Auswahlhilfe: Arbeitsspeicher

 

Random Access Memory (RAM), allgemein auch als Systemspeicher bezeichnet, ist der Antriebsmotor für die Leistung Ihres Systems. Der RAM dient als temporärer Speicher für den Datenfluss. Er merkt sich, welche Programme, Anwendungen und Dokumente Sie am häufigsten verwenden, sodass er so schnell wie möglich auf diese zugreifen kann.

Ohne ausreichenden RAM sind die Computerprozesse eventuell erheblich langsamer, da der Computer Festplattenkapazität zur Verarbeitung des Datenflusses nutzt.

Das Hinzufügen von Arbeitsspeicher direkt beim Kauf ist in der Regel kostengünstiger und praktischer als eine Erweiterung zu einem späteren Zeitpunkt.

Speichergeschwindigkeit

  • DDR4-Arbeitsspeicher mit 2.666 MHz und DDR4-Arbeitsspeicher mit 2.400 MHz
  • Die maximale Arbeitsspeichergeschwindigkeit ist vom Prozessor abhängig. Beispiel:
    • Der Arbeitsspeicher mit 2.666 MHz senkt die Taktfrequenz automatisch auf 2.400 MHz, sobald er mit einem Celeron-, Pentium- oder i3-Prozessor auf Dell OptiPlex-Systemen verbunden wird.
    • Der Arbeitsspeicher mit 2.400 MHz senkt die Taktfrequenz automatisch auf 2.133 MHz, sobald er mit dem Prozessor der sechsten Generation auf Dell OptiPlex-Systemen verbunden wird.
  • Bei 32-Bit-Betriebssystemen wie der 32-Bit-Version von Microsoft® Windows® 10 können bis zu 3,5 GB des Arbeitsspeichers (von 4 GB) für die Systemleistung eingesetzt werden, während die verbleibenden 0,5 GB als Adressbereich für verschiedene Hardwarekomponenten dienen.
  • 64-Bit-Betriebssysteme können mehr als 4 GB Systemspeicher nutzen und erfordern unter Umständen auf 64-Bit-Systeme ausgelegte Anwendungen. Der Großteil der heute erhältlichen Geschäftsanwendungen wurde für 32-Bit-Betriebssysteme konzipiert. Der Trend geht jedoch immer mehr in Richtung 64-Bit-Betriebssysteme, da der Systemspeicher eine größere Rolle für die Anwendungsleistung spielt.
    

Arbeitsspeichermodule sollten in Paaren mit gleicher Größe, Geschwindigkeit und Technologie installiert werden. Paare mit gleicher Speichergröße, auch als Dual-Channel-Konfigurationen bezeichnet, bieten die höchste Leistungsfähigkeit. Wenn die Speichermodule nicht in gleichen Paaren installiert werden, funktioniert der Computer zwar weiter, aber mit leicht verminderter Leistung.

 

 

 


 

Das Hinzufügen von Arbeitsspeicher direkt beim Kauf ist in der Regel kostengünstiger und praktischer als eine Erweiterung zu einem späteren Zeitpunkt.

Ihre Anforderungen …Unsere Empfehlung …
Maximale Leistung für datenintensive Anwendungen wie z. B. Datenbanken, Software, Programmieren und Kompilierung> 32 GB Arbeitsspeicher
Die Fähigkeit zum gleichzeitigen Ausführen speicherintensiver Geschäftsanwendungen sowie ausreichend Kapazität für zukünftige Betriebssysteme und Anwendungen> 16 GB Arbeitsspeicher
Die Fähigkeit zum gleichzeitigen Ausführen mehrerer Büroanwendungen8 GB Arbeitsspeicher
Die Fähigkeit zum Ausführen geschäftlicher Produktivitätsanwendungen4 GB Arbeitsspeicher


Für Konfigurationen mit Unterstützung von Intel® Optane™ Speicher.

Intel® Optane™ Speicher ist eine Lösung zur Systembeschleunigung, die in Kombination mit langsameren Speichergeräten wie z. B. SATA-Festplatten/-SSDs die Leistung auf ein Niveau beschleunigt, dass nahezu an jenes von PCIe-NVMe-Solid-State-Festplatten herankommt. Die am häufigsten verwendeten Dateien werden mithilfe der intelligenten adaptiven Software für schnelleren Zugriff auf dem Intel® Optane™ Speicher abgelegt, um die Gesamtsystemleistung zu verbessern. Die Festplatte und der Intel® Optane™ Speicher werden als ein einziges Laufwerk angezeigt, wodurch die Verwendung als Standardlaufwerk ermöglicht wird. Durch Hinzufügen eines Intel® Optane™ Speichers mit 16 GB in ein System mit einer 1-TB-Festplatte und 4-GB-DDR bietet dieses System eine bessere Reaktionsfähigkeit als ein System mit einer 1-TB-Festplatte und 8-GB-DDR ohne Intel® Optane™ Speicher.

