Daywalker08
1 Copper

RE: Windows 10 clean installation

Die Nvidia Grafikkarte ist z.B. per PCI Express angebunden. Eine übliche Schnittstelle wie z.B. bei einem Desktop System gibt es hier nicht, da die Grafikkarte mit der Hauptplatine verlötet ist.

Aha, stimmt, da war doch noch etwas, das mit PCI-Express zu tun hat. Danke für die Info.

Hilft Markus aber auch nicht unbedingt weiter, da seine Grafikchips und -karten scheinbar alle laufen. Aber - man steckt da nicht drin.

Dell System Detect findet nicht immer alle notwendigen Treiber.

emoticon.Confused.title Gute alte Handarbeit ist halt doch unersetzlich (und ich deinstalliere DELL System Detect gleich mal wieder)

@Florian

Nun aber mal Butter bei die Fische, warum testet DELL bei unseren XPS die Win10-Kompatibilität nicht?

Oder kommt das noch, weil DELL nicht genügend Vorlaufzeit hatte, um all seine Systeme zu testen? emoticon.Wink.title

Viele Grüße,

Richard

Vicetone
1 Copper

RE: Windows 10 clean installation

@Daywalker08

Wegen Win10-Aktivierungsprobleme muss ich Win7 installieren um Win10 aktiviern zu können! Ich boote also Win7 vom USB-Stick.

Hatte auf diesem Stick Win7 Proffesional oben und konnte an einen anderen PC erfolgreich booten.

Danke für die hilfreiche Auflistung der möglichen Lösungen vom Problem und konnte es auch mit einem anderen USB-Stick lösen stand dann aber bei den Treibern an.

Sobald ich es geschaft habe Win7 auf dem PC zu installieren werde ich mir deinen Rat zu Herzen nehmen und bei Win7 bleiben.

Vicetone
1 Copper

RE: Windows 10 clean installation

Moderator
Moderator

RE: Windows 10 clean installation

@Florian

Nun aber mal Butter bei die Fische, warum testet DELL bei unseren XPS die Win10-Kompatibilität nicht?

Oder kommt das noch, weil DELL nicht genügend Vorlaufzeit hatte, um all seine Systeme zu testen? emoticon.Wink.title

@Richard: Vermutlich wird Dell das System auf Grund des Alters nicht berücksichtigen und daher auch nachträglich keine Treiber für Windows 10 liefern.

Ich bitte um dein Verständnis.

@Markus: Das ist ein bekannter Fehler bei der Windows 7 Installation. Ich hatte diesen Fehler selbst schon. In meinem Fall lag es am Installationsmedium. Hier findest du alle möglichen Fehlerquellen:

http://bit.ly/1Kxe2NM

Viele Grüße,

Florian



DellFlorian Steinau
Technical Resolution Expert
Resolution Expert Center
Twitter | LinkedIn | XING
Daywalker08
1 Copper

RE: Windows 10 clean installation

Vermutlich wird Dell das System auf Grund des Alters nicht berücksichtigen und daher auch nachträglich keine Treiber für Windows 10 liefern.

Vielen Dank für den Mut zu dieser Ehrlichkeit, zumal du uns auch nur vertrösten hättest können. Es macht mich sehr nachdenklich, dass ein 4 Jahre altes(!) Gerät einem namhaften Hersteller keinen Support mehr wert ist. Zumindest was genau diese OS-Upgrade-Geschichte anbetrifft.

Da bekommt man einmal im Leben von den Redmonder'n ein legales OS-Upgrade geschenkt - und ich bin von WinX wirklich angenehm überrascht - und dann vermiest der HW-Hersteller dir die Freude.

Ich könnt' ja jetzt sagen - nie wieder DELL, aber die "anderen" sind wahrscheinlich auch nicht besser.

Ich bitte um dein Verständnis.

Du musst darum nicht bitten, Du nicht. Du bekommst nur unseren Ärger darüber ab, obwohl du dafür nicht bezahlt wirst. Da gehört meiner Meinung nach eine offizielle Stellungnahme deiner Firma auf die Startseite der DELL-Homepage.

Aber soviel Rückgrat werden die auch nicht besitzen, im Gegensatz zu dir.

@Markus

Ich wollte dir nicht raten, Windows10 NICHT zu installieren. Ich wollte dir nur raten, es dir genau zu überlegen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Wenn die Upgrade-Probleme natürlich überhand nehmen, würde ich mir wahrscheinlich auch den Return zu Win7 überlegen.

Erinnern wir uns z.B. an meine NVIDIA-Grafikkarte: Die ist mittlerweile wieder WEG. [:'(]

Juckt mich aber nicht, weil - wie schon in einem vorherigen Post geschrieben - ich die gute NVIDIA eigentlich nicht brauche.

Ich weiß halt jetzt, dass ich DELL diesbezüglich nicht zu kontaktieren brauche. Entweder es gibt sich mal von alleine, ich stolpere über die Lösung anderer Leidensgenossen, DELL veröffentlicht doch noch irgendwelche Bugfixes, oder ich lass es einfach so.

Letzten Endes wollen wir doch eigentlich alle mit unseren Kisten in irgendeiner Art und Weise arbeiten, und nicht von einem Problem und einer Disfunktionalität zur nächsten geleitet werden.

Da mein XPS bis auf die hundsmiserable USB3.0-Schnittstelle mit Win7 erschreckend zuverlässig seinen Dienst getan hat, wäre für mich ein Return zwar schade, würde aber nicht das Ende aller Tage bedeuten.

Wobei ich gut lachen habe, denn ein Return würde nur heißen, dass ich meine alte SSD wieder einbauen muss und gut ist's.

Mein WinX wurde auf einem Klon installiert, sodass ich ohne große Installationstätigkeiten zwischen den OS "umschalten" kann.

Vielleicht, lieber Markus, wäre das auch eine Vorgehensweise, die zu dir passen könnte.

Viele Grüße

Richard