Teilen.TwitternXING TeilenGoogle+ 1Facebook TeilenFolgen.DellMittelstandDeutschland @dellgmbhDell auf XINGDiskutieren Sie mit.
      
#Die

 



Ab sofort sind die neue Flash-optimierte Lösung des Dell-Compellent™-Systems sowie das Dell-Compellent-SC280™-Gehäuse verfügbar. Der entscheidende Vorteil einer Flash-optimierten Lösung: Sie bietet umfangreiche Speicherkapazitäten mit niedriger Latenzzeit und hoher Leistung.

Die Flash-optimierte Lösung des Dell-Compellent-Systems ist die erste Storage-Lösung ihrer Klasse, die eine intelligente Datenanordnung bietet – entweder unter Einbeziehung unterschiedlicher Flash-Technologien oder kombiniert mit herkömmlichen Festplatten (1). Mit diesem zukunftsweisenden Ansatz von Dell können Unternehmen alle wichtigen Daten, etwa für Oracle-, SQL-, SAP-, Virtual-Desktop-Infrastructure-, Big-Data- oder Private-Cloud-Anwendungen, auf einem Flash-Speicher bereitstellen. Sie können so mehr Daten schneller verarbeiten – und dies zu geringeren Kosten als mit einem vergleichbaren herkömmlichen 15K-Festplattensystem (2). Bei der Dell-Lösung profitieren Anwender von automatisch arbeitenden Tiering-Funktionen, die gleichzeitig für eine hohe Performance sorgen.

Die neue Software in der Version 6.4 des Dell Compellent Storage Center schreibt die Daten zunächst auf hochperformante und hochverfügbare SLC-Drives. Werden die Daten seltener benötigt, verlagert sie die Software automatisch auf Second Tier MLC Drives und schließlich auf kostengünstige Festplatten mit großen Speicherkapazitäten. Dieser Tiering-Ansatz, der unterschiedliche Flash-Speicher mit herkömmlichen Festplatten kombiniert, ermöglicht im Vergleich zu reinen Flash-Arrays, die nicht hinsichtlich Kosten oder Performance optimiert sind (3), Kostensenkungen um bis zu 80 Prozent.

Die Flash-optimierte Lösung bietet eine hohe Performanz für anspruchsvolle Applikationen. Unternehmen können mit dem Dell-Compellent-System den Platzbedarf in ihrem Rechenzentrum deutlich senken; und dies bei einer niedrigen Latenzzeit und hohen Leistung.

Zusätzlich zur Flash-optimierten Lösung des Dell-Compellent-Systems ist auch das Dell-Compellent-SC280-Gehäuse (in Englisch) ab sofort verfügbar. Es bietet die höchste Rackdichte aller führenden Speicherlösungen und eine um bis zu 2,8 Mal höhere Kapazität als vergleichbare 2U-Gehäuse. Die Dell-Lösung stellt in einem einzelnen Array Flash-Speicher und herkömmliche Festplatten bereit. Mit dieser Kombination adressiert sie das gesamte Spektrum von Speicheranforderungen.

Mit einer Kapazität von bis zu 336 TB in einem 5U-Enclosure ist das Dell-Compellent-SC280-Gehäuse eine All-in-One-Lösung zum schnellen Speichern großer Datenmengen bei geringen Gesamtbetriebskosten. Typische Einsatzgebiete sind die Archivierung von radiologischen, naturwissenschaftlichen und Mediendaten.

 „Nutzen Unternehmen hochleistungsfähige Applikationen für Big-Data-Analysen und transaktionsintensive Einsatzgebiete, haben sie die Möglichkeit, schneller bessere Entscheidungen zu treffen und den Kundenservice zu optimieren. Die Erfüllung der damit verbundenen hohen Performance-Anforderungen kann sich jedoch als kostspielig erweisen“, erläutert Alan Atkinson, Vice President und Co-General Manager von Dell Storage. „Als einziger der großen Hersteller hat Dell einen Weg gefunden, Flash-optimierte Lösungen zum Preis von Festplatten anzubieten. Dell integriert Flash in ein vollständig ausgestattetes Storage-Array und nutzt dabei leistungsfähige Verwaltungsfunktionen wie Tiering und Replikation, um die Daten hochperformant und gleichzeitig kostengünstig bereitstellen zu können. Das eröffnet Anwendern und der Industrie vollständig neue Möglichkeiten.“

Umfrage zum Flash-Einsatz im Unternehmen

In einer aktuellen Umfrage der Marktforscher von Storage Strategies NOW (4) aus dem texanischen Austin zum SSD-Einsatz nannten die weltweit befragten 550 IT-Manager Dell als bedeutenden Anbieter von Flash-Lösungen für Unternehmen. Rund ein Drittel der Firmen nutzen bereits Flash-Lösungen oder planen deren Einsatz.

„Dell hat ein beeindruckendes Spektrum von SSD/Flash-Optionen zusammengestellt und deckt damit End-to-End all seine Server- und Storagesysteme ab“, sagt Deni Connor, Analyst beim Marktforscher Storage Strategies NOW. „Die Bereitstellung eines SLC Tier und eines MLC Tier im Dell Compellent Storage Center ist ein einzigartiges Konzept und ermöglicht Anwendern, die eingesetzte Hardware optimal für bestimmte Einsatzgebiete zu tunen. Die erweiterten Speicheroptionen ermöglichen es, große Datenmengen online bereitzustellen. Dies erweist sich gerade in Zeiten, in denen es darum geht, den vorhandenen Platz in den Rechenzentren optimal auszunutzen, als enorm nützlich.“

Weitere Informationen:

 


Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: www.dell.de/d2dblog

(1) Basiert auf internen Dell-Analysen im Mai 2013, bei denen Dell Compellent mit der EMC VNX Family, HP 3PAR StoreServ, HP EVA, IBM V7000, IBM XIV, der Hitachi Data Systems HUS 100 Family und der Oracle Sun ZFS Storage Family verglichen wurde.

(2) Basiert auf internen Dell-Analysen im Juli 2013, bei denen die Preise von Dells Flash-Lösung mit den US-Listenpreisen rotierender Festplatten verglichen wurden.

(3) Durch ein automatisches Tiering zwischen SLC und MLC Drives der Flash-optimierten Lösung des Dell Compellent Storage Center 6.4 lassen sich die Kosten um bis 80 Prozent verglichen mit anderen Flash-optimierten Lösungen senken. Grundlage dafür bilden US-Listenpreise von Gartner vom Juni 2013. Die kalkulierten Marktpreise berücksichtigen einen Rabatt von etwa 50 Prozent bei allen in den Vergleich einbezogenen Systemen.

(4) Storage Strategies NOW Report. Enterprise Use Cases for Solid State Storage/Flash Memory. Steht zum Download bereit unter http://www.dellstorage.com/WorkArea/DownloadAsset.aspx?id=3524 (in Englisch).

Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. Weitere Informationen unter www.dell.de und www.dell.de/d2dblog. Unter www.dell.com/conversations (in Englisch) bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme.