Auswahlhilfe: Intel® Prozessoren

Der Prozessor, auch CPU genannt, ist die wichtigste Komponente Ihres Dell Systems: Er verarbeitet sämtliche Informationen und Anweisungen und fungiert gleichermaßen als Gehirn, das die Ausführung von Anwendungen und Vorgängen möglich macht.

Wie schnell Bilder geladen, Programme ausgeführt und Dateien heruntergeladen werden können, hängt zum Teil von der verfügbaren Prozessorleistung ab. Aufschluss über die Leistungsfähigkeit eines Prozessors geben Ihnen seine Bandbreite, seine Taktfrequenz und die Anzahl seiner Prozessorkerne. Beim Vergleich zwischen Prozessoren gleichen Typs gilt: je höher die Prozessornummer, desto höher die Leistung. Ein Core i7 Prozessor ist beispielsweise leistungsstärker als ein Core i3 Prozessor.

Da sich eine Aufrüstung nach dem Kauf teuer und umständlich gestalten kann, sollten Sie sich gleich zu Beginn für einen Prozessor entscheiden, der sowohl Ihren aktuellen als auch Ihren zukünftigen Leistungsanforderungen gerecht wird.

Die derzeit neueste Prozessorgeneration im Intel® Portfolio ist die vierte Generation der Intel Core™ Prozessoren. Gegenüber den Vorgängermodellen der zweiten und dritten Generation bieten sie erhebliche Verbesserungen, so unter anderem:

• Höhere Effizienz: Auch wenn keine Steckdose in der Nähe ist, können Sie mit Ihrem System lange spielen oder arbeiten. Die neuesten Intel Prozessoren der vierten Generation sind energieeffizienter als je zuvor – ganz ohne Leistungseinbußen.
• Bessere Grafikleistung: Die Intel Core Prozessoren der vierten Generation bieten eine bis zu zweimal bessere Grafikleistung als die Vorgängermodelle.* So ist optimale Bildqualität für Fotos, Filme und Medien garantiert, auch unterwegs.
• Stärkere Performance: Mit einem Leistungsplus von bis zu 13 % gegenüber den Vorgängergenerationen* stellen die neuen Prozessoren der vierten Generation noch mehr Performance und Geschwindigkeit bereit. So sind Sie auch für anspruchsvollste Aufgaben bestens gerüstet.
Verfügbar für:

Alienware 14    

Alienware 17  

Alienware 18

Prozessor

Intel Core i5-4210M

 

Intel Core i7-4710MQ

 

Intel Core i7-4810MQ

Intel Core i7-4910MQ

Intel Core i5-4210M

Intel Core i7-4710MQ

 

Intel Core i7-4810MQ

 

Intel Core i7-4910MQ

 

Intel Core i7-4940MX

Intel Core i7-4710MQ

 

Intel Core i7-4810MQ

 

Intel Core i7-4910MQ

 

Intel Core i7-4940MX

 
Taktfrequenz bei Turbo-Boost-Übertaktung
Übertaktung der Turbo-Boost-Taktfrequenz auf eine höhere Ebene für noch mehr Leistung 

– – – – 

4,10 GHz

 
– – – 

4,10 GHz

 

4,40 GHz

 
Turbo-Boost-Taktfrequenz
Automatisch erreichte Taktfrequenz bei aktivierter Turbo-Boost-Technik

3,20 GHz

3,50 GHz

3,80 GHz

3,90 GHz

3,20 GHz

3,50 GHz

3,80 GHz

 

3,90 GHz

4,0 GHz

3,50 GHz

3,80 GHz

 

3,90 GHz

 

4,0 GHz

 
Grundtaktfrequenz
Geschwindigkeit, mit der der Prozessor Daten verarbeitet 

2,60 GHz

2,50 GHz

2,80 GHz

2,90 GHz

2,60 GHz

2,50 GHz

2,80 GHz

 

2,90 GHz

 

3,10 GHz

 

2,50 GHz

 

2,80 GHz

 

