Moderator
Moderator

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo Stefan,

hast du auch probiert die "Allow less secure apps" Funktion zu aktivieren?

Teste wenn möglich den SMTP Server aspmx.l.google.com mit Port 25.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
stoffmann
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo,

"Allow less secure apps" ist aktiviert.

aspmx.l.google.com mit Port 25 macht keinen Unterschied. 

Ist das ein SSL SMTP Server? Port 25 sieht nach unverschlüsselt aus?

Was soll ich denn bei den POP3 Server Daten eintragen? Leer lassen wie auf deinem Screenshot geht nicht.

Mal ganz davon abgesehen, Dell kann doch nicht erwarten das jeder einen Goggle Account hat.Ich würde am liebsten meinen eigenen Mailserver (den meines Webhosters) nutzen. Ist mit anderen Tools auch kein Problem.

Danke für die Unterstützung

Stefan

Moderator
Moderator

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo Stefan,

der Port 25 ist unverschlüsselt. Es geht lediglich darum zu sehen, ob es wirklich ausschließtlich an SSL liegt. Bestimmte Felder im POP3 Bereich kannst du frei lassen, so dass er die POP3 Funktion weg lässt und keine Fehlermeldung beim Speichern ausgibt.

Natürlich erwarten wir nicht, dass jeder einen Google Account hat. Es ging mir lediglich darum dir einen möglichen Workaround aufzuzeigen, mit welchem du erstmal arbeiten kannst, bis wir das Problem lösen konnten.

Wenn du einen eigenen Mailserver hast, dann solltest du auch da die Möglichkeit haben, mit deaktivierter SSL Funktion erfolgreich einen Scan to Email durchzuführen.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
stoffmann
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo,

ich gebe es jetzt erst mal auf. Hier ist was ich noch versucht habe.

Nachdem es mir zunächst nicht möglich war, daß POP3 Feld leer zu lassen, bin ich auf die Idee gekommen mal die Firmware zu checken. SIehe da, es war nicht aktuellste. Also erst mal upgedated.

Jettz habe ich Version: 01.02.03.10.3836

Ich hoffe mal das ist die aktuellste. Mit der ist es jedenfalls möglich das POP3 Feld leer zu lassen.

Allerding brachte das ganze bzgl. des Mailversandes keine Veränderung. Immer noch die gleiche Fehlermeldung.

Versuch habe ich, ohne SSL aspmx.l.google.com mit meinem Goggle Konto und meinen eigenen Mailserver mit und ohne SSL. immer das Gleiche: Error 016-765


Funktioniert es denn bei irgendwem?


Gruß

Stefan

stoffmann
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Doch noch einen Versuch gewagt, nachdem ich im US Forum einen Beitrag (en.community.dell.com/.../19661740)  gefunden habe. Dort hat es wohl jemand mit einem Live Account geschafft.

Das wollte ich dann doch testen. Also fix einen Mail Account dort erstellt. Einstellungen im E-Mail Alert wie folgt gesetzt:

Primary SMTP Gateway: smtp.live.com / smtp.mail-outlook.com

SMTP Port number: 587

E-mail Send Authentication: SMTP AUTH (login)

SMTP Login User: xxxx

SMTP Login Password: xxxx

SMTP – SSL/TLS Communication: STARTTLS

Ergebnis bleibt aber gleich... Error 016-765 [:'(][:'(]

Naja - zwei Wochen kann ich das Teil noch zurückgeben. Amazon sei Dank.

Moderator
Moderator

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo,

mein Kollege hat heute erfolgreich mit dem E525w und einem Outlook.com Account mehrere Scans via E-Mail versenden können.

Dabei wurden folgende Einstellungen genutzt:

Primary SMTP Gateway: smtp-mail.outlook.com

SMTP Port Number: 587

E-mail Send Authentication: SMTP AUTH (Login)

SMTP Login User: xxxx@outlook.com

SMTP Login Password: xxxx

POP3 Server Address: <empty>

POP3 Port Number: 110

POP User Name: <empty>

POP User Password: xxxx

Reply Address: xxxx@outlook.com

SMTP – SSL/TLS Communication: STARTTLS

Mir ist aufgefallen, dass in deinem Post 'smtp.mail-outlook.com' steht und nicht 'smtp-mail.outllook.com'. Desweiteren möchte ich darauf hinweisen, dass es bei uns erst funktioniert hat, nachdem wir eine andere Internetverbindung verwendet haben. Anscheinend hat unser Proxy, oder die Firewall, den Versand der E-Mail verhindert.

Heute Nachmittag wird mein Kollege noch einen Web.de Account testen um festzustellen, ob es auch mit anderen Anbietern funktioniert.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
Marc005
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo Florian,

ich habe zwar kein Outlook, aber was mich stutzig macht, ist das es auf einmal bei der Eingabe des

Primary SMTP Gateway nach dem smtp das "-mail " einzutragen ist? Muss man das bei jeder Primary SMTP Gateway eingeben oder ist das nur bei outlook so?

Grüße Marc

Moderator
Moderator

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo Marc,

das ist bei Outlook so, bzw. von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
stoffmann
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo Florian,

ich habe es nochmal mit diesen Einstellungen versucht. Habe mir extra noch eine outlook.com Adresse erstellt. Leider wie immer mit dem gleichen Ergebnis.

Eine "andere Internetverbindung" habe ich leider nicht. Habe einen 1&1 VDSL Anschluß über eine Fritzbox 7390. In der Fritzbox habe ich den Drucker mal als "Exposed Host" eingetragen. Das entspricht in etwa einer DMZ. Bringt aber auch keine Veränderung. Wir können gerne mal eine Teamviewer Session machen, wenn sowas möglich ist.

Gibt es eine Möglichkeit eine besseres Fehlerprotokoll zu bekommen?

Gruß

Stefan

Moderator
Moderator

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo Stefan,

hast du ein Smartphone, über welches du via Hotspot den Drucker verbinden kannst? Auf diesem Wege kann der Drucker auf alternativem Wege ins Internet.

Die DMZ bewirkt, dass der Drucker durch die Firewall noch stärker abgeschirmt wird, daher ist es für den Drucker noch umständlicher ins externe Web zu kommunizieren.

Eine Remote Session ist übers Forum leider nicht möglich. Vielleicht kann dir da der Telefonsupport weiterhelfen.

Ein detailiertes Fehlerprotokoll lässt sich am Drucker nicht auslesen.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING