Moderator
Moderator

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Tino,

sende mir bitte folgende Informationen über eine private Nachricht:

  • Nachname
  • Dell Auftragsnummer / Ordernumber
  • Seriennunmmer
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse
  • Postanschrift (inkl. Firmenname, sofern Firmenanschrift)

Stelle bitte auch sicher, dass die Monitore entsprechen dieser Anleitung eingestellt sind: http://dell.to/1L3tFC5

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
Mattes007
1 Copper

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Florian,

leider bei mir ebenfalls die beschriebenen Probleme mit Rev. A00. Getestet an zwei Laptops (Dell, HP). Zweiter Monitor DP1.2 aus. Verschiedene Kabel. Ohne Erfolg.

Würde daher auch gern auf die korrigierte Rev. tauschen.

Viele Grüße

Matthias

Moderator
Moderator

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Matthias,

bitte sende mir die notwendigen Informationen über eine private Nachricht.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
fertig
1 Nickel

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hi,

auch ich habe hier 3 Dell U2415 (HW Revision A00) an einer PNY K620. Nur 2 lassen sich per Daisy Chain betreiben und die gehen in unregelmäßigen Abständen in Standby (der 3. hängt am DVI und läuft stabil). Ich habe lange gesucht und eigentlich das Netzteil in Verdacht gehabt, nun bin ich  leider jetzt erst auf diesen Thread gestoßen. Die Monitore wurden Ende Juli 2015 bei Amazon gekauft.

Gibt es hier eine Lösung?

Danke und Grüße,

Christian

Moderator
Moderator

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Christian,

ja, die Lösung ist die Monitore gegen die neue Revision auszutauschen.

Kannst du mir bitte mitteilen, ob der Fehler auch am dritten Monitor besteht, wenn du diesen via DaisyChain verbindest?

Achte bitte darauf, dass am letzten Monitor in der DaisyChain Displayport 1.2 deaktiviert ist.

Sende mir bitte auch folgende Informationen über eine private Nachricht:

  • Seriennummern
  • Ordernummer (sofern vorhanden)
  • Nachname
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse
  • Postanschrift (inkl. Firmenname, sofern Firmenanschrift)

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
fertig
1 Nickel

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Florian,


ich habe bereits Kreuztests gemacht, das Problem tritt in allen Konstellationen auf.

Der 3. Monitor ist am DVI, weil das Daisychain nur mit 2 Monitoren ging (und ich hatte bei den Tests jeweils sehr genau auf die Displayport-Option geachtet).

Schicke Dir eine PM

Danke,

Christian

Highlighted

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Florian,

ich habe das gleiche Problem, wie mein Vorredner und Namensvetter Christian:
3 x Monitor Dell U2415 im Dasiy Chain, die sporadisch, nicht reproduzierbar für 1-4 Sekunden das Bild verlieren. Alle Monitore wurden gleichzeitig bei Redcoon am 30.06.2016 bestellt und liefen in der unten angegebenen Konfiguration ca. 3 Monate zumindest ohne sporadische Bildaussetzer. Das unten besschriebene Standby-Problem gab es damals schon, konnte aber damit leben.

Monitore:
- Alle 3 Monitore sind Rev A00 (October 2014)

Konfiguration:
- Stationärer Desktop-Rechner mit Intel Core i5-3570K
- Windows 7 (x64) Pro
- AMD Radeon HD 6870 (Ausgang: DP) -> (Eingang: miniDP) Monitor 1 (Ausgang: DP) -> (Eingang: miniDP) Monitor 2 (Ausgang: DP) -> (Eingang: miniDP) Monitor 3 (Ausgang: DP)
- Mitgelieferte Original-Kabel von Dell werden verwendet
- AMD Catalyst Control Center zeigt bei DisplayPort-Diagnose eine mögliche Bandbreite von 21,26Gbps an, von der 72% verbraucht wird.
- Neuesten Treiber von AMD sind installiert
- Dell Monitor 1-2: DP 1.2 aktiviert
- Dell Monitor 3: DP 1.2 deaktiviert (Terminierung)