2,90 GHz

 

3,10 GHz

 
Kerne/Threads
Kerne – Anzahl der Prozessorkerne

2/4

4/8

4/8

4/8

2/4

4/8

 

4/8

 

4/8

 

4/8

 

4/8

 

4/8

 

4/8

 

4/8

 
Cache-Speicher
Größe des integrierten Arbeitsspeichers (Cache) des Prozessors

3 MB

6 MB

 

6 MB

8 MB

3 MB

6 MB

 

6 MB

 

8 MB

 

8 MB

 

6 MB

 

6 MB

 

8 MB

 

8 MB

 
Arbeitsspeicher
Anzahl der Arbeitsspeicherkanäle, die der Prozessor unterstützt; mehr Kanäle bedeuten mehr Leistung

Dual-Channel, DDR3L

Dual-Channel, DDR3L

Dual-Channel, DDR3L

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

 

Dual-Channel, DDR3L

 
Speichersteckplätze
Maximale Anzahl unterstützter Speichersteckplätze
2224
PCIe-3.0-Leitungen (Gen3)
Leitungen für die Datenübertragung zwischen dem Prozessor und Add-In-Karten wie Grafikkarten
1616 161616 16 1616 1616 16 16 16 
Turbo-Boost-Technik
Automatische Prozessorübertaktung bei erhöhten Leistungsanforderungen
2.02.0 2.0 2.0 2.0 2.0 2.0 2.0 2.02.0 2.0 2.0 2.0 
Hyper-Threading aktiviert
Parallele Operationsverarbeitung auf mehreren Threads (Multi-Threading), für eine faktische Verdopplung der Kernleistung
JaJaJa Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja 
Nicht gesperrt
Freischaltung für benutzerdefinierte Anpassung der Übertaktungseinstellungen zwecks Leistungssteigerung
NeinNeinNein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein Ja Ja
Merkmal        Vorteile
KerneDie Anzahl der Kerne gibt die Anzahl der im Prozessor befindlichen Mikroprozessoren an. Mehr Kerne bedeuten mehr parallele Verarbeitungsleistung.
Werden Aufgaben auf mehrere Kerne verteilt, kann Ihr System mehr Berechnungen gleichzeitig durchführen oder Kerne in Ressourcenpools zusammenfassen und so auch komplexere Berechnungen bewältigen. Das ist vergleichbar mit einer 6-spurigen Autobahn, die ein höheres Verkehrsaufkommen zulässt als eine 4-spurige Autobahn.
Auch wenn die Taktfrequenz eines Quad-Core-Prozessors niedriger sein sollte als die eines Dual-Core-Prozessors, ergeben seine vier Kerne bei geringerer Geschwindigkeit eine höhere Leistung als zwei Kerne mit etwas höherer Geschwindigkeit.
Taktfrequenz          Die Taktfrequenz gibt an, wie schnell der Prozessor arbeitet. Taktfrequenzen werden in Gigahertz oder GHz angegeben. Ein Hertz (Hz) entspricht dabei einer Operation pro Sekunde, 1 Gigahertz einer Milliarde Operationen pro Sekunde.
Übertaktete Prozessoren* sind auf eine Geschwindigkeit eingestellt, die schneller ist als die Taktfrequenz, für die sie getestet und freigegeben wurden. Während die Intel® Turbo-Boost-Technik die Taktfrequenz dynamisch anpasst, um die Leistung eines einzelnen Kerns maximal auszureizen, werden auf Alienware Systemen standardmäßig alle Kerne übertaktet. Dieses Plus an Performance ist vor allem für Gamer interessant: Der PC kann schneller aktualisieren und rendern und sie haben einen deutlichen Vorteil gegenüber ihren Mitspielern.
Turbo-Boost-Taktfrequenz (optional)Die Turbo-Boost-Taktfrequenz ist die maximale Geschwindigkeit, die ein Prozessor erreichen kann, wenn ein einzelner Kern voll ausgelastet ist, die Taktfrequenz aller übrigen Kerne jedoch heruntergefahren wird. Bei einem Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,73 GHz und einer Turbo-Boost-Geschwindigkeit von 2,93 GHz werden für die meisten Anwendungen alle vier Kerne mit 1,73 GHz betrieben. Wird zusätzliche Rechenleistung benötigt, reduziert der Prozessor die Taktfrequenz auf dreien seiner vier Kerne, steigert die Taktfrequenz auf dem vierten Kern jedoch bis zum Maximum von 2,93 GHz. Im Wesentlichen handelt es sich hierbei um eine dynamische Übertaktung, die in alle Intel® Core™ i5 und Intel® Core™ i7 Prozessoren ab Werk integriert ist.

