Auswahlhilfe: primärer Massenspeicher

• Im primären Massenspeicher werden Betriebssysteme, Softwareanwendungen, Dateien und Daten auf einem PC gespeichert. Bisher waren primäre Massenspeicher nur in Form von Festplattenlaufwerken verfügbar.
• Die meisten Dell Latitude und alle Dell Precision Mobilgeräte sind nun jedoch mit Solid-State-Festplattentechnologie (kurz SSDs) verfügbar.
Bei der Auswahl der für Sie am besten geeigneten Massenspeicheroption sollten Sie die im Folgenden erläuterten Faktoren berücksichtigen. 

Entscheidungsfaktoren für die Wahl von primärem Massenspeicher

  • Leistung: Systemleistung und Startzeit hängen von der Art des gewählten Massenspeichers ab.
    • Solid-State-Festplatten (SSDs): Solid-State-Festplatten haben keine beweglichen Teile. Daher wird ihre Geschwindigkeit nicht in Umdrehungen pro Minute (1/min) angegeben. SSDs bieten insgesamt eine herausragende Massenspeicherleistung. Die neuesten Generationen von Solid-State-Festplatten stellen unter Windows 7 eine um bis zu 16 % höhere Leistung für Endbenutzer bereit als herkömmliche Festplattenlaufwerke mit 7.200 1/min. Im Vergleich zu standardmäßig verbauten Festplattenlaufwerken mit 5.400 1/min sind es sogar bis zu 23 % mehr Leistung.*
    • Rotierende Festplattenlaufwerke: Bei magnetischen Festplatten ist die Geschwindigkeit, gemessen in Umdrehungen pro Minute (1/min), maßgeblich für die Leistung der Festplatte. Im Allgemeinen bedeutet ein höherer Umdrehungswert auch eine höhere Leistung.
  • Stabilität: Da bei Solid-State-Festplatten keine beweglichen Teile verbaut sind, bieten sie exzellente Stabilität und halten Stürzen und Erschütterungen um bis zu 15-mal besser stand als standardmäßige Desktop-PC-Festplatten.* Herkömmliche Festplatten sind anfällig für Ausfälle und potenzielle Datenverluste, da ihre beweglichen Teile empfindlich auf Stöße, Vibrationen und andere Bewegungen reagieren. Dell Latitude Systeme verfügen über eine Free-Fall-Sensor-Technologie, mit der bei Erschütterungen Datenverluste verhindert werden. Zusätzlich wird das Risiko für Ausfälle durch den Einsatz der Solid-State-Festplattentechnologie vermindert.
  • Datensicherheit: Der Verlust von Daten ist immer ein ernst zu nehmendes Risiko. Vertrauliche Daten, wie Kundeninformationen, Finanzdaten und medizinische Aufzeichnungen, lassen sich durch Verschlüsselung besser schützen. Dell empfiehlt hierfür hardwarebasierte Verschlüsselungslösungen, beispielsweise selbstverschlüsselnde Festplatten (Self-Encrypting Drives, SEDs). Solche Lösungen beeinträchtigen die Leistung Ihres Systems nicht. Dell bietet FIPS-zertifizierte (Federal Information Processing Standard) selbstverschlüsselnde 250-GB-Festplatten mit 7.200 1/Min, die für umfassende Datensicherheit die Sicherheitsanforderungen der FIPS 140-2-Zertifizierung (Level 2) der US-Regierung erfüllen.
Funktion für zuverlässige Datensicherung: Sie sollten all Ihre Daten in regelmäßigen Abständen duplizieren oder sichern. Für die Sicherung können Sie eine zweite interne Festplatte oder eine externe Festplatte verwenden. Die Notebooks der Latitude E Serie und die mobilen Dell Precision Plattformen bieten eine Funktion, mit der Ihre Daten mithilfe der Intel® Rapid-Storage-Technik (IRST) regelmäßig auf einer zweiten Festplatte gesichert werden können. Dank der integrierten Funktion können Sie den Umfang und die Häufigkeit der Sicherung auf die zweite Festplatte über eine Softwareanwendung individuell anpassen. Beim Sicherungsmedium kann es sich um eine beliebige externe Festplatte handeln, die über den eSATA-Anschluss an das System oder einen Port-Replikator angeschlossen ist (Optionen für externe zweite Festplatte). Damit die Funktion genutzt werden kann, muss die zweite Festplatte eine mindestens genauso hohe Kapazität aufweisen wie die Primärfestplatte.

