Knowledge Base

Ein Referenzhandbuch für die Diagnoseanzeigen von Precision Mobile


 


Precision Mobile-Systeme von Dell haben in Bezug auf integrierte Diagnoseanzeigen eine lange Tradition. Dies können akustische Signaltöne sein, Betriebsschalter, die verschiedene Zustände und Farben anzeigen, Sperr- und Status-LEDs, die Zustände und Farben ändern, oder eine Kombination aus allem, um anzuzeigen, an welchem Punkt während des Einschaltselbsttests (POST) ein System Probleme aufweist.

Der folgende Artikel stellt ein Referenzhandbuch für die für jedes Modell verfügbaren Codes dar und erklärt, was diese Codes im Einzelnen bedeuten. Diese sind je nach Modell und Jahr verschieden. Diese Anzeigen sind lediglich ein Ausgangspunkt, um die Fehlerbehebung einzugrenzen, die Sie ausführen, um die Ursache Ihres aktuellen Fehlers zu identifizieren. Sie können dies als Ausgangspunkt für die Eingrenzung der entsprechenden Anleitung zur Fehlerbehebung verwenden. Alternativ können Sie sich mit dem Technischen Support in Verbindung setzen, um weiterführende Hilfe zu erhalten und diese Anzeigen durch den Technischen Support begutachten zu lassen.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (vor 2007)
  2. Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (2008 bis 2010)
  3. Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (2011 bis 2015)
  4. Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (2016 bis heute)
  5. Leitfaden zu den Diagnoseanzeigecodes

 

Hinweis: Beachten Sie bei allen im Folgenden aufgeführten Tabellen, dass die Diagnose-LEDs nur als Fortschrittsanzeige für den POST-Verlauf dienen. Diese LEDs sind kein Hinweis auf das Problem, das zum Anhalten der POST-Routine führte.


Zurück zum Anfang


 

Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (vor 2007)

 

Precision-Systeme von Dell haben in Bezug auf integrierte Diagnoseanzeigen eine lange Tradition. Diese Anzeigen können in Form von hörbaren Signaltönen und bestimmten Diagnose-LEDs während des POST (= Power On Self Test) erfolgen, um anzuzeigen, wann ein System einen Fehler aufweist.

M20/M65/M70/M4300/M6300

(Abb. 1.1 Precision M4300)

Diese Modelle hatten einen Block mit Tastatur-Status-LEDs an der Vorderseite des Gehäuses, die entweder grün leuchteten, grün blinkten oder aus waren. Es wurde eine Tabelle hinzugefügt, der zu entnehmen ist, was damit angezeigt wurde.

Tastatur-LEDs

(Abb. 1.2 Feststelltaste-LEDs)

Symbol Beschreibung
Feststelltastenanzeige – Leuchtet auf, wenn die Feststelltaste aktiviert ist
Rollen-Tastenanzeige – Leuchtet auf, wenn die Rollen-Tastenfunktion aktiviert ist
Num-Tastenanzeige – Leuchtet auf, wenn die Num-Taste aktiviert ist
Blinkcode LED-Muster Beschreibung Nächster Schritt
CPU-Code Blinkt-An-An Der Mikrocontroller übergibt die Systemsteuerung an den Prozessor. Dieser Code wird angezeigt, wenn kein Prozessor erkannt wird.
  • Entfernen Sie den Prozessor, und setzen Sie ihn wieder ein.
  • Contact Support (Support kontaktieren)
Speicher-Code An-Blinkt-An Ein Speicherfehler ist aufgetreten.
  • Setzen Sie das/die Speichermodul(e) wieder ein
  • Contact Support (Support kontaktieren)
Systemplatine Blinkt-Blinkt-Blinkt Eine Komponente auf der Hauptplatine ist fehlerhaft.
  • Contact Support (Support kontaktieren)
Video-LED Blinkt-Blinkt-An Die Grafikkarte verhindert, dass das System den POST-Test abschließt.
  • Contact Support (Support kontaktieren)
Tastatur-LED Blinkt-Blinkt-Aus Die Tastatur verhindert, dass das System den POST-Test abschließt.
  • Schließen Sie das Tastaturkabel neu an
  • Contact Support (Support kontaktieren)
USB-LED Blinkt-Aus-Blinkt Der USB-Controller hat ein Problem bei der Initialisierung erkannt.
  • Entfernen Sie alle USB-Geräte
  • Contact Support (Support kontaktieren)
No Memory An-Blinkt-Blinkt Keine DIMMs installiert.
  • Installieren Sie das/die Speichermodul(e)
  • Setzen Sie das/die Speichermodul(e) wieder ein
  • Contact Support (Support kontaktieren)
LCD-LED Blinkt-An-Blinkt Der LCD-Bildschirm hat bei der Initialisierung ein Problem festgestellt.
  • Bringen Sie das LCD-Kabel wieder an
  • Contact Support (Support kontaktieren)
Modem-LED Aus-Blinkt-Blinkt Das Modem verhindert, dass das System den POST-Test abschließt.
  • Trennen Sie das Modem und schließen Sie es wieder an
  • Contact Support (Support kontaktieren)

