Teilen.TwitternXING TeilenGoogle+ 1Facebook TeilenFolgen.DellMittelstandDeutschland @dellgmbhDell auf XINGDiskutieren Sie mit.
#KACE


Mit seiner neuen Version der Management-Appliance KACE K1000™ verbessert Dell die Endpoint-Security im Unternehmen und vereinfacht die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften mit Hilfe von Audit-Trail-Funktionen. Eine neue Programmierschnittstelle für die Inventarisierung von Geräten sowie erweiterte Reporting-Funktionen sorgen zudem für eine bessere Übersicht der im Unternehmen eingesetzten Client-Systeme.

Dell Kace k1000 Die Dell KACE K1000 ist eine umfassende und einfach zu bedienende Appliance für das System-Management in Unternehmen jeder Größe. Sie bietet Inventarisierung, Software-Verteilung, Konfigurationsmanagement, Patch-Management, Schließen von Sicherheitslücken, Asset Management, Service Desk und Reporting.

Zu den wichtigsten neuen Funktionen der Appliance-Version 5.4 gehören:

  • Support von zusätzlichen Betriebssystemen
  • Dell KACE unterstützt zusätzliche Betriebssysteme wie Windows 8™, Mac OS X Mountain Lion™, Red Hat 6™, Ubuntu™, SUSE Linux Enterprise Server 11 SP2™, Windows Server 2012™ sowie bestehende und ältere Windows™- und Mac-OS-X™-Versionen, SUSE Linux Enterprises™ und Red Hat Enterprise Linux™. Auch die x86-Tablets mit Windows 8, die in den nächsten Monaten auf den Markt kommen, werden unterstützt.

  • API für die Inventarisierung von Geräten
  • Eine neue Programmierschnittstelle (API) für die Inventarisierung versetzt IT-Teams in die Lage, alle IT-Geräte über eine webbasierte Konsole zu erfassen, zu verwalten und entsprechende Berichte zu erstellen. Systeme, auf denen der KACE-Agent nicht eingesetzt werden kann, können per API die Informationen am Endpunkt via Skript erfassen und die dabei erzeugte XML-Datei über eine sichere HTTPS-Verbindung an die K1000-Appliance übertragen.

  • Automatisiertes Update von Agents Aktuelle Agents sind der erste Schritt zur Implementierung und Wahrung von Sicherheit und Compliance. Agent Updates werden automatisch heruntergeladen und installiert.

  • Patches on DemandKACE K1000 erlaubt es, Sicherheits-Patches bei Bedarf individuell herunterzuladen. IT-Abteilungen können damit komplexe und heterogene Umgebungen mit vielen Sprachen und Betriebssystem-Versionen verwalten, ohne dass es zu Speicherplatz-Engpässen kommt.

  • Verbessertes ReportingErweiterte Reporting-Funktionen (Multi-Objekt-Reporting) mit Auswertungen nach mehreren Kriterien bieten tiefere Einblicke in den aktuellen Status der IT-Infrastruktur. IT-Administratoren erkennen dadurch Zusammenhänge zwischen verschiedenen Aspekten der IT-Infrastruktur wie Patch-Zeitplänen, Software-Versionen oder Hardware.

"Unternehmen müssen heute eine breite Palette von IT-Herausforderungen wie Endpoint-Security, Compliance, Server-Management oder Bring Your Own Device meistern. Die Fülle der Aufgaben erschwert es IT-Abteilungen mit ihren knappen Ressourcen heute oft, die von den Fachabteilungen geforderten Services und Reaktionszeiten zu liefern", sagt Lubos Parobek, Vice President Produktentwicklung für Dell KACE. „Die Management-Appliance KACE K1000 bietet eine kostengünstige Lösung zur Systemverwaltung, mit der Organisationen schnell und einfach die Endpoint-Security verbessern und gesetzliche Vorschriften einhalten können."

Die neue Management-Appliance ist ab November zu Preisen ab 9.385 Euro inklusive 100 Nodes, ein Jahr Support und Maintenance sowie vier Stunden JumpStart-Training erhältlich.

Weitere Informationen zu Dell KACE erhalten Unternehmen im Webinar "Meet the Latest Dell KACE Management Appliance: Enhanced Systems Management and Security via Full Device Visibility", das am Donnerstag, 27. September um 17 Uhr stattfindet, oder im Whitepaper "Managing Multiple Operating Systems: Five Best Practices".

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. Weitere Informationen unter www.dell.de und dell.xing.com. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme.