pdenke
1 Copper

Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Seit dem Upgrade von Win7 auf Win10 kann ich die Pre Boot Anmeldung nicht mehr nutzen.

Unter Win7 habe ich dazu das Tool  DDP|A (dell data protection access) genutzt. Unter Win10 habe ich es nie sauber zum Laufen gebracht und wieder deinstalliert.

Ich möchte gerne beim Rechnerstart zur Anmeldung mein Fingerabdruck einsetzen und Windows sich dann automatisch anmelden lassen.

Zur Zeit gebe ich beim Rechnerstart das Passwort über die Tastatur ein und nutze dann Windows Hello für die Windows Anmeldung per Fingerprint Reader.

Alle Anleitungen hierzu beziehen sich auf den Dell Control Vault, den es im E5530 aber offensichtlich nicht gibt, zumindest wird dafür kein Treiber angeboten. Der Fingerabdrucksensor ist der AES8210.

Gruß Patrick

9 ANTWORTEN 9
Moderator
Moderator

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Patrick,

kannst du bitte prüfen, ob dir die Dell Data Protection | Security Tools Software die nötige Funktion bietet?

Die Treiber für den Fingerabdrucksensor hast du bereits installiert?

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
pdenke
1 Copper

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Florain,

danke für die Antwort.

Ich habe as Tool getestet aber leider keine Option für die Authentifizierung der PreBoot Anmeldung gefunden, also um den Computer nebst Festplatte freizuschalten bevor das Bios und das Betriebssystem startet. Ich muss immer noch das Kennwort eingeben.

Grundsätzlich scheint das Tool auch nicht die Anmeldeverfahren von Windows und dem Rechner selbst zu steuern, sondern verwaltet die Festplattenverschlüsselung und Anwendungen, die eine Anmeldung erfordern.

Eine Verschlüsselung benötige ich nicht, da meine SSD dies selbst verwaltet. Das Kennwort für die Festplatte und des Systems (analog zu den Einstellungen im Bios) und zusätzlich auch von Windows konnte man in DDP|A unter Win7 getrennt verwalten. Beim Rechnerstart wurde dann sowohl das System als auch die Festplatte mit einem Fingerabdruck entsperrt und auch Windows startete sofort ohne weitere Anmeldung durch. Das ging sogar soweit, dass ich verschiedene Fingerabdrücke für verschiedene Windows Benutzer registrieren konnte, die dann nur durch den Fingerabdruck beim Rechnerstart angemeldet wurden.

Habe ich etwas in dem Tool übersehen oder entspricht meine Schilderung den Tatsachen? Gibt es noch andere Möglichkeiten? Charmant wäre ja, Windows Hello zu überreden, auch PreBoot per Fingerabdruck freischalten zu können.

Gruß Patrick

pdenke
1 Copper

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Florian, kleiner Nachtrag:

Den Treiber habe ich natürlich installiert (AuthenTec AES2810 in Version 3.4.4.84). Der ist deutlich neuer, als der, den mir Dell bei Eingabe der Service Tag Nummer anbietet. Ansonsten könnte ich Windows Hello per Fingerabdruck auch gar nicht nutzen. Gibt es einen neueren Treiber?

Gruß Patrick

pdenke
1 Copper

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Ich habe mich einmal durch die Installationsanleitung des Tools gekämpft. Dort steht, dass PBA (PreBoot Authentication) nur bei SED Platten unterstützt wird, sprich Opal.

Meine SSD ist eine Samsung 840 Pro, die Opal nicht unterstützt. Sie bietet lediglich einen Zugriffsschutz per Kennwort, was bei einer SSD hinreichend sicher sein sollte. Dieses kann ich im Bios auch verwalten. D.h.bei Verlust des Rechners kann auf die SSD auch in einem anderen Computer ohne Passwort nicht zugegriffen werden.

Mit DDP|A unter Win7 konnte ich dennoch PBA nutzen.

Gibt es vielleicht irgendwo eine neuere DDP|A Version? Oder kann man Dell Data Protection Security trotzdem dazu überreden, PBA zu nutzen?

Gruß Patrick

Moderator
Moderator

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Patrick,

für Windows 10 gibt es keine DDP|A Version.

Es ist richtig, dass die DDP | ST Software laut der Dokumentation eine verschlüsselte Festplatte (SED) voraussetzt, um PBA zu aktivieren. Ich habe aber auch schon gehört, dass es mit DDP | ST auch ohne SED möglich sein soll, PBA zu aktivieren.

Sollte das nicht funktionieren, bleibt dir nur die Alterantive über das HDD Passwort im BIOS, oder weiterhin Windows 7 zu verwenden.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
pdenke
1 Copper

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Florian,

wie ist es denn möglich PBA ohne SED zu aktivieren? Hast Du irgendeine Quellenangabe oder Link, wo dies beschrieben ist?

Gruß Patrick

Moderator
Moderator

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Patrick,

in der Dokumentation zu Dell Data Protection | Security Tools, findest du eine Anleitung.

Es existiert keine Anleitung für die Aktivierung der PBA für normale Festplatten. Mir wurde lediglich mitgeteilt, dass man der Meinung ist, dass das gehen sollte. Allerdings steht in der Dokumentation ja ausdrücklich, dass eine SED notwendig ist für PBA.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
pdenke
1 Copper

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Dann bietet DDP | ST zur Zeit nicht mehr Funktionalität als WIndows Hello, auch Verschlüsselung (mit und ohne SED) bietet Win10 nativ in Verbindung mit dem TPM Chip.

Solange man PBA nicht nutzen kann, kann ich kein Mehrwert des Tools gegenüber Win10 eigenen Funktionen erkennen. Ich habe es daher vorerst wieder deinstalliert.

Falls du noch in Erfahrung bringen kannst, wie man PBA ohne SED SSD nutzen kann, wäre ich für eine Mitteilung dankbar, dann würde ich mich der Sache noch einmal annehmen.

Danke und Gruß

Patrick

Moderator
Moderator

RE: Latitude E5530 und Pre Boot Anmeldung

Hallo Patrick,

da es anscheinend mit DDP|ST ohne SED nicht funktioniert hat, sehe ich keine andere Möglichkeit über Dell Software zum gewünschten Ergebnis zu gelangen.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING