Highlighted
TINY ART
Bronze

DELL XPS 15 9570 Grafikkarte Fehler / Adobe- Programme

Gehe zu Lösung

Hallo,

ich hab seit dem 26.11.2018 meinen DELL bei einem Cyberport Store abgeholt. Danach hab ich ich die restlichen Tage meine gewünschten Programme installiert, dazu zählten auch die einzelnen Programme von Adobe, also Photoshop, Illustrator, Premiere und so weiter (bin Grafiker und deshalb hab ich diesen Laptop gekauft). Bis dahin war alles in Ordnung. Er fuhr ganz schnell hoch, startete alle Programme schnell, also keine Probleme. Heute, den 28.11.2018 hab ich die neue BIOS installiert, die als Update zur Verfügung stand, sowie weitere Programme die ich brauch. Nun wollte ich jetzt mal Photoshop testen und es wird mir angezeigt, dass der Laptop ein Problem mit meiner Grafikkarte hat. Danach wollte ich mal das Menü von der Grafikkarte NVIDIA (GTX 1050 Ti Max-Q Design) via Rechtsklick öffnen. Dieses Pop-Up öffnete sich zwar, aber es schließt sich auch immer wieder gleich. Nach mehreren Vorgehen wie z.B. der SupportAssistent Check, Treiber bei NVIDIA runterladen und installieren, bisheriger Treiber von NVIDIA deinstallieren und neuinstallieren usw., wird mir kein Fehler oder ähnliches angezeigt, alle Updates sind auch installiert und je Suche im Netz, einfach keine Meldungen, aber alle Adobe Programme funktionieren weiterhin nicht (Starten nur bzw. öffnen sich nur, aber danach wars das und ich kann die nur via Task-Manager beenden).

Wo ich den SupportAssistenten Check gemacht habe, wird ja via einem simuliertem Spiel im Weltraum alles überprüft und selbst da, steht nur die Intel Grafikkarte und keine NVIDIA.

Da ich den Laptop zum arbeiten benötige, wäre es schon gut wenn auch die NVIDIA benutzt wird bzw. funktioniert oder keine Fehler mehr macht und ich die Adobe-Programme nutzen kann. Ich auch ältere Versionen probiert und das Problem war weiterhin da.

Ich würde mich sehr über eine Hilfe diesbezüglich freuen, da ich mich schon sehr auf diesen Laptop gefreut hatte, aber leider bin ich da jetzt auch nicht so der Techniker Smiley (zwinkernd)

Mit freundlichen Grüßen,

Toni

-------

PS.: Ich hab herausgefunden, dass evtl. Adobe diese Grafikkarte nicht unterstützt und das auch evtl. wegen 3D Themen usw. und das es allgemein zu Problemen der neuen Treiber-Updates diesbezüglich kam. Verstehe es aber absolut nicht, dass eine neue Grafikkarte da nicht funktionieren kann, die aber sonst als Gut deglaliert wird bzw. bi anderen anscheinend ja auch geht. Hier eine meiner Quellen: https://forums.adobe.com/thread/2514765 

 

Hat ihr evtl. jemand Erfahrung mit der Grafikkarte bzw mit der Problematik? 

 

10 ANTWORTEN
Community Manager
Community Manager

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hallo Toni,

Lade doch bitte nochmal die Factory Defaults im BIOS, vielleicht ist dort etwas schief gelaufen.

Steht denn die Nvidia Karte noch im Geräte Manager drin?

Die Adobe Programme laufen ja eigentlich auch mit Intel Chip, dass sollte also nicht die eigentliche Ursache sein, dass sich die Programme verabschieden. 

Lade dir mal das Tool GPUZ herunter und schau nach, ob die Nvidia Karte da drin gefunden wird und ob die Werte valide aussehen.

Alterantiv könntest du mal den Unigine Heaven Benchmark laufen lassen. Dort kannst du besser auswählen, was getestet werden soll.

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
TINY ART
Bronze

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hey Tom,

danke schonmal für die schnelle Antwort.

