Auswahlhilfe: Festplatte

 
Herkömmliche Festplatten (HDDs) verfügen über einen hochentwickelten Schreib-/Lesekopf sowie technisch ausgefeilte Scheiben- und Antriebstechnologien. Diese Festplatten haben bewegliche Teile; die Geschwindigkeit der Festplatte wird in Umdrehungen pro Minute gemessen. Je höher die Drehzahl, desto besser die Leistung.

Außerdem reagieren herkömmliche Festplatten empfindlich auf Stöße und Vibrationen. Sie sind daher anfällig für Systemausfälle oder Beschädigungen durch Stöße oder Herunterfallen. Solid-State-Festplatten (SSDs) hingegen haben keine beweglichen Teile – das Beschädigungs- oder Ausfallrisiko ist somit geringer und die Datensicherheit ist gewährleistet. Für mobile Benutzer ergeben sich klare Vorteile:

  • Verbesserte Leistung: schnellere Startzeiten von System und Anwendungen sowie schnellerer Zugriff auf sämtliche Dokumente
  • Stabilität: Schutz Ihrer wichtigen Dateien vor Schäden durch Herunterfallen des Geräts
  • Längere Akkulaufzeit: geringerer Stromverbrauch der SSDs ermöglicht längere Akkulaufzeit
  • Leiser als Standardfestplatten
  • Leichter als Standardfestplatten, mit effizienterer Kühlung
SATA (kurz für Serial Attached Technology Attachment) ist eine serielle Verbindung bzw. ein einzelnes Kabel, das eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung zwischen Geräten herstellt. Der Vorteil von SATA liegt darin, dass eine schnelle Verbindung zu einer SSD für die Festplattenspeicherung ermöglicht wird, sodass das Hauptstartlaufwerk weiterhin Basisoperationen ausführen kann.

mSATA bzw. Mini-SATA ist eine aktuelle Neuerung, die SSDs mit einem kleineren Formfaktor ohne Einbußen bei der Speicherkapazität unterstützt. Dies wiederum ermöglicht kompaktere, flachere Notebooks. Einige Systeme nutzen eine mSATA-SSD als primäre Festplatte. Andere Systeme, zum Beispiel ausgewählte Notebooks der Reihe XPS und Inspiron R Special Edition, bieten eine optionale mSATA-SSD in Kombination mit einer herkömmlichen Festplatte. Derartige Systeme nutzen die mSATA-SSD als Cache und behandeln die mSATA-Festplatte und das Festplattenlaufwerk wie ein einziges durchgängiges Laufwerk. Systeme mit der Kombination mSATA-SSD + HDD profitieren gleichzeitig von der höheren Leistung der Solid-State-Festplatte und der größeren Speicherkapazität des Festplattenlaufwerks. Systeme mit einer optionalen mSATA-SSD unterstützen normalerweise auch die Intel Rapid-Start- und Smart-Response-Techniken.

Bei den Intel Smart-Response- und Rapid-Start-Techniken handelt es sich um Technologien zur Verbesserung der Reaktionszeit der Systeme. Diese sind in der Regel auf vielen Dell Ultrabooks™ und Notebooks, die zusätzlich zum Festplattenlaufwerk eine optionale mSATA-SSD besitzen, bereits vorkonfiguriert und aktiviert. Sie ermöglichen die schnelle Wiederaufnahme des Systembetriebs und den schnelleren Zugriff auf bevorzugte Anwendungen. Die Intel Smart-Response-Technik überwacht dynamisch die Datei-, Daten- und Anwendungsnutzung und speichert häufig verwendete Inhalte auf einer speziellen Partition der mSATA-SSD, damit schneller auf sie zugegriffen werden kann. Somit werden die am häufigsten genutzten Dateien mit SSD-Geschwindigkeit gelesen/geschrieben und gleichzeitig sinken die Gesamtspeicherkosten durch Sortierung und Speicherung von seltener genutzten Inhalten auf dem größeren, herkömmlichen Festplattenlaufwerk. Die Intel Rapid-Start-Technik dient ähnlich wie der Ruhezustand von Windows® dem Energiesparen, benötigt aber weniger Zeit zur Wiederaufnahme des Systembetriebs. Die Rapid-Start-Technik kann auf einigen Systemen mit der Smart-Response-Technik kombiniert werden, um die Systemleistung insgesamt zu verbessern und gleichzeitig den Stromverbrauch bei Inaktivität zu senken.

