|

Der Unterschied bei Dell

Ein Linux Enterprise-Branchenführer

Dell ist ein anerkannter Wegbereiter in der Linux® Community und verfügt über das Know-how zur Optimierung Ihrer Open Source-Lösungen.

Nach Einführung des ersten kundenspezifischen Linux Servers im Jahr 1999 pflegt Dell über einen Linux Ingenieur, der zum Ubuntu Core Development Team gehört, und einen Linux Softwareentwickler, der Mitglied des Fedora Project Board ist, weiterhin enge Beziehungen mit seinen Kunden.

Darüber hinaus unterhält Dell langjährige Partnerschaften mit Intel, Red Hat und Novell, sowie mit vielen anderen führenden Anwendungsanbietern, z. B. Oracle und SAP. Sie werden von einem Team betreut, das eine optimierte, validierte Linux Umgebung bereitstellen und für die Systemwartung sorgen kann.

Dell bietet Ihnen eine Vielzahl von Service-Lösungen an sowie Systeme, die speziell auf Ihre Anforderungen und Ihr Budget zugeschnitten sind. Mit unserer Unterstützung ist es für Sie ein Leichtes, unternehmenskritische Anwendungen aus einer RISC/UNIX Umgebung in eine zuverlässige, effiziente offene Architektur zu integrieren. Dell stellt zusätzliche Optionen bereit, mit denen Sie Ihre eigene systemunabhängige Lösung implementieren können, ohne dass eine ältere Plattform geschützt werden muss.
  1. Vereinfachen der IT durch Interoperabilität

    10 Jul 2009

    Mithilfe von Virtualisierungslösungen können Administratoren von Rechenzentren die Effizienz maximieren und die Verwaltung vereinfachen, indem sie Arbeitslasten auf eine geringere Anzahl von Servern konsolidieren.

  2. Oracle Datenbank-Leistung auf Servern von Sun und Dell mit Solaris

    01 Sep 2008

    Wenn Sie Solaris und Oracle verwenden und von RISC zu x86 migrieren möchten, analysieren Sie unbedingt die Leistung des Dell PowerEdge R900 und des Sun Fire v440 unter dem Solaris Betriebssystem mithilfe dieses realen Szenarios.

Linux