Auswahlhilfe: RAID-Controller

RAID-Controller

• Der Dell PowerEdge RAID Controller (PERC) der Serie 9 und 10 ist ein professioneller Controller der Enterprise-Klasse, mit dem Sie die Leistung, Stabilität und Fehlertoleranz Ihrer RAID-Array-Laufwerke verbessern und die Verwaltung vereinfachen können.

Bei der Entscheidung für einen RAID-Controller ist neben Speicher- und Leistungsanforderungen auch das Budget zu berücksichtigen.

• Wenn Sie externe Speichergehäuse mit hochleistungsfähigen SAS- und Solid-State-Festplatten zur Anwendungsbeschleunigung konfigurieren, ist der H840 für Sie die richtige Wahl.

• Wenn Sie hingegen hybride Serverplattformen auf der Basis von Solid-State-Massenspeicher implementieren möchten, um die Leistung und Stabilität zu steigern, empfiehlt sich der H740P der nächsten Generation.

• Für kleine oder mittelständische Unternehmen auf der Suche nach günstigen und energiesparenden Datei-, Web-, und E-Mail-Servern ist der PERC H330 eine gute Wahl.

Bei der Entscheidung für einen RAID-Controller gibt es einige wichtige Hardwaremerkmale zu beachten, die die Leistung beeinflussen:

  • Controller-Cache: Unsere Hochleistungs-Controller sind mit Schreib- und Lese-Cache ausgestattet.
    • Der Schreib-Cache kann im "Write-Back"- oder "Write-Through"-Modus (Rück- bzw. Durchschreibemodus) konfiguriert werden. "Write Back" (Rückschreibung) ist die Standardeinstellung, die speziell für Festplattenlaufwerke verwendet wird. Write-Back beschleunigt Schreib-E/A-Vorgänge und verbessert dadurch die allgemeine Festplattenleistung. Im "Write-Through"-Modus (Durchschreibung) wird die Architektur unserer leistungsstarken Flash-basierten SAS/SATA-Solid-State-Festplatten mit niedriger Latenz für eine optimale Leistung optimiert.
    • Der Lese-Cache kann mit oder ohne Read-Ahead-Funktion (Vorauslesen) konfiguriert werden. Vor allem Festplatten profitieren von der Read-Ahead-Funktion durch eine bessere Leseleistung.
  • FastPath™ ermöglicht die Nutzung des zweiten Kerns im RAID-On-Chip-Prozessor (ROC). Dies beschleunigt den Write-Through-E/A-Prozess und steigert dadurch die SSD-Leistung.


H330

  • Einstiegs-RAID-Controller
  • Unterstützung für PCI-Express Gen 3.0 und 12-Gbit/s-SAS(SAS 3.0)-Host-Schnittstelle
  • Kein Controller-Cache
  • Unterstützt Pass-Through (JBOD-Modus)
  • Verbindung mit SATA- und SAS-Festplatten
  • RAID-Level 0, 1, 5, 10 und 50
 

Der optimal für Datei-, Web- und E-Mail-Server geeignete PERC H330 bietet nicht nur die Leistung und Stabilität, die Sie von Dell gewöhnt sind, sondern überzeugt auch durch den äußerst geringen Wartungsaufwand. Unsere Controller-Karte für Einsteiger zeichnet sich durch eine solide Leistung mit und ohne RAID sowie benutzerfreundlichen Konfigurationsoptionen zu einem attraktiven Preis aus. Die Karten können außerdem an SATA- und SAS-Festplatten und Solid-State-Festplatten angeschlossen werden, um Daten mehrstufig zu speichern. Das optimiert Kosten und Leistung.

Hinweis: Hinsichtlich RAID 5 oder RAID 50 ist bei Hochleistungsrechenlasten ein Controller-Cachespeicher erforderlich. Controller mit Schreib-Cache können vor der Berechnung der Parität und dem späteren Speichern der Daten auf Datenträger eine große Menge an Eingaben puffern. Controller ohne Cache, wie der H310 und der H330, müssen die Daten direkt auf die Festplatte schreiben, was die E/A-Gesamtleistung spürbar beeinträchtigt. RAID 5 und 50 werden zwar unterstützt, aber die Leistung mit RAID 5/6/50/60 ist geringer und kommt der Software-RAID-Leistung gleich. Um eine gute bis optimale Leistung bei RAID 5/6/50/60 zu erzielen, empfiehlt Dell unbedingt einen RAID-Controller mit Controller-Cache, wie den H730P, H740P oder H840.

H730P

  • Value-Performance RAID-Controller
  • Unterstützung für PCI-Express Gen 3.0 und 12-Gbit/s-SAS(SAS 3.0)-Host-Schnittstelle
  • Nichtflüchtiger Cache, 2 GB, 72-Bit, 1.866 MHz
  • RAID-Level 0, 1, 5, 6, 10, 50 und 60
  • Unterstützt auch Non-RAID- oder Pass-Through-Modus
  • PowerPC CPU mit Dual-Core-Technologie
  • Gesteigerte IOPS-Leistung mit Solid-State-Festplatten (SSDs) mit FastPath™
  • Unterstützt selbstverschlüsselnde Festplatten (Self Encrypting Drives, SED)


Der PERC H730P basiert auf dem LSISA3108 PowerPC RAID-On-Chip (ROC) mit Dual-Core-Technologie. Bei Datenbankanwendungen und beim Streamen digitaler Medienumgebungen zeichnet er sich durch eine überzeugende E/A-Leistung aus. Mit seinen acht internen Ports hat der H730P zwei PowerPC Prozessorkerne und eine 72-Bit-DDR3-Schnittstelle mit einem nichtflüchtigen Cache-Speicher von 2 GB. Um spürbar mehr Leistung zu erzielen, kann der PERC H730P sowohl in festplattenbasierten Serverumgebungen als auch in Solid-State-Festplattenumgebungen (SSD) eingesetzt werden. Wenn Sie hybride Serverplattformen auf Grundlage von Solid-State-Massenspeicher implementieren, nutzt der PERC das volle Potenzial der Solid-State-Festplatten. Das Ergebnis ist ein Höchstmaß an Leistung und Zuverlässigkeit.

* Unterstützt auch Nicht-RAID- oder Pass-Through-Modus.


H740P
  • Hochleistungsfähiger RAID-Controller
  • Beschwerde bezüglich PCI Express Gen 3.1 Unterstützt Host-Schnittstelle mit 12-Gbit/s-SAS (SAS 3.0)
  • 8 GB DDR4-2133 DRAM-Schnittstelle mit 72-Bit
  • RAID-Level 0, 1, 5, 6, 10, 50 und 60
  • ARM A15 CPU mit Dual-Core-Technologie
  • Gesteigerte IOPS-Leistung mit Solid-State-Festplatten (SSDs) mit FastPath™
  • Unterstützt selbstverschlüsselnde Festplatten (Self Encrypting Drives, SED)
 

Der PERC H740P basiert auf dem RAID-on-Chip (ROC) von Broadcom für den ARM A15 Dual-Core-Prozessor 3508 und bietet eine maximale Leistung von über 1.000.000 IOPS. Der H740P ist mit 8 GB nichtflüchtigem Cache ausgestattet und zeichnet sich durch eine erhöhte Bandbreite und Geschwindigkeit aus. Zudem liefert die neue Controller-Generation in Verbindung mit Solid-State-Festplatten (SSDs) eine deutlich gesteigerte RAID-Leistung.

H840

  • Hochleistungsfähiger RAID-Controller
  • Beschwerde bezüglich PCI Express Gen 3.1 Unterstützt Host-Schnittstelle mit 12-Gbit/s-SAS (SAS 3.0)
  • H840 für externes RAID (JBOD-Konnektivität)
  • 8 GB DDR4-2133 DRAM-Schnittstelle mit 72-Bit
  • RAID-Level 0, 1, 5, 6, 10, 50 und 60
  • ARM A15 CPU mit Dual-Core-Technologie
  • Gesteigerte IOPS-Leistung mit Solid-State-Festplatten (SSDs) mit FastPath™
  • Unterstützt selbstverschlüsselnde Festplatten (Self Encrypting Drives, SED)
  • Pro PERC H840 bis zu 255 Laufwerke anschließbar
 

