ExoGato
1 Copper

Dell 2135cn MFP, Scan auf Netzlaufwerk ist plötzlich nicht mehr möglich

Hallo,

ich bin IT-Hiwi in einer kleineren Abteilung hier an der Uni, und wir haben mehrere ähnliche Dell Multifunktionsgeräte hier stehen. Das folgende Problem liegt bei ALLEN unsere Dell-Geräten vor, u.A. Dell 2135cn MFP und Dell MFP Laser 3115cn.

Von unserem IT-Dienstleister wurde uns ein Netzlaufwerk eingerichtet, was primär für die Ablage von Scans durch eben diese Geräte gedacht ist. Die Drucker greifen per SMB auf einen Ordner auf diesem Laufwerk zu und legen dort die Scans ab. Dies hat jahrelang problemlos funktioniert.

Seit kurzem funktioniert dies jedoch nicht mehr. Es kommen zum Teil unterschiedliche Fehlermeldungen, u.A. SMB Login Error 031-522 oder SMB Error 031-523 Share Name Error. Der Fehler wird sofort nach Drücken des Buttons zum Scan angezeigt, ohne eine Verzögerung oder ähnliches. Von unserer Seite wurde nichts geändert, das Laufwerk ist weiterhin von allen Rechnern als auch von einem Ricoh-Multifunktionsgerät aus erreichbar. Ich habe an einem der betroffenen Geräte SEHR viele Dinge ausprobiert, bis hin zum Factory Reset und kompletten neu konfigurieren des Geräts. Nichts hat etwas an dem Fehler geändert.

Natürlich habe ich Kontakt zu unserem IT-Dienstleister hergestellt. Meine Vermutung ist nämlich, dass die etwas in ihrem Netzwerk geändert haben und das die Ursache des Fehlers ist. Jedoch haben jegliche Vorschläge dererseits keinen Erfolg gehabt. Das liegt vermutlich daran, dass die den Fehler auf unserer Seite suchen, wobei wir doch nichts an der Konfiguration geändert haben und es plötzlich zufällig nur auf den Dell-Geräten nicht mehr funktioniert. Die Bemühungen, den Fehler auf ihrer Seite zu suchen, scheinen mir eher mager, wobei ich natürlich nicht hinter die Kulissen schauen kann und deshalb niemanden verurteilen möchte.


Daher ist jetzt meine Frage an euch hier in der Community: Gibt es vielleicht ähnliche Situationen und wie wurden diese gelöst? Hat jemand von euch eine Idee, woran dieser plötzliche Fehler liegen könnte? Wir wären für jegliche Hinweise sehr dankbar!

Viele Grüße

 Stefan

4 ANTWORTEN 4
Moderator
Moderator

RE: Dell 2135cn MFP, Scan auf Netzlaufwerk ist plötzlich nicht mehr möglich

Hallo Stefan,

prüfe bitte nochmals die SMB Scan Konfiguration.

  • Hat der User "Jeder", Lese- und Schreibrechte im freigegebenen Ordner?
  • Hat der freigegebene Ordner, und die eigentliche Ordner-Freigabe den gleichen Namen?
  • Ist eine Firewall aktiv, welche die Ports 139, 445, 137 und 138 blockieren könnten?
  • Hat sich der Benutzername oder das Passwort von Windows auf dem Share verändert? Die Verwendung von Umlauten oder Sonderzeichen kann hier zu Fehlern in der Authentifizierung führen)
  • Welche Einstellungen wurden im Webinterface des Druckers getroffen? Poste bitte einen Screenshot und schwärze die sensiblen Informationen.
  • Teste wenn möglich eine P2P Verbindung um das Netzwerk auszuschließen.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
ExoGato
1 Copper

