Knowledge Base

Wireless-Netzwerk unter Windows 7 – Bedienungs- und Fehlerbehebungshandbuch für Privatnutzer



Hilfe beim Einrichten, Verbinden, der Freigabe von Dateien, Fotos, Musik und zur Fehlerbehebung bei Wireless-Netzwerken finden Sie im Erweiterungsabschnitt. Befolgen Sie die Anweisungen und rufen Sie die Links auf.


 

In diesem Dokument ist Wireless als ein Mittel definiert, das zum Senden von Informationen von einem Computer, Personal Digital Assistent (PDA) oder Smartphone zu einem anderen Computer mithilfe von Funkwellen anstelle von Kabeln eingesetzt wird.

Die Funkwellen werden ähnlich wie Fernseh- und Radiosignale moduliert, um Informationen über die Funkwelle zu übertragen.

Für die Computer-, PDA- oder Smartphone-Kommunikation sind die Entfernungen im Allgemeinen gering (weniger als 200 Fuß oder 60 Meter).

Für mobile Breitbandkarten (Mobilfunk) hängt die Reichweite vom Gelände und der Anzahl der Mobilfunkmasten in der näheren Umgebung ab.

 

Es gibt viele verschiedene Typen von Wireless-Geräten, die Sie jeden Tag verwenden, ohne auch nur eine Sekunde darüber nachzudenken. Handys, drahtlose Telefone und Fernbedienungen für Ihren Fernseher sind nur einige alltägliche Geräte, die die Wireless-Technologie verwenden. Die Wireless-Technologie für Computer kann genauso leicht und sorgenfrei verwendet werden, wenn sie korrekt eingerichtet wird. Nachstehend wird mit dem Begriff "Wireless" die Wireless-Technologie für Computer bezeichnet.

Die Wireless-Technologie für Computer ist in verschiedene Typen unterteilt. Die einzelnen Typen der Wireless-Technologie werden in separaten Abschnitten behandelt. Jede Technologie besitzt ihre eigenen Verwendungsweisen, Prozesse und Standards. Nachstehend finden Sie eine Liste verschiedener Technologien, die behandelt werden, mit einer kurzen Erklärung.
 

  • WLAN-Netzwerke (Wireless Local Area Networking): Sie werden als WLAN oder Wi-Fi bezeichnet. Mithilfe dieser Art von Wireless wird eine Verbindung zum Internet hergestellt und andere Geräte, wie z. B. Computer, PDAs, Smartphones und Drucker, um nur einige zu nennen, werden verbunden.

  • Bluetooth®: Die Bluetooth-Technologie ist eine Wireless-Technologie für eine geringe Reichweite, mit der Geräte verbunden werden können, die nicht weit (30 Fuß oder 10 Meter) voneinander entfernt sind. Mithilfe dieser Technologie werden Geräte, wie z. B. Bluetooth-Tastaturen, Mäuse, Stereokopfhörer, PDAs und Smartphones, verbunden. Viele Benutzer verwenden diese Technologie bereits, um drahtlose Kopfhörer mit Handys zu verbinden.

  • Mobiles Breitband: Wird auch als Wireless Wide Area-Netzwerke (WWAN) bezeichnet. Das mobile Breitband verwendet Mobilfunkdienste, um ein Verbindung zum Internet herzustellen. Die mobile Breitbandtechnologie wird in Handys verwendet, die eine Verbindung zum Internet herstellen können. Setzt einen datenaktivierten Mobilfunkdienst voraus, der nicht in allen Bereichen verfügbar ist.

  • Wireless-USB: Diese Technologie ist erst seit kurzem verfügbar. Sie ermöglicht eine drahtlose Verbindung zwischen einem Computer und einem Wireless-USB-Hub. USB-Geräte stellen dann eine Verbindung zum Wireless-USB-Hub her, und der Hub fungiert als eine Brücke. Die Reichweite ist sehr gering (10 Fuß/3 Meter).

 

Um eine drahtlose Verbindung zum Internet herzustellen, sind eine bestimmte Hardware und Dienste erforderlich. Diese werden nachstehend aufgeführt. Wenn eines dieser Elemente fehlt, kann keine Verbindung zum Internet hergestellt werden. Die Reichweite des Routers ist beschränkt (meist weniger 60 Meter).
 

  • Drahtlosnetzwerkadapter – Dies ist ein Gerät, das im Innern des Computers oder über einen USB-Anschluss installiert werden kann. Wenn Sie nicht wissen, ob eine Wireless-Netzwerkkarte bei Ihnen installiert ist, kontaktieren Sie den Hersteller des Computers.

  • Wireless-Breitband-Router – Der Router wird verwendet, um all Ihre Computer mit einem Netzwerk und mit dem Internet zu verbinden.

  • Breitband-Internetdienstanbieter (ISP): Telefonanbieter (DSL) und Kabelfernsehenunternehmen bieten meist Internetdienste an.

 

Hinweis: Versuchen Sie bei der Einrichtung Ihres Drahtlosnetzwerks, den Wireless-Router möglichst zentral im Haus oder Büro zu installieren, soweit dies möglich ist. Stellen Sie den Router zumindest so hoch wie möglich auf, um Störungen zu umgehen.
  1. Ihr Breitband-Internetdienstanbieter (ISP) kommt entweder an Ihren Wohnort oder in Ihr Unternehmen und richtet für Sie das Breitbandmodem ein oder sendet Ihnen ein Selbstmontageset zu.
    Hinweis: Folgen Sie bei der Verwendung von Selbstmontagesets den Anweisungen für das Einrichten des Breitbandmodems oder wenden Sie sich an Ihren ISP. In den meisten Fällen müssen Sie sich so oder so an Ihren ISP wenden, um einen Benutzernamen und ein Kennwort (bei Verwendung von DSL) einzurichten oder Ihr Breitbandmodem zu registrieren (Kabel).
     
  2. Wenn das Breitbandmodem eingerichtet ist und funktioniert, entfernen Sie das Netzwerk- oder das USB-Kabel, über das der Computer an das Modem angeschlossen ist.
     
  3. Schalten Sie das Breitbandmodem mindestens drei Minuten oder länger aus (dies ist erforderlich, damit das Breitbandmodem den Wireless-Router zu einem späteren Zeitpunkt findet).
     
  4. Nachdem Sie die drei Minuten oder länger gewartet haben, schließen Sie den Wireless-Router mit dem im Lieferumfang enthaltenen Netzwerkkabel an und schalten Sie das Breitbandmodem wieder ein.
     
  5. Installationsanweisungen finden Sie in der Dokumentation, die im Lieferumfang des Wireless-Routers enthalten ist.
    Hinweis: Weitere Informationen zum Einrichten Ihres Wireless-Routers finden Sie auf der Website des Herstellers (Tabelle 1).
     
    Link zur Hersteller-Website
    Linksys Externer Link
     
    D-Link Externer Link
     
    Netgear Externer Link
     
    2Wire Externer Link
     
    Belkin Externer Link
     
    Apple Externer Link
     
    SMC Externer Link
     
    TRENDnet Externer Link
     
    TP-Link Externer Link
     
    Cisco Externer Link
     
    Ubiquiti Externer Link
     
    Tabelle 1: Websites zu häufig verwendeten Wireless-Routern
     
  6. Beim erstmaligen Einrichten des Wireless-Routers sollten der Netzwerkname (SSID) und der WLAN-(Netzwerk-)Sicherheitsschlüssel aus Sicherheitsgründen geändert werden, weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Sichern des Wireless-Netzwerks.
     

 

Hinweis: Die folgenden Schritte beziehen sich auf Windows 7, für andere Betriebssysteme besuchen Sie unser Netzwerk- und Wireless-Supportcenter.
  1. Verschieben Sie den Computer so, dass er 1 bis 3 Meter vom Router entfernt ist (falls möglich).
    Hinweise:
    • Bewegen Sie den Computer näher an den Router, das hilft dabei, mögliche Störquellen zu beseitigen, die eine langsame und instabile Verbindung verursachen können, und vergewissern Sie sich, dass die WLAN-Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
    • Wenn Ihr Computer nur dann korrekt eine Verbindung mit dem Internet herstellt, wenn er sich in der Nähe des Routers befindet, bedeutet dies, dass wahrscheinlich Signalstörungen vorliegen. Für weitere Informationen darüber, was Störungen verursachen kann, lesen Sie den folgenden Artikel der Dell Knowledge Base: How to Identify and Reduce Wireless Signal Interference (Identifizieren und Reduzieren von Störungen des Wireless-Signals).

  2. Tippen oder klicken Sie auf das Netzwerk-Symbol Verfügbares Netzwerk, entweder in der Taskleiste oder im Bereich der ausgeblendeten Symbole (Abbildung 1).
    Hinweise:
    Windows 7 – Pfeil für ausgeblendete Symbole
    Abbildung 1: Fundort der ausgeblendeten Symbole
  3. Suchen Sie nach dem Eintrag mit den meisten grünen Balken daneben (möglicherweise müssen Sie die Bildlaufleiste nach oben oder nach unten verschieben).
     
  4. Tippen oder klicken Sie auf das Netzwerk mit den meisten grünen Balken (Verfügbares Netzwerk) und tippen oder klicken Sie auf Connect (Verbinden).
    Hinweis: Wenn mehr als ein Eintrag mit der gleichen Anzahl weißer Balken vorhanden ist oder der Eintrag als "Ausgeblendetes Netzwerk" oder "Anderes Netzwerk" bezeichnet wird, lesen Sie unter der Registerkarte Direktabfrage des Namens des Wireless-Netzwerks vom Wireless-Router innerhalb des Abschnitts Sichern des Wireless-Netzwerks nach, um Anweisungen zu erhalten, wie Sie den Namen des Wireless-Netzwerks vom Wireless-Router direkt beziehen.
     
  5. Geben Sie bei Aufforderung den Netzwerksicherheitsschlüssel ein, und klicken Sie dann auf Weiter.
    Hinweise:
    • Während dieses Vorgangs benötigen Sie möglicherweise den Namen Ihres Wireless-Netzwerks oder Ihren Netzwerksicherheitsschlüssel. Weitere Informationen finden Sie unter der Registerkarte Wie finde ich den Namen meines Wireless-Netzwerks? oder Wie finde ich meinen Wireless-Netzwerkschlüssel? innerhalb des Abschnitts Sichern des Wireless-Netzwerks.
    • Im Abschnitt Ich habe Probleme damit, Zugang zum Internet zu erhalten oder zu behalten finden Sie Hilfe, wenn Sie immer noch keine Verbindung zum Internet erhalten oder behalten können.

 

 

  1. Verschieben Sie den Computer so, dass er 1 bis 3 Meter vom Router entfernt ist (falls möglich).
    Hinweise:
    • Bewegen Sie den Computer näher an den Router, das hilft dabei, mögliche Störquellen zu beseitigen, die eine langsame und instabile Verbindung verursachen können, und vergewissern Sie sich, dass die WLAN-Hardware ordnungsgemäß funktioniert.
    • Wenn Ihr Computer nur dann korrekt eine Verbindung mit dem Internet herstellt, wenn er sich in der Nähe des Routers befindet, bedeutet dies, dass wahrscheinlich Signalstörungen vorliegen. Für weitere Informationen darüber, was Störungen verursachen kann, lesen Sie den folgenden Artikel der Dell Knowledge Base: How to Identify and Reduce Wireless Signal Interference (Identifizieren und Reduzieren von Störungen des Wireless-Signals).

  2. Suchen Sie das Netzwerksymbol entweder in der Taskleiste oder im Bereich der ausgeblendeten Symbole (Abbildung 1), unten finden Sie Beispiele für die Netzwerksymbole.
    Hinweis: Beide befinden sich in der unteren rechten Ecke des Bildschirms.
    Windows 7 – Pfeil für ausgeblendete Symbole
    Abbildung 1: Fundort der ausgeblendeten Symbole
  3. Wählen Sie die Registerkarte unten, die dem Symbol auf Ihrem Computer entspricht.
    Hinweise:
    • Stellen Sie sicher, dass Sie alle Netzwerkkabel (Ethernet) getrennt oder abgedockt haben, bevor die Schritte ausgeführt werden. Andernfalls wird das Wireless-Symbol nicht korrekt ausgeführt.
    • Wenn Sie das Wireless-Symbol nicht finden können, starten Sie den Computer neu. Wenn es noch immer nicht angezeigt wird, laden Sie die aktuellen Treiber herunter und installieren Sie diese. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Anleitung zum Herunterladen und Installieren der neuesten Dell Treiber für Wireless-Netzwerkkarten.