Symptome/Fehler:
- Bildverlust für 1-4 Sekunden, nicht reproduzierbar, verstärkt nach Wecken aus dem Standby
- Intervall zwischen zwei Bildverlusten ist teilweise wenige Sekunden, teilweise Stunden
- Betrifft teilweise nur einen (die beiden anderen laufen dann normal weiter), teilweise 2, teilweise alle 3 Monitore. Interessant ist auch, dass Teilweise Monitor 1 (also der erste Monitor in der Kette) ausgeht und die zwei anderen weiterlaufen.
- Das Betriebssystem bemerkt den Verlust des Bildes nicht, zumindest ertönt kein akustisches Signal für "Hardware wurde entfernt", wie beim Entfernen des DP-Kabels aus der Grafikkarte oder beim manuellen Ausschalten eines Monitors. Weiter Hinweis hierfür: Alle Fenster bleiben auf allen 3 Monitoren verteilt, was beim Ausschalten eines der Bildschirme dazu führt, dass die Fenster auf den verbleibenden, aktiven Monitoren verschoben werden.
- Nach dem Aufwecken des PCs aus dem Standby erscheint in ca. 50% der Fälle die Meldung, dass der Diplay in den Energiesparmodus wechselt. Ich muss dann Monitor 1 neustarten (mittels Power-Taste - aus, anschließend wieder an). Anschließend gehen in ca. 50% der Fälle auch wirklich alle 3 Monitore an. Sonst gehen nur Monitor 1 und 2 an. Dann muss ich Monitor 2 ebenfalls neustarten.
- Sehr selten: Unmittelbar nach einem kaltstart vor der Eingabe des Passworts zum Windows Login gehen alle Monitore in Energiesparmodus.


Tests:
- Monitor 3 ausgeschaltet aber angeschlossen gelassen: Bildverlust bei Monitor 1 und 2 (einzel und gleichzeitig)
- DP Kabel von Monitor 2 zu Monitor 3 aus Monitor 2 entfernt: Bildverlust bei Monitor 1 und 2 (einzel und gleichzeitig)
- Monitor 2 ausgeschaltet aber angeschlossen gelassen: Bildverlust bei Monitor 1
- DP Kabel von Monitor 1 zu Monitor 2 aus Monitor 1 entfernt: Bildverlust bei Monitor 1. Nur noch mal zum leichteren Verständnis. Es ist nur noch ein Monitor an der Grafikkarte angeschlossen, der auf DP 1.2 eingestellt ist, und es treten trotzdem die Bildaussetzer aus.
- Monitor 2 alleine mit aktivierter DP 1.2 Einstellung in Betrieb genommen: Wieder sporadische Bildaussetzer.

- Monitor 1 DP 1.2 deaktiviert: Kein Bildverlust für die Dauer von über 8 Stunden
- Reihenfolge der Monitore geändert (dabei auf die Terminierung geachtet): Bildverlust weiterhin wie unter Symptome/Fehler oben beschrieben
- Keinen der Monitore mehr als USB-Hub verwendet (also das USB-Kabel nirgends mehr angeschlossen): Bildverlust weiterhin wie unter Symptome/Fehler oben beschrieben
- Alle Kabel gegen normale (nicht zertifiziert aber laut Beschreibung DP 1.2 fähige) Kabel ausgetauscht: Bildverlust weiterhin wie unter Symptome/Fehler oben beschrieben
- 2 neue zertifizierte DP 1.2 Kabel von unterschiedlichen Herstellern gekauft und für Monitor 1 und 2 eingesetzt. Monitor 3 weiterhin mit original Dell DP-Kabel zu Mini-DP: Bildverlust weiterhin wie unter Symptome/Fehler oben beschrieben
- Neue Festplatte genommen und frisches Windows7 installiert: Bildverlust weiterhin wie unter Symptome/Fehler oben beschrieben -> Daraus folgt, es kann kein Software-Problem sein
- DP-Kabel aus stationären Rechner (oben beschrieben) in Dell Docking-Station unter Dell-Laptop gesteckt: Bildverlust weiterhin wie unter Symptome/Fehler oben beschrieben -> Daraus folgt, es kann nur an den Monitoren liegen
- Alle Kabel hinsichtlich Wackelkontakt geprüft. Kein Wackeln (auch direkt an den Anschlüssen) konnte einen Bildaussetzer provozieren
- Interferenztests: zwei Handys wurden gegenseitig angerufen und diese in der Nähe, vor, neben hinter Monitoren gestellt: Bildaussetzer konnte nicht provoziert werden
- Das ausstecken von Monitor 1 vom Stromnetz, 10 Sekunden warten, anschließend wieder einstecken, scheint bestehende Bildaussetzer für längeren Zeitraum (mehrere Stunden) zu lösen. Es ist aber schon vorgekommen, dass nach einigen Stunden das Problem wieder aufgetaucht ist.
- Störeinflüsse im Stromnetz durch Großgeräte wie z.B. Waschmaschinen, Spülmaschinen, Kühlschrank, Staubsauger scheinen das Problem auch nicht zu verursachen.