Wie mach ich das mit der Werkseinstellung (ich hoffe du meinst das) von der BIOS bzw. wie komme ich dahin? 

Die NVIDIA stand im Geräte Manager im drin.

GPUZ hab ich genutzt und beide Grafikkarten (Intel UHD Graphics 630 & NVIDIA GTX 1050ti Max-Q) werden angezeigt.

Unigine Heaven hab ich gestartet, aber das funktionierte nicht. Bild wurde schwarz und die Lüfter extrem laut. Da das ein weiteres Fenster war, konnte ich dies aber beenden.

- - - - - 

Ich hab aber mal NVIDIA via Display Driver Uninstaller entfernt und dann mittels neuesten Treiber von NVIDIA wieder installiert und schon konnte ich die Systemsteuerung von NVIDIA öffnen. AAAAAber sobald ich auf 3D-Einstellungen klicke, schließt es sich wieder - so war es auch beim ersten mal. Hab dies aber nun irgendwie hinbekommen, kann jetzt darin hantieren.

Geforce Experience funktioniert bei mir auch nicht und zeigt nur ein leeres Fenster. 

- - - - - -

Desweiteren schaute ich mal unter "Erweiterte Anzeigeeinstellungen"  und da sieht man, dass nur die Intel-Grafikkarte als Standart genutzt wird. Aber ich hab dann unter "Grafikeinstellungen" etwas gefunden, womit ich sagen kann, dass z.B. Photoshop immer mit NVIDIA starten soll. Dies bezüglich hab ich auch das Tray Icon von NVIDIA aktiviert (wird untern rechts in der Symbolleiste angezeigt), womit ich dann beim Ausführen von Photoshop sehen kann, ob die NVIDIA genutzt wird. Und die NVIDIA wird genutzt, aber Photoshop´zeigt mir weiterhin an, dass er ein Problem mit dem Treiber von NVIDIA hat und spinnt auch weiterhin rum, wird auch bei Photoshop in den Voreinstellungen einfach nicht erkannt.

Ich hab jetzt mal meinen 7 Jahre alten Laptop (Acer) genommen und geschaut warum dort mein Photoshop geht. Dort wurde bei Photoshop nur die Intel-Grafikkarte als Grafikprozessor erkannt (Hatte bei diesem laptop aber die NVIDIA nie deaktiviert, sie wurde nur nicht genutzt). Demzufolge hab ich jetzt bei meinem neuen Dell die NVIDIA im Geräte Manager deaktiviert und tada, Photoshop geht plötzlich.

- - - - -

1. Was kann ich tun, was noch anders als Deinstallieren via DDU im abgesicherten Modus und Neuinstallation ist, da es auch keinen neuen Treiber gibt oder was auch immer?

2. Es macht doch einfach mehr Sinn, wenn solch großen Programme die bessere Karte nutzen oder nicht?

3. Wie kann ich das so einstellen, dass ich die NVIDIA wieder aktiviere, aber Photoshop und Co funktionieren?

4. Ist die NVIDIA evtl. dafür da, um dann bei weiteren Monitoren usw. anzuspringen?

LG,

Toni

Community Manager
Community Manager

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hi,

Eventuell ist bei einer Treiberinstallation o.ä. etwas schief gelaufen.

Wenn du die Nvidia Einstellungen nun öffnen kannst - dort gibt es einen Punkt Manage 3D Settings. Unter Program Settings hast du dort die Möglichkeit, einem Programm eine entsprechende Grafikkarte zuzuweisen.

Das Problem scheint kein ganz unbekanntes zu sein, wenn man mal etwas googelt.

