Auswahlhilfe: Festplatte

 

Im primären Massenspeicher werden alle wichtigen Dateien und Daten abgelegt. Auch Softwareanwendungen und das Betriebssystem sind hier gespeichert. Auf vielen Systemen bietet Dell sowohl normale Festplatten als auch Solid-State-Festplatten (SSDs) als primären Massenspeicher. Folgende Faktoren sollten Sie bei der Auswahl des richtigen Massenspeichers berücksichtigen:

Entscheidungsfaktoren für die Wahl von primärem Massenspeicher

1. Kapazitätsanforderungen:
Mehr Gigabyte (GB) bedeuten mehr Kapazität. Festplatten mit hoher Kapazität legen den Grundstein für eine skalierbare Technologielösung in Ihrem Unternehmen, die sich an wechselnde Anforderungen anpassen lässt.

2. Stellenwert der Daten: Vertrauliche Daten lassen sich mit Hardwareverschlüsselung besser vor böswilligen Angriffen schützen. Dell empfiehlt hierfür hardwarebasierte Verschlüsselungslösungen, beispielsweise selbstverschlüsselnde Festplatten (Self-Encrypting Drives, SEDs). Durch solche Lösungen wird die Leistung Ihres Systems in keinster Weise beeinträchtigt. Die Dell SED-Festplatte ist TCG Opal-konform und FIPS 140-2-zertifiziert (Federal Information Processing Standard). Zur Vermeidung von Datenverlusten im Falle eines Laufwerkfehlers empfiehlt sich außerdem eine RAID-Konfiguration, um Datenredundanz auf mehreren Laufwerken zu gewährleisten, oder die Sicherung des Systems auf einem externen Massenspeichergerät.

3. Leistung: Systemleistung und Startzeit hängen von der Art des gewählten Massenspeichers ab.

  • Festplatte mit 7.200 1/min: Bei Festplatten ist die Geschwindigkeit, die in Umdrehungen pro Minute (1/min) gemessen wird, ein Hinweis auf die Leistung der Festplatte. Für Desktop-PC-Anwendungen ist eine Festplatte mit einer Leistung von 7.200 1/min Standard.
  • Solid-State-Hybridfestplatte: Eine Solid-State-Hybridfestplatte umfasst eine herkömmliche, rotierende Festplatte und einen NAND-Flash-Speicher (Negated AND) in einem einfachen 2,5-Zoll-Formfaktor. Hybridfestplatten bieten eine höhere Reaktionsfähigkeit als herkömmliche Festplatten mit 7.200 1/min bei gleichbleibender Festplattenkapazität.
  • Solid-State-Festplatte: Solid-State-Festplatten bieten die insgesamt beste Massenspeicherleistung auf dem Markt. Da sie keine beweglichen Teile aufweisen, wird ihre Geschwindigkeit nicht in Umdrehungen pro Minute gemessen. SSD-Festplatten bestechen nicht nur durch höhere Leistung, sondern sind auch robuster, zuverlässiger und leiser als herkömmliche Festplatten. Zudem ist ihre Wärmeentwicklung deutlich niedriger.


4. Energieeffizienz:
Bei ausgewählten OptiPlex Systemen können Sie für höhere Energieeffizienz zwischen 2,5-Zoll-Festplatten mit 7.200 1/min oder Solid-State-Festplatten wählen. 2,5-Zoll-Festplatten mit 7.200 1/min verbrauchen bis zu 68 % weniger Energie als standardmäßige 3,5-Zoll-Desktop-PC-Festplatten mit 7.200 1/min. Bei Solid-State-Festplatten wiederum beläuft sich die Energieeinsparung im Vergleich zu standardmäßigen 3,5-Zoll-Desktop-PC-Festplatten sogar auf 96 %.

Die meisten OptiPlex Systeme unterstützen reine 6-Gbit/s-SATA-Datenübertragungsraten (ehemals SATA III, eine serielle Weiterentwicklung des Legacy-ATA-Busses) an den ersten zwei Ports. Außerdem verfügen sie über kleine Anschlüsse, kurze Kabelwege sowie dedizierte Bandbreiten und Kabel für jedes Gerät. SATA-Schnittstellen mit 6 Gbit/s bieten die optimale Kombination aus hoher Leistung und einfacher Konfiguration.

Alle OptiPlex Systeme arbeiten außerdem mit Native Command Queuing (NCQ), der sogenannten integrierten Befehlsreihung. Diese Technologie optimiert die Reihenfolge, in der die Lese- und Schreibbefehle auf der Festplatte ausgeführt werden, minimiert so die Bewegungen des Festplattenkopfes und steigert die Leistung.

