Knowledge Base

Repairing Problems With Dell MediaDirect 2 and 3


Reparieren von Dell MediaDirect
Die meisten MediaDirect-Probleme werden von beschädigter oder gelöschter Software verursacht, oder wenn Partitionen auf der Festplatte geändert wurden. Demzufolge stehen MediaDirect beschränkte Optionen zur Fehlerbehebung zur Verfügung, und in den meisten Fällen ist eine Neuinstallation von MediaDirect erforderlich, um Probleme zu lösen.
Artikelzusammenfassung: Dieser Artikel unterstützt Sie bei der Reparatur von MediaDirect, nachdem es beschädigt oder gelöscht wurde.

Bevor Sie beginnen - Verwenden Sie Media Direct 2 oder Media Direct 3?
Wie finde ich das heraus?
Die einfachste Möglichkeit festzustellen, welches Betriebssystem Sie verwenden, ist das Ansehen der Farbe des Bildschirms.
Wenn angezeigt wird, verwenden Sie Media Direct 2.
http://dsnimg.dell.com/images/external/images/Applications/MediaDirect2%20Screen.jpg
Wenn angezeigt wird, verwenden Sie Media Direct 3.
http://dsnimg.dell.com/images/external/images/Applications/MediaDirect3%20Screen.jpg

