Knowledge Base

Kein POST, kein Strom, kein Bild auf einem Dell Vostro Desktop-Computer.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Definitionen
  2. "Kein POST"-Fehler
  3. Probleme mit der Stromversorgung
  4. "Kein Bild"-Fehler
  5. Signaltoncodes & Fehlermeldungen
  6. Dell Diagnostics

Dieser Artikel enthält Informationen zu "Kein POST", "Kein Strom", "Kein Bild" auf einem Dell Vostro Desktop-Computer.


1. Definitionen

Wir definieren die 3 Zustände "Kein POST", "Kein Strom" & "Kein Bild" wie folgt:

  • Kein POST (Power On Self Test) – Sobald der Betriebsschalter gedrückt wird, führt das System eine Reihe von internen Tests durch. Wenn einer dieser Tests fehlschlagen sollte, startet das System Windows nicht, und die Diagnose-LEDs und/oder die Betriebsschalter-LED sollten durch Leuchten das potenzielle Problem anzeigen.
  • Kein Strom – Sobald der Betriebsschalter gedrückt wird, leuchten weder die Diagnose-LEDs noch die Betriebsschalter-LED auf, wobei das System Windows nicht startet und es keine Anzeichen dafür gibt, dass das System, die Tastatur oder die Maus mit Strom versorgt werden.
  • Kein Bild – Sobald der Betriebsschalter gedrückt wird, wird das System hochgefahren und führt die POST-Tests durch, wobei die Diagnose-LEDs sowie die Betriebsschalter- und die Tasten-LEDs möglicherweise für kurze Zeit aufleuchten, jedoch kein Bild auf dem Bildschirm/Display sichtbar ist. Sie hören möglicherweise die Windows-Anmeldemelodie, doch der Bildschirm ist leer.


2. "Kein POST"-Fehler

Status des Betriebsschalters Mögliche Ursache Schritte zur Fehlerbehebung
Aus Der Computer ist ausgeschaltet oder wird nicht mit Strom versorgt.
  • Schalten Sie das System ein.
  • Schließen Sie das Stromkabel wieder am Netzanschluss an der Rückseite des Computers und an der Stromsteckdose an.
  • Wenn der Computer an eine Steckerleiste angeschlossen ist, vergewissern Sie sich, dass diese an eine Steckdose angeschlossen und eingeschaltet ist.
  • Weitere Schritte zur Fehlerbehebung finden Sie im Abschnitt Kein Strom.
Orange blinkend Das System kann POST nicht abschließen.
Prozessorfehler
  • Entfernen Sie die Karten, und installieren Sie sie neu.
  • Entfernen Sie gegebenenfalls die Grafikkarte und installieren Sie sie neu.
  • Stellen Sie sicher, dass der 4-polige ATX-Netzanschluss an der Hauptplatine angeschlossen ist.
  • Trennen Sie den 4-poligen ATC-Netzanschluss vom Prozessor, und schließen Sie ihn wieder an.
  • Entnehmen Sie den Prozessor, und setzen Sie ihn wieder ein.
  • Tauschen Sie den Prozessor durch einen geprüften Prozessor desselben Typs aus, sofern verfügbar.
  • Wenn der POST beim System weiterhin fehlerhaft mit dem gleichen Status ausgeführt wird, ist wahrscheinlich die Hauptplatine fehlerhaft.
Blinkfrequenz: 0,5 Sekunden EIN, 0,5 Sekunden AUS.
HINWEIS:
Wenn die CPU nicht ordnungsgemäß sitzt oder nicht erkannt wird, schaltet sich das System automatisch aus.
Stetig gelb Das System befindet sich im Standbymodus.

oder

Dies ist ein fehlerhafter Betriebszustand des Systems, einschließlich des Netzteils. Nur die +5 VSB-Schiene im Netzteil funktioniert richtig.
  • Drücken Sie den Betriebsschalter, um das System aus dem Standbymodus zu holen.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Stromkabel richtig an der Systemplatine angeschlossen sind.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Netzstromkabel und das Kabel der Frontverkleidung fest mit der Systemplatine verbunden sind.
HINWEIS:
Wenn das System nicht ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde, müssen Sie das Netzkabel trennen und wieder anschließen. Schalten Sie dann das System ein. Anderenfalls wird Ihnen ein falscher Status an der Betriebsanzeige angezeigt.
Weiß blinkend Das System befindet sich im Stromsparmodus – Ruhe- oder Standbymodus.
Keine Störung/kein Fehlerzustand.
  • Drücken Sie eine Taste auf der Tastatur, bewegen Sie die Maus, oder drücken Sie den Netzschalter, um den Normalbetrieb wieder aufzunehmen.
Stetig weiß Das System ist eingeschaltet und voll funktionsfähig. Wenn der Computer nicht reagiert, gehen Sie wie folgt vor:
  • Stellen Sie sicher, dass der Bildschirm angeschlossen und eingeschaltet ist.
  • Wenn der Bildschirm angeschlossen und eingeschaltet ist, hören Sie auf einen Signaltoncode.
  • Weitere Schritte zur Fehlerbehebung finden Sie im Abschnitt Kein Bild.