 

Dieses Symbol bedeutet, dass Ihr Computer mit dem Wireless-Netzwerk verbunden ist. Wenn Sie keine Verbindung zum Internet herstellen können, lesen Sie unter der Registerkarte Beheben von Problemen damit, Zugang zum Internet zu erhalten oder zu behalten nach.



Dieses Symbol bedeutet, dass die Wireless-Antenne eingeschaltet ist, Sie jedoch nicht mit einem Wireless-Netzwerk verbunden sind. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Ihrem Wireless-Netzwerk finden Sie im Abschnitt Ich möchte meinen Computer oder Tablet-PC mit meinem bestehenden Wireless-Netzwerk verbinden.



Dieses Symbol bedeutet, dass die Wireless-Antenne (Wi-Fi) ausgeschaltet ist.

So schalten Sie die Wireless-Antenne (Wi-Fi) ein:

Hinweise:
  1. Wenn Sie Hilfe beim Herstellen einer Verbindung mit Ihrem Wireless-Netzwerk benötigen, lesen Sie den Abschnitt I want to connect my computer or tablet to my existing wireless network (Ich möchte meinen Computer oder Tablet-PC mit meinem bestehenden Wireless-Netzwerk verbinden).
  2. Wenn Sie alle Wireless-Geräte ausschalten müssen (Wireless (WLAN), mobiles Breitband, Bluetooth, GPS und Near Field Communication (NFC)), wie an Bord eines Flugzeugs, berühren oder klicken Sie im Windows-Mobilitätscenter auf Turn wireless off (Ausschalten).
  3. Wenn die Schaltfläche "Turn wireless on" (Einschalten) nicht verfügbar ist (ausgegraut), verwenden Sie den Hardware-Schalter an Ihrem Computer, um den Wireless-Netzwerkadapter einzuschalten.
  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste x.
     
  2. Tippen oder klicken Sie auf die Schaltfläche Turn Wireless on (Einschalten).
     

 

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, führen Sie die Schritte unter der Registerkarte "Beheben von WLAN-Verbindungsproblemen" durch.

  1. Führen Sie den Netzwerkproblemlöser aus.
    1. Tippen oder klicken Sie auf Start (in der linken unteren Ecke des Computerbildschirms).
    2. Geben Sie im Suchfeld Problembehandlung ein
    3. Tippen oder klicken Sie auf Troubleshooting (Fehlerbehebung) in den Einträgen unter Control Panel (Systemsteuerung).
    4. Tippen oder klicken Sie auf Network and Internet (Netzwerk und Internet).
    5. Tippen oder klicken Sie auf Internetverbindungen.
    6. Berühren oder klicken Sie auf Next (Weiter) und befolgen Sie die Eingabeaufforderungen.
     
  2. Schalten Sie alle Geräte im Netzwerk aus und anschließend wieder ein, um einen Neustart durchzuführen bzw. sie zu synchronisieren. Weitere Informationen dazu finden Sie unter der Registerkarte Aus- und Einschalten aller Geräte im Netzwerk.
     
  3. Führen Sie die Dell SupportAssist-Anwendung zum Optimieren des Netzwerks aus.
    1. Geben Sie im Suchfeld SupportAssist ein.
    2. Berühren oder klicken Sie auf SupportAssist (Desktop-App).
      Hinweis: Wenn SupportAssist nicht in der Liste der Anwendungen angezeigt wird, müssen Sie es herunterladen, entweder (wenn möglich) auf dem Computer, auf dem das Problem auftritt, oder von einem anderen internetfähigen Gerät aus auf einen USB-Speicherstick. Weitere Informationen darüber, wie Sie SupportAssist erhalten und installieren können, finden Sie auf der Seite SupportAssist for PCs and tablets (SupportAssist für PCs und Tablets). Sie müssen ggf. die Service-Tag-Nummer oder den Express-Servicecode Ihres Dell Computers eingeben oder Ihr Computermodell aus einer Liste auswählen.

    3. Berühren oder klicken Sie auf Mein System optimieren.
    4. Berühren oder klicken Sie auf Netzwerk optimieren.
    5. Berühren oder klicken Sie auf Jetzt ausführen.
    6. Berühren oder klicken Sie nach abgeschlossener Optimierung des Netzwerks (Statusleiste zeigt 100 % an) auf die Registerkarte Verlauf.
    7. Berühren oder klicken Sie auf die aktuelle Liste Netzwerk optimieren (Manuell), um die Ergebnisse einzusehen.

  4. Stellen Sie sicher, dass die neuesten Wireless-Treiber, Computer-BIOS und Router-Firmware installiert sind.
    Hinweis: Wenn das betroffene Gerät über keine Wireless-Verbindung zum Download eines Treibers oder BIOS verfügt, müssen Sie einen der folgenden Schritte durchführen, um die Treiber auf das betroffene Gerät zu bekommen:
    • Schließen Sie das betroffene Gerät mit einem Netzwerkkabel an Ihren Router an (wenn diese Möglichkeit besteht).
    • Verwenden Sie ein anderes Gerät, das über eine Internetverbindung verfügt, um den Treiber herunterzuladen, und verwenden Sie ein USB-Flashlaufwerk, um den Treiber auf das betroffene Gerät zu übertragen.
    • Für Tablet-PCs verwenden Sie das im Lieferumfang des Tablet-PCs enthaltene USB-Kabel für die Übertragung des Treibers, der mit einem anderen, über eine Internetverbindung verfügenden Gerät heruntergeladen wurde.
     
    • Für weitere Informationen zum Herunterladen und Installieren der aktuellen BIOS-Version lesen Sie den folgenden Artikel der Dell Knowledge Base: What is BIOS and How to Download and Install the latest BIOS? (Informationen über BIOS und Anleitung zum Herunterladen und Installieren des aktuellsten BIOS).
      Hinweis: Das aktuellste BIOS befindet sich im Unterabschnitt BIOS.

    • Weitere Informationen zum Herunterladen und Installieren der neuesten Wireless-Treiber, finden Sie im Abschnitt Anleitung zum Herunterladen und Installieren des aktuellen Dell™-Wireless-Netzwerkadaptertreibers.
      Hinweis: Die Netzwerkadaptertreiber befinden sich im Unterabschnitt Netzwerk.

    • Aktualisieren Sie die Firmware des Wireless-Routers auf die aktuelle Version. Sehen Sie dazu in der Dokumentation zum Wireless-Router nach, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers. Die Links dazu finden Sie in Tabelle 1.
      Hinweis: Um die Firmware des Routers zu aktualisieren, müssen Sie einen Computer mit dem Wireless-Router verbunden haben (das kann über ein Netzwerkkabel oder einen anderen Computer erfolgen, der drahtlos verbunden ist).
       