Wie kann ich feststellen, welches Betriebssystem ich habe, wenn MediaDirect nicht geladen ist oder nicht funktioniert?
Auf der MediaDirect-CD ist die Version aufgedruckt. Die Zahl beginnt mit einer 2 oder 3.
Schritt 1 - Erstellen Sie eine Sicherungskopie Ihrer Daten
  • Überprüfen Sie, ob Ihre Daten gesichert wurden.
Bitte beachten:
Die Reparatur oder Neuinstallation von MediaDirect führt zu einem vollständigen Datenverlust. Die Daten sind nach dem Durchführen dieser Verfahren nicht mehr verfügbar. Stellen Sie sicher, dass alle notwendigen Sicherungskopien erstellt wurden, bevor Sie fortfahren.
    • Weitere Informationen zum Erstellen von Sicherungskopien Ihrer Daten unter Microsoft Windows XP vor einer Reparatur oder Neuinstallation finden Sie in dem folgenden Artikel der Dell Knowledge Base: Sichern von Daten in Microsoft Windows XP, Artikel-ID: 291601.
    • Weitere Informationen zum Erstellen von Sicherungskopien Ihrer Daten unter Microsoft Windows Vista vor einer Reparatur oder Neuinstallation finden Sie in dem folgenden Artikel der Dell Knowledge Base: "How To Create a Complete Backup Of a Computer Using Microsoft Windows Vista" (Anleitung zur Erstellung einer vollständigen Sicherungskopie eines Computers unter Microsoft® Windows Vista®), Artikel-ID: 329886.
Schritt 2 - Stellen Sie MediaDirect wieder her bzw. reparieren Sie es.
Beantworten Sie die Frage im Abschnitt Bevor Sie beginnen, um fortzufahren.
Überprüfen Sie, ob Sie die MediaDirect-Reparatur-CD haben, bevor Sie dieses Verfahren starten.
Hinweis:
Wenn Sie die CD Drivers and Utilities verwenden, drücken Sie <Q>, nachdem Sie von der CD gestartet haben.
  1. Legen Sie die Repair Utility CD (Repair-Dienstprogramm-CD) oder die Drivers and Utilities CD, falls vorhanden, ist das CD-Laufwerk ein, und starten Sie Ihren Computer neu.
  2. Drücken Sie <F12>, sobald der Bildschirm mit dem Dell-Logo angezeigt wird, um auf das Startmenü zuzugreifen.
  3. Drücken Sie die <Nach-unten-Taste>, um die erste aufgeführte CD zu markieren.
  4. Drücken Sie die <Eingabetaste>, um von der CD zu starten.
  5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung cd \MD2 ein, und drücken Sie die <Eingabetaste>.
  6. Geben Sie Repair ein, und drücken Sie die <Eingabetaste>. Das Dell MediaDirect Repair-Dienstprogramm wird geöffnet.
  7. Verwenden Sie die Pfeiltasten auf der Tastatur, um OK auszuwählen, und drücken Sie die <Eingabetaste>.
  8. Wenn Done (Fertig) angezeigt wird, nehmen Sie die CD aus dem Laufwerk, und drücken Sie den Betriebsschalter, um den Computer auszuschalten.
  9. Drücken Sie die MediaDirect-Taste, und lassen Sie MediaDirect starten.
  10. Führen Sie mehrere Funktionen durch, wie z. B. Abspielen eines Films oder Anzeigen von Bildern, um zu überprüfen, ob MediaDirect einwandfrei funktioniert.
Überprüfen Sie, ob Sie die folgenden Elemente haben, die erforderlich sind, um dieses Verfahren abzuschließen:
  • MediaDirect-CD
  • Neuinstallations-CD für das Betriebssystem
  • Treiber-CDs
Hinweis:
Festplattengrößen sind meistens in Größen mit geraden Zahlen, wie z. B. 40 GB, 60 GB, 80 GB, 100 GB usw., verfügbar. Bestätigen Sie, ob die Größe weniger als 2 GB, wie z. B. 38 GB, 58 GB, 78 GB, 98 GB usw., beträgt.
  1. Starten Sie das System neu, und drücken Sie die Taste <F2>, wenn der Dell-Bildschirm angezeigt wird.
  2. Verwenden Sie die <Nach-unten-Taste>, um das Feld Device Info (Geräteinfo) zu markieren.
  3. Bestätigen Sie im rechten Fensterbereich die Größe Primary Hard Drive (Primäre Festplatte).
Wenn Sie keine 2-GB-Partition haben, klicken Sie hier, um diese zusätzlichen erforderlichen Schritte durchzuführen.
Hinweis:
Je nach aktueller Konfiguration der Festplatte sind gegebenenfalls keine vorhandenen Partitionen vorhanden, die zu löschen sind. Fahren Sie mit Schritt 7 fort, wenn keine vorhandenen Partitionen existieren.
  1. Legen Sie die Betriebssystem-CD in das CD-ROM-Laufwerk ein, und starten Sie Ihren Computer neu.
  1. Drücken Sie <F12>, sobald der Bildschirm mit dem Dell-Logo angezeigt wird, um auf das Startmenü zuzugreifen.
  2. Drücken Sie die <Nach-unten-Taste>, um die erste aufgeführte CD zu markieren.
  3. Drücken Sie die <Eingabetaste>, um von der CD zu starten.
  4. Fahren Sie mit dem Setup bis zum Partitionierungsbildschirm fort.
  5. Verwenden Sie die <Nach-oben-Taste> und <Nach-unten-Taste>, um die erste Partition zu markieren, und drücken Sie dann <D>.
  6. Drücken Sie die Eingabetaste.
  7. Drücken Sie <L>.
  8. Wiederholen Sie die Schritte 3 bis 5, bis nur noch nicht partitionierter Speicherplatz auf dem Laufwerk vorhanden ist.
    Die verbleibende Zahl ist der maximal verfügbare Speicherplatz auf dem Laufwerk.
  9. Nehmen Sie die Zahl vom vorherigen Schritt, und ziehen Sie von dieser Zahl 2000 ab, um die Größe der neuen Partition, die Sie erstellen, zu bestimmen.
  10. Drücken Sie <C>, um eine einzelne Partition zu erstellen.
  11. Geben Sie im Feld Create partition of size (in MB): (Partition in folgender Größe (in MB) erstellen:) die Zahl aus Schritt 10 ein.
  12. Drücken Sie dann die <Eingabetaste>, um die Partition zu erstellen.
  13. Fahren Sie mit Schritt 4 unten fort.
Hinweis:
Weitere Informationen zur Neuinstallation Ihres Betriebssystems finden Sie im "Handbuch zur Softwareneuinstallation", Artikel-ID: 295204.
  1. Installieren Sie das Betriebssystem neu.
  2. Legen Sie MediaDirect-Installations-CD in das optische Laufwerk ein.
  3. Drücken Sie die <Eingabetaste>, um Dateien zur MediaDirect-Partition zu kopieren und die Installation zu beginnen.
  4. Wenn Installation Complete (Installation abgeschlossen) angezeigt wird, drücken Sie die <Eingabetaste>.
  5. Drücken Sie den Betriebsschalter, um den Computer herunterzufahren.
  6. Drücken Sie die MediaDirect-Taste, und lassen Sie MediaDirect starten.
  7. Führen Sie mehrere Funktionen durch, wie z. B. Abspielen eines Films oder Anzeigen von Bildern, um zu überprüfen, ob MediaDirect einwandfrei funktioniert.



Der Inhalt der Quick Tipps wird von Dell Support-Experten veröffentlicht, die im Servicebereich für die Beantwortung aller Technischen Fragen zuständig sind. Damit eine rasche Veröffentlichung gewährleistet werden kann, umfassen die Quick Tipps eventuell nur Vorschläge oder erste Schritte von Anleitungen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden, oder bei denen noch überprüft werden muss, ob mit ihnen ein Problem erfolgreich behoben werden kann. Daher sind die Quick Tipps nicht von Dell geprüft, validiert oder genehmigt und sollten unter Vorbehalt verwendet werden. Dell kann für keinen Verlust (darunter u. a. Datenverlust, Gewinnausfälle oder Umsatzeinbußen) haftbar gemacht werden, welcher bei der Anwendung der Verfahren oder Ratschlägen der Quick Tipps eintreffen könnte.

Artikel-ID: SLN130264

Datum der letzten Änderung: 12.01.2016 10:07


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.