Auswahlhilfe: Grafikkarte

Die Auswahl der richtigen Grafikkarte ist der Schlüssel für optimale Leistung bei grafikintensiven Anwendungen.

• Nahezu jede Workstation-Anwendung erfordert eine leistungsstarke Grafikkarte

• Für Dell Precision Workstations steht eine breite Palette von Hochleistungsgrafikkarten für eine außergewöhnliche Grafikleistung zur Verfügung, wie sie bei anspruchsvollen Anwendungen in Branchen wie Medien und Unterhaltung, Videobearbeitung, Design, Architektur und Ingenieurwesen erforderlich ist

• Dell Precision™ Workstations bieten zudem eine Auswahl an ISV-zertifizierten (Independent Software Vendor) Grafikkarten zur Unterstützung der weitreichenden Anforderungen von Workstation-Benutzern mit validierten Lösungen für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit

Unterstützung für mehrere Monitore

Mit den verschiedenen Grafikkartenoptionen können Sie zwei bis vier Monitore über eine direkte Verbindung und bis zu sechs pro Karte mit der DisplayPort 1.2 Multi-Stream-Technologie unterstützen, sodass Sie kompatible Monitore miteinander in Reihe schalten können. Einige Hauptszenarien zur Unterstützung von Displays finden Sie in der Tabelle "Monitorkonfiguration".

Konfigurationsoptionen mit zwei Grafikkarten

Bei vielen professionellen ISV-Anwendungen sind mehrere GPUs in einem System von Vorteil. Workstation-Benutzer, die bei der Arbeit Modellierungs-, Simulations- und Rendering-Aufgaben ausführen, profitieren unter Umständen von Konfigurationen mit zwei Grafikkarten.
Anwendungsfälle mit mehreren Monitoren, wie beispielsweise Display-Wände, Sicherheitsoperationen und Finanz-Anwendungen, erfordern mehr als vier Monitore. Zwei oder mehr Grafikkarten werden eingesetzt, um mit Eyefinity Software von AMD und Mosaic Software von NVIDIA mehrere Monitore zu unterstützen und zu konfigurieren.


Monitor-Setup

FirePro Display-Unterstützung im Vergleich

FirePro FirePro FirePro  FireProFireProFirePro
W9100 W8100 W7100W5100  W4100W2100
Videoanschlüsse6 × mDP 4 × DP 4 × DP4 × DP4 × mDP2 × DP
Maximale Anzahl gleichzeitig verwendeter Displays (direkte Verbindung)444
Maximale Anzahl gleichzeitig verwendeter Displays (DP 1.2 Multi-Stream)6662
Maximale Auflösung bei 60 Hz4.096 ×
2.160 
4.096 ×
2.160 
4.096 ×
2.160
4.096 ×
2.160
4.096 ×
2.160
4.096 ×
2.160
Anzahl an Displays mit einer Auflösung von 4K × 2K bei 60 Hz3332
Gesamtplatinenleistung275 W 220 W < 150 W < 75 W< 50 W< 26 W


Quadro Display-Unterstützung im Vergleich

  
QuadroQuadro Quadro QuadroQuadroQuadro
K6000M5000 M4000 K2200  K620  K420
Videoanschlüsse 
2 × DP4 × DP 4 × DP 2 × DPDP DP 
DL-DVI-IDL-DVI-I – DL-DVI-IDVI-IDVI-I
DL-DVI-D– –  –
Maximale Anzahl gleichzeitig verwendeter Displays (direkte Verbindung)4 42
Maximale Anzahl gleichzeitig verwendeter Displays (DP 1.2 Multi-Stream)4 4 (direkt)4 (direkt) 442 (direkt)
 ––  –1.920 × 1.200
bei 60 Hz und 24 bpp 
1.920 × 1.200
bei 60 Hz und 24 bpp
 –
Maximale Auflösung bei 60 Hz und 30 bpp3.840 ×4.096 × 4.096 × 3.840 ×3.840 ×3.840 ×
2.1602.160 2.160 2.1602.1602.160
Anzahl an Displays mit einer Auflösung von 4K × 2K bei 60 Hz2*211*
Gesamtplatinenleistung225 W150 W 108 W 68 W45 W41 W