      Hersteller Benutzername Kennwort
      Linksys Externer Link
       
      Keine Eingabe admin
      D-Link Externer Link
       
      admin Keine Eingabe
      Netgear Externer Link
       
      admin Kennwort
      2Wire Externer Link
       
      Keine Eingabe außer bei vorheriger Einrichtung. Keine Eingabe außer bei vorheriger Einrichtung.
      Belkin Externer Link
       
      Keine Keine Eingabe
      Apple Externer Link
       
      Verwenden Sie das AirPort-Dienstprogramm  
      SMC Externer Link
       
      Admin smcadmin
      Tabelle 1: Wireless-Hersteller-Links, standardmäßige Benutzernamen und Kennwörter für Router
     
  5. Stellen Sie sicher, dass der WLAN-Adapter auf der höchsten Ebene überträgt. Weitere Informationen finden Sie unter der Registerkarte Konfigurieren der Einstellungen der Wireless-Netzwerkkarte für eine optimale Leistung.
     
  6. Führen Sie die Diagnose für den Netzwerkadapter aus, die auf der Dell Support-Website verfügbar ist.
    Hinweise:
    • Damit dieses Verfahren funktioniert, muss, wenn das betroffene Gerät über keine WLAN-Verbindung verfügt, ein Netzwerkkabel zwischen einem der LAN-Anschlüsse auf der Rückseite des Wireless-Routers und dem LAN-Anschluss des Computers angeschlossen werden. Lesen Sie den Artikel der Dell Knowledge Base: Manuals and Documentation for your Dell Product (Handbücher und Dokumentation für Ihr Dell Produkt). Hier finden Sie Informationen darüber, wie Sie das Handbuch zu Ihrem Computer erhalten, in dem der Ort des RJ45- oder USB-C-Anschlusses an Ihrem Computer beschrieben ist.
    • Ein kleines Programm muss eventuell heruntergeladen und installiert werden. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.

  7. Lesen Sie die folgenden Artikel zum auf Ihrem Computer installierten Browser.

 

  1. Trennen Sie das Netzkabel vom Breitbandmodem und lassen Sie das Breitbandmodem mindestens für 3 Minuten ausgesteckt.
    Hinweis: Einige Internetdienstanbieter (ISP) stellen ein Modem/Router-Kombinationsgerät bereit.

  2. Fahren Sie alle Computer herunter, die mit dem Netzwerk verbunden sind.
     
  3. Entfernen Sie das Netzkabel des Wireless-Routers.
     
  4. Überprüfen Sie, ob ein Netzwerkkabel des Breitbandmodems an den Internet- bzw. WAN-Port des Wireless-Routers angeschlossen ist.
     
  5. Stellen Sie sicher, dass keine USB-Kabel oder seriellen Kabel am Breitbandmodem angeschlossen sind.
     
  6. Stellen Sie die Stromzufuhr zum Breitbandmodem her. Warten Sie mindestens 2 Minuten, damit das Breitbandmodem initialisiert werden kann.
    (Wenn das Modem keine Internetverbindung herstellen kann, ziehen Sie das Netzkabel des Modems aus der Steckdose. Warten Sie mindestens 5 Minuten, und schließen Sie dann das Modem an.
     
  7. Stellen Sie die Stromzufuhr zum Wireless-Router her. Warten Sie mindestens 2 Minuten, damit der Wireless-Router initialisiert werden kann.
     
  8. Schalten Sie den Computer ein und versuchen Sie, eine Verbindung zum Internet herzustellen.
    Hinweis: Wenn Sie noch immer keine Verbindung zum Internet herstellen können, überprüfen Sie, ob andere Computer dazu in der Lage sind, oder verbinden Sie diesen Computer über ein Netzwerkkabel direkt mit dem Router (wenn möglich). Wenn kein anderer Computer verfügbar ist oder dieser Computer bereits direkt an den Router angeschlossen ist, müssen Sie sich an Ihren Internetdienstanbieter (ISP) oder an den Hersteller des Routers wenden.
     
  9. Wenn Ihr Computer noch immer keine Verbindung zum Internet herstellen kann, finden Sie Hilfe unter der Registerkarte Beheben von Problemen damit, Zugang zum Internet zu erhalten oder zu behalten, fahren Sie dort mit Schritt 3 fort.

 

Hinweis: Weitere Informationen darüber, wie Sie herausfinden, welcher WLAN-Adapter auf Ihrem Computer installiert ist, finden Sie im Dell Knowledge Base-Artikel Which Wireless Networking Adapter is Installed in Your Dell Computer (Welcher WLAN-Netzwerkadapter ist auf Ihrem Dell Computer installiert?).
Intel Wireless-Adapter:
Hinweis: Nicht alle Wireless-Netzwerkadapter verfügen über alle unten angegebenen Optionen. Überprüfen und ändern Sie die zur Verfügung stehenden Optionen.
  1. Tippen oder klicken Sie auf Start (in der linken unteren Ecke des Computerbildschirms).
     
  2. Geben Sie im Suchfeld Geräte-Manager ein.
     
  3. Tippen oder klicken Sie auf Geräte-Manager.
    (Wenn das Fenster "User Account Control" (Benutzerkontensteuerung) angezeigt wird, tippen oder klicken Sie auf Continue (Weiter)).
     
  4. Tippen oder klicken Sie im Fenster "Geräte-Manager" auf den Pfeil neben Netzwerkadapter.
     
  5. Doppeltippen oder doppelklicken Sie auf das Symbol für Intel WLAN, Wireless oder Centrino.
     
  6. Tippen oder klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
    Hinweis: Der WLAN-Netzwerkadapter in Ihrem Computer stellt möglicherweise nicht jede der unten dargestellten Optionen zur Verfügung, passen Sie die verfügbaren an.
     
  7. Tippen oder klicken Sie im Feld "Eigenschaften" auf 802.11n-Kanalbandbreite für 2,4 GHz und wählen Sie Automatisch aus dem Dropdownmenü.
     
  8. Tippen oder klicken Sie im Feld "Eigenschaften" auf 802.11n-Kanalbandbreite für 5,2 GHz und wählen Sie Automatisch aus dem Dropdownmenü.
     
