Verwendung und Problembehandlung des Monitors Dell S2716DG

Verwendung und Problembehandlung des Monitors Dell S2716DG



Zusammenfassung des Artikels: Dieser Artikel enthält Informationen zur Verwendung und Fehlerbehebung für Ihren Dell S2716DG Gaming Monitor.

Inhaltsverzeichnis:


Wichtige Funktionen

Der Dell S2716DG ist Dells erster Gaming-Monitor mit einer der besten Gaming-Display-Leistungen sowie einer Reihe von Funktionen, die der Reaktionsgeschwindigkeit der Spieler gerecht werden und gleichzeitig klare und unverzerrte Bilder für das beste Spielerlebnis liefern. Einige der Hauptmerkmale dieses Monitors sind:

  • Nvidia G-SYNC-fähiger Monitor mit extrem hoher Bildwiederholfrequenz von 144 Hz und einer schnellen Reaktionszeit von 1 ms.
  • Auflösung bis zu 2560 x 1440 über DisplayPort und HDMI, mit Vollbildunterstützung oder niedrigeren Auflösungen.
  • Neigungs-, Schwenk-, Höhen- und Rotations-Einstellmöglichkeiten.
  • Abnehmbarer Ständer und VESA 100 mm Befestigungslöcher für flexible Befestigungslösungen.
  • Ausgestattet mit 1 USB-Upstream- und 4 USB-Downstream-Ports.
  • Software- und Dokumentationsmedien enthalten eine Informationsdatei (INF), eine ICM-Datei (Image Color Matching) und eine Produktdokumentation.
  • Analoge Hintergrundbeleuchtung für flackerfreies Display.
Zurück zum Anfang

Nvidia G-SYNC

NVIDIA G-SYNC ist eine bahnbrechende neue Display-Technologie, die das flüssigste Spielerlebnis aller Zeiten bietet. G-SYNCs revolutionär gleichmäßige Darstellung wird durch die Synchronisierung der Bildwiederholfrequenzen mit der GPU in Ihrem GeForce GTX-betriebenen Desktop-PC oder Notebook erreicht, wodurch abgehackte und stockende Bilder vermieden und Eingabefehler minimiert werden.

Systemanforderungen

  Desktop-Computer Notebook-Computer
GPU G-SYNC-Funktionen erfordern eine NVIDIA GeForce GTX 650 Ti BOOST-GPU oder höher. NVIDIA GeForce GTX 980M, GTX 970M oder GTX 965M. SLI-Konfigurationen werden ebenfalls unterstützt.
GPU-Treiberversion R340.52 oder höher R352.06 oder höher
Systemanforderungen DisplayPort 1.2 direkt aus dem GPU
Betriebssystem Windows 10, Windows 8.1, Windows 8 oder Windows 7
 
Eine vollständige Liste der unterstützten GPUs finden Sie auf der Nvidia G-SYNC-Website.

Wie aktiviere ich Nvidia G-SYNC?

Die Nvidia G-SYNC-Funktion ist auf allen unterstützten Computern automatisch aktiviert. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie die Nvidia G-SYNC-Funktion über die Nvidia-Systemsteuerung manuell aktivieren, indem Sie folgende Anweisungen befolgen:

  1. Stellen Sie sicher, dass die neueste Version der Nvidia GPU-Treiber installiert ist. Wenn nicht, besuchen Sie die Nvidia-Website, um die neuesten Treiber für Ihre Grafikkarte herunterzuladen und zu installieren.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Windows-Desktop und wählen Sie Nvidia Control Panel.
  3. Wählen Sie im linken Bereich Display und dann G-SYNC einrichten.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben G-SYNC aktivieren (Abbildung 1).
  5. Wählen Sie im linken Bereich die Option Mehrere Monitore einrichten aus.
  6. Stellen Sie den G-SYNC-fähigen Monitor als primären Bildschirm ein.
  7. Wählen Sie im linken Bereich die Option 3D-Einstellungen verwalten aus.
  8. Suchen Sie auf der Registerkarte Globale Einstellungen nach Vertical Sync (Abbildung 2).
  9. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü und wählen Sie G-SYNC.

