kitemanr's Posts

kitemanr's Posts

Dann würde ich mich an den Support wenden. Das zählt als ein Defekt. Komisch: mir wurde gestern mitgeteilt, dass derartige Abweichungen innerhalb der Toleranz liegen.
Dank dem Dell Support war das Problem ganz schnell gelöst (da hätte ich auch selbst drauf kommen können). Einfach in den erweiterten Energieoptionen die adaptive Helligkeit abschalten:
Hallo in die Runde, Touchscreen sollte er haben, Convertible sein. - Ich habe mcih für den Dell XPS 12 entschieden. Mein erster Dell. Bis jetzt habe ich noch kein Argument gefunden,  warum die Ent... See more...
Hallo in die Runde, Touchscreen sollte er haben, Convertible sein. - Ich habe mcih für den Dell XPS 12 entschieden. Mein erster Dell. Bis jetzt habe ich noch kein Argument gefunden,  warum die Entscheidung pro Dell die richtige gewesen sein soll :( Die ersten 30 Sekunden bis 2 Minuten nach dem Boot / Reaktivieren aus Energie sparen verwöhnt mich das Display mit enormer Helligkeit. Dann dunkelt es ab. Warum tut es das?: in den Grafikeinstellungen habe ich sämtliche Energiesparoptionen abgeschaltet = Einstellung Höchstleistung. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und bereits eine Lösung parat? Danke & vg KiteMan
Auf diesen Post vom 29.03. habe ich keine Antwort gefunden. Warum? Hallo Zusammen, ich bin stinksauer! Ich habe einen neuen xps 13 und auch versucht einen Wiederherstellungsdatenträger anzu... See more...
Auf diesen Post vom 29.03. habe ich keine Antwort gefunden. Warum? Hallo Zusammen, ich bin stinksauer! Ich habe einen neuen xps 13 und auch versucht einen Wiederherstellungsdatenträger anzufertigen. Nach dem Update der Dell Backupsoftware konnte ich einen Wiederherstellungsdatenträger auf einem 16GB USB Stick anfertigen. Ich wollte mit diesem Stick nun die Wiederherstellung testen, um sicherzugehen, das die auch im Notfall funktioniert. Leider Fehlanzeige - bei 53% der Wiederherstellung bricht der Prozess ab! Jetzt geht gar nix mehr! DANKE DELL - DAS IST WOHL EIN BESCHISSENER WITZ - ODER? Ich habe gute Lust, das Ding zurückzusenden! Ich habe mein MacBook durch dieses XPS ersetzt! Und das nur wegen MS Office! Parallels oder Bootcamp finde ich persönlich nicht so toll. Und über Office für Mac schweige ich lieber.... Daher der Umstieg. Aber die Erfahrung mit Dell ist so entäuschend. - Wenn ich das Dell Supportcenter starte sagt man mir, das der PC-Doctor nicht mehr funktioniert! - beim erstellen der Rescue Disk soll ich die Laufwerke formatieren - wenn ich nicht abbreche ist die Rescue Disk wieder zerstört.... btw. kann ich mit der Jetzt noch was retten? Zumindest booten kann ich nicht von der! - dann jetzt die Sache mit der Wiederherstellung. Sagt mal, testet ihr eurer Zeug eigentlich? Ich glaube kaum! Zumindest bei Apple funktioniert die Image Erstellung und die Wiederherstellung mit dem Festplattendienstprogramm ohne Probleme! Mit der dringenden Bitte um Stellungnahme!!! Nimmt Dell die Probleme seiner Kunden ernst? Ich habe einen XPS 12, bin hier eh am überlegen, ob ich das Ding nicht zurückgeben sollte. (Tochpad schon ausgetauscht und immer noch grottenschlecht weil nicht immer ansprechbar; Display wechselt permanent zwischen hell und dunkel ...) Aber zum Rescue: 1. Ich habe auch einen 16GB USB-Stick verwendet um einen Wiederherstellungsdatenträger anzulegen. 8-komma-nochwas GB sind belegt, angeblich war das Anlegen des Datenträgers erfolgreich. Frage: KANN ich es riskieren, die Wiederherstellung zu testen, oder geht es mir dann wir Balf? Gibt es eine andere, sicherere Option den Werkseinstellungs-Datenträger zu erstellen? Da es weder einen beigelegten Recovery-Datenträger gibt, noch eine Wiederherstellungspartition auf der SSD existiert: 2. Was ist das für ein Unfug, dass das Anlegen einer Rescue-"Partition" nur auf der ersten Partition einer eines externen Festplattenlaufwerks möglich ist? Und dass dieser dann FORMATIERTwird. -  Hallo!? Für ganze 8 GB Wiederherstellungsdateien eine neue ext HDD kaufen oder eine vorhandene leer räumen? WARUM um alles in der Welt ist man bei Dell nicht in der Lage, auch hier sämtliche boot-fähigen Lösungen zu unterstützen? Bzw.: tut man das etwa doch und es fehlt mir nur an der richtigen SW / SW-Version? Vielen Dank