2. Natürlich macht dies Sinn.

3. In Photoshop die Karte in den Voreinstellungen nicht auswählen: https://helpx.adobe.com/de/photoshop/kb/optimize-photoshop-cc-performance.html

4. Auch. Sie soll aber vor allem bei entsprechenden Programmen wie Spielen oder Benchmarks einspringen.

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
TINY ART
Bronze

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hey,

das mit dem Settings bei NVIDIA hatte ich auch schon gemacht, einmal erst allgemein alles nur über NIVIDIA Hochkeistung laufen lassen, erschien aber bei PS dennoch nicht in den Voreinstellungen. Dann hab ich speziell PS angesprochen, also dass die NVIDIA bei dem Programm laufen soll und das klappte auch nicht.

Ja durch langen googeln kam ich auch langsam auf den Gedanken, dass es so korrekt ist. Es gibt eine integrierte schwache Grafikkarte (arbeitet für fast alles) und bei Rechnern/Laptops zum Spielen, gibt es zusätzlich eine dedizierte Grafikkarte (schaltet sich bei Spielen und höheren Aufwänden ein). Zum Beispiel ein Apple Mac hat nur eine und diese ist meist genauso schwach wie die bei PCs die integrierte, da der Mac nicht zum Spielen gedacht ist.

- - - - - 

2. Die Adobe Programme wie z.B. Photoshop laufen meist unter der normalen integrierten, aber bei 3D, mächtigen Filtern, weiteren Monitoren usw. schaltet sich dann zusätzlich die bessere Grafikkarte dazu. Die Leistung bei den Adobe Programmen wird eher über die RAM, Festplatte und dann zuletzt auch die Grafikkarte bestimmt (Hier wurde auch gesagt, dass es nichts bringt immer eine schnellere Grafikkarte zu holen, da es irgendwann einfach passt, gerade seit 2014). Die Grafikkarte muss nur bestimmte Kriterien erfüllen, wie z.B. OpenGL, CUDA, 3D usw und dann geht das schon. Zumindest hab ich das so jetzt erlesen, ob das wirklich stimmt... keine Ahnung. Die Adobe Hilfe ist auch eher gering positiv zu nutzen - hilft nicht immer, weil die gerne auf die einen selben Link verweisen.

3. Selbst konnte ich bei der Voreinstellung nichts auswählen. Man sieht da entweder die erkannte Grafikkarte und kann dann bestimmtes auswählen wie sehr man diese nutzen will. Oder man sieht nichts, eher ist alles ausgegraut und man weiß das er keine Grafikkarte erkennt. Hier zeigt er bei mir wenn nur die Intel an.

- - - - -

Ich hab es jetzt geschafft, dass Photoshop, Illustrator, Lightroom und InDesign laufen, aber Premiere und After Effects benötigen wirklich die NVIDIA, aber die beiden wollen einfach nicht normal arbeiten, gerade wenn ich bei Premiere ein Video reinziehe, hängt sich das Programm auf. Bei After Effects hängt es sich schon beim Laden auf (da steht dann Media Core oder so da). Desweiteren hab ich als Test mal ein Spiel heruntergeladen, dass will schon gar nicht erst angehen. Finde aber auch im Netz keine Lösung. Aber es gibt keine wirkliche Lösung wie der angebliche Performance-Hai die Programme wie Premiere und After Effects bzw auch ein Spiel sauber zum laufen bringen kann.

Neue Frage:

5. Gibt es den hier ein Tipp oder ein Gedanke wie man meinen Dell zum Performance-Hai bekommt? Ich hab nicht umsonst so viel Geld für einen neuen Laptop ausgegeben, um dann wieder kein Premiere und After Effects nutzen zu können. Überall wird gesagt, dass Grafiker etc. ihn lieben werden. Jetzt will ich das auch Smiley (fröhlich) und ich hab nur noch eine Woche, dann kann ich den nicht mehr zurückgeben. Wäre schade.

Ich hatte auch schon zweimal den Fehler via Bluescreen: System_Thread_Expection_Not_Handled  ... Das hat doch glaube was was mit dem Grafiktreiber usw zutun, nur leider hat ja bisher nichts funktioniert.

Das ist mein Dell: https://www.cyberport.de/gaming/pdp/1c33-1md/dell-xps-15-9570-notebook-i7-8750h-ssd-full-hd-gtx1050t...