Abbildung 1: Nvidia Control Panel


Abbildung 2: Vertikale Synchronisierung

Zurück zum Anfang

Spezifikationen

Dieser Abschnitt enthält einige Spezifikationen des Dell S2716DG Gaming Monitors. Weitere Informationen zum Dell S2716DG Gaming Monitor finden Sie im Benutzerhandbuch auf der Dell Support-Website.

Funktions Dell S2716DG
Maximale Auflösung 2560 x 1440 bei 144 Hz
Leuchtdichte der Ausgabe 350 cd/m² (typisch)
Kontrastverhältnis 1000 zu 1 (Standard)
Video-Input-Anschlüsse HDMI 1.4
DisplayPort 1.2
Bildschirmtyp Aktivmatrix-TFT-LCD
Videoanzeigemöglichkeiten 480p, 576p, 720p, 1080p, 480i, 576i, 1080i, QHD

Zurück zum Anfang

Einrichten Ihres Monitors

Dieser Abschnitt enthält Informationen zur Einrichtung Ihres Monitors.
  • Anbringen des Ständers: Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einrichten des Monitors im Benutzerhandbuch zum Anschließen des Ständers an Ihren Monitor Dell S2716DG.

  • Anschließen des Monitors: Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Base-Artikel How to Connect a Monitor to a Computer? (Anschließen eines Monitors an einen Computer). Alternativ können Sie auch den Abschnitt Einrichten des Monitors im Benutzerhandbuch für Ihren Monitor Dell S2716DG verwenden.
Zurück zum Anfang

Dell Richtlinien für Pixel auf LCD-Monitoren

Weitere Informationen finden Sie im Knowledge Base-Artikel Dell LCD Monitor Pixel Guidelines (Dell Richtlinien für Pixel auf LCD-Monitoren).

Zurück zum Anfang

Verwendung des Menüs „On-Screen Display“ (OSD)

Weitere Informationen zum Verwenden des OSD-Menüs finden Sie im Abschnitt Bedienen Ihres Monitors im Benutzerhandbuch des Dell S2716DG Gaming Monitors.

Zurück zum Anfang

Auf die Werkseinstellungen zurücksetzen

Zum Zurücksetzen Ihres Monitors Dell S2716DG auf die Werkseinstellungen befolgen Sie diese Anweisungen:

  1. Drücken Sie die Taste 3 (Abbildung 3) auf dem Monitor, um das Bildschirmmenü (OSD-Menü) zu öffnen.
  2. Drücken Sie die Taste 1 oder die Taste 2, um die Option Other (Andere) im Menü zu markieren, und drücken Sie die Taste 3 zum Auswählen.
  3. Drücken Sie die Taste 1 oder die Taste 2, um die Option Factory Reset (Zurücksetzen auf Werkseinstellungen) im Menü zu markieren, und drücken Sie die Taste 3 zum Auswählen.
  4. Drücken Sie die Taste 3 zum Bestätigen des Zurücksetzens.
Monitortasten an der Vorderseite des Dell S2716DG
Abbildung 3: Tasten an der Vorderseite 

Zurück zum Anfang

Anleitung zur Einrichtung der maximalen Auflösung auf einem Dell S2716DG Monitor

Mithilfe der Windows-Anzeigeeinstellungen

Für maximale Leistung mit Microsoft Windows Betriebssystemen stellen Sie die Bildschirmauflösung auf 2560 x 1440 Pixel, indem Sie folgende Schritte ausführen:

Unter Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10:

  1. Wählen Sie unter Windows 8 und Windows 8.1 die Desktop-Kachel, um zum klassischen Desktop zu wechseln.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie Bildschirmauflösung aus.
  3. Klicken Sie auf die Drop-Down-Liste der Bildschirmauflösung und wählen Sie 2560 x 1440 aus.
  4. Klicken Sie auf OK.
Wenn die empfohlene Auflösung nicht als Option angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise den Grafikkartentreiber aktualisieren, indem Sie die Nvidia-Treiber-Website besuchen.