Status-LEDs
(Abb. 1.3 Status-LEDs an Scharnierbefestigung)

Wenn der Computer an den Netzstrom angeschlossen ist, gilt für die Akkustatusanzeige Folgendes:

  • Stetig grün leuchtend: Der Akku wird aufgeladen.
  • Grün blinkend: Der Akku ist fast vollständig geladen.

Wenn der Computer mit Akkustrom versorgt wird, leuchtet die Akkuanzeige folgendermaßen:

  • Aus: Der Akku ist ausreichend geladen (oder der Computer ist ausgeschaltet).
  • Orange blinkend: Der Akkuladestand ist niedrig.
  • Stetig orange: Der Akkuladestand ist kritisch niedrig.


Zurück zum Anfang


 

Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (2008 bis 2010)

 

Diese Serie nutzte eine Kombination aus Tastatur-Status-LEDs mit System-Status-LEDs am Gehäuse.

M6400/M6500 Gehäuse

(Abb. 2.1 Precision M6400)

Diese Modelle hatten einen Block mit Tastatur-Status-LEDs an der Vorderseite des Gehäuses, die entweder grün leuchteten, grün blinkten oder aus waren. Es wurde eine Tabelle hinzugefügt, der zu entnehmen ist, was damit angezeigt wurde.

Tastatur-LEDs

(Abb. 2.2 Feststelltaste-LEDs)

Symbol Beschreibung
Feststelltastenanzeige – Leuchtet auf, wenn die Feststelltaste aktiviert ist
Rollen-Tastenanzeige – Leuchtet auf, wenn die Rollen-Tastenfunktion aktiviert ist
Num-Tastenanzeige – Leuchtet auf, wenn die Num-Taste aktiviert ist
LED-Muster
(1 2 3)
LED
Muster
Beschreibung Nächster Schritt
AN-BLINKT-BLINKT Es sind keine SODIMMs installiert.
  • Installieren Sie unterstützte Speichermodule
  • Wenn bereits Speichermodule installiert sind, sollten Sie die Module nacheinander entfernen und wieder in ihre jeweiligen Steckplätze einsetzen
  • Versuchen Sie es mit zweifelsfrei funktionierenden Speichermodulen eines anderen Computers oder ersetzen Sie den Speicher
  • Contact Support (Support kontaktieren)
BLINKT-AN-AN Fehler der Systemplatine
  • Entfernen Sie den Prozessor, und setzen Sie ihn wieder ein.
  • Contact Support (Support kontaktieren)
BLINKT-AN-BLINKT Fehler beim LCD-Bildschirm
  • Bringen Sie das LCD-Kabel wieder an
  • Contact Support (Support kontaktieren)
AUS-BLINKT-AUS Fehler bei der Speicherkompatibilität
  • Installieren Sie kompatible Speichermodule
  • Wenn zwei Module installiert sind, entfernen Sie ein Modul. Führen Sie dann einen Test durch. Prüfen Sie das andere Modul in demselben Steckplatz. Wiederholen Sie den Test mit dem nicht verwendeten Steckplatz mit beiden Modulen
  • Contact Support (Support kontaktieren)
AN-BLINKT-AN Speicher wurde erkannt, ist aber fehlerhaft.
  • Setzen Sie den Speicher wieder ein.
  • Wenn zwei Module installiert sind, entfernen Sie ein Modul. Führen Sie dann einen Test durch. Prüfen Sie das andere Modul in demselben Steckplatz. Wiederholen Sie den Test mit dem nicht verwendeten Steckplatz mit beiden Modulen
  • Contact Support (Support kontaktieren)
AUS-BLINKT-BLINKT Modemfehler
  • Trennen Sie das Modem und schließen Sie es wieder an
  • Contact Support (Support kontaktieren)
BLINKT-BLINKT-BLINKT Fehler der Systemplatine
  • Contact Support (Support kontaktieren)
BLINKT-BLINKT-AUS Option-ROM-Fehler
  • Trennen Sie das Gerät und schließen Sie es wieder an
  • Contact Support (Support kontaktieren)
AUS-AN-AUS Fehler bei einem Speichergerät
  • Entfernen Sie die Festplatte und das optische Laufwerk und setzen Sie sie wieder ein
  • Testen Sie den Computer nur mit Festplatte und nur mit optischem Laufwerk
  • Contact Support (Support kontaktieren)
BLINKT-BLINKT-AN Fehler bei der Grafikkarte
  • Contact Support (Support kontaktieren)

