Highlighted
harsel
Copper

Bootprobleme nach Tausch von HDD gegen SSD (Alienware MX14)

Hallo zusammen,
habe folgendes Problem:
Ein Freund  von mir hat sich ein neues Notebook zugelegt(Alienware
MX14).
Nun sollte die Systemfestplatte(500GB HDD OHNE SSD Cache) gegen eine
Samsung 840 Pro getauscht werden. Also HDD Platte mit Acronis True
Image geklont (Backup des kompl. Laufwerks, dann Recovery auf SSD).
Erster Anlauf ging schief da die Disk Signatur fehlte. Zweiter Anlauf
mit Wiederherstellung der Disk Signatur war dann erfolgreich. Mein
Freund hat den Rechner dann ein paar mal neugestartet und probiert.
Alles war schön und wie erwartet rasend schnell.
An der Stelle muss ich bemerken, dass ich die die ganze Aktion nur
aus 400km Entfernung mit Telefon und Teamviewer überwacht habe.
Dann hat er das Gerät runtergefahren und etwa zwei Stunden später
wieder starten wollen, aber es kam nur noch die Meldung "Press
CTRL+ALT+DEL to restart".
Mit der Original HDD liess er sich wieder starten. Ein erneuter
Klonvorgang brachte immer noch dieselbe Fehlermeldung. Wir haben dann
versucht Windows 7 per Installations CD auf die Samsung SSD zu
spielen. Die Installation verlief erfolgreich, aber nach dem Neustart
erschien dieselbe Fehlermeldung:"Press CTRL+ALT+DEL to restart".
Ich vermute den Fehler in den Einstellungen des Bios, aber das
entzieht sich natürlich meinen Möglichkeiten per Teamviewer. Das Bios
zeigt Dell inc. InsydeH200 Setup Utility an. Ich weiss aber nicht wo
ich suchen sollte da ich dieses Bios nicht kenne. Und jeden Screen
einzeln als Foto per Mail auszutauschen ist echt quälend.
Weiss vielleicht jemand die Lösung dieses Problems?
Vielen Dank im voraus an die, die sich mit dem Problem befassen.

Nachtrag:
Win7 ist absichtlich gewünscht, da darauf eine recht komplexe
Architekten Software mit 3D Vorschau benutzt wird die noch nicht auf Win8 läuft.
Das Klonen passierte aus Geschwindigkeitsgründen an einem externen
Rechner über eine eSATA Schnittstelle mit SATA Dockingstation

3 ANTWORTEN
unbemerkt
Bronze

Betreff: Bootprobleme nach Tausch von HDD gegen SSD (Alienware MX14)

Hallo,

zumindest würde ich mal vorsichtig formulieren, daß das Klonen mit der gleichen Software und Dell (M2010 und Vostro 1700) bei mir bisher immer funktioniert hat, wenn ich es vom gleichen Rechner aus tue.

Im BIOS müssen natürlich die entsprechenden Einstellungen für die Verwaltung der SSD vorgenommen werden, wenn das BIOS es denn schon kann. Dazu sollte man vorab nachlesen ob Motherboard und Prozessor SSD fähig sind. Zum Installieren der SSD gibt es im Netz reichlich Anleitungen wie z.B. diese:

http://www.netzwelt.de/forum/pc-hardware-laptops-notebooks/110299-so-wirds-gemacht-ssds-richtig-windows-7-einrichten.html

Gruß von unbemerkt

Agnar68
Copper

RE: Bootprobleme nach Tausch von HDD gegen SSD (Alienware MX14)

Moin!

Für deinen Freund wahrscheinlich zu spät aber für andere hilfreich ist vielleicht folgende Erfahrung meinerseits:
Das Problem mit den vom Rechner bzw. Bios nicht mehr erkannten SSDs scheint weit verbreitet zu sein, so weit, daß ich in englischsprachigen Foren bereits den Begriff "Disappearing SSD Syndrome" gelesen habe. Auch bei meinem nagelneuen Komplettrechner trat das Problem auf. Drei Monate lief der Rechner mit einer X79-UD3-Hauptplatine von Gigabyte und einer Samsung SSD 840 Pro zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk, dann auf einmal kam die Fehlermeldung über den verschwundenen MBR. Im Bios ließ sich die Platte nicht mehr finden, nur über einen Menüpunkt "Override" ließ sich die SSD dann manuell anwählen und der Rechner so starten. Die SSD war also augenscheinlich in Ordnung, nur waren MBR / und oder BIOS offenbar "verwirrt".
Die Erklärung und Lösung des Problems scheint folgende zu sein : Wenn man den Rechner nicht ordnungsgemäß herunter fährt ( Stromausfall, Absturz und Netzschalter betätigen usw. ), dann merken das die meisten SSDs und vermuten eine fehlerhafte bzw. instabile Stromversorgung.  Eine solche könnte auf Dauer die SSD beschädigen, daher schaltet sich die SSD aus Sicherheitsgründen selbst ab und kann dann auch nicht mehr vom BIOS gestartet werden. Möglicher Weise reagieren manche SSDs in Notebooks unter bestimmten Bedingungen auch auf eine Änderung der Stromquelle ( Wechsel zwischen Netzteil und Akkubetrieb ) in gleicher Weise. Dies würde zumindest erklären, weshalb der Fehler vor allem bei Netbooks extrem häufig aufzutreten scheint.

Einfach nur zu warten bringt in den meisten Fällen nichts, auch bei mir war der Fehler auch nach mehreren Tagen und vielen (gescheiterten) Bootvorgängen immer noch vorhanden. Auch das komplette Trennen vom Netz, das manchmal empfohlen wird, hat bei mir nicht geholfen.
Man kann nun (angeblich, da nicht selbst getestet) die SSD mit speziellen Programmen wie z.B. "Parted Magic" ganz einfach wieder "aufwecken". Noch einfacher und bei mir funktioniert hat folgende Vorgehensweise : Man ruft das BIOS auf und tut dann ganz einfach 20 - 30 Minuten gar nichts mehr. In dieser Zeit scheint sich die SSD selbst zu überprüfen, bemerkt dass die Stromversorgung stabil ist und weckt sich selbst wieder auf. Folge : Die SSD wird im Boot-Menü wieder sichtbar und anwählbar. Neue (alte) Reihenfolge speichern und das Problem ist bis zum nächsten Stromverlust gelöst!

Hoffe, das wird ein paar verzweifelten SSD-Nutzern helfen

harsel
Copper

RE: Bootprobleme nach Tausch von HDD gegen SSD (Alienware MX14)

Danke für die Antwort. Aber in diesem speziellen Fall haben sich nach uns, noch 2 Hotline Experten von Dell und ein Dell Service Techniker vor Ort die Zähne ausgebissen. Alle 3 haben sich wirklich bemüht, der Service von Dell war hier vorbildlich. Das Ende vom Lied war der Wandel in ein neues Notebook MIT preisreduzierter mSATA Platte 256GB und 750GB HDD.

Unterm Strich muss ich sagen: Wir hätten direkt den Service anrufen sollen und hätten uns zig Stunden Experimente erspart.

Es gibt halt immer wieder PC-Probleme die rätselhaft bleiben und sich erst im Labor klären.