Der PERC H840 ist nahezu funktionsgleich mit dem H740P. Einziger großer Unterschied ist, dass der H740P für die serverinternen Laufwerke (bis zu maximal 32) vorgesehen ist, während der H840 mit einem externen JBOD-Massenspeicher verbunden werden kann und somit für bis zu 240 Festplatten geeignet ist. (Optimale Konfigurationsoptionen entnehmen Sie dem Handbuch zu Ihrem externen Speichergehäuse.) Dieser Controller eignet sich optimal für externe Speichergehäuse mit hochleistungsfähigen SAS-Festplatten und Solid-State-Festplatten zur Anwendungsbeschleunigung. Um spürbar mehr Leistung zu erzielen, kann der PERC H840 in bestehenden festplattenbasierten Serverumgebungen eingesetzt werden. Wenn Sie hybride Serverplattformen auf Grundlage von Solid-State-Massenspeicher implementieren, schöpft der PERC H840 das Potenzial der SSDs komplett aus. Das Ergebnis ist ein Höchstmaß an Leistung und Zuverlässigkeit.

Dell PERC und Massenspeicher-Controller-Produkte

ModellInterface
Support
PCI-UnterstützungSAS
Anschlüsse
Cache-Speicher
Größe
Rückschreibung
Cache
RAID-LevelMax. Laufwerksanzahl
Support
RAID-Unterstützung

PowerEdge RAID-Controller (PERC) der Serie 9 und 10

PERC H840
Adapter
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.12 x 4 extern8 GB NVFlash-Unterstützung
Cache
0, 1, 5, 6, 10, 50, 60255Hardware-RAID
PERC H740P
Adapter
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.12 x 4 intern8 GB NVFlash-Unterstützung
Cache
0, 1, 5, 6, 10, 50, 6032Hardware-RAID
PERC H740P
Mini Mono
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.12 x 4 intern8 GB NVFlash-Unterstützung
Cache
0, 1, 5, 6, 10, 50, 6032Hardware-RAID
PERC H730P
Adapter
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.02 x 4 intern2 GB NVFlash-Unterstützung
Cache
0, 1, 5, 6, 10, 50, 6032Hardware-RAID
PERC H730P
Mini Mono
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.02 x 4 intern2 GB NVFlash-Unterstützung
Cache
0, 1, 5, 6, 10, 50, 6032Hardware-RAID
PERC H730P
Mini Blade
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.02 x 4 intern2 GB NVFlash-Unterstützung
Cache
0, 1, 5, 6, 10, 50, 6032Hardware-RAID
PERC H330
Adapter
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.02 x 4 internKein CacheKein Cache0, 1, 5, 10, 5016 RAID,
32 Non-RAID
Hardware-RAID
PERC H330
Mini Mono
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.02 x 4 internKein CacheKein Cache0, 1, 5, 10, 5016 RAID,
32 Non-RAID
Hardware-RAID
PERC H330
Mini Blade
SAS mit 12 Gbit/s
SATA mit 6 Gbit/s
PCI-Express 3.02 x 4 internKein CacheKein Cache0, 1, 5, 10, 508Hardware-RAID
S140 Software
RAID
SATA/NVMe mit 6 Gbit/sKein CacheKein Cache0, 1, 5, 108Software-RAID
Nur unter Windows
HBA-Hostanschluss – extern
SAS mit 12 Gbit/s ext.
HBA-Hostanschluss
SAS mit 12 Gbit/sPCI-Express
3,0
2 x 4 externKein CacheKein CacheKein RAID
Nur Pass-Through
240Kein RAID-SAS-HBA-Hostanschluss
 HBA-Hostanschluss – Intern
HBA330
Mini Mono und Adapter
12-Gbit/s-SAS 6-Gbit/s-SATAPCI-Express 3.02 x 4 intern  Kein Cache Kein CacheKein RAID
Nur Pass-Through
32 Kein RAID-SAS-HBA-Hostanschluss