Wenn der Computer an den Netzstrom angeschlossen ist, gilt für die Akkustatusanzeige Folgendes:

  • Abwechselnd gelbes und blaues Blinken – Am Laptop ist ein nicht zugelassenes oder nicht unterstütztes Dell-fremdes Netzteil angeschlossen.
  • Abwechselnd gelb und stetig blau blinkend – vorübergehender Ausfall des Akkus, Netzadapter angeschlossen.
  • Stetig gelb blinkend – schwerwiegender Ausfall des Akkus, Netzadapter angeschlossen.
  • Keine Anzeige – Akku vollständig geladen, Netzadapter angeschlossen.
  • Stetig blau – Akku wird geladen, Netzadapter angeschlossen.

Um den Akkuladezustand zu überprüfen, drücken Sie die Statustaste auf der Ladestandanzeige, und lassen Sie die Taste wieder los. Anschließend leuchten die Akku-Ladestandanzeigen auf. Jede Anzeige repräsentiert etwa 20 Prozent der Gesamtladekapazität des Akkus. Wenn beispielsweise vier der fünf Anzeigen aufleuchten, ist der Akku also noch zu 80 Prozent geladen ist. Wenn keine der Anzeigen aufleuchtet, ist der Akku vollständig entladen.

Um den Akkuzustand anhand der Ladestandanzeige zu überprüfen, drücken Sie die Statustaste auf der Akku-Ladestandanzeige und halten Sie sie mindestens 3 Sekunden lang gedrückt. Wenn keine der Anzeigen aufleuchtet, ist der Akku mit mehr als 80 Prozent der ursprünglichen Ladekapazität in gutem Zustand. Jede aufleuchtende Anzeige stellt eine prozentuelle Verschlechterung dar. Wenn fünf Anzeigen leuchten, verbleiben weniger als 60 Prozent der Ladekapazität. In diesem Fall sollten Sie den Akku ersetzen.


Zurück zum Anfang


 

Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (2011 bis 2015)

 

Bei dieser Serie wurden die Diagnose-LEDs so geändert, dass nur noch die Systemstatus-LED-Anzeigen verwendet werden. Die Diagnose-LEDs sind jetzt die HDD-Aktivitätsanzeige, die Akkuanzeige und die WLAN-Anzeige.

M4600/M4700/M4800/M6600/M6700/M6800/M2800 Gehäuse

(Abb. 3.1 Precision M4300)

Systemstatus-LEDs

(Abb. 3.2 Status-LEDs)

Symbol Beschreibung
HDD-Aktivitätsanzeige: Leuchtet weiß, wenn das Notebook Daten liest oder darauf schreibt.
Akkustatusanzeige: Leuchtet auf oder blinkt, um den Ladezustand des Akkus anzuzeigen.
WLAN-Statusanzeige: Leuchtet auf, wenn ein Wireless-Netzwerk aktiviert ist.

