Teilen.TwitternXING TeilenGoogle+ 1Facebook TeilenFolgen.DellMittelstandDeutschland @dellgmbhDell auf XINGDiskutieren Sie mit.
#DellSF #FluidForward

Auf seinem zweiten EMEA Dell Storage Forum vom 14. bis 16. November in Paris hat Dell eine Reihe von Erweiterungen seines Storage-Portfolios vorgestellt. Die neuen Lösungen bauen Dells Fluid-Data-Architektur weiter aus und unterstützen die Anwender über den gesamten Lebenszyklus ihrer Daten.

Dell PowerVault

Die in Paris neu vorgestellte Software für das Dell Compellent Storage Center 6.3 Array™ verbessert Skalierbarkeit und Performance dieser Storage-Lösung. Der Compellent™ SC8000™ Controller liegt mit der Storage Center 6.3™ Software bei der Ausführung von Enterprise Workloads um bis zu 100 Prozent über der Leistung früherer Versionen (1). Dell ist der erste Storage-Anbieter, der End-to-End 16 Gb/s Fibre Channel vom Server über Switches bis zu Storage bereitstellt. Das bedeutet eine Verdopplung der Bandbreite und beschleunigt den Zugriff auf geschäftskritische Anwendungen und Daten.

Konzipiert für mittlere und große Unternehmen sowie für das Cloud Computing bieten Dell Compellent Arrays herausragende Leistungen beim automatisierten Tiering, mehr Datensicherheit und Benutzerfreundlichkeit. Sie verfügen außerdem über ein hochskalierbares, modulares Design, mit dem Anwender die Storage-Software ohne zusätzliche Kosten aktualisieren und bestehende Infrastrukturen sehr einfach erweitern können. Laut einem neuen White Paper von IDC, das im Auftrag von Dell erstellt wurde, wiesen Compellent-Installationen eine fast doppelt so lange produktive Lebensdauer auf als Nicht-Dell-Storage-Lösungen: Unternehmen ersetzten demzufolge Compellent alle 6,9 Jahre gegenüber 3,5 Jahren bei anderen Storage-Lösungen (2).

Die Erweiterungen und Verbesserungen von Storage Center 6.3 umfassen unter anderem:
  • Erweiterte synchrone Replikation, die Ausfallsicherheit für Data Recovery verbessert und für eine flexible Multi-Site-Replikation sorgt; dadurch kann die Recovery-Zeit und die Zahl der Recovery Point Objectives reduziert werden 
  • Erweiterte Microsoft-Integration mit Unterstützung des neuen Windows Server 2012™ 
  • Mehr Sicherheit und reduzierter Administrationsaufwand durch Unterstützung von Active Directory und LDAP; Compellent-Storage-Systeme lassen sich mit einem Corporate Directory automatisieren und integrieren, dadurch werden beim Zugang Single-Authentication- und -Authorisation-Prozesse ermöglicht 
  • Verbesserte Sicherheit durch Unterstützung der USGv6/IPv6-Voraussetzungen für eine breite Palette von verfügbaren IP-Adressen
  • Intelligente Warnungen und Empfehlungen für die Platzierung von Volumes über mehrere Arrays auf Basis proaktiver Performance- und Kapazitätsüberwachung.
Die Dell PowerVault MD3 Software™ bietet erweiterten Datenschutz, mehr Leistung und Kapazität sowie Virtualisierungsfunktionen. Dabei sind diese preiswerten und leistungsstarken Arrays für eine Verfügbarkeit von bis zu 99,999 Prozent konzipiert.

Die Verbesserungen beim Schutz von Daten umfassen dynamische Datenträger-Pools, die das Disk-Management vereinfachen und die Performance bei der Wiederherstellung von Daten verbessern. Neben den aktuellen Fibre-Channel-Replikations¬funktionen schützt eine neue IP-basierte, asynchrone Remote-Replikation gegen Website-Ausfälle, verbessert die Geschwindigkeit von Anwendungen und den Support aus der Ferne.

Neue Funktionen für die Applikationsintegration umfassen die Unterstützung von VMware™ vStorage™ APIs für Array Integration (VAAI), so dass Anwender bestimmte Storage-relevante Tasks vom Server zum PowerVault™ Array verlagern können. Mit neuen Funktionen für das Thin Provisioning können Arrays Speicherplatz automatisch nach dem jeweiligen Bedarf zuweisen, was eine einfache und kostengünstige Erweiterung der Kapazitäten ermöglicht.