Cache

Der Cache ist, im Gegensatz zu dem Arbeitsspeicher auf der Hauptplatine, der Arbeitsspeicher des Prozessors selbst.
Der Cache ermöglicht es dem Prozessor, Arbeitslasten gleichmäßig zu verteilen und effizient zu arbeiten. Da er sich im Prozessor befindet, ist er schneller als der Systemspeicher.
PCIe-LeitungenInsgesamt bedeuten mehr PCIe-Leitungen höhere Bildraten. Die neuen IVB-E-Prozessoren verfügen über 40 PCIe-Leitungen, während Haswell-Prozessoren mit 16 PCIe-Leitungen ausgestattet sind. In einer Konfiguration mit zwei Grafikkarten besteht der Vorteil der 40 Leitungen in der doppelten Bandbreite sowie deutlich höheren Bildraten als bei 16 Leitungen erzielt werden können. Dadurch können zwei Grafikkarten mit der maximalen Bandbreite arbeiten.
SpeicherkanäleMehr Kanäle erlauben eine höhere Bandbreite für mehr ressourcen- und arbeitsspeicherintensive Anwendungen. 

Welcher Prozessor eignet sich am besten für meine Anforderungen?

Bei der Auswahl Ihres Prozessors sollten Sie zunächst auf die Prozessornummer achten: je höher die Nummer, desto leistungsstärker der Prozessor. Intel® Core i3, i5 und i7 Prozessoren sind in drei Leistungsstufen erhältlich und auf schnellere, intelligentere Performance ausgelegt. Je nach Anzahl der Kerne auf jedem Prozessor erhalten Sie noch mehr Multitaskingleistung, eine höhere Geschwindigkeit oder erweiterte Verarbeitungsleistung für digitale Medien.

 Intel® Core™ i7 Prozessoren der vierten Generation Intel Core i7 Prozessoren der vierten Generation
Neueste Technologie ermöglicht diesen Prozessoren eine bedarfsgesteuerte Geschwindigkeitsanpassung und schnelleres Multitasking. Core i7 Prozessoren verfügen über alle Leistungsmerkmale der Core i3 und i5 Modelle, einschließlich der Intel Turbo-Boost-Technik, bieten aber mehr Rechenleistung. Sie sind ideal für die Erstellung digitaler Medien, beispielsweise von Videos, Fotos und Musikdateien. Eine vier- bzw. achtfache* Multitaskingverarbeitung garantiert effizientes, schnelles Arbeiten. Core i7 Prozessoren sind für ausgewählte Dell Systeme erhältlich.
 Core™ i5Core i5
Die Core i5 Prozessoren bieten beeindruckende Grafik- und Multitaskingfunktionen und sorgen bei leistungsintensiven Anwendungen und Aufgaben dank Intel® Turbo-Boost-Technik für einen Geschwindigkeitsschub. Mit vierfacher Multitaskingverarbeitung können Sie problemlos mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen.
 Core™ i3 Core i3
Core i3 Prozessoren sind deutlich leistungsstärker als Pentium® Prozessoren und ideal für alle Alltagsaufgaben. Mit zwei Kernen, vierfacher Multitaskingverarbeitung und neuen Grafikfunktionen arbeiten Sie schneller und profitieren von optimierter Bildschirmwiedergabe.