Wenn der Computer an eine Steckdose angeschlossen ist, gilt für die Betriebs-/Akkuanzeige Folgendes:

LED-Verhalten Beschreibung
Stetig weiß leuchtend Aufladen des Akkus mit Netzadapter
Pulsierendes Weiß (langsames Erhöhen/Verringern des Beleuchtungspegels) System befindet sich im Standby-Modus, Aufladen des Akkus mit Netzadapter
Aus System ausgeschaltet, Aufladen des Akkus mit Netzadapter (>90 %)
Diagnose-LED Beschreibung Nächster Schritt
HDD/Speicher-LED
Akku-LED
Wireless-LED
Blinkend Stetig Stetig Der Mikrocontroller übergibt die Systemsteuerung an den Prozessor. Dieser Code wird angezeigt, wenn kein Prozessor erkannt wird
  • Entfernen Sie den Prozessor, und setzen Sie ihn wieder ein.
  • Wenden Sie sich an den Support
Stetig Blinkend Stetig Ein Speicherfehler ist aufgetreten
  • Setzen Sie das/die Speichermodul(e) wieder ein
  • Versuchen Sie, den Speicher in einem anderen Steckplatz einzusetzen
  • Wenden Sie sich an den Support
Blinkend Blinkend Blinkend Eine Komponente auf der Hauptplatine ist fehlerhaft
  • Wenden Sie sich an den Support
Blinkend Blinkend Stetig Die Grafikkarte verhindert, dass das System den POST-Test abschließt
  • Wenden Sie sich an den Support
Blinkend Blinkend Aus Die Tastatur verhindert, dass das System den POST-Test abschließt
  • Schließen Sie das Tastaturkabel neu an
  • Wenden Sie sich an den Support
Blinkend Aus Blinkend Der USB-Controller hat ein Problem bei der Initialisierung erkannt
  • Entfernen Sie alle USB-Geräte
  • Wenden Sie sich an den Support
Stetig Blinkend Blinkend Es sind keine SODIMM-Speichermodule installiert
  • Setzen Sie das/die Speichermodul(e) wieder ein
  • Versuchen Sie, den Speicher in einem anderen Steckplatz einzusetzen
  • Wenden Sie sich an den Support
Blinkend Stetig Blinkend Der LCD-Bildschirm hat bei der Initialisierung ein Problem festgestellt
  • Bringen Sie das LCD-Kabel wieder an
  • Wenden Sie sich an den Support
Aus Blinkend Blinkend Das Modem verhindert, dass das System den POST-Test abschließt
  • Entfernen Sie das Modem, und setzen Sie es erneut ein.
  • Wenden Sie sich an den Support
LED-Verhalten Beschreibung
Abwechselnd gelb und blau blinkende Anzeigeleuchte Am Notebook ist ein nicht von Dell stammendes oder nicht unterstütztes Netzteil angeschlossen
Abwechselnd gelb blinkende und stetig blaue Leuchtanzeige Vorübergehender Akkuausfall bei vorhandenem Netzteil
Konstant gelb blinkende Anzeigeleuchte Schwerwiegender Akkuausfall bei vorhandenem Netzteil
Anzeigeleuchte aus Akku vollständig geladen bei angeschlossenem Netzteil
Blaue Anzeigeleuchte an Akku wird geladen bei angeschlossenem Netzteil


Zurück zum Anfang


 

Diagnose-LEDs für die Precision-Serie (2016 bis heute)

 

Bei dieser Serie von Notebooks wurden die Diagnose-LEDs so geändert, dass sie je nach Systemmodell zwei verschiedene Methoden verwenden:

  • Eine Methode verwendet nur die Betriebsanzeige-LED. Die Diagnose-LED ist jetzt der Status der Betriebsanzeige-LED und wie oft diese jeweils blinkt.
  • Die andere Methode verwendet nur die Akku-LED. Die Diagnose-LED ist jetzt der Status der Akku-LED und wie oft diese jeweils blinkt.

