Teilen.TwitternXING TeilenGoogle+ 1Facebook TeilenFolgen.DellMittelstandDeutschland @dellgmbhDell auf XINGDiskutieren Sie mit.
      #DellWorld


Dell hat auf der Dell World™ vom 11. bis 13. Dezember in Austin eine Reihe neuer Software-Lösungen für Unternehmen vorgestellt. Sie adressieren drängende IT-Herausforderungen wie Mobility, Security und Datensicherung.

Auf seiner Kundenkonferenz Dell World im texanischen Austin hat Dell zahlreiche Neuerungen seines Software-Portfolios für End-to-End-Lösungen vorgestellt. Mit einer umfassenden Enterprise-Mobility-Management-Lösung (EMM) können Unternehmen „Bring your own Device“- und „Choose your own Device“-Umgebungen einheitlich verwalten und absichern. Außerdem wurde die Integration der Netzwerk-Sicherheits- sowie Identitäts- und Access-Management-Lösungen von Dell weiter vorangetrieben. Zwei Lösungen für die Datensicherung sowie ein Application Performance Monitoring im SaaS-Modell runden die neuen Software-Angebote ab.

Einheitliche Lösung für das Enterprise Mobility Management

Das Enterprise Mobility Management von Dell deckt die Bereiche Mobile Device Management (MDM), Mobile Application Management (MAM) und Mobile Content Management (MCM) ab und schützt die Endpunkte durch einen sicheren Fernzugriff via Gateway. Unternehmen können mit dem Komplettsystem Sicherheits- und Compliance-Regeln für folgende Geräte einheitlich umsetzen: iOS- und Android-Smartphones, Windows-, Android- und iOS-Tablets, Linux-, Apple- und Windows-Notebooks sowie Thin und Zero Cloud Clients. Weitere Eigenschaften der neuen Lösung im Überblick:

  • Sie kombiniert Dell-SonicWALL-, Dell-Credant- (in Englisch), Dell-KACE-, und Dell-Wyse-Technologien für die Bereiche Security, Verschlüsselung, Policy Management, Benutzer-Self-Service und Compliance-Berichtswesen;
  • Für BYOD-Umgebungen hält sie spezielle Apps bereit, die Unternehmens-Ressourcen auf Mobilgeräten in Containern isolieren. Die Nutzer von privaten Smartphones und Tablets erhalten via Dell Mobile Workspace einen sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten und wichtige Werkzeuge wie E-Mail, Kalender, Kontakte, mobile Browser und lokale Explorer;
  • Zur Verwaltung unternehmenseigener Geräte stellt sie eine sichere und einheitliche Management-Umgebung für alle Endpunkte zur Verfügung.

Neue Integrationen im Connected-Security-Portfolio

Mit seinem umfassenden Connected-Security-Portfolio ermöglicht Dell Unternehmen sichere Verbindungen vom Endpunkt zum Rechenzentrum und zur Cloud. Folgende Neuerungen in diesem Portfolio präsentiert Dell in Austin:

  • Die Dell-SonicWALL-Lösungen für Netzwerksicherheit, sicheren mobilen Zugriff und E-Mail-Sicherheit übermitteln nun kombiniert Informationen an das SonicWALL-GRID-Netzwerk (Global Response Intelligent Defense). Dieses Netzwerk sammelt an Millionen von Stellen Daten zu Bedrohungen und kann damit die SonicWALL-Schutzmaßnahmen ständig aktualisieren;
  • Das Dell Enterprise Single Sign-on wurde in die Mobile-Clinical-Computing-Lösung von Dell integriert. Damit stehen nun Single-Sign-on-Funktionen für die speziellen Anforderungen von IT-Umgebungen im Gesundheitswesen zur Verfügung;
  • Die Integration von Dell Defender und Dell SonicWALL Secure Remote Access vereinfacht den Einsatz einer Zwei-Faktor-Authentifizierung mit einem SSL-VPN;
  • Ebenfalls neu ist die Integration von Dell Defender in die Dell Cloud. Sie ermöglicht eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für Administratoren von Dell-Cloud-Instanzen;
  • Für die Dell-KACE-K1000-Systemverwaltungs-Appliance wurde eine Verbindung mit den Dell-Authentication-Services geschaffen. Damit steht ein auf Active Directory basierendes Single Sign-on für Administratoren und Endanwender von KACE zur Verfügung;
  • Die jüngst vorgestellte Event-Log-Management-Lösung InTrust 10.7 wurde in das Dell-SecureWorks-SIEM (Security Information and Event Management) integriert und versorgt es mit intelligenten Datenströmen. Diese erfassen wesentliche Aspekte der User-Aktivitäten in Windows-Systemen und erkennen interne Bedrohungen in kürzerer Zeit;
  • Darüber hinaus besteht nun auch eine Verbindung zwischen der neuen In-Trust-Version und dem Privileged Password Manager sowie der Privileged Access Suite for Unix von Dell. Unternehmen können damit die Aktivitäten eines privilegierten Benutzers seinen generellen User-Aktivitäten zuordnen und erhalten so ein komplettes Bild über sein Zugriffsverhalten.

