Welche Auswirkungen der Arbeitsspeicher (RAM) auf die Systemleistung hat

Welche Auswirkungen der Arbeitsspeicher (RAM) auf die Systemleistung hat


In diesem Artikel wird beschrieben, wie sich der Systemspeicher (Random Access Memory – RAM) auf die Systemleistung auswirkt.


Übersicht

Der Systemspeicher Ihres Computers besteht aus einem physischen Speicher, auch RAM (Random Access Memory) genannt, und einem virtuellen Speicher. Systemspeicher ist kein permanenter Speicher so wie eine Festplatte, die ihren Inhalt speichert, wenn Sie Ihr System ausschalten.

Wenn Sie ein Programm starten, gibt Ihr Prozessor einen Befehl zum Abrufen des Programms von der Festplatte. Sobald die Dateien abgerufen werden, muss das System über einen Arbeitsspeicher verfügen, um die Daten verwenden zu können, sodass Sie damit arbeiten können. Diese digitale Arbeitsfläche ist Ihr RAM. Ihr System platziert Ihre Programme vorübergehend im RAM, oder der digitalen Arbeitsfläche, während Sie damit arbeiten, sodass der Prozessor schneller und einfacher auf die Informationen zugreifen kann.

 


Allgemeine Informationen zu RAM

Allgemein gilt, je mehr RAM Ihr System besitzt, desto größer ist die digitale Arbeitsfläche, auf der Sie arbeiten und desto schneller werden Ihre Programme ausgeführt. Wenn Ihr System aufgrund unzureichendem RAM langsam arbeitet, sind Sie möglicherweise versucht, den virtuellen Speicher zu erhöhen, da dies kostengünstiger ist. Das Hinzufügen von RAM ist jedoch die bessere Lösung, weil Ihr Prozessor Daten aus dem RAM viel schneller lesen kann, als von einer Festplatte.

RAM bietet zwei wichtige Attribute, die Auswirkungen auf die Leistung Ihres Systems haben: Speicherkapazität und Speichergeschwindigkeit.

 


Einschränkungen durch das Betriebssystem

Heutzutage sind die meisten Systeme mit einem 64-Bit-Betriebssystem ausgestattet. Einige Systeme weisen ein älteres Design auf und nutzen ein 32-Bit-Betriebssystem (X86). Stellen Sie vor dem Upgrade Ihres RAM sicher, dass Ihr Betriebssystem die neue Speichergröße unterstützt.  Unter dem nachfolgenden Link finden Sie eine ausführliche Liste von Microsoft mit den Windows-Versionen und dem unterstützten RAM: Memory Limits for Windows and Windows Server Releases (Speicherbegrenzungen für Windows- und Windows Server-Versionen)

Speicherkapazität: Je mehr Gigabyte (GB) Ihr Speichermodul besitzt, desto mehr Programme können Sie gleichzeitig geöffnet haben.

  • 2 bis 4 GB. Dies war die Standard-RAM-Kapazität von Systemen mit dem Betriebssystem Windows Vista oder XP. Diese Speichergröße konnte einzelne Anwendungen verarbeiten. Wenn Ihr System über weniger als 4 GB RAM verfügt, können Sie durch das Hinzufügen von weiterem RAM die Leistung erheblich verbessern.

  • 4 bis 6 GB. Diese Standard-RAM-Kapazität kann die Aufgaben eines durchschnittlichen Benutzers wie zum Beispiel das Browsen im Internet, das Arbeiten in Word-Dokumenten und das Senden von E-Mails mit Leichtigkeit verarbeiten.

  • 6 bis 8 GB. Diese größere RAM-Kapazität ist besonders für Gelegenheits-Gamer und reguläre Multimedia-Benutzer geeignet. Damit können mehrere, gleichzeitig geöffnete Programme und neue Technologie verarbeitet werden, sodass Benutzer ihr System nicht erweitern müssen, wenn sich ihre Anforderungen ändern.

  • Mehr als 8 GB. Diese robuste RAM-Kapazität ist bestens für Hardcore-Gamer und High-End-Multimedia-Benutzer sowie Entwickler geeignet. Diese Benutzer möchten die neueste Technologie auf dem Markt testen, ohne ihren RAM erweitern zu müssen.