Mit dem folgenden Leitfaden können Sie bestimmen, welche Grafikadapter Sie zur richtigen Unterstützung Ihrer Monitorkonfiguration benötigen. Beachten Sie, dass Sie bei einer Konfiguration mit mehreren Monitoren möglicherweise zusätzliche Adapter benötigen. Diese können während der Systemanpassung im Bereich Adapter ausgewählt werden.

Schritt 1: Welche Anschlüsse hat Ihr Monitor?
Wenn Sie herausfinden möchten, ob Sie zusätzliche Grafikadapter benötigen, sollten Sie als Erstes die Monitore überprüfen, die angeschlossen werden sollen. Achten Sie darauf, mit welchen Anschlusstypen die Monitore ausgestattet sind: DisplayPort, DVI oder VGA.

AnschlussVGADVIDP     Mini-DisplayPortHDMI
BezeichnungVGADVIDisplayPort (DP) oder Mini-DisplayPortHDMI*
KompatibilitätSehr hoch
bei neuen Monitoren
teilweise nicht mehr im Gebrauch
Gängighäufig bei neuen Monitoren;
wird immer mehr zum Standard
Gängig
QualitätGutBesserBesteBeste

* Dell Precision Workstations unterstützen HDMI über Grafikadapter, die separat erhältlich sind.

Schritt 2: Welche Anschlüsse hat Ihre Grafikkarte? 
Im zweiten Schritt sollten Sie herausfinden, welche Grafikschnittstellen Ihr System verwendet. Sehen Sie dazu auf der Rückseite Ihres Computers nach oder auf der entsprechenden Grafikkarte, die Sie auf der Registerkarte "Direkter Vergleich" in diesem Fenster auswählen. Achten Sie darauf, über welche Anschlusstypen Sie verfügen: DisplayPort, DVI oder VGA. Hinweis: Beim Anschluss an eine NVIDIA Quadro NVS 420 bitte die zusätzlichen Informationen unten beachten.

AnschlussVGADVIDP    Mini-DisplayPortdms-59
BezeichnungVGADVIDisplayPort (DP) oder Mini-DisplayPort (mDP)DMS-59
KompatibilitätLäuft ausWird für bestimmte Grafikkarten für eine einfache Verbindung zu vorhandenen Monitoren angebotenHäufig bei neuen Monitoren; wird immer mehr zum StandardNicht gängig; wird nur bei Karten mit grundlegender 2D-Unterstützung angeboten; niedrigste Kosten für zwei VGA- oder zwei DVI-Monitore
QualitätGut
Maximale Auflösung von 2.048 × 1.536 bei 60 Hz

Besser
1.920 × 1.200 bei 60 Hz (SL)
2.560 × 1.600 bei 60 Hz (DL)

Beste
4.096 × 2.160 bei 60 Hz

Besser
4.096 × 2.160 bei 60 Hz (abhängig vom Adapter)

Schritt 3: Welche Grafikadapter brauche ich?

Suchen Sie in der Tabelle unten nach der vorliegenden Kombination von Monitoreingabe und Grafikkartenausgabe. So können Sie erkennen, welchen Grafikadapter oder welches Kabel Sie zum Anschließen Ihres Monitors benötigen. Zusätzliche Adapter können bei der Systemanpassung im Bereich Adapter ausgewählt werden.

System-Grafikkartenausgang

Monitoreingang

 vga
VGA
dvi
DVI
dp
DP
dms-59
DMS-59
Mini-DisplayPort
Mini-DisplayPort
vga
VGA 
Kein Adapter erforderlichAdapter DVI -> VGAAdapter DP -> VGADMS-59 -> Dual-DVI-Adapter => DVI zu VGA
=> DVI zu VGA
mDP => VGA
dvi
DVI
VGA-Anschluss des Monitors verwendenTyp des DVI-Anschlusses überprüfenAdapter DP -> DVI-SL
Adapter DP -> DVI-DL sind erhältlich, jedoch teurer.
Adapter DMS-59 -> Dual-DVIAdapter mDP -> DVI 
dp
DP
VGA-Anschluss verwenden bzw. DVI-, DP- oder DMS-59-Lösung in Betracht ziehenDVI-Anschluss des Monitors verwendenKein Adapter erforderlichDVI-Anschluss des Monitors verwendenAdapter mDP -> DP 
Mini-DisplayPort
Mini-DisplayPort
VGA-Anschluss des Monitors verwendenDVI-Anschluss des Monitors verwenden DP zu mDP Adapter DMS-59 -> Dual-DVI
DVI-Anschluss des Monitors verwenden
Kein Adapter erforderlich 
Empfehlungen
Workstation-VerwendungHauptzweckEmpfohlene Karten
AMDNVIDIA®
KonstruktionMechanik-CAD (MCAD) FirePro W7100Quadro M4000
Rechnergestützte Entwicklung (CAE, Computer-Aided Engineering)/Numerische Strömungsmechanik (CFD, Computational Fluid Dynamics
Elektronische Entwurfsautomatisierung (EDA, Electronic Design Automation)FirePro W4100Quadro K620
Architektur und Bauwesen (AEC)FirePro W5100Quadro K2200
Mechanik-CAD-Fertigung (MCAM)
Medien und UnterhaltungErstellung von 2D- und 3D-Figuren, -Animationen und -RenderingFirePro W7100Quadro K6000
Spiele-EntwicklungQuadro M5000
Film- und Videobearbeitung, Authoring von Multimedia-DVDs und Blu-raysFirePro W4100Quadro K620
Radio/TV und Nachbearbeitung
Bildbearbeitung und Druckvorstufe-SeitendesignFirePro W5100Quadro K2200
Professionelle AudioproduktionFirePro W7100Quadro M4000
Wissenschaft und ForschungGeowissenschaften (Erdölförderung und -management)FirePro W9100Quadro M6000
Geografische InformationssystemeFirePro W4100Quadro K620
Medizinische Bildgebung und AnalyseFirePro W7100Quadro M5000
Visuelle SimulationQuadro M4000
TestsFirePro W4100Quadro K620
Wirtschaftsmodelle und FinanzmodellierungFinanzmodellierung/Preisbildung für Derivate (SciFinance®, SciComp)FirePro W7100Quadro M4000
Trading StationFirePro W4100K1200 HH auf 3420
SoftwareentwicklungMicrosoft® Visual Studio oder C++FirePro W2100
Quadro K620
Intel® Parallel Studio oder Intel Compiler
Eclipse (Java™, Linux®)

- Ob Ingenieurwesen, Design oder professionelle Inhaltserstellung – in der schnelllebigen Geschäftswelt von heute ist ein immer größeres Projektvolumen in immer kürzerer Zeit abzuwickeln. Hier gilt es, kreative Strategien zu entwickeln, um mehr neue Ideen noch schneller ausarbeiten und testen zu können. Bei der Konzeption neuer Inhalte oder Designs spielt neben der visuellen Komponente oft auch die physische Simulation eine wichtige Rolle.
- Ingenieure, Künstler, Designer und Wissenschaftler müssen in der Lage sein, mit hochleistungsfähigen Grafiken zu interagieren und gleichzeitig Simulationen auf dem gleichen System auszuführen. Arbeitsabläufe haben sich geändert und umfassen heute mehrere professionelle Anwendungen. Grafikprozessoren haben mit dieser Entwicklung Schritt gehalten.
- Heutzutage sind professionelle Grafikkarten von AMD und NVIDIA so konzipiert, dass sie Datenverarbeitungsaufgaben parallel zu herkömmlichen Grafikoperationen durchführen können. Weitere Details dazu finden Sie in der unten stehenden Tabelle zur Rechenleistung. Es ist nicht mehr notwendig, je nach Anwendungsfall eine Datenverarbeitungs- und Grafikkarte einzusetzen.
- Bei Anwendungsfällen mit hohen Leistungsanforderungen können mehrere Grafikkarten mit verschiedenen Leistungs- und Preisstufen von Nutzen sein. Informationen zu möglichen Kombinationen von FirePro oder Quadro/Tesla Karten in Precision Systemen finden Sie in der unten stehenden Tabelle. Bei der Verwendung von zwei Karten in einem System ist es nicht notwendig, sie mit einem dedizierten Kabel anzuschließen. Die Daten werden über den PCIe-Bus effektiv gemeinsam verwendet.
- Dell Precision Workstations sind speziell für die Unterstützung verschiedener Grafikkarten ausgelegt, sodass alle Anforderungen erfüllt werden.

Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiele für die Verwendung von zwei Karten. Sehen Sie sich die Informationen zu Stromversorgung und -verbrauch auf der Registerkarte "Empfehlungen" an, um zu bestimmen, wie viele Karten jedes System unterstützt.

Precision bietet keine Unterstützung für die NVIDIA Tesla K40 Karte. Nutzen Sie stattdessen die Quadro K6000. Die K6000 bietet mehr Leistung bei geringeren Kosten. Die K6000 kann in allen Anwendungen anstelle der K40 verwendet werden.

Zusätzlich zur Verwendung von zwei Grafikkarten zwecks höherer Leistung (beispielsweise Modellierung, Simulationen, Berechnungen und Rendering) können mehrere Karten für Display-Wände und andere Anwendungsfälle mit mehreren Monitoren verwendet werden. Kostengünstige Lösungen für vier Bildschirme können zwei Grafikkarten wie FirePro W2100, NVS 315 und NVS 310 nutzen. Für Lösungen mit vier Bildschirmen oder mehr bieten eine oder mehrere FirePro W4100 oder NVS 510 Karten Unterstützung für acht oder mehr Displays. Diese werden alle über Eyefinity (FirePro) oder Mosaik (NVIDIA) verwaltet.

Kombinationen mit zwei Karten       

 

NVSK620W5100K2200W7100M6000 – 12 Gbit/s M6000 – 24 Gbit/s 
K5200/M5000Datenverarbeitung mit
2D-Display der
unteren Leistungsklasse
Datenverarbeitung mit
Grafikkarte der Einstiegsklasse
Rendering,
Modellierung 
Rendering,
Modellierung 
K6000Datenverarbeitung mit
2D-Display der
unteren Leistungsklasse 
Datenverarbeitung mit
Grafikkarte der Einstiegsklasse
Öl und Gas,
großes Modell,
Rendering
M6000 – 12 Gbit/s
M6000 – 24 Gbit/s Datenverarbeitung mit 2D-Display der unteren Leistungsklasse Datenverarbeitung mit Grafikkarte der Einstiegsklasse – – – – Öl und Gas, Modellierung 
W5100Modellierung und
Simulation
Modellierung und
Simulation
 – 
W7100Modellierung und
Simulation 
Rendering und
Modellierung
 – 
W8100Modellierung und
Simulation
 – 
W9100Modellierung und
Simulation
DP-Datenverarbeitung,
Rendering
 – 

Quadro Rechenleistung im Vergleich
M4000 M5000 K6000M6000
SP2,2 TF 3,0 TF 5,2 TF5,1 TF
DP – –1,4 TF

FirePro Rechenleistung im Vergleich
 W5100W7100W8100W9100
SP1,43 TF 3,3 TF4,2 TF5,24 TF
DP89 GF200 GF2,1 TF2,62 TF


SP = einfache Genauigkeit (Single Precision)
DP = doppelte Genauigkeit (Double Precision)
TF = Tera-Flops
GF = Giga-Flops


