Fun_King2k
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Kann mir bitte nochmal einer genau erklären was ich bei

Manuelle IP-Adresse eingebe: (IP vom Drucker ???)

Manuelle Teilnetzmaske: (255.255.255.0 ???)

Manuelle Gateway-Adresse: (IP vom Router ??? fängt mit 192.* an)

und

Manuelle DNS-Serveradresse: (die wo bei der Fritzbox drinsteht? fängt mit 217.*** an ??? )

Vielen Dank

Moderator
Moderator

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo,

trage bei IP Adresse eine Adresse ein, welche du für den Drucker verwenden möchtest. Diese IP Adresse sollte sich im Adressbereich des Routers befinden. Hat dein Router z.B. die IP Adresse 192.168.0.1, dann kannst du z.B. die IP Adresse 192.168.0.137 verwenden.

Die Teilnetzmaske ist im Normalfall die 255.255.255.0

Gateway-Adresse und DNS-Serveradresse ist in diesem Fall die IP Adresse deines Routers.

Viele Grüße,

Florian


DellFlorian Steinau
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
Fun_King2k
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Ich komm nicht mehr weiter, geht einfach nicht.... anbei meine Einstellungen:

Was garnicht geht ist, den Haken von der Position raus zu nehmen und zu speichern, weil danach der Haken wieder drin ist:

- IPv6 DNS-Serveradresse von DHCPv6-lite beziehen

....

Tschu-Tschu
Copper

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hi,

erst mal zu den eingeschwärzten Daten.

Wenn dein Router die 192.168.178.1 besitzt, dann musst du deinen Drucker manuell auf 192.168.178.x setzen. x kann sich im Bereich 100 bis 255 befinden. Die manuelle Gateway-Adresse wäre in diesem fall auch 192.168.178.1

Und was bei mir wirklich geholfen hat, den Hacken bei IPv6 entfernen. Alles was mit IPv6 zu tun hat, deaktivieren. Wenn du es über das Web-Interface nicht deaktivieren kannst, dann mach es über die Systemeinstellung am Drucker selbst.

Menü -> System -> Admin.-Menü -> Netzwerk -> TCP/IP -> IP-Modus -> IPv4-Modus

Zu den Einstellungen für AOL kann ich leider nichts sagen.

Gruß Thomas

Fun_King2k
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Guten Morgen!

Danke erstmal! Mein Drucker hat ne IP am Schluss die 50.

Hab manuell nichts geändert.

Ich kann den Haken im IPv6 nicht entfernen und speichern,weil er immer wieder automatisch gesetzt wird :-//

t.svatek
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

poste bitte mal einen Screenshot ohne Schwärzung der IP Adressen. Bei den Benutzerdaten die Schwärzung bitte belassen.

Fun_King2k
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Hallo T.Svatek, anbei die Daten:

t.svatek
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Sieht gut aus. Nachdem Du den Screenshot posten konntest, kannst Du also über den Browser auf den Drucker zugreifen, richtig? Funktioniert "nur" Scan to Email nicht, oder noch etwas anderes auch nicht?

Fun_King2k
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

Ja, auf den Drucker kann ich zugreifen übers Netz...

Soweit ich bis jetzt was probiert hab geht fast alles bis auf das mit E-Mail und das ich das mit dem Netzwerkordner noch nicht probiert habe.

Verbunden ist der Drucker über WLAN

Muss ich vielleicht meine richtige IP Adresse die mit 79.***.**.** anfängt eintragen bei Gateway und DNS ??

Muss ich vielleicht in der Fritzbox irgendwie den Push Service aktivieren ???

VG

t.svatek
Bronze

RE: Scan to mail E525w

Gehe zu Lösung

probier bei den Emaileinstellungen bitte mal folgende Einstellungen. Die Emailadresse bitte jeweils mit Deiner eigenen Adresse ersetzen. Auch bei der Antwortadresse. Dort hast Du derzeit eine beliebige eingetragen, was problematisch sein könnte.

primärer SMTP-Gateway => smtp.aol.com
SMTP-Portnummer => 587
Email Authentifizierung => SMTP AUTH (Plain)
SMTP-Anmeldung Benutzer => deineemail@aol.de
SMTP-Anmeldung Passwort => ****
SMTP-Anmeldepasswort erneut => ****
POP3-Serveradresse => pop.aol.de
POP3-Port-Nummer => 110
POP-Benutzername => deineemail@aol.de
POP-Kennwort => ****
POP-Kennwort erneut => ****
Antwortadresse => deineemail@aol.de