Knowledge Base

Installation oder Neuinstallation eines Druckers unter Windows 7 über eine Netzwerk- oder Wireless-Netzwerkverbindung


Artikelzusammenfassung: Installation oder Neuinstallation eines Druckers unter Windows 7 über eine kabelgebundene oder drahtlose Netzwerkverbindung

Wenn der Drucker zuvor auf dem System installiert wurde, deinstallieren Sie den Treiber und andere Software vollständig, bevor Sie ihn neu installieren.

Hinweis:
Genaue Anweisungen für Ihr Druckermodell finden Sie im Benutzerhandbuch.



















Hinweis:
Die Anweisungen in diesem Schritt bieten eine allgemeine Anleitung unter Verwendung eines Treiberpakets zur Veranschaulichung. Andere Treiberpakete können davon abweichende Ordnerstrukturen aufweisen.




















  1. Laden Sie den aktuellen Treiber für diesen Drucker herunter.
  2. Extrahieren Sie die Treiberdateien.
  3. Suchen Sie die IP-Adresse Ihres Druckers, indem Sie einen Bericht der Einstellungen drucken.

  4. Klicken Sie im Startmenü auf die Option "Geräte und Drucker".



  5. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf "Drucker hinzufügen".



  6. Wählen Sie "Einen lokalen Drucker hinzufügen" aus.



  7. Wählen Sie "Neuen Anschluss erstellen", und wählen Sie in der Dropdown-Liste "Standard-TCP/IP-Port" aus. Klicken Sie auf "Next" (Weiter).



  8. Geben Sie in dem Feld "Hostname oder IP-Adresse" die IP-Adresse des Druckers ein. Das Feld "Portname" wird automatisch ausgefüllt. Deaktivieren Sie die Option "Den Drucker abfragen und den zu verwendenden Treiber automatisch auswählen", und klicken Sie auf "Weiter".



  9. Wenn Sie aufgefordert werden, zusätzliche Anschlussinformationen anzugeben, wählen Sie unter "Gerätetyp" die Option "Standard" und "Generic Network Card" 8allgemeine Netzwerkkarte) aus, und klicken Sie auf "Weiter".



  10. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Datenträger".



  11. Klicken Sie auf "Durchsuchen".



  12. Wechseln Sie zu den extrahierten Dateien, und klicken Sie auf "Öffnen".



  13. Der Treiber befindet sich häufig in einem tiefer verschachtelten Unterverzeichnis. In diesem Fall wählen Sie den Druckerordner zuerst aus.



  14. Wir haben nun die Wahl zwischen PCL- (Printer Command Language) und PS-Treibern (PostScript). In diesem Beispiel entscheiden wir uns für PostScript.



  15. Häufig stehen verschiedene Sprachen zur Auswahl, in diesem Beispiel wählen wir Englisch aus.



  16. Die Betriebssystemordner sind ebenfalls bekannt, für unser Beispiel wählen wir "WINXP_VISTA_64", d. h. die 64-Bit-Treiber für Windows 2000, XP und Vista. Wenn, wie in diesem Fall, die von Ihnen verwendete Version von Windows neuer als die hier aufgelistete ist, verwenden Sie die neueste Betriebssystemversion mit der richtigen Architektur.



  17. Wählen Sie die Treiberdatei (*.inf) aus, in diesem Fall "dp5330.inf", und klicken Sie auf "Öffnen".



  18. Klicken Sie im Dialogfeld "Installation von Datenträger" auf "OK".



  19. Einige Treiberpakete können Treiber für mehrere Modelle oder Varianten enthalten. Wählen Sie in der Liste das richtige Modell aus, sofern zutreffend, und klicken Sie anschließend auf "Weiter".



  20. Der Druckername kann bei Bedarf geändert werden, oder lassen Sie den Standardnamen, und klicken Sie auf "Weiter".



  21. Wählen Sie aus, ob der Drucker freigegeben werden sollte, wobei dieser PC als Druckserver dient, und klicken Sie dann auf "Weiter". Wenn Sie sich nicht sicher sind, wählen Sie die Option "Drucker nicht freigeben".



  22. Aktivieren Sie ggf. das Kontrollkästchen neben "Als Standarddrucker festlegen". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Testseite drucken", und klicken Sie dann auf "Fertigstellen", um den Assistenten zu beenden.






Klicken Sie auf die Schaltfläche unten, um per Tweet eine Rückmeldung zu geben oder Hilfe zu den Informationen im obigen Artikel anzufordern.




Der Inhalt der Quick Tipps wird von Dell Support-Experten veröffentlicht, die im Servicebereich für die Beantwortung aller Technischen Fragen zuständig sind. Damit eine rasche Veröffentlichung gewährleistet werden kann, umfassen die Quick Tipps eventuell nur Vorschläge oder erste Schritte von Anleitungen, die sich noch in der Entwicklungsphase befinden, oder bei denen noch überprüft werden muss, ob mit ihnen ein Problem erfolgreich behoben werden kann. Daher sind die Quick Tipps nicht von Dell geprüft, validiert oder genehmigt und sollten unter Vorbehalt verwendet werden. Dell kann für keinen Verlust (darunter u. a. Datenverlust, Gewinnausfälle oder Umsatzeinbußen) haftbar gemacht werden, welcher bei der Anwendung der Verfahren oder Ratschlägen der Quick Tipps eintreffen könnte.

Artikel-ID: SLN284831

Datum der letzten Änderung: 14.08.2018 07:26


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.