  9. Tippen oder klicken Sie im Feld "Eigenschaften" auf 802.11n-Modus und wählen Sie Aktiviert aus dem Dropdownmenü.
     
  10. Tippen oder klicken Sie im Feld "Eigenschaften" auf Fat-Kanal Intolerant und wählen Sie Deaktiviert aus dem Dropdownmenü.
     
  11. Tippen oder klicken Sie im Feld Eigenschaften auf Roamingaggressivität und wählen Sie 1. Niedrigste aus dem Dropdownmenü aus.
    Hinweis: Diese Einstellung wird für drahtlose Heimnetzwerke empfohlen. Wenn Sie sich in einem Unternehmensnetzwerk befinden und sich von Ort zu Ort bewegen, sollte die Einstellung 3 Mittel gesetzt werden.
     
  12. Tippen oder klicken Sie im Feld "Eigenschaften" auf Intel® Throughput Enhancement oder Throughput Booster und wählen Sie Deaktiviert aus dem Dropdownmenü.
    Hinweis: Wenn nur ein Gerät mit dem drahtlosen Netzwerk verbunden ist oder Sie Videos streamen, möchten Sie diese Funktion eventuell aktivieren, aber der Adapter gestattet es anderen Computern in Ihrem Netzwerk nicht, den gleichen Zugriff auf das drahtlose Netzwerk zu haben, wenn diese Funktion eingeschaltet ist.
     
  13. Tippen oder klicken Sie im Feld Eigenschaften auf Übertragungsleistung und wählen Sie 5. Highest (Höchste) aus dem Drop-Down-Menü auswählen.
     
  14. Tippen oder klicken Sie im Feld "Eigenschaften" auf Wireless-Modus und wählen Sie die höchste, verfügbare Zahl aus dem Dropdownmenü.
     
  15. Klicken Sie auf OK.  
Dell Wireless-Netzwerkkarten:
Hinweis: Nicht alle Wireless-Netzwerkadapter verfügen über alle unten angegebenen Optionen. Überprüfen und ändern Sie die zur Verfügung stehenden Optionen.
  1. Tippen oder klicken Sie auf Start (in der linken unteren Ecke des Computerbildschirms).
     
  2. Geben Sie im Suchfeld Geräte-Manager ein.
     
  3. Tippen oder klicken Sie auf Geräte-Manager.
    (Wenn das Fenster "User Account Control" (Benutzerkontensteuerung) angezeigt wird, tippen oder klicken Sie auf Continue (Weiter)).
     
  4. Tippen oder klicken Sie im Fenster "Geräte-Manager" auf den Pfeil neben Netzwerkadapter.
     
  5. Doppeltippen oder doppelklicken Sie auf Dell Wireless WLAN Card (Dell Wireless WLAN-Karte).
     
  6. Tippen oder klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
     
  7. Markieren Sie im Feld Eigenschaft: die Option AP Compatibility Mode (AP-Kompatibilitätsmodus), und wählen Sie im Feld Wert: aus dem Dropdown-Menü die Option Broader Compatibility (Erweiterte Kompatibilität) aus.
     
  8. Markieren Sie im Feld Eigenschaft: die Option Minimaler Stromverbrauch und wählen Sie im Feld Wert: aus dem Dropdown-Menü die Option Deaktiviert aus.
     
  9. Tippen oder klicken Sie auf: OK.

So beheben Sie dieses Problem:

  1. Halten Sie die Windows-Taste (Windows-Taste) gedrückt und drücken Sie dann die Taste x.
     
  2. Tippen oder klicken Sie auf die Schaltfläche Turn Wireless on (Einschalten).
     
  3. Wenn die Schaltfläche "Turn wireless on" (Einschalten) nicht verfügbar ist (ausgegraut), verwenden Sie den Hardware-Schalter an Ihrem Computer, um den Wireless-Netzwerkadapter einzuschalten.

 

 

Ein Wi-Fi-Netzwerkname (SSID) ist der Name, den Ihr Wireless-Router (wie eine Radiostation) ausstrahlt und mithilfe dessen Sie Ihren Wireless-Router von dem Ihrer Nachbarn unterscheiden können.

Die werkseitig eingestellte SSID Ihres Wireless-Routers muss beim erstmaligen Einrichten unter Verwendung der mit dem Wireless-Router gelieferten CD geändert werden. Sie muss zwischen 1 und 32 Zeichen lang sein. Es wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden, d. h. die gewählte SSID muss in jeden Computer genau so eingegeben werden wie in den Router.

Sie sollte keine Angaben zu Ihrer Adresse, Ihrem Namen oder ähnliche Angaben enthalten, wodurch Ihre Identität verraten werden kann.

 

Ein Wi-Fi-(Netzwerk-)Sicherheitsschlüssel ähnelt einem Türschlüssel: er schützt Sie davor, dass unbekannte Personen auf Ihr Wireless-Netzwerk zugreifen.

Nachstehend finden Sie eine Liste mit drei Wireless-Sicherheitstypen, die für Privatanwender und kleine Unternehmen bereitgestellt werden, sowie einen Vergleich ihrer Stärken.

Es wird empfohlen, dass das Wireless-Netzwerk mit der höchsten Sicherungsstufe konfiguriert wird, die bei allen Wireless-Geräten vorhanden ist.

  • WEP (Wired Equivalent Privacy)
    Niedriger Schutz

    WEP ist einer der ersten Sicherheitstypen. Jeder Wireless-Router für Privatanwender unterstützt WEP, sogar die neuesten Modelle, damit die Kompatibilität mit jeder Wireless-Netzwerkkarte gewährleistet ist. Auch wenn WEP besser als keine Sicherheit ist, kann der Netzwerkschlüssel, der verwendet wird, um die drahtlosen Daten zu verschlüsseln, in wenigen Minuten ermittelt werden.

  • Wi-Fi Protected Access (WPA)
    Mittlerer Schutz

    WPA wurde entwickelt, um die Sicherheitslücken von WEP zu schließen. Es verwendet mehrere Mechanismen, um zu verhindern, dass der Netzwerkschlüssel ermittelt wird. Allerdings wird immer noch die gleiche Verschlüsselungsmethode wie bei WEP verwendet.

  • Wi-Fi Protected Access 2 (WPA2)
    Höchster Schutz

    WPA2 wurde als höchster Sicherheitsstandard für Privatanwender und kleine Unternehmen implementiert. Es verwendet die Mechanismen von WPA und eine sicherere Verschlüsselungsmethode.
     