Mithilfe von Nvidia Control Panel

So ändern Sie die Bildschirmauflösung mithilfe von Nvidia Control Panel:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie Nvidia Control Panel aus.
  2. Klicken Sie auf das Pluszeichen + neben "Display" auf der linken Seite.
  3. Wählen Sie Auflösung ändern unter Bildschirm.
  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü im rechten Fensterbereich die Auflösung 2560 x 1440.
  5. Klicken Sie auf G-SYNC einrichten auf der linken Seite.
  6. Wählen Sie G-SYNC für Fenstermodus und Vollbildmodus aktivieren.
  7. Klicken Sie auf Apply (Übernehmen).
Zurück zum Anfang

Fehlerbehebung

Dieser Abschnitt enthält Informationen zur Fehlerbehebung für Ihren Dell S2716DG Gaming Monitor.

Anleitung zur Ausführung des Monitorselbsttest

Ihr Monitor verfügt über eine Selbsttestfunktion, mit der Sie prüfen können, ob der Monitor einwandfrei funktioniert. Wenn der Monitor und Computer richtig verbunden sind, der Bildschirm des Monitors jedoch dunkel bleibt, führen Sie den Monitor-Selbsttest aus. Führen Sie dazu die folgenden Schritte durch:

  1. Schalten Sie sowohl den Computer als auch den Monitor aus.
  2. Ziehen Sie das Videokabel von der Rückseite des Computers ab. Um einen ordnungsgemäßen Selbsttestvorgang sicherzustellen, entfernen Sie die Videokabel (DVI, HDMI oder DisplayPort) von der Rückseite des Computers.
  3. Schalten Sie den Monitor ein.
  4. Schalten Sie den Bildschirm aus und schließen Sie das Video-Kabel erneut an. Schalten Sie sowohl den Monitor als auch den Computer ein.
    Wenn der Monitorbildschirm nach Verwendung des vorherigen Verfahrens dunkel bleibt, überprüfen Sie die Grafikkarte (GPU) und den Computer, da der Monitor ordnungsgemäß funktioniert.
Zurück zum Anfang

Anleitung zur Ausführung der integrierten Diagnose

Der Monitor verfügt über ein integriertes Diagnose-Tool, mit dessen Hilfe festgestellt werden kann, ob das vorliegende ungewöhnliche Bildschirmproblem ein Problem des Monitors oder der Grafikkarte in Ihrem Computer ist.

Sie können die integrierte Diagnose nur dann ausführen, wenn das Videokabel abgezogen ist und sich der Monitor im Selbsttestmodus befindet.
  1. Vergewissern Sie sich, dass der Bildschirm sauber ist (sich keine Staubpartikel auf der Oberfläche des Bildschirms befinden).
  2. Ziehen Sie das/die Videokabel von der Rückseite des Computers oder Monitors ab. Der Monitor geht nun in den Selbsttestmodus.
  3. Auf der Frontblende, drücken und halten Sie die Taste 1 und Taste 4 gleichzeitig für zwei Sekunden lang gedrückt. Ein grauer Bildschirm wird angezeigt.
  4. Überprüfen Sie den Bildschirm sorgfältig auf etwaige Mängel.
  5. Drücken Sie Taste 4 auf der Vorderseite erneut. Die Bildschirmfarbe ändert sich zu rot.
  6. Überprüfen Sie die Anzeige auf Anomalien.
  7. Wiederholen Sie Schritt 5 und Schritt 6, um den Bildschirm in den Farben Grün, Blau, Schwarz und Weiß und bei Textanzeige zu untersuchen.
  8. Der Test ist beendet, wenn der weiße Bildschirm angezeigt wird.
  9. Drücken Sie die Taste 4 zum Beenden des integrierten Selbsttests.
Wenn Sie nach Verwendung der integrierten Diagnose keine Mängel auf dem Bildschirm erkennen, funktioniert der Monitor einwandfrei. Überprüfen Sie dann die Grafikkarte und den Computer.

Zurück zum Anfang

Wie aktiviere ich Ultra Low Motion Blur (ULMB)?

Deaktivieren Sie Nvidia G-Sync über das NVIDIA Control Panel

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und wählen Sie "NVIDIA Control Panel" im Menü.
  2. Klicken Sie auf das Pluszeichen + neben Grafikkarten.
  3. Klicken Sie auf G-SYNC einrichten.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben G-SYNC aktivieren.

Richten Sie Ultra Low Motion Blur (ULMB) über das OSD-Menü (On-Screen Display) ein.