RE: Dell 2135cn MFP, Scan auf Netzlaufwerk ist plötzlich nicht mehr möglich

Hallo Florian, danke für deine Antwort. Ich gehe mal auf die einzelnen Punkte ein.
  • Hat der User "Jeder", Lese- und Schreibrechte im freigegebenen Ordner?
Nein, aber wir haben einen spezifischen Nutzer bekommen, welcher Lese- und Schreibrechte für den Ordner hat und in der Konfiguration im Drucker eingetragen ist. Mein persönlicher Nutzeraccount hat ebenfalls Lese- und Schreibrechte und ich habe beide Accounts in der Drucker-Konfiguration getestet und bei beiden kommt der Fehler. Vom Laptop komme ich problemlos mit beiden Accounts auf den freigegebenen Ordner.
  • Hat der freigegebene Ordner, und die eigentliche Ordner-Freigabe den gleichen Namen?
Nein, diese sind unterschiedlich und ich habe die eingegebenen Daten mehrfach auf Korrektheit überprüft.
  • Ist eine Firewall aktiv, welche die Ports 139, 445, 137 und 138 blockieren könnten?
Unser IT-Dienstleister hat angeblich sichergestellt, dass keine Firewall-Regeln oder sonstige Rechteeinstellungen o.Ä. daran hindern, auf die Freigabe zuzugreifen. Dass sowohl alle Computer als auch ein weiteres Gerät von der Firma Ricoh erfolgreich auf die Freigabe zugreifen können, spricht dafür, dass dies auch funktioniert.
  • Hat sich der Benutzername oder das Passwort von Windows auf dem Share verändert? Die Verwendung von Umlauten oder Sonderzeichen kann hier zu Fehlern in der Authentifizierung führen)
Nein, hier hat sich nichts geändert.
  • Welche Einstellungen wurden im Webinterface des Druckers getroffen? Poste bitte einen Screenshot und schwärze die sensiblen Informationen.
Es geht nur um die SMB-Einstellung für den Share, oder? Ich habe einen Screenshot angehängt.
  • Teste wenn möglich eine P2P Verbindung um das Netzwerk auszuschließen.
Magst du mir erläutern, was genau für eine P2P-Verbindung ich testen soll?

Ich möchte betonen, dass das Setup in exakt dieser Konfiguration jahrelang funktioniert hat und grundlos plötzlich nicht mehr funktioniert. Des Weiteren gibt es wie schon gesagt ein Gerät von der Firma Ricoh, welches exakt denselben freigegebenen Ordner nutzt, um Scans dort abzulegen, und dies funktioniert problemlos. Ich vermute deshalb eine Konfigurationsänderung auf Seiten unseres IT-Dienstleisters, welche aus irgendeinem Grund ausgerechnet unsere Dell-Geräte vom Zugriff auf den Ordner ausschließt. Meine Hoffnung ist, dass es vielleicht schon ähnliche Fälle gab und hier jemand davon berichten kann und entsprechende Hinweise auf mögliche Fehlerquellen geben kann. Danke noch mal und viele Grüße Stefan
Moderator
Moderator

RE: Dell 2135cn MFP, Scan auf Netzlaufwerk ist plötzlich nicht mehr möglich

Hallo Stefan,

ich schreibe dir hier noch ein paar Vorschläge herein, welche du ausprobieren kannst. Wenn das Problem allerdings durch die Konfigurationsänderung  des IT-Dienstleisters entstanden ist, dann werden diese Vorschläge nicht helfen.

  • Gib dem Ordner temporär Lese- und Schreibrechte für den User "Jeder".
  • Beachte, dass im Idealfall der Ordnername und der Freigabename gleich sein sollte, anderenfalls kann es zu Problemen kommen.
  • Ist dir bekannt, ob der Benutzername oder das Passwort Sonderzeichen oder Umlaute enthält?
  • Benutze entweder das Feld "Share Name" oder "Share Path" im Webinterface. Das Ausfüllen beider Felder, kann zu Problemen führen. Ein Share Path muss nur dann angegeben werden, wenn die Dokumente in einem Unterordner der Freigabe gespeichert werden sollen.
  • Mir ist nicht bekannt, ob der Drucker das "-ALL$" Befehl im Share Name verarbeiten kann.
  • Wurde das "Server Address" Feld entsprechend der Vorgabe ausgefüllt (Bspl.: \\192.168...\USIS)?
  • Teils steht hier USIS und UZIS. Handelt es sich um einen Tippfehler, oder ist das so beabsichtigt?
  • Mit der P2P Verbindung meine ich eine Direktverbindung via LAN zwischen einem Client (Laptop/Desktop) und einem Drucker. Richte dann die Freigabe auf dem Client ein und teste die SMB Scan Funktion. Somit kannst du das gesamte Netzwerk als Verursacher ausschließen.