Caching ist eine Systemfunktion, durch die bestimmte Daten zwischengespeichert werden, um sie bei späterem Bedarf schneller abrufen zu können. Versucht eine zentrale Steuereinheit oder ein Webbrowser, auf bestimmte Daten zuzugreifen, beispielsweise auf eine Datei oder Website, überprüft der Cache-Client zuerst, ob die Daten im Cache vorliegen. Ist dies der Fall – man spricht dann von einem Cache-Treffer –, liest der Client die Daten aus dem Cache. Je größer die Anzahl der Cache-Treffer ist, desto schneller können Sie auf die gewünschten Daten zugreifen. Da sich im Laufe der Zeit immer mehr Daten im Cache ansammeln, empfiehlt es sich, den Cache regelmäßig zu leeren, um die Systemleistung insgesamt zu verbessern.

Bei der Auswahl des Massenspeichers für Ihr neues Dell Notebook sollten Sie folgende Punkte in Ihre Planung einbeziehen:

  • Überlegen Sie, welche Ziele Sie heute, nächste Woche oder in einigen Jahren verfolgen.
  • Planen Sie schon heute die Daten und Medien ein, die Sie zukünftig speichern möchten.
  • Bedenken Sie, dass Inhalte immer umfangreicher werden. Neue Technologien erfordern ebenfalls höhere Speicherkapazitäten.
Welche Technologie eignet sich am besten für mich? Festplattenlaufwerk (HDD) mit 5.400 1/min  Festplattenlaufwerk (HDD) mit 7.200 1/minSolid-State-Festplatte (nur für ausgewählte Systeme verfügbar) mSATA-SSD + herkömmliche HDD 
Schwerpunkt Leistung Grundlegend  Hohe LeistungSchneller, leiser und haltbarer als Standardfestplatten  Schnelle Wiederaufnahme des Systembetriebs, kürzere Startzeiten für Anwendungen
Kapazität320 GB, 500 GB, 750 GB, 1 TB und 2 TB (zwei Festplatten)  320 GB, 500 GB und 750 GB128 GB, 256 GB und 512 GB  32 GB, 128 GB
Schwerpunkt Robustheit   Standard Standard  Hohe StoßfestigkeitStandard 








Das von Ihnen konfigurierte System beinhaltet möglicherweise nicht alle hier aufgeführten Optionen.

Ihre Anforderungen ...Unsere Empfehlung ...
Ausreichend Speicherkapazität für sehr anspruchsvolle Anwendungen wie die Erstellung von Finanzmodellen, Grafikdesign oder Videobearbeitung1-TB*-Festplatte mit 7.200 1/min
Ausreichend Speicherkapazität und Leistung für anspruchsvolle Anwendungen und große Dateien wie Fotos, Musikdateien oder Videos500-GB*- oder 750-GB*-Festplatte mit 7.200 1/min
Ausreichend Speicherkapazität für gängige Geschäftsanwendungen und Dateien250-GB*-Festplatte mit 7.200 1/min
Verschlüsselung und Speicherung der Daten auf einem äußerst mobilen Notebook, das starken Schwankungen in Bezug auf Temperatur, Höhe, Vibrationen oder Feuchtigkeit standhält128-GB*- bis 256-GB*-Solid-State-Festplatte
Schutz der Daten vor Hardware- und SoftwareausfällenDell DataSafe Storage-Optionen von 250 GB* bis 1,5 TB*


Startdatenträger (unten)/Technologie (rechts) Smart Connect Rapid Start Smart Response 
 nur HDD Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt
 HDD + SSD Nicht unterstützt Unterstützt Nicht unterstützt
 HDD + mSATANicht unterstützt Unterstützt  Nicht unterstützt
 nur SSD Unterstützt  Unterstützt Nicht unterstützt (Hinweis: SSD-Leistung wird ohne Smart-Response-Technik erreicht) 
 nur mSATA UnterstütztUnterstützt Nicht unterstützt (Hinweis: SSD-Leistung wird ohne Smart-Response-Technik erreicht) 
Hybridlaufwerk  Nicht unterstützt Nicht unterstützt Nicht unterstützt (Hinweis: Hybridlaufwerke bieten eine ähnliche Leistung wie bei Verwendung der Smart-Response-Technik)