3. "Kein Strom"-Fehler

Status des Betriebsschalters Mögliche Ursache Schritte zur Fehlerbehebung
Aus Der Computer ist ausgeschaltet oder wird nicht mit Strom versorgt.
  • Schließen Sie das Stromkabel wieder am Netzanschluss an der Rückseite des Computers und an der Stromsteckdose an.
  • Wenn der Computer an eine Steckerleiste angeschlossen ist, vergewissern Sie sich, dass diese an eine Steckdose angeschlossen und eingeschaltet ist. Entfernen Sie außerdem Überspannungsschutz-Zwischenstecker, Steckdosenleisten und Verlängerungskabel, um festzustellen, ob sich der Computer einschalten lässt.
  • Vergewissern Sie sich, dass die Steckdose funktioniert, indem Sie probeweise ein anderes Gerät anschließen.
  • Verwenden Sie ein geprüftes funktionierendes Netzkabel.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Stromkabel und das Kabel der Frontblende fest mit der Systemplatine verbunden sind.
  • Alle Netzteile verfügen über eine Selbsttest-Funktion in einem gesonderten Modus. Ein Testschalter und eine LED befinden sich an der Seite des Geräts in der Nähe des Netzsteckers. Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel an das Netzteil angeschlossen ist, & drücken Sie den Testschalter, um das Netzteil zu überprüfen.
  • Wenn die Netzteil-LED nicht aufleuchtet, entfernen Sie die Netzteilkabel von der Systemplatine, und testen Sie erneut. Wenn die LED bei gedrücktem Testschalter immer noch nicht aufleuchtet, ist das Netzteil wahrscheinlich defekt.
  • Wenn nach dem Entfernen der Kabel von der Systemplatine und dem Netzteil die LED leuchtet, ist möglicherweise eines der angeschlossenen Geräte oder Komponenten defekt. Entfernen Sie alle angeschlossenen Komponenten, schließen Sie das Netzteil erneut an, und installieren Sie mithilfe des Netzteil-Testschalters jede Komponente einzeln, um erneut zu testen.
  • Installieren Sie eine geprüfte funktionierende Netzteileinheit.


4. "Kein Bild"-Fehler

Status des Betriebsschalters Mögliche Ursache Schritte zur Fehlerbehebung
Stetig weiß Das System ist eingeschaltet und voll funktionsfähig.
  • Vergewissern Sie sich, dass der Bildschirm an den richtigen Port angeschlossen ist und mit Strom versorgt wird.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Bildschirmdatenkabel nicht beschädigt ist, und ersetzen Sie es gegebenenfalls.
  • Vergewissern Sie sich, dass auf dem Bildschirm die richtige Eingangsquelle ordnungsgemäß ausgewählt ist.
  • Entfernen Sie das Datenkabel vom System. Das Feld "Self Test" (Selbsttest) sollte auf dem Bildschirm angezeigt werden.
  • Falls das Feld "Self Test" (Selbsttest) nicht auf dem Bildschirm angezeigt wird, ersetzen Sie den Bildschirm mit einer geprüften funktionierenden Einheit.
  • Falls nichts angezeigt wird, überprüfen Sie, ob während der POST-Routine ein Bild erscheint.
  • Wenn während des POST ein Bild angezeigt wurde, ist möglicherweise der Bildschirm- oder Grafiktreiber dafür verantwortlich.
  • Starten Sie das System im Abgesicherten Modus neu. Halten Sie die F8-Taste während des Systemneustarts gedrückt, um den Abgesicherten Modus zu laden.
  • Damit wird das Erweiterte Startmenü geladen. Wählen Sie "Abgesicherter Modus". Installieren Sie die aktuellen Versionen der Bildschirm- und Grafikkartentreiber. Führen Sie einen normalen Neustart des Systems durch, und prüfen Sie, ob ein Bild angezeigt wird.
  • Falls verfügbar, ersetzen Sie die Grafikkarte mit einer geprüften funktionierenden Karte.


5. Signaltoncodes & Fehlermeldungen

Weitere Informationen finden Sie in den Artikeln Signaltoncodes und Fehlermeldungen.


6. Dell Diagnostics

Dell ePSA (Enhanced Pre-boot System Assessment) wurde in Hinblick auf die Vereinfachung des gesamten Diagnoseverfahrens signifikant verbessert.
Während des Startvorgangs wird ein ePSA-Test über einen Kaltstart ausgeführt, wenn Sie den Ein-/Aus-Schalter und wiederholt die F12-Taste drücken, bis das BIOS-Startmenü auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Wählen Sie mit der Nach-oben- bzw. Nach-unten-Taste "Diagnostics" (Diagnose) im Menü aus, und drücken Sie die Eingabetaste. ePSA beginnt mit der Überprüfung eines Bereichs im Systemspeicher, um dessen Sicherheit zu gewährleisten, und lädt sich selbst in einen geprüften Speicherbereich. ePSA führt dann automatisch High-Level-Algorithmen auf dem gesamten Systemspeicher aus, um die Integrität zu gewährleisten. ePSA erstellt dann ein grafisches Menü, in dem alle erkannten Geräte im System dargestellt werden.

Hinweis: Hier finden Sie einige wichtige Fakten, die Sie beim Ausführen der ePSA-Diagnose beachten sollten.

  • Während der Testausführung wird der Zeiger (Maus oder Touchpad) deaktiviert. Drücken Sie zum Beenden des Tests die Taste <ESC>.
  • Die Versionsnummer der ePSA-Diagnose wird in der unteren rechten Ecke des Bildschirms angezeigt.
  • Die Aktivitätsanzeigen (Balken), die während des Speichertests angezeigt werden, dienen nicht der Fortschrittsanzeige. Sie zeigen die aktuelle Position des getesteten Speichers.
  • Alle Fehler werden zusammen mit dem Fehlercode auf der rechten Seite des Bildschirms unter dem Ergebnisfenster angezeigt. Auch eine Pop-up-Meldung wird bei fehlgeschlagenem Test angezeigt.





Artikel-ID: SLN142546

Datum der letzten Änderung: 14.12.2016 16:41


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Feedback enthält ungültige Zeichen, nicht angenommene Sonderzeichen: <> (, ) &#92;
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank. Ihr Feedback wurde gesendet.