 

WPA und WPA2

WPA und WPA2 verwenden alphanumerische Zeichenketten (a-z, A-Z, 0-9), die zwischen 8 und 63 Zeichen lang sind. Der Schlüssel kann aus beliebigen Groß- und Kleinbuchstaben, Nummern und Sonderzeichen (~!@#$%^&*()_+:;'"<>) erstellt werden.

Es wird empfohlen, alle drei Zeichentypen im Schlüssel in einer zufälligen Reihenfolge zu verwenden. Dadurch wird ein Erraten des Schlüssels sehr schwierig.

WEP

WEP hat zwei Längen, 64 Bit und 128 Bit, und zwei Formen, ASCII und Hexadezimal. Der Schlüssel, den Sie erstellen, enthält eine zusätzliche 24-Bit-Kopfzeile, d. h. der Schlüssel, den Sie erstellen, ist nur 40 Bit oder 104 Bit lang. Deshalb wird ein 64-Bit-WEP-Schlüssel auch als 40-Bit bezeichnet. ASCII sind die Zahlen und Buchstaben, die wir täglich verwenden, a-z, A-Z und die Nummern 0-9. Hexadezimal wird auch als Maschinencode bezeichnet. Wenn ein Computer ein Programm ausführt, erhält er Anweisungen in Form von hexadezimalen Zahlen. Hexadezimal verwendet die Zahlen 0-9 und die Buchstaben a-f.

In (Tabelle 1) finden Sie die Zahl und den Zeichentyp, die zum Erstellen eines WEP-Schlüssels erforderlich sind.

Schlüssellänge ASCII Hexadezimal
64 Bit 5 Zeichen mit zu beachtender Groß-/Kleinschreibung
(a-z, A-Z, 0-9)
10 Zeichen (0-9, a-f)
128 Bit 13 Zeichen mit zu beachtender Groß-/Kleinschreibung
(a-z, A-Z, 0-9)
26 Zeichen (0-9, a-f)
Tabelle 1: WEP-Schlüssel-Erstellung

(Kostenlose WEP- und WPA-Schlüsselgeneratoren sind im Internet verfügbar.)
Hinweis: Nachdem der Sicherheitsschlüssel erstellt wurde, notieren Sie ihn und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf.

 

Die einfachste Möglichkeit, den Namen Ihres Wireless-Netzwerks (SSID) zu finden, besteht darin, den Computer und den Wireless-Router ca. 1 m bis 3 m voneinander entfernt aufzustellen.

Führen Sie einen der folgenden Schritte durch und befolgen Sie die Anweisungen unten:
 

  • Bei einem Notebook-Computer: Stellen Sie den Computer neben den Wireless-Router, und folgen Sie den Anweisungen unten.
     
  • Bei einem Desktop-Computer, der noch nicht verbunden ist, kann es erforderlich sein, den Wireless-Router in die Nähe des Desktop-Computers zu stellen. (Es ist nicht erforderlich, das Breitbandmodem zu verschieben oder auszuschalten, da der Internetzugang zu diesem Zeitpunkt nicht benötigt wird, aber andere Computer, die mit dem Wireless-Router in Verbindung stehen, können während dieses Vorgangs nicht auf das Internet zugreifen.) Stellen Sie sicher, dass der Wireless-Router nach dem Verschieben eingeschaltet ist, und folgen Sie den Anweisungen unten.
    • Nachdem Sie den Namen Ihres Wireless-Netzwerks gefunden haben, müssen Sie den Wireless-Router wieder an seinem ursprünglichen Standort platzieren und an das Breitbandmodem anschließen.
  • Wenn Ihr Computer über ein Netzwerkkabel mit dem Wireless-Router verbunden ist, kann der Name des Wireless-Netzwerks direkt vom Wireless-Router bezogen werden. Befolgen Sie dazu die Anweisungen im Abschnitt Getting the Wireless Network Name Directly from the Wireless Router (Direktabfrage des Namens des Wireless-Netzwerks vom Wireless-Router).

  1. Suchen Sie das Symbol entweder in der Taskleiste oder im Bereich der ausgeblendeten Symbole (Abbildung 1).
    Hinweis: Beide befinden sich in der unteren rechten Ecke des Bildschirms.
    Windows 7 – Pfeil für ausgeblendete Symbole
    Abbildung 1: Fundort der ausgeblendeten Symbole
  2. Suchen Sie nach dem Eintrag mit den meisten grünen Balken daneben (möglicherweise müssen Sie die Bildlaufleiste nach oben oder nach unten verschieben).
    Hinweis: Wenn mehr als ein Eintrag mit der gleichen Anzahl an weißen Balken vorhanden ist oder der Eintrag "Hidden Network" (Ausgeblendetes Netzwerk) oder Other Network (Anderes Netzwerk) lautet, lesen Sie den Abschnitt Getting the Wireless Network Name Directly from the Wireless Router (Direktabfrage des Namens des Wireless-Netzwerks vom Wireless-Router).
     
  3. Notieren Sie den Namen des Wireless-Netzwerks mit dem stärksten Signal genau so, wie er angezeigt wird.

 

Hinweis: Bei 2Wire Wireless-Routern von AT&T befindet sich der 10-stellige WEP-Schlüssel auf der Unterseite der Innenhalterungen des 2Wire-Routers (zum Beispiel [xxxxxxxxxx]). Notieren Sie den 10-stelligen Schlüssel genau so, wie er angezeigt wird.

Damit dieses Verfahren funktioniert, muss ein Netzwerkkabel zwischen einem der LAN-Anschlüsse auf der Rückseite des Wireless-Routers und dem LAN-Anschluss des Computers angeschlossen werden.

Hinweis: Für Informationen zur Position des LAN-Anschlusses an Ihrem Computer lesen Sie den Quick Start Guide (Schnellstarthandbuch), den Setup Guide (Setup-Handbuch) oder den User's Guide (Benutzerhandbuch) und suchen Sie den Abschnitt Connecting the Network Cable (Anschließen des Netzwerkkabels). Weitere Informationen darüber, wie Sie die Dokumentation zu Ihrem Computer erhalten, finden Sie in folgendem Artikel der Dell Knowledge Base: Manuals and Documentation for your Dell Product (Handbücher und Dokumentation für Ihr Dell Produkt).
  1. Klicken Sie auf Start (in der unteren linken Ecke des Computerbildschirms).