  1. Stellen Sie sicher, dass Nvidia G-SYNC im Nvidia Control Panel deaktiviert ist.
  2. Drücken Sie Taste 3 auf dem Monitor. Verwenden Sie Taste 1 oder Taste 2 und wählen Sie Bildschirm im Menü.
  3. Verwenden Sie die Taste 1 oder Taste 2, um ULMB zu markieren (Abbildung 4).
  4. Drücken Sie Taste 3, um die Auswahl zu bestätigen.
Ultra Low Motion Blur ist nur verfügbar, wenn die Bildwiederholfrequenz des Monitors 85 Hz, 100 Hz oder 120 Hz beträgt.

ULMB-Modus im OSD-Menü (On-Screen Display)
Abbildung 4: ULMB-Modus im OSD-Menü (On-Screen Display)

Zurück zum Anfang

Anleitung zum Testen der ULMB-Funktion auf einem Dell S2716DG Monitor

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die ULMB-Funktionalität auf Ihrem Dell S2716DG Monitor zu überprüfen:

Anforderung:
  1. Stellen Sie sicher, dass die Grafikkarte Ihres Computers mit Nvidia G-SYNC kompatibel ist.
  2. Stellen Sie sicher, dass die Nvidia G-SYNC-Funktion im Nvidia Control Panel deaktiviert ist.
  3. Überprüfen Sie, ob ULMB auf dem Dell S2716DG Monitor über das OSD-Menü (On-Screen Display) aktiviert ist.
Testen Sie die ULMB-Funktionalität, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:
Abbildung 5: ULMB-Test (ohne ULMB V/s mit ULMB)

Zurück zum Anfang

Anleitung zum Deaktivieren des Energiesparmodus des Monitors

Deaktivieren Sie den Energiesparmodus des Monitors, wenn Sie eines der folgenden zwei Szenarien bemerken. Befolgen Sie die Anweisungen, um den Energiesparmodus des Monitors zu deaktivieren.

Szenario 1:

Ihr Monitor Dell S2716DG scheint im DC-Off-Modus zu blinken, wenn er an ein Chromebook angeschlossen ist. Chromebooks wechseln automatisch in den Energiesparmodus, wenn das Gerät länger als 5-6 Minuten nicht verwendet wird.

Szenario 2:

Ihr Dell S2716DG Monitor wird bei Verbindung mit einem DisplayPort-Kabel auf eine falsche Auflösung von 640 x 480 zurückgesetzt. Dieses Problem kann auch auftreten, nachdem das DisplayPort-Kabel mehrmals neu eingesteckt wurde.

Deaktivieren Sie den Energiesparmodus des Monitors, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Drücken Sie die Taste 3, um das Bildschirm-Menü (OSD-Menü) einzublenden.
  2. Verwenden Sie die Taste 1 oder Taste 2, um "Andere" zu markieren. Drücken Sie Taste 3, um die Option auszuwählen.
  3. Wählen Sie die Option Monitor-Energiesparmodus (Abbildung 6) und drücken Sie die Taste 3 zum Deaktivieren.
    Durch Drücken einer beliebigen Taste (außer der Ein/Aus-Taste) an der Vorderseite des Dell S2716DG Monitors wird der Monitor möglicherweise ebenfalls aktiviert, nachdem er in den Energiesparmodus versetzt wurde.
Monitor-Energiesparmodus
Abbildung 6: Monitor-Energiesparmodus im Bildschirm-Menü (OSD)

Zurück zum Anfang

Der Monitor wechselt während des Selbsttests in den Energiesparmodus.

Ihr Dell S2716DG Monitor wird möglicherweise in den Energiesparmodus versetzt, wenn Sie versuchen, den Selbsttest auszuführen.

Der Dell S2716DG Monitor unterstützt keine Selbsttestfunktionsprüfung (STFC). Wenn der Monitor kein Signal erkennt, wird 15 Sekunden lang die Meldung "Energiesparmodus wird aktiviert" angezeigt und dann in den Ruhezustand versetzt.

Sie können versuchen, den Monitor aufzuwecken, indem Sie die Maus bewegen oder eine beliebige Taste auf Ihrer Tastatur drücken.

