Der neue Gaming-Desktop-PC Alienware X51™ von Dell erreicht Top-Leistungen und bietet jede Menge Multimedia-Features. Er ist mit dem platzsparenden Slimline-Tower-Gehäuse zudem das kleinste Alienware-System auf dem Markt.

Viel Power im handlichen Format: Dells neuer Gaming-Desktop-PC Alienware X51 bietet eine hervorragende Spieleleistung, kommt im bislang kleinsten Alienware-Gehäuse daher und setzt neu Designmaßstäbe. Der schlanke Neuzugang im Alienware-Portfolio eignet sich aber nicht nur für Hardcore-Gamer, die das Optimum an 3D-Leistung bei aktuellen Spielen wollen. Er ist vielmehr auch ein erschwinglicher Multimedia-PC und lässt sich zudem als Heimkino-Abspielgerät nutzen, um Filme ruckelfrei in hoher 1080p-High-Definition-Auflösung[1] zu sehen. Der platzsparende Rechner lässt sich perfekt im Wohnzimmer oder dem Heimkinoraum unterbringen.

Top-Performance bei Spielen und ein fortschrittliches Design

Der Alienware X51 ist mit der neuesten Technologie ausgestattet und lässt sich zudem leicht erweitern. Als Prozessoren stehen Intel™-Core™-i-CPUs der zweiten Generation und GeForce™-Grafikkarten der Serie GT™ und GTX™ mit GDDR5™-Grafikspeicher zur Verfügung. Die integrierte WLAN-Schnittstelle nach dem N-Standard sorgt für einen flotten Internetzugang, und mit dem HDMI-1.4-Interface lässt sich der Rechner auch an einem
3D-Fernseher[2] betreiben. Den passenden Sound liefert ein High-Definition-7.1-Performance-Audio-Chip. Mit den zwei SuperSpeed-USB-3.0-Ports lassen sich Daten flott übertragen.

Schon in der Einstiegskonfiguration bietet der Alienware X51 einen Core-i3-Prozessor, 4 GB Arbeitsspeicher[3], eine NVIDIA™-GeForce™-GT-545-Grafikkarte und eine Festplatte mit 1 Terabyte Kapazität[4] mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. In dieser Konfiguration schafft der Alienware X51 im Actionspiel Battlefield 3™ eine durchschnittliche Bildwiederholrate von 34 Bildern pro Sekunde[5] bei vollen Details und einer Auflösung von 1080p.

Das mattschwarze Gehäuse des Alienware X51 kombiniert Funktion und Style auf perfekte Weise: Es bietet drei individuell konfigurierbare Beleuchtungszonen, die sich über die AlienFX™-Software je nach Geschmack farblich anpassen lassen. Im Betrieb ist der Gaming-PC darüber hinaus sehr leise. Pfiffig: Das Gerät lässt sich sowohl horizontal als auch vertikal aufstellen („Dual-Orientation“). Das intuitiv gestaltete Layout im Inneren ermöglicht es Anwendern, die Festplatte, Grafikkarte und den Speicher des Systems leicht auszutauschen, was die Zukunftstauglichkeit garantiert. Um Platz zu sparen, kommt ein Mini-ITX™-Motherboard zum Einsatz.

Komplette Kontrolle

Alle Alienware-Notebooks und Desktop-PCs sind mit dem Alienware Command Center™ (in Englisch) ausgestattet, mit dem sich Applikationen wie die AlienFX-Lichteffekte und das AlienFusion™-Power-Management-System steuern lassen. Die neue Applikation „AlienwareAdrenaline™“ ermöglicht es Gamern, eigene Profile zu erstellen, mit der vorkonfigurierte Aktionen beim Spielstart automatisch gestartet werden. Es können beim Spielstart beispielsweise nicht benötigte Programme geschlossen, der Musikplayer gestartet oder die Farbe des Gehäuses angepasst werden. Updates und neue Software-Versionen lassen sich zudem direkt im Command Center herunterladen, um das System immer auf dem aktuellen Stand zu halten.

Technologieführer

Die Marke Alienware ist in der Industrie und bei den Anwendern für hervorragende Performance, Funktionalität und Top-Design bekannt. Mehrere Notebooks konnten bereits Awards gewinnen. Alienware-Systeme zeichnen sich zudem durch den Einsatz neuester Technologie aus. Dabei wird eng mit Industriepartnern zusammengearbeitet, um optimales Gaming zu ermöglichen.