Weitere Informationen zur Einrichtung findest du hier.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
Highlighted
ExoGato
1 Copper

RE: Dell 2135cn MFP, Scan auf Netzlaufwerk ist plötzlich nicht mehr möglich

Hallo Florian,

ich betone noch ein weiteres mal, dass das Scannen mit genau diesem Setup, wie ich es in dem Screenshot gepostet habe, jahrelang funktioniert hat. Das macht, in meinen Augen, die meisten der Vorschläge recht unnötig. Ich gehe trotzdem auf ein paar der Punkte ein:

Gib dem Ordner temporär Lese- und Schreibrechte für den User "Jeder".

Das kann ich leider nicht selber machen, da uns der Share zur Verfügung gestellt wird.

Beachte, dass im Idealfall der Ordnername und der Freigabename gleich sein sollte, anderenfalls kann es zu Problemen kommen.

Aber Ordnername und Freigabename hat doch überhaupt nichts miteinander zu tun. Wenn ich das richtig verstehe, sind das zwei komplett unabhängig Faktoren, und ich sehe keine Logik darin, dass die beiden gleich sein sollten oder was für Probleme entstehen könnten. Dies wäre auch meine Antwort auf den 4. Punkt.

Ist dir bekannt, ob der Benutzername oder das Passwort Sonderzeichen oder Umlaute enthält?

Der Benutzername enthält nur den \ als Umlaut, weil man die Domäne davor braucht, das Passwort enthält in der Tat Umlaute. Wie gesagt, es hat vorher immer funktioniert, und das Ändern des Passworts würde dazu führen, dass ich händisch an alle Geräte ran müsste, wo dieser Account aktuell benutzt wird.

Mir ist nicht bekannt, ob der Drucker das "-ALL$" Befehl im Share Name verarbeiten kann.

Ich bin mir selbst unsicher, warum ein der Freigabename so seltsam ist, aber (sorry, dass ich es so oft schreibe, aber es scheint mir wichtig) es hat jahrelang so funktioniert und ich sehe da nicht das Problem.

Teils steht hier USIS und UZIS. Handelt es sich um einen Tippfehler, oder ist das so beabsichtigt?

Hehe, das gleiche habe ich mich auch gefragt, als ich hier angefangen habe zu arbeiten. Es steht wohl beides für das gleiche, aber ich habe sicher gestellt, dass jeweils das richtige benutzt wird, was den Share und den Benutzernamen betrifft.

Mit der P2P Verbindung meine ich eine Direktverbindung via LAN zwischen einem Client (Laptop/Desktop) und einem Drucker. Richte dann die Freigabe auf dem Client ein und teste die SMB Scan Funktion. Somit kannst du das gesamte Netzwerk als Verursacher ausschließen.

Okay, dies ist tatsächlich eine super gute Idee und ich werde das ausprobieren! Kann jedoch sein, dass ich da erst Anfang nächster Woche zu komme, die Ergebnisse kommen also erst dann. Der Link ist auch sehr hilfreich dazu und ich werde ihn definitiv nutzen.

Danke auf jeden Fall schon mal für die ganzen Vorschläge und die Mühe! Ich werde berichten, was dabei herauskommt, und bin weiterhin offen für weitere Vorschläge, falls jemanden noch etwas einfällt.

Viele Grüße,

 Stefan