Schlussfolgerung
Für so unwahrscheinlich ich es auch gehalten habe, dass plötzlich 3 Monitore kaputt gehen, scheint es nach den vielen Tests tatsächlich an den Monitoren zu liegen. Interessant dabei ist, dass die Bildaussetzer teilweise einen kompletten Arbeitstag gar nicht auftreten (8 Stunden), dann aber plötzlich wiederkehren und teilweise sich nur noch ein und ausschalten.

Ich habe Angst vor einem Austausch aller 3 Monitore, da nicht gegen neue Geräte getauscht wird und sogar Kratzer auf den Rahmen, Pixelfehler oder der Gelbstich bei den Austauschgeräten hinzunehmen wäre. Aber mit diesen Bildaussetzern sind die Monitore nahezu unbrauchbar.

Wenn niemand mehr eine tolle Idee hat, würde ich gerne auch um einen Austasch bitten.


Es scheint sich doch um ein Firmware-Problem des Monitors zu handeln. Wieso bietet Dell nicht ein FW an, das die Kunden selbst einspielen können? Ist doch heutzutage gängige Praxis und wird auch für andere Dell Monitoren angeobten? Oder ist es doch eher ein Hardware-Defekt?

Besten Dank und viele Grüße
Christian

Moderator
Moderator

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo Christian,

schöne Grüße in die Zukunft.

Durch deine umfangreiche Vorarbeit habe ich dem ganzen nicht viel hinzuzufügen.

Es ist richtig, dass es sich um ein Problem mit der Firmware handelt. Leider lässt sich das Firmware Update nicht einfach, ohne spezielle Hardware, einspielen.

Bei einem Austausch, kann ich dir, wie von dir befürchtet, nur Ersatzmonitore zukommen lassen. Diese können Gebrauchsspuren, Farbabweichungen und maximal 6 helle Subpixel aufweisen.

Einen Anspruch auf einen neuwertigen Ersatz hast du möglicherweise bei deinem Verkäufer (Redcoon). Ob Redcoon bereits Monitore mit der aktuellen Firmware lagernd hat, ist mir aber nicht bekannt.

Wenn du von mir 3 Ersatzmonitore erhalten möchtest, dann bitte ich dich mir folgende Informationen über eine private Nachricht zukommen zu lassen:

  • Seriennummern
  • Service Tags (sofern vorhanden)
  • Nachname
  • Telefonnummer
  • E-Mail Adresse
  • Postanschrift (inkl. Firmenname, sofern Firmenanschrift)
  • Dell Auftragsnummer (sofern die OVP noch vorhanden ist)
  • Rechnung vom Verkäufer

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
fertig
1 Nickel

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hi,

interessant, dass Du 3 in Reihe schalten konntest. Meine K620 konnte nur 2 ansprechen, den 3. mußte ich per DVI anschließen.