„Der Alienware X51 ist ideal für Spiele und hebt Multimedia-Anwendungen auf ein neues Level“, sagt Arthur Lewis, Vice President Alienware und Product Management für Consumer, Small and Medium Business. „Mit dem X51 werden aber nicht nur Hardcore-Gamer angesprochen, sondern alle, die ein erschwingliches System für Multimedia-Anwendungen suchen. Der X51 bietet ein hervorragendes Gesamtpaket aus Leistung in einem platzsparenden Gehäuse.“

Produktspezifikationen im Detail:

  • Prozessoren: Intel-Core-i3-Prozessor (Standard), optional auch Intel-Core-i5- und -i7-Quad-Core-Prozessoren
  • Intel-H61-Express™-Chipsatz
  • Mini-ITX-Motherboard
  • Grafikkarten:
    • 1 GB GDDR5 NVIDIA GeForce GT 545 (Standard)
    • 1 GB GDDR5 NVIDIA GeForce GTX 555
  • Speicher: 4 GB DDR3 RAM, optional bis zu 8 GB möglich. Zwei Speicherslots für 240-Pin DDR3 SDRAM
  • Festplatte: 1-TB-Festplatte mit 7.200 Umdrehungen pro Minute
  • Betriebssystem: Microsoft™ Windows™ 7 Home Premium
  • Optisches Laufwerk: Slot-In-DVD-Brenner (Standard)
  • High-Definition 7.1 Performance Audio mit Waves MAXX™ Audio Software
  • Integriertes 10/100/1.000 MBit/s Gigabit Ethernet NIC und WLAN nach den Standards 802.11 a/b/g/n
  • Schnittstellen: 6 x USB 2.0, 2 x USB 3.0, Mikrofon-Eingang, Kopfhörer/Lautsprecher-Ausgang, HDMI-1.4-Ausgang, RJ-45 Gigabit Ethernet, Lautsprecher-Anschlüsse für Front, Rear und Center, SPDIF-Digitalausgang (TOSLINK und Coax)
  • Alienware-240-Watt-Netzteil (Standard), optional 330-Watt-Netzteil
  • „Dual-Orientation“-Tower-Gehäuse im Slimline-Format
  • Abmessungen (Höhe x Breite x Tiefe): 343 mm x 95 mm x 318 mm
  • Gewicht: ab 5,5 Kilogramm
Der Alienware X51 ist ab dem 2. Februar exklusiv in Media-Markt-Stores und ab dem 4. Februar auch auf der Dell- sowie Alienware-Homepage ab 799 Euro erhältlich. Weitere Informationen lassen sich unter www.dell.de und www.alienware.de abrufen.

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienst¬leistun¬gen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. Weitere Informationen unter www.dell.de und dell.xing.com. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme.


[1] Full-HD-Display und kompatible Medien sind erforderlich. Nicht im Lieferumfang enthalten.

[2] Für den 3D-Betrieb ist ein 3D-taugliches 120-Hz-LCD-Display oder ein kompatibler 3D-Fernseher, HDMI 1.4 und das NVIDIA 3D Vision Kit erforderlich. Eine Liste der kompatiblen Displays und HDTV-Fernseher ist unter
www.nvidia.com/object/3d-vision-requirements.html abrufbar.

[3] Grafik- und Systemspeicher: 1 GB entspricht 1 Milliarde Bytes und 1 TB entspricht 1 Trillion Bytes. Ein signifikanter Anteil des Systemspeichers kann von der Grafikkarte genutzt werden, abhängig von der Speichergröße des Systems und anderen Faktoren.

[4] Festplatte: 1 GB entspricht 1 Milliarde Bytes und 1 TB entspricht 1 Trillion Bytes. Die Kapazität kann je nach vorinstallierter Software und Betriebs-Umgebung variieren und weniger sein.

[5] Basiert auf dem FRAPS-Test, der in den Dell Labs im Dezember 2011 mit einem Alienware X51 mit Intel Core i3 2120, NVIDIA-GeForce-GT-545-Grafikkarte und 4 GB Arbeitsspeicher durchgeführt wurde. Die tatsächliche Leistung kann variieren.