  2. Klicken Sie auf Bedienfeld.
    (Wenn Sie das Klassische Startmenü verwenden, klicken Sie auf Einstellungen, Systemsteuerung und anschließend auf Klassische Ansicht. )
     
  3. Verwenden Sie das Dropdownmenü in der rechten oberen Ecke neben Ansicht durch:, und wählen Sie Kategorie aus.
     
  4. Klicken Sie unter Netzwerk und Internet auf Netzwerkstatus und Aufgaben anzeigen.
     
  5. Klicken Sie auf LAN-Verbindung auf der rechten Seite des Fensters.
     
  6. Klicken Sie auf Details.
     
  7. Suchen Sie die IP-Adresse rechts vom IPv4-Standard-Gateway, und notieren Sie sie.
     
  8. Öffnen Sie einen Internetbrowser.
     
  9. Geben Sie in die Adressleiste http://[Default_Gateway_ip_address] ein, wobei [Default_Gateway_ip_address] die IP-Adresse des IPv4-Standard-Gateways ist (geben Sie die Klammern nicht mit ein).
     
  10. Melden Sie sich beim Router an. In Tabelle 3 finden Sie die häufigsten Benutzernamen und Kennwörter für Router.
     

    Hersteller

    Benutzername Kennwort
    Linksys
    Keine Eingabe
    admin
    D-Link
    admin
    Keine Eingabe
    Netgear
    admin
    Kennwort
    2Wire
    Keine Eingabe außer bei vorheriger Einrichtung.
    Keine Eingabe außer bei vorheriger Einrichtung.
    Belkin
    Keine
    Keine Eingabe
    Apple
    Verwenden Sie das AirPort-Dienstprogramm
     
    SMC
    Admin
    smcadmin

    Tabelle 3: Häufige Benutzernamen und Kennwörter für Wireless-Router

    Hersteller von Wireless-Routern halten den Netzwerkschlüssel oder die Passphrase in der Regel auf einer Seite mit dem Namen Wireless-Sicherheit bereit. Die Methode zum Anzeigen dieser Seite ist allerdings für alle verschieden. (Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers. Links dazu finden Sie in Tabelle 3.)

    Stellen Sie sicher, dass Sie den Wireless-Netzwerk-Schlüssel genau so notieren, wie er angezeigt wird.

    Wenn die üblichen Standardwerte nicht funktionieren, bedeutet das, dass jemand den Standardwert geändert hat oder Ihr Wireless-Router-Modell einen einmaligen Benutzernamen oder ein einmaliges Kennwort besitzt. Wenden Sie sich an die Person, die den Wireless-Router eingerichtet hat, und fragen Sie nach dem Benutzernamen und Kennwort. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers. (Links finden sie in Tabelle 3.)

    Hinweis: Wenn alle Versuche, sich beim Wireless-Router anzumelden, fehlschlagen, muss der Wireless-Router auf die Standardeinstellung zurückgesetzt werden (wie bei seiner ersten Inbetriebnahme), um eine Verbindung zum Wireless-Router herzustellen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers, um den Wireless-Router auf die Standardkonfiguration zurückzusetzen. (Links finden Sie in Tabelle 3.)

    Bevor Sie den Wireless-Router zurücksetzen, beachten Sie Folgendes:
    • Beim Zugriff auf das Internet über eine DSL-Verbindung (Telefon):

      • Erfragen Sie bei Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort, mit denen Sie eine Verbindung mit dem Internet herstellen. Sie müssen diese Informationen in den Wireless-Router erneut eingeben.
      • Ohne die erneute Eingabe des von Ihrem ISP bezogenen Benutzernamens und Kennworts kann kein anderer Computer aus Ihrem Netzwerk auf das Internet zugreifen.
      • Nach der erneuten Eingabe des von Ihrem ISP bezogenen Benutzernamens und Kennworts in den Wireless-Router, müssen der Router und die Wireless-Computer zuerst neu konfiguriert werden, da ansonsten keine Wireless-Computer auf das Internet zugreifen können. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers. Links finden Sie in Tabelle 3.)
    • Beim Zugriff auf das Internet über ein Kabel-TV-Unternehmen:
      • Ohne Neukonfiguration der Wireless-Router und Wireless-Computer können keine anderen an Ihren Router angeschlossenen Wireless-Computer auf das Internet zugreifen. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers. Links finden Sie in Tabelle 3.)

 

Damit dieses Verfahren funktioniert, muss ein Netzwerkkabel zwischen einem der LAN-Anschlüsse auf der Rückseite des Wireless-Routers und dem LAN-Anschluss des Computers angeschlossen werden.

Hinweis: Für Informationen zur Position des LAN-Anschlusses an Ihrem Computer lesen Sie den Quick Start Guide (Schnellstarthandbuch), den Setup Guide (Setup-Handbuch) oder den User's Guide (Benutzerhandbuch) und suchen Sie den Abschnitt Connecting the Network Cable (Anschließen des Netzwerkkabels). Weitere Informationen darüber, wie Sie die Dokumentation zu Ihrem Computer erhalten, finden Sie in folgendem Artikel der Dell Knowledge Base: Manuals and Documentation for your Dell Product (Handbücher und Dokumentation für Ihr Dell Produkt).
  1. Klicken Sie auf Start (in der unteren linken Ecke des Computerbildschirms).
     
  2. Klicken Sie auf Bedienfeld
    (Unter Verwendung des Klassischen Startmenüs klicken Sie auf Einstellungen, anschließend auf Bedienfeld und klicken Sie dann auf Klassische Ansicht.Verwenden Sie das Dropdown-Menü in der rechten oberen Ecke neben Ansicht durch:, und wählen Sie Kategorie aus.)
     
  3. Klicken Sie unter Netzwerk und Internet auf Netzwerkstatus und Aufgaben anzeigen.
     
  4. Klicken Sie auf LAN-Verbindung auf der rechten Seite des Fensters.
     
  5. Klicken Sie auf Details.
     
  6. Suchen Sie die IP-Adresse rechts vom IPv4-Standard-Gateway, und notieren Sie sie.
     
  7. Öffnen Sie einen Internetbrowser.
     
  8. Geben Sie in die Adressleiste http://[Default_Gateway_ip_address] ein, wobei [Default_Gateway_ip_address] die IP-Adresse des IPv4-Standard-Gateways ist (geben Sie die Klammern nicht mit ein).
     