Grüße,

Toni

Community Manager
Community Manager

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hi Toni,

Ich weiß nicht genau was da schief gelaufen ist. Schließlich arbeiten auch wir (bzw. mein Kollege) mit After Effects und Co und einer umschaltbaren Grafik. Ich würde jetzt knallhart (gerade weil die Zeit drängt) das Gerät nochmal neu aufsetzen und von vorn beginnen.

Den Bluescreen "System_Thread_Expection_Not_Handled" Minidump würde ich mir nochmal anschauen. Kannst du den aus C:\Windows\Minidump eventuell irgendwo hochladen, so dass ich reinschauen kann?

Grüße

Tom



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
TINY ART
Bronze

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hey Tom,

ich hab jetzt mein Wochenende mal mit der Thematik verbracht. Ich hatte auch mit dem Händler Cyberport telefoniert, sowie auch versucht Adobe zu kontaktieren... vergebens bei Adobe. 

Nach langem recherchieren kam ich darauf, dass es an einem Fehler in der Grafikkarte liegen muss. Ich hatte zusätzlich noch ein Spiel als Test installiert und das stürzte auch ab.

Warum stürzte auch das Programm Heaven Unigine ab, wahrscheinlich auch wegen dem selben Problem.

- - - - - 

Nach langem hin und her hab ich dann selbstständig entschieden meinen Rechner zurückzusetzen, so dass er alles vom Rechner entfernt und evtl. repariert (hatte bisher noch nie gemacht). Das klappte leider nicht, da er bei einem Screen fest hing.. Da musste man Land, Sprache usw eingeben und dann müsste er eigentlich damit beginnen Windows einzurichten. Doch leider war das dann eine Schleife - Ich gab das ein, klickte "Weiter" und es kam "Einen Moment Geduld bitte" ... Danach kam eine Meldung, dass ein Problem aufgetreten ist. Dann wusste ich erstmal nicht weiter...

Nach weiteren googlen kam ich oft darauf, dass ich dass doch alles einfach "Sauber aufsetzen soll", wusste aber noch nicht was damit gemeint war. Dann hab ich später Windows 10 auf einen USB gezogen und nach einer Anleitung begonnen. 

Ich hab es dann nun geschafft das Windows wieder da war und ihn normal starten bzw. einrichten konnte. Doch leider war alles was vorher drauf war, also die Dell-Programme weg. Ich musste dann via Service-Tag auf der Dell-Seite alle 34 Treiber für meinen Laptop herunterladen und installieren. Langsam aber sicher war dann alles wieder so wie beim ersten mal... Selbst der Fingerprint-Sensor ging.

Da ich dann froh war, dass alles wieder beim alten ist, dachte ich mir direkt ""Lieber umtauschen, denn so ein Start bei einem neuen Laptop ist kein schöner Start".

Aber ich hab diesmal nochmal alles geupdated, Treiber, Bios von Dell usw. und dann als Test nochmal (gebe ungern auf) Adobe Programme + eine Spiele Demo von Forza Horizon 4 (Grafik-Wunder und perfekt für solch Test) heruntergeladen. 

Photoshop, Illustrator, Indesign erkennen nun die NVIDIA an und laufen wie Butter.

Premiere fuhr schnell hoch und stürzte nicht mehr ab (maximal ein Problem, meine Vorschau ruckelt und Bild/Ton sind Asynchron).

After Effects startet diesmal auch schnell.

Forza Horizon 4 konnte ich sogar auf Hoch / 58 FPS spielen und es war alles mega schnell.

Sieht also alles positiv auf und weißt daraufhin, dass wirklich ein Fehler in der GraKa war bzw. eine Installation nicht korrekt war. Ich werde dennoch mal fragen wie das mit einem Umtausch ist, nur vorsichtshalber. Desweiteren kann ich est positiv denken, wenn all meine Programme plus Ordner aufm Laptop sind und dann immer noch alles läuft.