Betriebsanzeige-LED-Diagnose

(Abb. 4.1 Precision M5510)

Status der LED-Betriebsanzeige Beschreibung
Aus
  • Hibernate (Ruhezustand) oder Suspend to Disk (Suspendierung zur Festplatte) (S4)
  • Das System ist ausgeschaltet (S5)
Stetig gelb Startfehler: Dies ist ein fehlerhafter Betriebszustand des Systems, einschließlich des Netzteils. Nur die +5 VSB-Schiene im Netzteil funktioniert richtig.
Orange blinkend Startfehler: Der Computer wird vom Netzteil normal mit Strom versorgt. Ein Gerät ist möglicherweise defekt oder falsch installiert. Siehe nachfolgende Tabelle für Diagnosevorschläge und mögliche Ursachen bei gelbem Blinkmuster.
Stetig weiß Das System befindet sich im Status S0, dem normalen Betriebszustand eines funktionierenden Rechners. Die LED wechselt durch das BIOS in diesen Status und gibt damit an, das mit dem Abrufen von Opcodes begonnen wurde.
Weiß blinkend Das System wird mit Niederspannung versorgt, entweder S1 oder S3. Dies deutet nicht auf einen Fehlerzustand hin.
 
Warnung: Die LED-Betriebsanzeige dient nur als Fortschrittsanzeige für den POST-Verlauf. Diese LEDs sind kein Hinweis auf das Problem, das zum Anhalten der POST-Routine führte.
Hinweis: Gelbe LED-Blinkmuster: Die Betriebsschalter-LED blinkt gemäß den jeweiligen LED-Codes für den entsprechenden fehlerhaften Zustand. Das wiederholte Muster hat eine lange Pause in der Mitte.

Beispiel: Wenn kein Speicher erkannt wird, blinkt die Betriebsschalter-LED in folgendem Rhythmus: zwei Mal Blinken, Pause, zwei Mal Blinken, Pause usw. Dieses Muster wird fortgeführt, bis das System ausgeschaltet wird.
 
LED-Verhalten Problembeschreibung Nächste Schritte
1 Hauptplatine: BIOS-ROM-Fehler
  • BIOS auf die neueste Version aktualisieren
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den technischen Support, um weitere Informationen zur Fehlerbehebung zu erhalten
2 Kein Arbeitsspeicher/RAM erkannt
  • Prüfen Sie, ob Speicher installiert ist
  • Weitere Speicher-Fehlerbehebung
3 Hauptplatine, Chipsatzfehler, Uhrenfehler, Gate A20-Fehler, Super-E/A-Fehler, Fehler des Tastatur-Controllers
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
4 Arbeitsspeicher-/RAM-Fehler
  • Entfernen Sie den Speicher, und setzen Sie ihn erneut ein.
  • Führen Sie weitere Speicher-Fehlerbehebung durch
5 CMOS-Batteriefehler
  • Beheben Sie Probleme mit der CMOS-Batterie
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den technischen Support, um weitere Informationen zur Fehlerbehebung zu erhalten
6 Grafikkarten-/Chipfehler
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
7 CPU-Fehler
  • Führen Sie die Intel CPU Diagnosehilfsprogramme aus
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.

Akku-LED-Diagnose

(Abb. 4.2 Precision M7710)

Status der LED-Betriebsanzeige Beschreibung
Aus
  • Hibernate (Ruhezustand) oder Suspend to Disk (Suspendierung zur Festplatte) (S4)
  • Das System ist ausgeschaltet (S5)
Stetig weiß Das System befindet sich im Status S0, dem normalen Betriebszustand eines funktionierenden Rechners. Die LED wechselt durch das BIOS in diesen Status und gibt damit an, das mit dem Abrufen von Opcodes begonnen wurde.
Weiß blinkend Das System wird mit Niederspannung versorgt, entweder S1 oder S3. Dies deutet nicht auf einen Fehlerzustand hin.
 
Warnung: Die LED-Betriebsanzeige dient nur als Fortschrittsanzeige für den POST-Verlauf. Diese LEDs sind kein Hinweis auf das Problem, das zum Anhalten der POST-Routine führte.
Hinweis: Die Blinkmuster bestehen aus 2 Ziffernfolgen. Diese werden durch die erste Gruppe (gelbes Blinken) und die zweite Gruppe (weißes Blinken) dargestellt.
  • Erste Gruppe: Die Akku-LED blinkt gelb bis zu 9 Mal und pausiert 1,5 Sekunden vor dem Ausführen der zweiten Gruppe.
  • Zweite Gruppe: Die Akku-LED blinkt weiß bis zu 9 Mal und pausiert 3 Sekunden vor der erneuten Ausführung der ersten Gruppe.