Systemunterstützung für Grafikkarten 
Plattform3620  3620  3420 (SFF)  3420 (SFF) T5810T5810T5810T7810T7810T7910T7910R7910R7910
Netzteil und CPU-Anzahl 290 W 365 W 180 W240 W 425 W685 W825 W685 W825 W1.300 W, eine CPU1.300 W, zwei CPUs(1) 1.100 W oder (2) 1.100 W (für Redundanz), eine CPU(1) 1.100 W oder (2) 1.100 W (für Redundanz), zwei CPUs
Stromverbrauch der Grafiklösung insgesamt 100 W 175 W 50 W50 W 150 W300 W300 W225 W300 W450 W675 W675 W*675 W*
Maximaler Stromverbrauch pro Grafikkarte 75 W150 W  50 W50 W 75 W225 W300 W150 W225 W300 W300 W300 W300 W
Grafikkartensteckplätze (PCIe x16 mit x16-Anschluss) 1 1 1222222 Steckplätze mit doppelter Breite (bei einem Prozessor)4 Steckplätze (bei zwei Prozessoren), 3 Steckplätze mit doppelter Breite1 mit optionaler x16 Riser-Karte, unterstützt 2 steckplatzbreite Karten1 (2 mit optionaler x16 Riser-Karte), beide unterstützen 2 steckplatzbreite Karten
Grafikkartensteckplätze (PCIe x16 mit x8- oder x4-Anschluss) Steckplatz 4 mit x4-Anschluss, 25 W (max.)
ODER
Summe des x16- und x4-Steckplatzes <100W
 Steckplatz 4 mit x4-Anschluss, 25 W (max.)
ODER
Summe des x16- und x4-Steckplatzes <175W
 (1) x 4-Steckplatz (1) x 4-Steckplatz(1) Steckplatz 5 mit x4-Anschluss
(1) Steckplatz 1 mit x8-Anschluss
(1) Steckplatz 5 mit x4-Anschluss
(1) Steckplatz 1 mit x8-Anschluss
(1) Steckplatz 5 mit x4-Anschluss
(1) Steckplatz 1 mit x8-Anschluss
(1) Steckplatz 5 mit x4-Anschluss
(1) Steckplatz 1 mit x8-Anschluss
(1) Steckplatz 5 mit x4-Anschluss
(1) Steckplatz 1 mit x8-Anschluss
223 x8-Steckplätze mit einfacher Breite (2 mit optionaler x16 Riser-Karte)6 x8-Steckplätze mit einfacher Breite (5 mit optionaler x16 Riser-Karte)
6-polige Anschlüsse (75 W)  0020102244
8-polige Anschlüsse (150 W) 00 0 00Ein 1x2-poliger Anschluss zur Kombination mit Adapter (8-polig auf 6-polig) im Lieferumfang enthalten2 (zwei Adapter [8-polig auf 6-polig] im Lieferumfang enthalten)02 (zwei Adapter [8-polig auf 6-polig] im Lieferumfang enthalten)22Zwei 1x2-polige Anschlüsse zur Kombination mit Adapter (8-polig auf 6-polig) im Lieferumfang enthaltenEin 1x2-poliger Anschluss zur Kombination mit Adapter (8-polig auf 6-polig) im Lieferumfang enthalten

* Weitere Informationen zu Einschränkungen bei der Grafikleistung, CPU-Auswahl und Umgebungstemperatur finden Sie in den technischen Daten zur R7910.

