruktur Machen Sie jetzt den Schritt von einem herkömmlichen zu einem softwaredefinierten Rechenzentrum und sichern Sie sich ein völlig neues Niveau an Effizienz! Das FX2 Gehäuse nutzt die Kühl- und Energieversorgungsinfrastruktur sowie die Netzwerktechnologie und PCI-Erweiterungssteckplätze gemeinsam mit den verschiedenen FX Server- und Massenspeicherkomponenten, die in seinem Inneren installiert sind.
Durch eine Kombination dieser modularen Elemente der FX Architektur können Sie schnell genau den Mix an Datenverarbeitungs-, Massenspeicher- und Netzwerkressourcen bereitstellen, den Sie benötigen, um Ihre geschäftlichen Anforderungen optimal zu erfüllen.

Da sich Ihre Ressourcen schnell bereitstellen und neu zuweisen lassen, entsteht eine dynamische, rechenlastoptimierte modulare Infrastruktur, die ein revolutionäres Maß an Rechenzentrumsagilität ermöglicht und dafür sorgt, dass Sie Ihrer Konkurrenz immer einen Schritt voraus bleiben.



Rechenlastoptimierung

Dank praktisch dimensionierter, modularer Blöcke aus Datenverarbeitungs- und Massenspeicherressourcen können Sie Ihre Infrastruktur mühelos an Ihre Rechenlasten anpassen. Innerhalb eines einzigen 2-HE-Rack-Gehäuses können Sie von Mikroservern mit einem Sockel bis hinauf zu hochleistungsfähigen Vier-Sockel-Servern skalieren und umfangreiche DAS-Kapazitäten nachrüsten. So lässt sich Ihr Rechenzentrum mit genau der Datenverarbeitungsleistung ausstatten, die Sie für Ihre Aufgaben benötigen. Sie implementieren eine IT-Infrastruktur mit nie da gewesener Dichte und können sowohl die Gesamtkosten senken, als auch die Rechenlastleistung steigern.  Rechenlastoptimierung

Mit der FX Architektur können Sie die Art von Massenspeicher verwenden, die Ihre Anforderungen am besten erfüllt, z. B. SAN-Systeme, DAS-Systeme oder eine softwaredefinierte Lösung, einschließlich in das Gehäuse integrierte FX DAS-Komponenten.
 

Effizientes Rechenzentrum

 Effizientes RechenzentrumWenn Sie sich für unsere FX Architektur entscheiden, können Sie Rechenlasten bei Bedarf flexibel skalieren und nach und nach Ressourcen hinzufügen. Es wird keine übermäßige Kapazität bereitgestellt, wodurch Sie unnötige Kosten und Ineffizienz vermeiden, und Sie sind bestens für moderne Rechenlasten gewappnet. Wir bieten Ihnen ein komplettes Portfolio an FX Komponenten, das unter anderem Mikroserver, Server mit vier Sockeln und eine kompakte DAS-Komponente mit 16 Festplatten umfasst und phänomenale Infrastrukturflexibilität bietet. So lassen sich die FX Lösungen beispielsweise auch in Virtualisierungsumgebungen mit hoher Dichte oder horizontal skalierbaren Hadoop Umgebungen für Big Data-Analysen einsetzen.
Mit optionalen IO Aggregatormodulen können Sie die Verkabelungskomplexität reduzieren, den horizontalen Datenverkehr im Gehäuse verbessern und von einfacher LAN/SAN-Konvergenz profitieren. Dadurch sparen Sie sowohl Zeit als auch Kosten.
 

Vereinfachte Verwaltung

Optimieren Sie die Verwaltung Ihrer modularen Infrastruktur mit Dell EMC OpenManage. Vereinfachen Sie die Erstellung und Verwaltung von Rechenzentren, indem Sie eine modulare Infrastruktur mit Systemverwaltungsfunktionen und Hypervisor-Integration der Enterprise-Klasse kombinieren. Stellen Sie eine konsistente Verwaltung sicher und entscheiden Sie sich für die Verwaltungsart, die sich für Ihr Rechenzentrum eignet und den Anforderungen Ihrer Mitarbeiter am besten entspricht – z. B. die Verwaltung auf Server-, Gehäuse- oder Rack-Ebene.  Vereinfachte Verwaltung
Zudem können Sie dank der Funktionen zur agentenlosen Lebenszyklusverwaltung des Dell EMC Remote Access Controller (iDRAC) mit Lifecycle Controller und mit dem Dell EMC Chassis Management Controller (CMC) die Bereitstellung von Servern beschleunigen und tägliche Betriebsabläufe automatisieren. 

Wenden Sie sich an einen Dell Experten, um sich eingehender über unsere FX Architektur zu informieren.
PowerEdge VRTX im Vergleich

VRTX-Blog