Auswahlhilfe: Grafikkarte

 
Mithilfe der Grafiklösung Ihres PCs wandelt das System Videodaten in die Bilder um, die auf dem Bildschirm angezeigt werden. Die Bildqualität, die Sie mit Ihrem OptiPlex™ System erhalten, ist in hohem Maße von der gewählten Kombination aus Grafiklösung und Bildschirm abhängig.
Integrierte GrafiklösungEine integrierte Grafikkarte greift auf die Ressourcen des Prozessors und Arbeitsspeichers zu, um Informationen auf dem Bildschirm anzuzeigen. Zwar sind integrierte Grafikkarten in der Lage, 3D-Bilder zu verarbeiten, doch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen mit dem Prozessor und Systemspeicher führt in der Regel dazu, dass die 3D-Leistung geringer ist als die einer separaten Grafikkarte.
Separate GrafikkarteSeparate Grafikkarten nutzen einen Grafikprozessor (GPU), der vom Systemprozessor getrennt (also separat) arbeitet, sowie einen dedizierten Grafikspeicher. Der Prozessor der Grafikkarte wird an das System über den PCIe-Anschluss angeschlossen. Da diese Lösung den Prozessor und Systemspeicher nicht belastet, ist die Gesamtsystemleistung mit einer separaten Grafikkarte beim Ausführen von Anwendungen mit komplexen Grafikinhalten unter Umständen erheblich höher.
Optionen mit zwei separaten GrafikkartenOptionale Konfigurationen mit zwei separaten Grafikkarten auf OptiPlex 9020/7020/3020 (nur AMD HD7470) ermöglichen die gemeinsame Verwendung von zwei Grafikkarten für bis zu sechs Monitore (nur MT-Gehäuse), um den verfügbaren Desktop-Platz zu erweitern.
Das von Ihnen konfigurierte System enthält möglicherweise nicht alle hier aufgeführten Optionen.
Ihre Anforderung …   Unsere Empfehlung … Zum Beispiel ...
Eine Grafiklösung für erweiterte Foto- und Videobearbeitung, Grafikdesign und die Erstellung von FinanzmodellenEine separate High-End-GrafiklösungNVIDIA® GT745 (9020 MT);
Eine Grafiklösung für die Anzeige von 3D-Bildern, zur Verwendung mehrerer Anwendungen mit Grafikverarbeitung, für Anwendungen mit größeren Objekten und dediziertem Arbeitsspeicher, Videobearbeitung und Spiele.Eine leistungsstarke separate GrafiklösungAMD Radeon R7 250
Eine Grafiklösung für verbesserte Grafikleistung zur Verwendung mit 2D-oder 3D-Anwendungen oder mehrereSeparate Grafikkarte der EinstiegsklasseAMD Radeon R5 240
Eine Grafiklösung für Standardanwendungen in den Bereichen Internet, E-Mail und Textverarbeitung sowie für einfache GrafikanwendungenIntegrierte GrafiklösungIntegrierte Intel ® HD 4400 (i3) Intel® oder HD 4600 (i5/i7) Grafikkarte

Monitor-Setup

Monitor-Setup für alle Grafikkarten

Dieser Leitfaden zeigt Ihnen, welche Videoadapter Sie brauchen, um Ihren Monitor korrekt einzurichten. Bei einer Konfiguration mit mehreren Monitoren benötigen Sie möglicherweise zusätzliche Adapter. Diese können Sie während der Systemanpassung im Abschnitt "Adapter" auswählen.