Solid-State-Festplatte

Innenansicht einer herkömmlichen Festplatte (links) und einer Solid-State-Festplatte ohne bewegliche Teile (rechts)

Die feine Mechanik von Scheibe, Schreib-/Lesekopf und Antrieb einer herkömmlichen Festplatte reagiert sehr empfindlich auf Stöße, Vibrationen und Temperaturschwankungen. Da Festplatten in mobilen Geräten diesen Belastungen häufiger ausgesetzt sind, sind sie anfällig für Beschädigungen und Systemausfälle.

Solid-State-Festplatten haben keine beweglichen Teile, was das Beschädigungs- oder Ausfallrisiko mindert und sie in puncto Datensicherheit sehr zuverlässig macht. Solid-State-Festplatten stellen die robusteste, zuverlässigste Massenspeicherlösung dar. Für mobile Benutzer sind die potenziellen Vorteile erheblich:

  • Um bis zu 23 % bessere Systemleistung im Vergleich zu rotierenden Festplatten mit 5.400 1/min*
  • Schutz bei Stößen und Herunterfallen aufgrund einer 15-mal höheren Stoßabsorption als bei Standard-Notebook-Festplatten*
  • Weniger Ausfallzeiten bei bis zu doppelt so hoher Zuverlässigkeit im Vergleich zu herkömmlichen Notebook-Festplattenlaufwerken*
  • Praktisch geräuschlos
  • Leichter als Standardfestplatten, mit effizienterer Kühlung
Für unsere Notebooks und mobilen Workstations der Enterprise-Klasse sind zwei Solid-State-Festplattentypen verfügbar: die Mobility SSD und die verschlüsselte Mobility SSD.

Die Mobility SSD bietet Kunden ein absolut zuverlässiges und sehr widerstandsfähiges Speichermedium mit sehr guter Leistung. Die Mobility SSD übertrifft die Dell Hochleistungs-SSDs der vorherigen Generation und bietet die beste Performance unter allen Notebook-Festplattenlaufwerken von Dell.*

Die verschlüsselte Mobility SSD bietet Kunden Widerstandsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Höchstleistung kombiniert mit der Sicherheit und einfachen Handhabung einer werkseitig installierten Festplatte mit Selbstverschlüsselung (Self-Encrypting Drive, SED). Zu einer vollständigen Datensicherheitslösung gehört mehr als nur Verschlüsselung – Authentifizierung, Zugriffssteuerung und Wiederherstellung sind ebenfalls erforderlich. Wave Embassy® Trusted Drive Manager oder eine gleichwertige Management-Anwendung, die im Lieferumfang jeder verschlüsselten Mobility SSD enthalten ist, bietet diese wichtigen Funktionen und mehr. Für Umgebungen mit 50 oder mehr verschlüsselten Mobility SSDs empfiehlt Dell eine Remote-Verwaltungslösung, wie Wave Embassy Remote Administration Server (ERAS). Diese Lösung kann separat erworben werden und ermöglicht die zentralisierte Verwaltung von Benutzern und Anmeldedaten sowie eine zuverlässige Compliance-Berichterstellung.
Ihre Anforderung ...Unsere Empfehlung ...
Höhere FestplattenstabilitätDell Mobility SSD
Beste SystemleistungDell Mobility SSD
Größte DatensicherheitFIPS-zertifiziertes verschlüsseltes Dell Festplattenlaufwerk mit 7.200 1/min
Maximale MassenspeicherkapazitätDell Latitude – Festplatte mit 7.200 1/min und bis zu 500 GB* Kapazität


Primäre Massenspeichertypen für Latitude und Dell Precision

Für die Notebooks und mobilen Workstations von Dell sind folgende primäre Massenspeichertypen erhältlich:

Solid-State-Festplatten (SSDs): Solid-State-Festplatten sind die neueste Massenspeicherinnovation im Notebook-Segment. Dell SSD-Festplatten bieten im Vergleich zu Standardfestplatten eine außergewöhnliche Systemleistung – um bis zu 23 % höher als die von rotierenden Festplatten mit 5.400 1/min* – sowie höhere Stabilität* und Zuverlässigkeit. SSDs sind praktisch geräuschlos und geben weniger Wärme ab. Daher sind sie extrem benutzerfreundlich im mobilen Einsatz.