Zurück zum Anfang

Nvidia G-SYNC funktioniert nicht richtig in einem Spiel.

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Nvidia G-SYNC Systemanforderungen erfüllt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Nvidia G-SYNC.
  2. Laden Sie bei Bedarf die neuesten Nvidia Grafikkartentreiber von der Nvidia Treiber-Website herunter und installieren Sie sie.
  3. Überprüfen Sie, ob Ihr Dell S2716DG Monitor über das DisplayPort-Kabel mit Ihrem Computer verbunden ist.
  4. Aktivieren Sie Nvidia G-SYNC über das Nvidia Control Panel.
  5. Überprüfen Sie die Nvidia G-SYNC-Funktionalität mit dem Demo-Test.
    • Laden Sie die Software "Pendel-Demo" von der Nvidia G-SYNC-Website herunter.
    • Überprüfen Sie die G-SYNC-Funktionalität in der "Pendel-Demo". Verschiedene Modi (V-Sync Aus, V-Sync Ein, G-SYNC) werden angezeigt (Abbildung 7).
    • Klicken Sie auf jeden Modus, um zu überprüfen, ob er funktioniert.
    • Die Pendel-Demo erlaubt Ihnen nicht, auf G-SYNC zu klicken, wenn die Nvidia G-SYNC-Funktion nicht funktioniert.