Monitor-Setup für alle Grafikkarten

Schritt 1: Welche Anschlüsse hat Ihr Monitor?
Um festzustellen, ob zusätzliche Videoadapter erforderlich sind, überprüfen Sie zunächst die Anschlusstypen Ihrer Monitore: DisplayPort, DVI oder VGA.
DVI bietet verschiedene Optionen: Dual-Link (DL) oder Single-Link (SL), nur digital (DVI-D) oder analog unterstützt (DVI-I)
AnschlussVGADVIDPHDMI
NameVGADVIDisplayPort oder DPHDMI-
KompatibilitätHäufig bei älteren
Monitoren Nicht mehr gültig bei
neuen Monitoren
AllgemeinAllgemeine Verwendung in allen neuen
Monitoren
Nicht so häufig auf
Monitoren für die
kommerzielle Verwendung
Qualität GutBesserAm bestenAm besten
Maximal
Auflösung des
Anschlusses
2.048 × 1.5361.920 × 1.200 SL
2.560 × 1.600 DL
4.096 × 2.048HDMI 1.4-Anschluss 4.096 × 2.048

Schritt 2: Welche Anschlüsse hat Ihre Grafikkarte?
Als Nächstes sollten Sie herausfinden, über welchen Anschlusstyp die Grafikkarte verfügt. Die Registerkarte "Direkter Vergleich" unten hilft Ihnen beim Identifizieren der verfügbaren Standardausgänge.
AnschlussDVIDP
NameDVIDisplayPort oder DP
KompatibilitätAllgemeinAllgemein
QualitätBesserAm besten

Schritt 3: Welche Grafikadapter brauche ich?
Suchen Sie in der Tabelle unten nach der vorliegenden Kombination von Monitoreingabe und Grafikkartenausgabe. Dieser Abgleich hilft Ihnen bei der Auswahl des für den Anschluss Ihres Monitors erforderlichen Videoadapters oder -kabels. Zusätzliche Adapter können im Adapterabschnitt der Systemanpassung ausgewählt werden.



Monitoreingang
GrafikkartenausgangGrafikkartenausgang
DVIDP
DVI DP
VGAVGADVI -> VGA-AdapterDP -> VGA-Adapter
DVIDVIKein Adapter erforderlichDP -> DVI-Adapter (in der Regel auf SL-DVI)
DPDPDVI-Anschluss des Monitors verwendenKein Adapter erforderlich



 
Intel® HD-Grafik, HD-Grafik 4600 und HD-Grafik 5200* (integriert) AMD Radeon
R5 240
AMD Radeon
R7 250
NVIDIA
GTX 745
AMD Radeon
R5 A240
AMD Radeon
R7 A265
Abbildungen VGA
VGA

DisplayPort
 DisplayPort 
DisplayPort
(7010/9010)

HDMI
HDMI
(3010)

 

AMD Radeon R5 240 AMD Radeon R7 250NVIDIA GTX 745Video-Eingang
Ports
VGA
VGA
Video-Eingang
Ports
HDMI
HDMI
Video-Ausgänge
DP
DP 
Verfügbar für
OptiPlex
 9020 Minitower/Small Form Factor9020 Minitower/Small Form Factor,
XE2
9020 Minitower/Small Form Factor,
XE2
9020 Minitower3030 AIO 9030 AIO 
Max. Auflösung1.920 × 1.200 VGA4.098 × 2.160 bei 60 Hz (DP)4.098 × 2.160 bei 60 Hz (DP)--Auflösung des integrierten Displays 1.920 × 1.080
Auflösung des DP-Ausgangs 3.860 × 1.600 bei 60 Hz
 2.560 × 1.600 DP 1.920 × 1.200 mit 24 Bit Farbtiefe bei 60 Hz (DVI)1.920 × 1.200 mit 24 Bit Farbtiefe bei 60 Hz (DVI)---
Max. Aktualisierungsrate  -Variabel bis zu 200 Bildern/Sek.Variabel bis zu 200 Bildern/Sek.---
 DirectX® DX11DX11  DX11-DX11DX11
Zwei Monitore
Support
 JaJa Ja --Ja 
Drei Monitore
Support
 
-JaJa---
Native Anschlüsse2 × DP (7010/9010)1 × DP1 × DP---
-1 × SL-DVI-I1 × SL-DVI-I---
1 × VGA-----
 1 × HDMI (3010) -----
Integrierte AdapterNein
 
Optional
1 x DVI-zu-VGA
DP-DVI (SL)
DP - HDMI
Optional
1 x DVI-zu-VGA
DP-DVI (SL)
DP - HDMI
---
Stromversorgung -35 W50 W---