Highlighted
Xuip
1 Copper

XPS13 2015 4k Monitor Problem

Mein XPS13 hat grosse Probleme zusammen mit einem 4k Monitor:

- Immer nach dem wecken aus dem Sleep Modus nach etwa 2-3 Minuten wird der Monitor schwarz. Es hilft nur Aus- und wieder Einschalten (reproduzierbar)

- Je nach Laune flackert das Bild komplett, nur die rechte Bildhälfte oder es gibt Komplettausfälle wo der Monitor einige Sekunden schwarz bleibt und sich meistens nach ein paar Sekunden wieder fängt.

- In solchen Situationen kommt manchmal die Meldung, dass der Grafiktreiber abgestürzt ist und sich neu gestartet hat

- Screen Refresh ist vor allem bei Office 2013 Programmen sehr schlecht: Beim Scrolling werden grössere Teile des Bildschirms nicht neu gezeichnet. Passiert vorwiegend bei Excel und OneNote

Wenn man das Displayport Kabel auszieht und wieder einsteckt, wird es manchmal kurzzeitig etwas besser. Die Effekte sind aber nicht regelmässig reproduzierbar. Es gibt Tage praktisch ohne Probleme und Tage wo man so nicht arbeiten kann.

Display Port Kabel habe ich bereits verschiedene probiert, ohne Erfolg.

Monitor: Asus PB287Q.

4 ANTWORTEN 4
Moderator
Moderator

RE: XPS13 2015 4k Monitor Problem

Hallo,

funktioniert der Display in Verwendung mit einem anderen System reibungslos?

Welche Grafikkarte hast du in deinem XPS 13 (9343)?

  • Intel HD Graphics 5500

Hat dein XPS 13 auch einen internen 4K Panel?

Wie ist das Verhalten unter 30Hz?

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
Xuip
1 Copper

RE: XPS13 2015 4k Monitor Problem

Ich habe noch weitere Tests gemacht, wobei das nicht ganz einfach ist, weil das Verhalten immer wieder anders ist. Gerade eben hatte ich eine Phase wo nach dem Aufwachen der Monitor gar kein Bild mehr gezeigt hat und nur duch einen Hard Reset des Monitors (Ausstecken und 10s Power Taste) den Monitor wieder zum Leben erwecken konnte. Nachdem das einige Male so war, funktioniert zumindest das wieder. Laptop Reboot hat nicht geholfen. Da scheint sich echt der Monitor aufgehängt zu haben.

Grundsätzlich bestehen die Probleme auch bei 30Hz (Bildaufbau unvollständig, schwarzer Screen nach ein paar Minuten).

Grafikkarte ist Intel 5500. XPS13 hat auch ein 4k Display, diese schalte ich jedoch aus, wenn ich den Monitor benutze.

Als Alternative habe ich nur einen FullHD Monitor von Dell und der funktioniert einwandfrei.

Der Asus Monitor funktionert an einem Samsung Laptop via HDMI (30Hz) einwandfrei.

Ich habe aktuell keine Möglichkeit einen anderen DisplayPort 4k Monitor oder Laptop zu testen.

Moderator
Moderator

RE: XPS13 2015 4k Monitor Problem

Hallo,

danke für die Durchführung der Tests. Ich gehe davon aus, dass der interne 4k Display soweit reibungslos funktioniert.

Bitte teste die aktuellsten Grafiktreiber von der Dell und Intel Seite:

Dell: http://dell.to/1GzSqT8

Intel: http://intel.ly/1IiLWZg

Da ich auch im Asus Forum speziell zu diesem Monitor einige Einträge mit ähnlichen Fehlerbeschreibungen finden konnte, bitte ich dich zum einen hier nach einer Lösung zu suchen und das Problem direkt an den Asus Support zu melden.

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
Xuip
1 Copper

RE: XPS13 2015 4k Monitor Problem

Danke für die Tipps.

- Das interne Display funktioniert einwandfrei

- Der Dell Treiber hat nichts gebracht.

- Der Intel Treiber hat eine Verbesserung gebracht:

Das Poblem, dass bei Excel und OneNote der Screen nicht sauber refreshed wird, kommt nicht mehr vor. Gewisse Flächen haben nach wie vor ein Refresh-Delay von ca. 1s, aber immerhin wird der Inhalt immer dargestellt (vorher blieben grosse schwarze Rechtecke "ungezeichnet"). Auch das Flimmern hatte ich bisher nicht mehr beobachten können (mit 4k 60Hz). Ich werde das im Auge behalten. Was noch immer auftritt, ist, dass nach dem Wecken aus Sleep nach etwa 1 Minute das Signal verloren geht und der Monitor aus- und wieder eingeschalten werden muss, damit das Bild wieder kommt. Wenn es so bleibt, kann ich damit leben...

Falls sich etwas ändert berichte ich hier wieder.

Vielen Dank soweit!

PS: Dell müsste nun nur noch den Intel treiber übernehmen, damit man die Verbesserung auch über den normaler Automatisch-Treiber-Udpate Weg erhalten kann.