Dell Precision™
Leistung  High-End-3D und -Datenverarbeitung
 
3D, mittlere Preisklasse
3D, Einstiegsklasse2D-Grafik, Einstiegsklasse Prozessor
GrafikkarteNVIDIA
Quadro®
M6000
 
NVIDIA Quadro® K6000 NVIDIA
 Quadro® M5000
AMD
FirePro™ W9100
 
AMD
FirePro™ W8100
 
AMD
FirePro™ W7100
 
NVIDIA
Quadro®
M4000
 
 AMD FirePro W5100NVIDIA
Quadro®
K2200
 
NVIDIA
Quadro®
K1200
 
NVIDIA Quadro® K620NVIDIA Quadro® K420 AMD
FirePro
W4100
AMD
FirePro
W2100
NVIDIA
Quadro® NVS 510
NVIDIA Quadro® NVS 315 NVIDIA Quadro® NVS 310 Intel HD-Grafik P4600 (integrierte Prozessorgrafikkarte)Intel HD-Grafik 530 (integrierte Prozessorgrafikkarte) Intel HD-Grafik 530 (integrierte Prozessorgrafikkarte)
Bild Video-Ausgang – nur hintere Halterungen voller Höhe sichtbar Grafikkarten für 3620 oder T1700 SFF mit halber Höhe erhältlich M6000K6000M5000 W9100  FirePro W7100 M4000 W5100 K2200 K1200K620K420 W4100 W2100 NVS 510NVS 315 NVS 310 Grafikkarte P4600Intel HD 530Grafikkarte 530
PCIe-Steckplatzbreite  –2    2 2 1 1 1 1 111 1 1 1 0
Verfügbarkeit nach Modell T5810
T7810
T7910
R7910
T5810
T7810
T7910
R7910
T5810
T7810
T7910
R7910 
 T5810
T7810
T7910



 T7910
R7910
T5810
T7810
T7910
 3620
T5810
T7810
T7910
R7910
  T1700 MT3620
T5810
T7810
T7910
 R7910
 T1700 MT3620
T5810
T7810
T7910
R7910
3620
3420
T5810
T7810
T7910


R7910
T1700 MT
T1700 SFF
3620
3420
T5810
T7810
T7910
R7910
T1700 MT
T1700 SFF
3620
3420
T5810
T7810
T7910
T1700MT
T1700
SFF
3620
3420
T5810
T7810
T7910 
T1700 MT
T1700 SFF
3620
3420
T5810
T7810
T7910 
T1700SFF
3620
3420
T1700 MT3620T1650
T1700 MT
T1700 SFF
3620
3420


R7910
T1700 MT
T1700 SFF
 3620
3420
Arbeitsspeicher (GDDR5)12 GB GDDR5 12 GB  8 GB GDDR5 8 GB 16 GB 8 GB8 GB 4 GB  4 GB4 GB 2 GB1 GB2 GB2 GB2 GB DDR31 GB DDR31 GB DDR3Gemeinsam genutzter Systemspeicher; unterstützt Dynamic Video Memory Technology (DVMT) Gemeinsam genutzter Systemspeicher; unterstützt Dynamic Video Memory Technology (DVMT)Gemeinsam genutzter Systemspeicher; unterstützt Dynamic Video Memory Technology (DVMT)
OpenGL® 4.54.5 4.5 4.4 4.4 4.4 4.5 4.4 4.5 (erwartet)4.5 4.5 (erwartet)4.5 (erwartet) 4.44.4 4.24.1 4.13.0 –
Open CL ––  2.0 2.0 2.0 – 2.0 – –1.21.2  – –
DirectX®  12.011.2 12.0 12.0 12.0 11.2 12.0 11.2 11.2 12.011.211.2 11.2 11.2 11.011.0 11.0 10.1 12.012.0
PCIe-Unterstützung  x16 3. Gen.x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 2. Gen. x16 3. Gen.x16 2. Gen.x16 2. Gen. x16 3. Gen. x16 3. Gen. x16 2. Gen. x16 2. Gen. x16 2. Gen.  –
Maximale Auflösung (analog/VGA) für ein oder zwei Monitore 2.048 × 1.536 bei 85 Hz2.048 × 1.536 bei 85 Hz2.048 × 1.536 bei 85 Hz  1.920 × 1.200 (VGA) 1.920 × 1.200 (VGA) – 1.920 × 1.200 (VGA) – – 1.920 × 1.200 (VGA)2.048 × 1.536 bei 85 Hz2.048 × 1.536 bei 85 Hz 2.048 × 1.536 (VGA) 1.920 × 1.200 (VGA)1.920 × 1.200 bei 75 Hz  1.920 × 1.200 bei 75 Hz1.920 × 1.200 bei 75 Hz
Maximale Auflösung (digital/DVI oder DisplayPort) für ein oder zwei Monitore 4.096 × 2.160 bei 60 Hz3.840 × 2.160 bei 60 Hz4.096 × 2.160 bei 60 Hz  4.096 × 2.160 bei 60 Hz 4.096 × 2.160 bei 60 Hz 4.096 × 2.160 bei 60 Hz 4.096 × 2.160 bei 60 Hz 4.096 × 2.160 bei 60 Hz 3.840 × 2.160 bei 60 Hz 4.096 × 2.160 bei 60 Hz3.840 × 2.160 bei 60 Hz3.840 × 2.160 bei 60 Hz 4.096 × 2.160 bei 60 Hz4.096 × 2.160 bei 60 Hz 3.860 × 2.160 bei 60 Hz (nur DP)
1.920 × 1.200 bei 60 Hz (SL-DVI)
2.560 × 1.600 (DisplayPort) 1.920 × 1.200 (DVI-I) 2.560 × 1.600 (DisplayPort)
1.920 x 1.200 (DVI-I)
2.560 × 1.600 (DisplayPort)
1.900 × 1.200 (HDMI/DVI)
 4.096 × 2.160 bei 60 Hz4.096 × 2.160 bei 60 Hz
Maximale Anzahl an Monitoren (DP 1.2 Multi-Stream) 44
 4 6 6 6 4 6 4 42 2 2 42 23 33
Maximale Anzahl an Monitoren (direkte Verbindung) 44 4 6 4 4 4 4 3 422 4 2422 3 33
Maximale Anzahl an Displays mit einer Auflösung von 4K × 2K bei 60 Hz
 42 (maximale Auflösung siehe oben) 4 6 3 3 4 3 2 412 (maximale Auflösung siehe oben)3 2  22
Video-Anschlüsse 1 × Dual-Link-DVI-I
4 × DisplayPort
1 × Stereo (optional)
1 × Dual-Link-DVI-I
1 × Dual-Link-DVI-D
2 × DisplayPort
4 × DisplayPort
1 × Stereo (optional) 
 6 × DisplayPort 4 × DisplayPort 4 × DisplayPort 1 × Dual-Link-DVI-I
2 × DisplayPort
1 × Stereo (optional)
 4 × DisplayPort 1 × Dual-Link-DVI-I
2 × DisplayPort
 4 × Mini-DisplayPort1 × Dual-Link-DVI-I
1 × DisplayPort
1 × Dual-Link-DVI-I
1 × DisplayPort 
4 × Mini-DisplayPort 2 × DisplayPort4 × Mini-DisplayPort1DMS-592 × DisplayPort 1 × VGA
2 × DisplayPort
 2 × DisplayPort
HDMI
 2 × DisplayPort
HDMI
Enthaltene Grafikadapter (mit Systemen oder Kundenpaketen) 2 × DP-SL-DVI2 × DP-DVI1 × DP-SL-DVI  6 × mDP zu DP 

3 × DP-DVI

 

 

 

 3 × DP-DVI 1 × DP-DVI 2 × DP-DVI 1 × DP-DVI 4 × mDP zu DP1 × DP-DVIDP-DVI
1 × DVI-VGA
4 × miniDP-DP1 × DP-DVI 4 × mDP zu DP 1 × DMS-59-Dual-DVI 2 × DP zu DVIkeine keinekeine
Erforderliche Aux-Netzanschlüsse 8-polig2 × 6-polig 6-polig 8-polig6-polig  6-polig 6-polig – – – – – – – – –
Gesch. maximaler
Stromverbrauch
 250 W225 W 150 W 275 W 220 W <150W 120 W <75W 68 W 45 W45 W41 W<50W 26 W34 W 19,5 W19,5 W –