Dell verbessert Datensicherheit durch vereinfachtes Backup und Recovery

Durch den Ausbau von Dells Portfolio bei Datensicherungs-Lösungen erhalten Unternehmen aller Größen einen hervorragenden Schutz ihrer Daten und Anwendungen in virtuellen, physischen und Cloud-Umgebungen. Dell bietet vollständige Backup-, Replikations- und Recovery-Lösungen, die auf höchste Effizienz ausgerichtet sind, die die Agilität der IT verbessern und für hohe Ausfallsicherheit sorgen. Die Erweiterungen im Dell-Portfolio umfassen hier:
  • Dell PowerVault DL4000™ – Die erste Backup-Anwendung auf Basis der Dell AppAssure™ Software wurde optimiert für kleine bis mittlere Unternehmen und Niederlassungen. Sie bietet eine schnelle und vollständige Backup- und Disaster-Recovery-Lösung für geschäftskritische Anwendungen und Daten mit nahtloser Integration von Software- und System-Management. Mit 5,5 Terabyte interner Speicherkapazität bietet diese schlüsselfertige 1U-Appliance Snapshot, Replikation, Deduplizierung und Kompressions-Software für eine effiziente Nutzung der verfügbaren Backup-Kapazität. Anwender können zwei virtuelle Standby-Ma¬schi¬nen hosten, die kritische Anwendungen mit bis zu zwei Servern absichern und schnelles Recovery erlauben.
  • Quest NetVault Backup 9.0™ – Die neue Software Quest™ ist integriert in die NetVault Extended Architecture (NetVault XA) ™ und bietet eine neue grafische Benutzeroberfläche sowie eine Reihe von Shared Services, die zur leichteren Verwaltung mehrere Datensicherungstechnologien unter Quest vereinen. Die Software ermöglicht mittelständischen und großen Unternehmen, die Datensicherung zu vereinfachen und gleichzeitig kritische Anwendungen in heterogenen physischen und virtuellen Umgebungen zu schützen. Die Cross-Plattform-Fähigkeiten von NetVault wurden auf Windows Server 2012 und Novell Open Enterprise Server 11™ erweitert; die Unterstützung von Windows Server 2012 Hyper-V™ und VMware™ vSphere™ bietet verbesserte Funktionalität, Performance und Skalierbarkeit. Die neue native Replikation der Deduplizierungslösung NetVault™ SmartDisk™ optimiert die Offsite-Speicherung und das Disaster Recovery.
  • Dell PowerVault DL2300™ – Die neue Datensicherungs-Appliance vereint Dell PowerEdge Server der zwölften Generation mit der modernen Datensicherungs-Software CommVault Simpana 9™. Große Unternehmen erhalten damit eine einfach zu implementierende Lösung für Backup, Recovery, Replikation, Archivierung und Deduplizierung für physische und virtuelle Server. Die neue Appliance enthält die neueste Generation von Prozessoren und Memory-Funktionen zur Optimierung der Deduplizierung von Datenbank-Konfigurationen. Mit der in der Lösung enthaltenen Policy-basierten Automatisierung der Verwaltung von Back¬up und Archivierung können Anwender die Administration erheblich reduzieren.
"Die Aufgaben der Rechenzentren verändern sich, denn Unternehmen sind heute mit vielen neuen Technologien vom Client bis zur Cloud konfrontiert", erklärt Hans Schramm, Field Product Manager Enterprise bei Dell in Frankfurt. "Mit seiner End-to-End-Storage-Architektur, die den gesamten Lebenszyklus der Daten durch intelligente und automatische Lösungen optimieren kann, ist Dell sehr gut positioniert. Die Dell-Fluid-Data-Architektur kann die Leistungsfähigkeit von Rechenzentren deutlich steigern und damit einen zählbaren Beitrag zum Erfolg eines Unternehmens leisten."

Verfügbarkeit:
  • Dell Compellent Storage Center 6.3 wird Anfang 2013 im Beta-Stadium und allgemein in Q2 2013 verfügbar sein. 
  • Die Software-Erweiterungen für Dell PowerVault MD3 und Dell PowerVault DL2300 sind ab sofort verfügbar.
  • Dell Quest NetVault Backup 9.0 wird im Dezember 2012 zur Verfügung stehen.
  • Für Dell PowerVault DL4000 ist die Verfügbarkeit in Q1 2013 geplant.
Zusätzliche Informationen:
  • Das Online Press Kit zum Dell Storage Forum hält Details der Lösungen, Bilder, Videos und vieles mehr bereit.
  • Informationen zum Dell Storage Forum auf Twitter
  • Informationen zum Dell Storage Forum auf Facebook
Dell World

Auf der Dell World 2012, die vom 11. bis 13. Dezember 2012 in Austin, Texas stattfindet, haben IT-Profis die Gelegenheit, sich über die wichtigsten Fragen der IT zu informieren und auszutauschen. Mehr Informationen dazu unter www.DellWorld.com oder auf Twitter unter #DellWorld.

Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. Weitere Informationen unter www.dell.de und dell.xing.com. Unter www.dell.com/conversations bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme.

(1) Dell-Test auf dual SC8000 Controller mit OLTP-Workloads unter Verwendung von IOmeter mit 100% Random und 70/30 Read/Write mix.

(2) Quelle: “The Business Value of Dell EqualLogic and Compellent Primary Storage Solutions,” IDC White Paper im Auftrag von Dell, Oktober 2012