Ich habe Angst vor einem Austausch aller 3 Monitore, da nicht gegen neue Geräte getauscht wird und sogar Kratzer auf den Rahmen, Pixelfehler oder der Gelbstich bei den Austauschgeräten hinzunehmen wäre. Aber mit diesen Bildaussetzern sind die Monitore nahezu unbrauchbar.

Meine 3 Austauschmonitore kamen heute. Ich habe auf einem mit viel Suchen einen leichten Kratzer entdeckt, ansonsten würde ich die Geräte als neuwertig ansehen. Dass das beim nächsten Tausch auch so gut abläuft, beweist das natürlich nicht 😉

Sie haben alle 3 die Rev. A02 (und jetzt auch ein Service-Tag)

Daisy-Chain über 3 Monitore geht.

Bisher sind sie stabil im Bezug auf das Standby-Problem (Allerdings sind auch erst wenige Stunden verstrichen).


Für mich hat sich der Tausch gelohnt.

Christian

RE: Dell Ultrasharp 2415 Rev.A00 DP1.2 Daisy Chain Problem

Gehe zu Lösung

Hallo,


bei mir sind die Ersatzmonitore am gleichen Tag angekommen, wie bei Vorredner Christian, hatte allerdings keine Zeit gefunden mich hier zurückzumelden. Ich wollte aber auch erst abwarten, ob die Ersatzgeräte auch wirklich problemfrei sind, bevor ich Feedback gebe.

Die Ersatzgeräte sind bei mir definitiv in einem neuwertigen Zustand. Meine Befürchtungen hinsichtlich Kratzer, Pixelfehler oder Gelbstich waren glücklicherweise unnötig. Alle 3 sind nun Rev 02 von Nov. 2015. Übrigens die Monitore wurden bei mir ohne Netzkabel geliefert. Deswegen habe ich meine Geräte ebenfalls ohne Netzkabel zurückgeschickt. (Hoffe das war richtig so?)

Das größte Problem (für mich), nämlich dass sich die Monitore immer wieder ausschalteten, scheint tatsächlich behoben zu sein. Ich habe seit dem ich sie habe, einige Arbeitstage (über 20 Stunden) dran gesessen und es ist ein einziges Mal unmittelbar nach dem Start des PCs aus dem Standby aufgetreten. Ich schiebe dieses eine Mal auf ein Initialisierungsproblem, beim Starten des PCs *hoff*. Während des laufenden Betriebs trat das Problem kein einziges Mal mehr auf. Ich hoffe, dass das nun so bleibt :).

Das zweite Problem, nämlich dass die Monitore beim Starten des PCs aus dem Standby aufgeweckt werden, besteht nach wie vor - ggf. ist es schlimmer geworden. Eigentlich kann ich fast schon davon ausgehen, dass wenn ich meinen PC aus dem Standby starte, der Primärmonitor (also der erste in der Kette) nicht mitgestartet wird und somit alle anderen auch schwarz bleiben. Das ist insofern ärgerlich, weil an diesem Monitor auch Maus und Tastatur per USB hängen. Schalte ich den Montior aus und wieder ein, dauert es (gefühlt) recht lange, bis die Periphäriegeräte wieder von Windows initialisiert wurden und ich endlich das Passwort eingeben kann. Dann sind natürlich auch alle offen gelassenen Fenster, die zuvor auf allen Monitore sinnvoll verteilt wurden, wieder auf den ersten. Sehr ärgerlich das Ganze... Vielleicht hat jemand noch eine Idee?


Fazit: Ich bereue den Tausch definitiv nicht. Dass die Displays im laufenden Betrieb einfach aus gingen war unerträglich. Das Standby-Problem ist nervig, aber (aus meiner Sicht) noch hinnehmbar.

An der Stelle möchte ich mich noch einmal bei dem tollen Dell Support bedanken, respektive Florian. Vielen Dank für die netten, freundlichen und kompetenten Rückmeldungen sowie den schnellen und unkomplizierten Austausch der Geräte.

Viele Grüße
Christian