- - - - - 

 

Dennoch noch eine Frage:

1. Wie kann ich After Effects optimal testen (Arbeite das erstmal damit)?

2. Kann man evtl. helfen bezüglich dem Fehler bei Premiere mit dem ruckeln + das asynchrone Verhalten bei Bild & Ton?

3. Hat evtl. Ihr Kollege mit den Adobe-Programmen ein Tipp wie die besten Einstellungen bei After Effects oder Premiere sind, also nur falls es auch der gleiche Laptop bzw. die gleiche GraKra ist?

 4. Wusstet ihr das euer Service echt sehr gut ist Smiley (zwinkernd) ? Wurde noch nie so gut for free geholfen. Finde alleine schon das mega mit dem Service-Tag, dass alles Treiber zur Verfügung gestellt werden. Dann das ihr im Forum auch antwortet (logisch das ihr nicht immer sofort antwortet könnt). Also Daumen hoch für euch Smiley (fröhlich)

Grüße,

Toni

Community Manager
Community Manager

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Guten Morgen Toni,

Manchmal ist es doch besser, man fängt von vorne an. (Hätte man sich bei so manchen Großprojekten in DE vielleicht auch überlegen sollen). Smiley (fröhlich)

1. Es gibt keinen klassischen Test dafür. Schau dir evtl. die Seite an: https://www.videocopilot.net/ Da gibt es häufig Projektfiles in den Tutorials. Damit solltest du eine Übersicht bekommen wie leistungsfähig AE bei dir auf dem Rechner arbeitet. 

2. Das kann an ziemlich viel liegen. An der Auslastung der Komponenten (RAM, CPU, GPU), oder auch am Videofile selbst (Codec, Auflösung etc.). Allerdings muss man sagen, dass die Karte nicht ideal für Premiere ist. Mein Kollege hat eine Precision (5510) mit einer OpenGL Karte, da läuft die Sache besser. Deine Karte ist eher aufs gelegentliche Gaming ausgelegt.

3. Mein Kollege nutzt die Standardsettings und hat keine dedizierten Einstellungen getroffen.

4. Oh... Danke 

Grüße

Tom

 



DellTom Guenther
Community Technologist - Business Client
Social Media and Communities Professional
Twitter | LinkedIn | XING
TINY ART
Bronze

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hey,

ohh ja da gebe ich dir recht Smiley (fröhlich)

1. Da werde diese Seite mal ausprobieren. Danke für den Hinweis!

2. Meine GraKa hat aber Cuda und OpneGl-Unterstützung und laut Werbung, Reviews usw. soll mein lappi perfekt für Video Editing sein. Alles mächtig verwirrend, aber wiederum ist Premiere auch nicht unbedingt das fehlerfreie Programm.

3. Da muss ich mal weiter herum klicken.

4. Gern

 

Ich werde wenn ich alles hinbekommen habe dann hier niederlegen, vielleicht hilft es noch jemand anderen diese Romane zu lesen bzw. jemanden mit gleichen Problemen Smiley (fröhlich)

 

Grüße,

Toni

TINY ART
Bronze

Betreff: DELL XPS 15 9570 Grafikkarte NVIDIA GTX 1050 Ti Max

Gehe zu Lösung

Hey,

nun meine ich die Lösung gefunden zu haben, damit man mit dem "DELL XPS 15 9570 Notebook i7-8750H SSD Full HD GTX1050Ti Max-Q" arbeiten oder bissl zocken kann.