Speichergeschwindigkeit: Der Zeitaufwand, den der RAM benötigt, um eine Anfrage des Prozessors zu erhalten und anschließend Daten zu lesen oder zu schreiben. Allgemein gilt, je schneller der RAM ist, desto schneller ist die Verarbeitungsgeschwindigkeit.

Mit schnellerem RAM können Sie die Geschwindigkeit erhöhen, mit der der Speicher Informationen an andere Komponenten überträgt. D. h., dass Ihr schneller Prozessor jetzt ebenso zügig mit den anderen Komponenten kommunizieren kann, sodass Ihr Computer viel effizienter ist.

RAM-Geschwindigkeit wird in Megahertz (MHz), Millionen Zyklen pro Sekunde, gemessen, sie kann daher mit der Taktrate Ihres Prozessors verglichen werden. Bei Desktop- und Notebook-PCs von Dell kann die Speichergeschwindigkeit von standardmäßig 1333 MHz bis zu einer Geschwindigkeit von 2133 MHz betragen. Die Geschwindigkeit Ihres Prozessors und die Busgeschwindigkeit der Hauptplatine des Systems sind Faktoren, die die Geschwindigkeit des in Ihrem System installierten RAM einschränken. RAM-Erweiterungen sind durch die Kapazität des Systems und die Verfügbarkeit von Erweiterungssteckplätzen zum Hinzufügen von RAM beschränkt. In vielen Fällen umfasst eine Erweiterung des RAM möglicherweise auch das Ersetzen vorhandener RAM-Module durch größere Module. Auch diese sind jedoch durch die Kapazität des Systems beschränkt.

Bei vielen Tablet-PCs und einigen tragbaren Einstiegssystemen ist keine Erweiterung des RAM möglich. Suchen Sie auf der Dell Support-Website nach Ihrem System und prüfen Sie die technischen Daten des Systems vor dem Kauf von Erweiterungs-RAM-Speicher.

 


RAM erweitern

 

Falls Sie eine Erweiterung Ihres RAM-Speichers in Erwägung ziehen, um die Leistung Ihres Computers zu verbessern, sollten Sie zunächst feststellen, wie viel RAM Ihr System besitzt und ob der Prozessor ein 32-Bit- (X86) oder 64-Bit-Register verwendet.

Windows 10

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Startmenü und wählen Sie "System" aus.
  2. Im Abschnitt "System", neben dem installierten Speicher (RAM), wird die Größe des RAM angezeigt, den Ihr System besitzt.
  3. Im Abschnitt "System", unter "Systemtyp" wird angezeigt, welches Register Ihr System verwendet.

Windows 8

  1. Klicken Sie auf der Startseite auf die Desktop-App, um auf den Desktop zu gelangen.
  2. Halten Sie Ihren Mauszeiger in die untere linke Ecke des Desktops, und klicken Sie mit der rechten Maustaste, um die Optionsliste zu öffnen.
  3. Klicken Sie in der Optionsliste auf System.
  4. Im Abschnitt "System", neben dem installierten Speicher (RAM), wird die Größe des RAM angezeigt, den Ihr System besitzt.
  5. Im Abschnitt "System", unter "Systemtyp" wird angezeigt, welches Register Ihr System verwendet.
Windows 7
  1. Öffnen Sie das Systemmenü durch Klicken auf die Schaltfläche Start. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer und anschließend in der Optionsliste auf Eigenschaften.
  2. Im Abschnitt "System", neben dem installierten Speicher (RAM), wird die Größe des RAM angezeigt, den Ihr System besitzt.
  3. Im Abschnitt "System", unter "Systemtyp" wird angezeigt, welches Register Ihr System verwendet.

Denken Sie daran, dass es wichtig ist, zu planen, wie Sie Ihr Dell System jetzt und in Zukunft verwenden möchten. Wenn Sie für eine Erweiterung bereit sind, wählen Sie Dell Certified Memory (Dell zertifizierter Speicher) aus, um eine einfache Installation sicherzustellen und zu gewährleisten, dass das Speichermodul mit Ihrem PC kompatibel ist.




Weitere Ressourcen 



Artikel-ID: SLN179266

Datum der letzten Änderung: 01.06.2018 18:44


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.