Abbildung 7: Pendel-Demo-Test

Zurück zum Anfang

Häufige Probleme

Häufig auftretendes Problem Probleme für die Benutzer Mögliche Lösung
Kein Video – LED-Betriebsanzeige ausgeschaltet Kein Bild
  • Vergewissern Sie sich, dass das Netzkabel des Monitors korrekt und sicher angeschlossen ist.
  • Überprüfen Sie, ob die Steckdose mit anderen elektrischen Geräten ordnungsgemäß funktioniert.
  • Stellen Sie sicher, dass der Betriebsschalter vollständig heruntergedrückt ist.
  • Testen Sie mit einem zweifelsfrei funktionierenden Kabel und zweifelsfrei funktionierenden System, sofern möglich.
Kein Bild – LED-Betriebsanzeige eingeschaltet Kein Bild oder keine Helligkeit
  • Erhöhen Sie die Helligkeit und den Kontrast des Monitors über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Führen Sie den Monitor-Selbsttest durch.
  • Überprüfen Sie den Videokabel-Stecker auf verbogene oder abgebrochene Stifte.
  • Ziehen Sie beide Enden des Videokabels ab und stecken Sie es wieder ein.
  • Versuchen Sie es mit einem zweifelsfrei funktionierenden Videokabel.
  • Führen Sie die integrierte Diagnose durch.
  • Stellen Sie sicher, dass über die Taste Input Source Select (Eingangsquellenauswahl) die richtige Eingangsquelle ausgewählt wurde.
  • Testen Sie den Monitor mit einem zweifelsfrei funktionierenden System, sofern verfügbar.
Schlechter Fokus Bild ist unscharf, verschwommen oder weist Ghosting auf
  • Ziehen Sie beide Enden des Videokabels ab und stecken Sie es wieder ein.
  • Versuchen Sie es mit einem zweifelsfrei funktionierenden Videokabel.
  • Führen Sie Auto Adjust (automatische Anpassung) durch über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Stellen Sie die Steuerungen Phase und Pixel-Clock ein über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Eliminieren Sie die Videoverlängerungskabel.
  • Setzen Sie den Monitor zurück auf dieWerkseinstellungen.
Flackernde/Unruhige Bildwiedergabe Welliges Bild oder leichte Bewegung
  • Führen Sie Auto Adjust (automatische Anpassung) durch über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Stellen Sie die Steuerungen Phase und Pixel-Clock ein über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Setzen Sie den Monitor zurück auf dieWerkseinstellungen.
  • Überprüfen Sie die Umgebungsfaktoren (wie z. B. Lüfter und andere Störungsquellen).
  • Ändern Sie die Position des Monitors, und testen Sie ihn in einem anderen Raum.
Fehlende Pixel LCD-Bildschirm hat Flecken
  • Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
  • Ein Pixel, das dauerhaft ausgeschaltet ist, ist ein natürlicher Fehler, der bei der LCD-Technologie auftreten kann.
  • Führen Sie die integrierte Diagnose durch.
Fixierte Pixel LCD-Bildschirm hat hellen Fleck
  • Schalten Sie das Gerät aus und wieder ein.
  • Einige dauerhaft helle oder dunkle Pixel werden von der Industrienorm als normal angesehen. Die genaue Anzahl der zulässigen Pixel hängt vom Monitor ab. Weitere Informationen finden Sie unter "Monitorqualität" und "Pixelrichtlinie".
  • Führen Sie die integrierte Diagnose durch.
Helligkeitsprobleme Bild zu dunkel oder zu hell
  • Ein schwaches / verfärbtes Bild kann durch das Videokabel verursacht werden. Versuchen Sie also, das Kabel aus- und wieder einzustecken oder tauschen Sie es gegen ein zweifelsfrei funktionierendes aus.
  • Setzen Sie den Monitor zurück auf dieWerkseinstellungen.
  • Führen Sie Auto Adjust (automatische Anpassung) durch über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Stellen Sie Brightness/Contrast (Helligkeit und Kontrast) ein über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
Geometrische Verzerrung Bildschirm nicht richtig zentriert
Bei der Verwendung von DisplayPort sind die Positionierungseinstellungen nicht verfügbar.
Horizontale/vertikale Linien Anzeige hat eine oder mehrere Linie(n)
  • Setzen Sie den Monitor zurück auf dieWerkseinstellungen.
  • Führen Sie Auto Adjust (automatische Anpassung) durch über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Stellen Sie die Steuerungen Phase und Pixel-Clock ein über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Führen Sie den Monitor-Selbsttest durch, um festzustellen, ob diese Linien auch im Selbsttestmodus bestehen bleiben.
  • Überprüfen Sie den Videokabel-Stecker auf verbogene oder abgebrochene Stifte.
  • Führen Sie die integrierte Diagnose durch.
Bei der Verwendung von DisplayPort sind die Positionierungseinstellungen nicht verfügbar.
Synchronisierungsprobleme Das Bild ist verschoben oder wirkt zerrissen
  • Setzen Sie den Monitor zurück auf dieWerkseinstellungen.
  • Führen Sie Auto Adjust (automatische Anpassung) durch über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Stellen Sie die Steuerungen Phase und Pixel-Clock ein über dasBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Führen Sie die Monitor-Selbsttestfunktion aus und prüfen Sie, ob der verschobene Bildschirm im Selbsttestmodus angezeigt wird.
  • Überprüfen Sie den Videokabel-Stecker auf verbogene oder abgebrochene Stifte.
  • Starten Sie den Computer im Stromsparmodus neu.
Sicherheitsbezogene Probleme Sichtbare Anzeichen von Rauch oder Funken
  • Führen Sie keine Schritte zur Fehlerbehebung durch.
  • Kontaktieren Sie sofort den technischen Support von Dell.
Zeitweilig auftretende Probleme Zeitweilig auftretende Monitorstörungen
  • Stellen Sie sicher, dass das Videokabel richtig mit dem Monitor und dem Computer verbunden ist.
  • Setzen Sie den Monitor zurück auf dieWerkseinstellungen.
  • Führen Sie den Monitor-Selbsttest durch, um festzustellen, ob das zeitweilige Problem im Selbsttestmodus auftritt.
Fehlende Farbe Bild ist farblos
  • Führen Sie den Monitor-Selbsttest aus.
  • Vergewissern Sie sich, dass das Videokabel, über das der Monitor mit dem Computer verbunden ist, korrekt und sicher angeschlossen ist.
  • Überprüfen Sie den Videokabel-Stecker auf verbogene oder abgebrochene Stifte.
Falsche Farbe Bildfarbe stimmt nicht
  • Ändern Sie den color-setting mode (Farbmodus) in den Color Settings (Farbeinstellungen) imBildschirmmenü (OSD-Menü)zu Graphics (Grafiken) oder Video, abhängig von der Anwendung.
  • Verwenden Sie eine andere color preset setting (Farbvoreinstellung) in den Color Settings (Farbeinstellungen) imBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Passen Sie den R/G/B-Wert im Bildschirmmenü Color Settings (Farbeinstellungen) an, wenn Color Management (Farbverwaltung) deaktiviert ist.
  • Ändern Sie das Input Color Format (Eingabefarbformat) in PC RGB oder YPbPr in den Color Settings (Farbeinstellungen) imBildschirmmenü (OSD-Menü).
  • Führen Sie das integrierte Diagnosetool aus.
Nachleuchten aus einem statischen Bild bleibt über einen langen Zeitraum auf dem Monitor Schwache Schatten eines angezeigten statischen Bildes werden auf dem Bildschirm angezeigt
  • Verwenden Sie die Funktion Power Management (Energieverwaltung), um den Monitor immer auszuschalten, wenn er nicht verwendet wird.
  • Alternativ können Sie einen sich dynamisch ändernden Bildschirmschoner verwenden.
  • Verwenden Sie die Funktion LCD Conditioning (LCD-Konditionierung) unter Other Settings (Andere Einstellungen) um Nachleuchten zu beseitigen.
 