  9. Melden Sie sich beim Router an. In Tabelle 2 finden Sie die häufigsten Benutzernamen und Kennwörter für Router.
     
    Hersteller Benutzername Kennwort
    Linksys
    Keine Eingabe
    admin
    D-Link
    admin
    Keine Eingabe
    Netgear
    admin
    Kennwort
    2Wire
    Keine Eingabe außer bei vorheriger Einrichtung.
    Keine Eingabe außer bei vorheriger Einrichtung.
    Belkin
    Keine
    Keine Eingabe
    Apple
    Verwenden Sie das AirPort-Dienstprogramm
     
    SMC
    Admin
    smcadmin
    Tabelle 2: Häufige Benutzernamen und Kennwörter für Wireless-Router

    Hersteller von Wireless-Routern halten den Namen des Wireless-Netzwerks oder die SSID in der Regel auf einer Seite namens Wireless bereit. Die Methode, um zu dieser Seite zu gelangen, variiert. (Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder wenden Sie sich an den Hersteller des Wireless-Routers. Links finden Sie in Tabelle 2.)

    Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen des Wireless-Netzwerks genau so notieren, wie er angezeigt wird.

    Wenn die üblichen Standardwerte nicht funktionieren, bedeutet das, dass jemand den Standardwert geändert hat oder Ihr Wireless-Router-Modell einen einmaligen Benutzernamen oder ein einmaliges Kennwort besitzt. Wenden Sie sich an die Person, die den Wireless-Router eingerichtet hat, und fragen Sie nach dem Benutzernamen und Kennwort. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder kontaktieren Sie den Hersteller des Wireless-Routers. (Links finden Sie in Tabelle 2.)
     
    Hinweis: Wenn alle Versuche, sich beim Wireless-Router anzumelden, fehlschlagen, muss der Wireless-Router auf die Standardeinstellung zurückgesetzt werden (wie bei seiner ersten Inbetriebnahme), um eine Verbindung zum Wireless-Router herzustellen. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder kontaktieren Sie den Hersteller des Wireless-Routers, um den Wireless-Router auf die Standardkonfiguration zurückzusetzen (Links finden Sie in Tabelle 2).

    Bevor Sie den Wireless-Router zurücksetzen, beachten Sie Folgendes:
    • Beim Zugriff auf das Internet über eine DSL-Verbindung (Telefon):
      • Erfragen Sie bei Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort, mit denen Sie eine Verbindung mit dem Internet herstellen. Sie müssen diese Informationen in den Wireless-Router erneut eingeben.
      • Ohne die erneute Eingabe des von Ihrem ISP bezogenen Benutzernamens und Kennworts kann kein anderer Computer aus Ihrem Netzwerk auf das Internet zugreifen.
      • Nach der erneuten Eingabe des von Ihrem ISP bezogenen Benutzernamens und Kennworts in den Wireless-Router, müssen der Router und die Wireless-Computer zuerst neu konfiguriert werden, da ansonsten keine Wireless-Computer auf das Internet zugreifen können. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder kontaktieren Sie den Hersteller des Wireless-Routers. Links finden Sie in Tabelle 2.)
    • Beim Zugriff auf das Internet über ein Kabel-TV-Unternehmen:
      • Ohne Neukonfiguration der Wireless-Router und Wireless-Computer können keine anderen an Ihren Router angeschlossenen Wireless-Computer auf das Internet zugreifen. (Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Dokumentation des Wireless-Routers, oder kontaktieren Sie den Hersteller des Wireless-Routers. Links finden Sie in Tabelle 2.)

 

 

Im Artikel der Microsoft Knowledge Base HomeGroup from start to finish (Alles über die Heimnetzgruppe) finden Sie Informationen dazu, wie Sie eine Heimnetzgruppe erstellen oder ihr beitreten können, wie Sie Dateien, Fotos und Musik freigeben und vieles mehr. Externer Link

Hinweis: Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um Windows 7 auszuwählen.

 

 

  1. Klicken Sie auf Start (in der unteren linken Ecke des Computerbildschirms).
     
  2. Geben Sie im Suchfeld Heimnetzgruppe ein.
     
  3. Tippen oder klicken Sie auf HomeGroup (Heimnetzgruppe).
     
  4. Berühren oder klicken Sie auf Heimnetzgruppen-Problembehandlung starten.
     
  5. Berühren oder klicken Sie auf Next (Weiter) und befolgen Sie die Eingabeaufforderungen.

Lesen Sie den folgenden Artikel der Dell Knowledge Base: How do I download and install a device driver? (Anleitung zum Herunterladen und Installieren eines Treibers). Dieser Artikel enthält Informationen darüber, wie Sie Treiber für die in Ihrem Computer installierte Wireless-Netzwerkkarte herunterladen.

Hinweise:
  • Wenn das betroffene Gerät über keine Wireless-Verbindung zum Download eines Treibers verfügt, müssen Sie einen der folgenden Schritte durchführen, um die Treiber auf das betroffene Gerät zu bekommen:
    • Schließen Sie das betroffene Gerät mit einem Netzwerkkabel an Ihren Router an (wenn diese Möglichkeit besteht).
    • Verwenden Sie ein anderes Gerät, das über eine Internetverbindung verfügt, um den Treiber herunterzuladen, und verwenden Sie ein USB-Flashlaufwerk, um den Treiber auf das betroffene Gerät zu übertragen.
    • Für Tablet-PCs verwenden Sie das im Lieferumfang des Tablet-PCs enthaltene USB-Kabel für die Übertragung des Treibers, der mit einem anderen, über eine Internetverbindung verfügenden Gerät heruntergeladen wurde.
  • Die Treiber des Netzwerkadapters befinden sich im Unterabschnitt Netzwerk.
  • Weitere Informationen darüber, wie Sie herausfinden, welcher Wireless-Netzwerkadapter auf Ihrem Computer installiert ist, finden Sie im Dell Knowledge Base-Artikel Which Wireless Networking Adapter is Installed in Your Dell Computer (Welcher Wireless-Netzwerkadapter ist in Ihrem Dell Computer installiert?)
  • Nach Aktualisierung der Treiber für den WLAN-Adapter kann es notwendig sein, die Verbindung zu Ihrem drahtlosen Netzwerk wieder herzustellen. Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung zu Ihrem Wireless-Netzwerk finden Sie im Abschnitt Ich möchte meinen Computer oder Tablet-PC mit meinem bestehenden Wireless-Netzwerk verbinden.
Our Network and Wireless support page provides additional information and resources.



Artikel-ID: SLN126173

Datum der letzten Änderung: 06.04.2018 17:50


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.