Anforderungen für Optane: Intel® Core™ Prozessorplattformen der siebten oder achten Generation mit Intel Core™ Prozessoren der siebten oder achten Generation sowie Treiber für Intel® Rapid Storage Technologie (Intel® RST) (beim Kauf von Intel® Optane™ standardmäßig werkseitig installiert).

Häufig gestellte Fragen:

Was ist Intel® Optane™ Speicher, und warum wird es Speicher genannt?

Intel® Optane™ Speicher ist eine Lösung zur Systembeschleunigung für Intel® Core™ Prozessorplattformen der siebten und achten Generation. Diese Lösung ist im Modulformat erhältlich, und durch das Einsetzen dieses neuen Speichermediums zwischen Prozessor und einem langsameren SATA-basierten Speichergerät (HDD, SSH oder SATA-SSD) ist es möglich, häufig verwendete Daten und Programme näher am Prozessor zu speichern, wodurch die Systeme schneller auf diese Informationen zugreifen können und die Gesamtsystemleistung verbessert wird.

Ersetzt Intel® Optane™ Speicher DRAM?

Das Intel® Optane™ Speichermodul ersetzt DRAM nicht. Das Modul kann jedoch zusätzlich zu DRAM eingesetzt werden, um die Systemleistung zu verbessern.

Wird auch eine SSD durch Intel® Optane™ Speicher beschleunigt? Wenn ja, wie stark?

Ja! Intel® Optane™ Speicher kann verwendet werden, um jedes beliebige SATA-basierte Speichermedium zu beschleunigen, einschließlich SATA-SSD-Festplatten. Der Leistungsvorteil durch das Hinzufügen eines Intel® Optane™ Speichers zeigt sich jedoch stärker bei langsameren Speichergeräten wie etwa einer HDD.

Warum sollte ich mich für einen Intel® Optane™ Speicher anstatt einfach für eine SSD entscheiden?

Basierend auf Ihren Anforderungen haben Sie die Wahl. Wenn Sie einen Massenspeicher mit hoher Kapazität benötigen, werden Sie in der Regel eine HDD wählen. SSDs haben oft eine geringere Kapazität und sind meist teurer. In Kombination mit einer HDD bietet Intel® Optane™ Speicher die erhöhte Reaktionsfähigkeit einer SSD und die hohe Kapazität einer HDD

Warum brauche ich eine Kapazität von 32 GB anstatt 16 GB? Was ist der Unterschied bei der Leistung?

Der Hauptunterschied zwischen 32 GB und 16 GB ist die Anzahl der Anwendungen, die beschleunigt werden können. Das 32-GB-Modul ist ideal für anspruchsvolle Benutzer, die häufig eine Vielzahl von intensiven Anwendungen verwenden, z. B. Gamer und professionelle Anwender. Der größere Speicher wird auch empfohlen, wenn Sie mehr als ein Spiel gleichzeitig spielen.

Wie oft muss ich eine Anwendung oder eine Datei ausführen, um die vollständige Beschleunigung durch den Intel® Optane™ Speicher zu erlangen?

Bei der zweiten Verwendung einer Anwendung oder Datei wird diese beschleunigt und Sie haben einen erheblichen Vorteil. Bei der dritten Verwendung zeigt dann der Ausgleichseffekt des Intel® Optane™ Speichers seine volle Wirkung. Hinweis: Der Intel® Optane™ Speicher priorisiert häufig verwendete Anwendungen und Dateien; somit werden selten verwendete Dateien und Anwendungen aus dem Cache entfernt.

Wie viele Spiele kann ich mit Intel® Optane™ Speicher beschleunigen?

Dies ist stark von der Größe und Architektur der von Ihnen verwendeten Software abhängig, sowie von der ansonsten verwendeten Software und der Konfiguration Ihrer Plattform.

Wenn ich Intel® Optane™ Speicher mit einer HDD verwende, um meine Spiele zu beschleunigen, und die Ausführung der Spiele und das Laden der Spiellevels schneller wird und nahezu die Leistung einer SSD erreichen, wie sieht es dann tatsächlich beim Spielen aus? Ist das Spielen davon betroffen?

Das Spielen ist nicht viel anders als bei SSD- und HDD-basierten Systemen, denn die Spiele werden während des Spielens in den DRAM geladen.