Daten-Backups exakt anpassen und schneller durchführen

Auch sein Datensicherungs-Portfolio hat Dell weiter ausgebaut. Mit den beiden auf der Dell World vorgestellten neuen Lösungen können Unternehmen Daten-Backups exakt an ihre Geschäftsanforderungen anpassen, schneller durchführen sowie einfacher überwachen und verwalten:

  • Die Software NetVault Backup 10 ist mit einer neuen webbasierten grafischen Benutzeroberfläche ausgestattet, punktet mit deutlich verbesserter Skalierbarkeit und ist tief in die ebenfalls neue Appliance DR6000 integriert;
  • Die Deduplizierungs-Appliance Dell DR6000 wird zusätzlich zum Modell DR4100 angeboten und bietet mehr als die doppelte Rohkapazität sowie deutlich verbesserte Geschwindigkeit und Skalierbarkeit. Ihre umfassenden Management-Funktionen ermöglichen es Administratoren, all ihre DR-Appliances mit einer einzigen Konsole zu verwalten.                                           

Application Performance Monitoring als Software as a Service

Ebenfalls neu im Software-Portfolio von Dell ist eine SaaS-Lösung für das Application Performance Monitoring (APM). Sie liefert Unternehmen einen tiefen Einblick in die Leistung von Web-Anwendungen und mobilen Applikationen. Dabei nutzt sie eingebaute Analytik und maschinelle Lernverfahren. Weitere Eigenschaften der Lösung:

  • Sie erfordert keinen Einrichtungsaufwand und ist innerhalb von Minuten einsatzbereit;
  • Die Lösung ermittelt auf Basis einer feingranularen Daten-Analyse die Auswirkungen von Performance-Problemen auf die Geschäftstätigkeit und identifiziert so die wichtigsten Alarme. Mit nur zwei Klicks können IT-Verantwortliche dann die Ursachen dieser Probleme herausfinden.

Dell lädt interessierte Unternehmen ein, am Beta-Programm der neuen APM-SaaS-Lösung teilzunehmen, das im Februar 2014 startet.                       

Verfügbarkeiten

Die Enterprise-Mobility-Management-Lösung wird im Laufe des Jahres 2014 in Form eines jährlichen Software-Lizenz-Abonnements erhältlich sein.

Die Integrationen beziehungsweise Verbindungen des Connected-Security-Portfolios stehen ab sofort zur Verfügung.

Die Datensicherungs-Lösungen NetVault Backup 10 und DR6000 werden im ersten Quartal 2014 verfügbar sein.

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: www.dell.de/d2dblog

Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienst­leistun­gen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein. Weitere Informatio­nen unter www.dell.de und www.dell.de/d2dblog. Unter www.dell.com/conversations (in Englisch) bietet Dell zudem die Möglichkeit zur direkten Kontaktaufnahme.

Dell World 2013 vom 11. bis 13. Dezember (www.dellworld.com) (in Englisch): Interessenten können unter www.dellworld.com/liveonline (in Englisch) virtuell an der Dell World teilnehmen oder der Veranstaltung unter #DellWorld (in Englisch) auf Twitter folgen.

Über Dell Software

Dell Software hilft Kunden bei der besseren Nutzung ihres Potentials mit Hilfe von Technologie durch skalierbare, günstige und benutzerfreundliche Lösungen zur Vereinfachung der IT und zur Absicherung gegen Risiken. Das Software-Angebot von Dell richtet sich an fünf Schlüsselbereiche des Kundenbedarfs: Rechenzentrums- und Cloud-Management, Informationsmanagement, Mobile-Workforce-Management sowie Sicherheit und Datenschutz. In Kombination mit Dell Hardware und Services bietet die Software unerreichte Effizienz und Produktivität zur Beschleunigung der Unternehmensergebnisse. Weitere Informationen zu Dell und Dell Software sind unter www.dell.de und www.dell.de/software abrufbar.