Beispiel: Fehler "Kein Speicher erkannt (2, 3)" – die Akku-LED blinkt zweimal gelb, gefolgt von einer Pause, blinkt dann dreimal weiß, pausiert usw. Dieses Muster wird fortgesetzt, bis das System ausgeschaltet wird.
 
LED-Verhalten Problembeschreibung Nächste Schritte
Gelb Weiß
2 1 CPU-Fehler
  • Führen Sie die Intel CPU Diagnosehilfsprogramme aus
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den technischen Support, um weitere Hilfe zu erhalten
2 2 Hauptplatine: BIOS-ROM-Fehler
  • BIOS auf die neueste Version aktualisieren
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den technischen Support, um weitere Informationen zur Fehlerbehebung zu erhalten
2 3 Kein Arbeitsspeicher/RAM erkannt
  • Prüfen Sie, ob Speicher installiert ist
  • Weitere Speicher-Fehlerbehebung
2 4 Arbeitsspeicher-/RAM-Fehler
  • Entfernen Sie den Speicher, und setzen Sie ihn erneut ein.
  • Führen Sie weitere Speicher-Fehlerbehebung durch
2 5 Unzulässiger Speicher installiert
  • Entfernen Sie den Speicher, und setzen Sie ihn erneut ein.
  • Führen Sie weitere Speicher-Fehlerbehebung durch
2 6 Systemplatinen-/Chipsatzfehler
  • BIOS auf die neueste Version aktualisieren
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
2 7 Hauptplatine, LCD-Anzeige
  • BIOS auf die neueste Version aktualisieren
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
3 1 CMOS-Batteriefehler
  • Beheben Sie Probleme mit der CMOS-Batterie
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den technischen Support, um weitere Informationen zur Fehlerbehebung zu erhalten
3 2 PCI- oder Grafikkarten-/Chipfehler
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
3 3 BIOS-Wiederherstellung 1
  • Wiederherstellungs-Image nicht gefunden
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
3 4 BIOS-Wiederherstellung 2
  • Wiederherstellungs-Image gefunden, aber ungültig
  • Wenden Sie sich zur weiteren Störungsbehebung an den technischen Support.
       

Diese gibt die LED-Codes für die Energieverwaltung an

LED-Verhalten Akkuzustand
Blinkt gelb und weiß (wiederholt) Am Notebook ist ein nicht von Dell stammendes oder nicht unterstütztes Netzteil angeschlossen.
Gelb blinkend und stetig weiß (wiederholt) Vorübergehender Akkuausfall bei vorhandenem Netzteil
Konstant gelb blinkende Anzeige Schwerwiegender Akkuausfall bei vorhandenem Netzteil
Stetig weiß Akku wird geladen bei angeschlossenem Netzteil
Anzeigeleuchte aus Akku vollständig geladen bei angeschlossenem Netzteil
Anzeigeleuchte aus Akku vollständig geladen, Netzteil nicht angeschlossen
Stetig gelb Der Akkuladestand ist extrem niedrig (30 Minuten oder weniger verbleibende Akkulaufzeit), kein Netzteil angeschlossen


Zurück zum Anfang


 

Leitfaden zu den Diagnoseanzeigecodes

 


Zurück zum Anfang


Hinweis:
Wenn Sie einen erkennbaren Code sehen, befolgen Sie bitte die Anweisungen auf dem Bildschirm. Falls Sie sich an Ihren lokalen Support wenden müssen, vergewissern Sie sich, dass Sie die Angaben zum Code zur Hand haben. Der Techniker benötigt diese Informationen, um Ihnen weiterhelfen zu können.

Wenn Sie einen nicht erkennbaren Code sehen, der oben nicht aufgeführt ist, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren lokalen Support.
Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem technischen Support auf.
  Kontakt  


Zurück zum Anfang





Artikel-ID: SLN295101

Datum der letzten Änderung: 15.05.2018 10:45


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.