Wenn man zum ersten mal den Laptop für sich eingerichtet hat und dann folgende Fehler auftauchen:

  • NVIDIA Systemsteuerung spinnt (nach Klick, direkt wieder schließt)
  • Benchmark-Test kein Bild anzeigt (zum Beispiel Unigini Heaven)
  • Photoshop, Illustrator, InDesign usw., nutzen die Intel Grafikkarte und nicht die NVIDIA als Grafikprozessor bzw. das Feld für Grafikprozessor bleibt leer oder das Interface der Programme spinnt (graue Balken beim Mouseover) + Absturz
  • After Effects kommt nicht weiter als das hübsche Ladebild und bei MEDICORE (glaube das heißt so) hängt es
  • Premiere funktioniert allgemein nicht
  • BlueScreens mit der Meldung:
    • DDKMD.SYS (Kommt durch beschädigte Hardware oder Treiber)
    • SYSTEM_THREAD_EXPECTION_NOT_HANDLED (Grafikkarten- oder WLAN-Problem)
  • Virus-Programm (BItDefender bei mir) bleibt bei der Datei WSHBTH.DLL komplett stehen

Was könnte die Lösung sein - Zumindest war dies für mich die Lösung aller Probleme:

  • Laptop komplett neu aufsetzen
  • Windows 10 auf USB oder DVD (ich hab es via USB gemacht)
  • Danach alles sauber neu aufsetzen (dafür gibt es einige Tutorials wie man das machen muss)
  • Als Tipp: Bott-Menu bei Dell ist mittels F12 zu machen (sobald das Dell-Logo kommt, dann drücken)
  • Windows 10 nun via USB draufspielen
  • Danach via Service-Tag vom Produkt (steht auf der großen Verpackung vom Laptop) alle Treiber herunterladen (von der Webseite bei Dell)
  • Erst wenn alle Treiber von Dell und Co installiert sind, funktioniert der Fingerprint wieder, sowie alles weitere, da man wirklich komplett alles neu aufgesetzt hat.

Nachdem ich das alles gemacht habe, lief er besser als zuvor und hatte keine weiteren Probleme. Ich empfehle aber dennoch danach erstmal die wichtigsten Programme für einen zu testen, ob diese nun gehen.

Ich hab als erstes Photoshop getestet (ein Bild auf 600 dpi mit einigen Einstellungsebenen hochgezogen, so dass es zum Schluss über 3 m war), Premiere habe ich mit verschiedenen Video-Arbeiten getestet, After-Effects hab ich mittels internen Tutorials getestet und allgemein hab ich dann die Demo zu Forza Horizon 4 als Performance-Test genutzt, auch wenn ich wusste, dass diese Grafikkarte nicht dafür gemacht ist, aber auf Mittel, 30 FPS und eine Auflösung von 1680 ging es. Nachdem das alles ging, hab ich komplett losgelegt den Laptop wieder mal zu personalisieren und voll zu müllen. Nun kann ich Stolz sagen, er macht was er soll.

Ich hab auch später gelesen, dass jemand anderes auch empfiehlt eine Neu-Aufsetzung zu machen, da es allgemein zu fehlerhaften Installationen von der Grafikkarte gab und somit solche Fehler kommen können.

Das Problem mit Premiere und der Asynchronität von Bild und Ton, sowie das Ruckeln von der Vorschau:

Das Problem lag bei mir lediglich am Dateiformat. Diese Fehler sind durch .MOV-Dateien gekommen, also einem Quicktime-Format was seinen Ursprung bei Apple hat und diese haben unterschiedliche Codecs. Auf der Adobe-Seite von Premiere steht auch etwas bezüglich dieser Quicktime-Problematik. Ich hatte das dann nämlich mit MP4-Dateien probiert und schon funktionierte alles. 

Natürlich sind meine Wege keine Garantie, aber ich hoffe ich kann irgendwie helfen. Es sei dennoch gesagt, es ist kein Gaming-Laptop in dem Sinne, so dass man jetzt die neuesten Spiele spielen kann (das bringt die Grafikkarte nicht her, schaut am besten immer bei Notebookscheck), aber für Programme  wie Photoshop, Illustrator, InDesign, Lightroom scheint er komplett auszureichen, da er da mehr vom Arbeitsspeicher lebt und bei Programmen wie Premiere oder After Effects gilt natürlich: umso mehr, umso besser ...  je nachdem wie sehr man diese nutzen will.

 

Grüße,

Toni