RAID (Redundant Array of Independent Disks, redundante Anordnung unabhängiger Festplatten) ist eine Massenspeichertechnologie, bei der zwei oder mehr Festplatten eingesetzt werden, um durch Redundanz höhere Leistung oder Datensicherheit zu erzielen. Auf ausgewählten OptiPlex Systemen können Sie entscheiden, ob Ihr OptiPlex PC mit RAID 0 oder RAID 1 konfiguriert werden soll.
Bei RAID 0, auch als "Striping" bezeichnet, werden Daten auf alle Festplatten im RAID-Array geschrieben, um die Leistung zu optimieren. Die verfügbare Kapazität entspricht der Summe der Kapazitäten aller Festplatten im Array. Falls jedoch eine Festplatte in einer RAID 0-Konfiguration ausfällt, gehen die Daten auf allen Festplatten verloren.
Bei RAID 1, auch als "Mirroring" (Spiegelung) bezeichnet, werden identische Daten auf zwei separaten Festplatten gespeichert. Diese Festplattenspiegelung ist eine zuverlässige Art der Datensicherung. Falls eine Festplatte ausfällt, gehen keine Daten verloren. Die verfügbare Kapazität entspricht der Kapazität der kleinsten Festplatte.

Das von Ihnen konfigurierte System enthält möglicherweise nicht alle hier aufgeführten Optionen.

Solid-State-Festplatten (SSDs): Dell SSD-Festplatten bieten herausragende Systemleistung, Stabilität und Zuverlässigkeit. Die Leistung von Standardfestplatten kann derzeit in diesen Bereichen nicht mithalten. SSD-Festplatten arbeiten praktisch geräuschlos und zeichnen sich zudem durch eine niedrigere Wärmeabgabe aus. Dadurch bieten sie Ihnen eine optimale Benutzerfahrung.

Solid-State-Hybridfestplatten (SSHDs): Dell Solid-State-Hybridfestplatten liefern höhere Leistung als herkömmliche Festplatten mit 7.200 1/min, insbesondere in Bezug auf Startzeit und Anwendungsreaktion. Neben der Leistungssteigerung sorgen Hybridfestplatten dank ihrer höheren Datenintegrität für sorgenfreies Arbeiten (keine Datentrennung auf zwei Laufwerken) und überzeugen zudem durch den All-in-One-Formfaktor mit einem kompakten Design.

Selbstverschlüsselnde Festplatten (Self-Encrypting Drives, SEDs): Mit einer starken, hardwarebasierten Verschlüsselung gewährleisten Sie optimale Sicherheit für Ihre Daten, ohne die Leistung Ihres Systems zu beeinträchtigen. Das Verschlüsselungsmodul ist direkt in den Laufwerk-Controller integriert, sodass alle Verschlüsselungsvorgänge bei voller Festplattengeschwindigkeit ausgeführt werden. Bei SEDs wird sogar das Kennwort verschlüsselt – ein zusätzlicher Schutz für Ihre Daten, ganz gleich, ob sich die Festplatte im System befindet oder gestohlen wurde. SED-Festplatten bieten außerdem eine schnelle und sichere Löschfunktion zur Entsorgung oder Wiederverwendung der Festplatte. Dell 500-GB-Festplatten mit 5.400 1/min sind Opal 2.0-kompatibel und FIPS 140-2 (Federal Information Processing Standard)-zertifiziert. Die von Bundesbehörden geforderte FIPS-Zertifizierung bietet Schutz durch eine manipulationssichere Versiegelung und einen einzigartigen Verschlüsselungsalgorithmus. Die FIPS-verschlüsselte Festplatte ist die richtige Lösung für sämtliche Anwender, die eine SED-Festplatte benötigen, und erfüllt außerdem die Anforderungen von Bundesbehörden und Organisationen im Gesundheits- bzw. Finanzwesen, für die Datensicherheit von größter Wichtigkeit ist.

2,5-Zoll-Festplatten mit 7.200 1/min: Nutzen Sie energieeffiziente, geräuscharme Festplatten mit 7.200 1/min und kleinem Formfaktor. 2,5-Zoll-Festplatten verbrauchen 68 % weniger Energie als standardmäßige 3,5-Zoll-Festplatten. Entscheiden Sie sich für zwei 2,5-Zoll-Festplatten in RAID 0-Konfiguration für noch mehr Leistung oder in RAID 1-Konfiguration für Datenredundanz. Bei Verwendung der 2,5-Zoll-Modelle können Sie je nach Formfaktor bis zu drei Festplatten in Ihr OptiPlex System einsetzen.

3,5-Zoll-Festplatten mit 7.200 1/min: Standardmäßige Desktop-PC-Festplatten, die mit höchsten Kapazitäten verfügbar sind und ausreichend Speicherplatz für aktuelle und zukünftige Daten bieten

Ihre Anforderung …  Unsere Empfehlung … 
Maximale Systemleistung und ZuverlässigkeitSolid-State-Festplatte mit 128 GB
Erhöhte Systemleistung500-GB-Solid-State-Hybridfestplatte in Standard- oder Hochleistungskonfiguration
Maximale SpeicherkapazitätRAID 0 mit zwei 3,5-Zoll-Festplatten mit 1 TB (sofern verfügbar)
Die neueste Hardware-Verschlüsselungstechnologie für höchste Sicherheit500-GB-SED-Festplatte mit 5.400 1/min und FIPS-Zertifizierung
Ausreichend Kapazität für die meisten aktuellen und zukünftigen Anforderungen3,5-Zoll-Festplatte mit 1 TB
Datensicherungsfunktionen für optimale DatenverfügbarkeitZweite Festplatte mit RAID 1 (sofern verfügbar)