Selbstverschlüsselnde Festplatten (Self-Encrypting Drives, SEDs): Mit einer starken, hardwarebasierten Verschlüsselung gewährleisten Sie optimale Sicherheit für Ihre Daten, ohne die Leistung Ihres Systems zu beeinträchtigen. Verschlüsselte Festplatten werden aktuell sowohl als TCG Opal-kompatible SEDs als auch als Festplattenlaufwerke mit FIPS-Zertifizierung (Federal Information Processing Standard) angeboten. Die verschlüsselten Ausführungen bieten dasselbe Leistungsniveau wie die unverschlüsselten Festplattenlaufwerke und sind somit nicht nur sicher, sondern auch extrem leistungsfähig. Bei beiden Konfigurationen ist das hardwarebasierte Verschlüsselungsmodul direkt in den Laufwerks-Controller integriert und sorgt für eine permanent aktivierte Verschlüsselung, die vor Softwareangriffen schützt und bei voller Geschwindigkeit des Festplattenlaufwerks funktioniert. Die verwaltete verschlüsselte Festplattenlösung von Dell überprüft darüber hinaus Benutzeridentitäten im Festplatten-Chip. Auf diese Weise sind Ihre Daten selbst dann geschützt, wenn Ihr System verloren geht, gestohlen wird oder die Festplatte aus dem System entnommen und in ein anderes eingesetzt wird. Verschlüsselte Festplatten sind durch einfache Konfiguration und Handhabung sehr benutzerfreundlich. Zudem stellt die sichere Löschfunktion eine umweltfreundliche Alternative zur Entsorgung von Festplattenlaufwerken dar. Für Umgebungen mit 50 oder mehr verschlüsselten Festplatten empfiehlt Dell eine Remote-Verwaltungslösung, wie Wave Embassy Remote Administration Server (ERAS). Diese Lösung kann separat erworben werden und ermöglicht die zentralisierte Verwaltung von Benutzern und Anmeldedaten sowie eine zuverlässige Compliance-Berichterstellung.

Robuster primärer Massenspeicher: Für optimale Stabilität bietet Dell Solid-State-Festplatten mit einer 15-mal höheren Stoßfestigkeit im Vergleich zu Standardfestplatten mit 7.200 1/min.*

Festplatten mit 7.200 1/min: Die mobilen Dell Latitude und Dell Precision Systeme bieten ein breites Spektrum an Festplattenlaufwerken mit 7.200 1/min, einschließlich einer FIPS-zertifizierten verschlüsselten Variante. Dell Systeme verfügen über einen Free-Fall-Sensor, der registriert, wenn das System herunterfällt, und den Kopf in eine sichere Position bringt, um Beschädigungen des Laufwerks und potenziellen Datenverlusten vorzubeugen. Anhand dieser Technologie können Laufwerke von Dell Gefahren schnell erkennen und direkt reagieren, um Ihre Daten zu schützen.

Latitude Mainstream E6410, E6410 ATG, E6510Latitude E6410 ATGLatitude Essential E5410, E5510Latitude E4310Latitude 13Latitude 2110/2120 Latitude E4200Latitude 12 der 7000 SerieLatitude 14 der 7000 Serie
Mobility SSDJaJaNeinJaJaJaJaJa Ja
Verschlüsselte Mobility SSD*JaJaNeinJaNeinNeinJaNein Nein
FIPS-zertifizierte verschlüsselte Festplatte*JaJaJaJaJaNeinNeinJaJa
Festplatte mit 7.200 1/minJaJaJaJaJaJaNeinNeinNein
Festplatte mit 5.400 1/minJaJaJaJaJaJaNeinNeinJa