USB-spezifische Probleme

Bestimmte Symptome Probleme für die Benutzer Mögliche Lösung
Die USB-Schnittstelle funktioniert nicht. USB-Peripheriegeräte funktionieren nicht.
  • Stellen Sie sicher, dass der Monitor eingeschaltet ist.
  • Schließen Sie das Upstream-Kabel erneut an den Computer an.
  • Schließen Sie die USB-Peripheriegeräte (Downstream-Anschluss) erneut an.
  • Schalten Sie den Monitor aus und anschließend wieder ein.
  • Starten Sie den Computer neu.
  • Einige USB-Geräte wie externe tragbare Festplattenlaufwerke benötigen eine höhere Stromstärke. Schließen Sie das Gerät direkt an den Computer an.
Die High-Speed-USB 3.0-Schnittstelle ist langsam. High-Speed-USB 3.0-Peripheriegeräte arbeiten langsam oder funktionieren überhaupt nicht.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer USB 3.0-fähig ist.
  • Einige Computer verfügen über USB 3.0, USB 2.0 und USB 1.1-Anschlüsse.
  • Stellen Sie sicher, dass der richtige USB-Anschluss verwendet wird.
  • Schließen Sie das Upstream-Kabel erneut an den Computer an.
  • Schließen Sie die USB-Peripheriegeräte (Downstream-Anschluss) erneut an.
  • Starten Sie den Computer neu.
Drahtlose USB-Peripheriegeräte funktionieren nicht mehr, wenn ein USB 3.0-Gerät angeschlossen ist Drahtlose USB-Peripheriegeräte reagieren langsam oder funktionieren nur, wenn der Abstand zwischen ihnen und dem Empfänger abnimmt
  • Erhöhen Sie den Abstand zwischen den USB 3.0-Peripheriegeräten und dem drahtlosen USB-Empfänger.
  • Positionieren Sie Ihren drahtlosen USB-Empfänger so nah wie möglich an den drahtlosen USB-Peripheriegeräten.
  • Verwenden Sie ein USB-Verlängerungskabel, um den drahtlosen USB-Empfänger so weit wie möglich vom USB 3.0-Anschluss entfernt zu positionieren.

Zurück zum Anfang

Dokumentation

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Benutzerhandbuch oder die Handbücher für Ihren Dell S2716DG-Monitor anzuzeigen oder herunterzuladen:

  1. Besuchen Sie die Website Dell Manuals.
  2. Klicken Sie unter Produkte anzeigen auf die Schaltfläche Produkt suchen.
  3. Wählen Sie Monitore und Projektoren und dann Monitore aus.
  4. Klicken Sie in der Liste auf Dell S2716DG-Monitor.
  5. Klicken Sie neben dem gewünschten Dokument auf PDF.
    • Klicken Sie auf Weitere Sprachen, um die Liste der verfügbaren Sprachoptionen anzuzeigen.
    • Klicken Sie auf PDF neben der bevorzugten Sprache.
Zurück zum Anfang

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Was ist Nvidia G-SYNC?

NVIDIA G-SYNC ist eine bahnbrechende neue Display-Technologie, die das flüssigste Spielerlebnis aller Zeiten bietet. G-SYNCs revolutionär gleichmäßige Darstellung wird durch die Synchronisierung der Bildwiederholfrequenzen mit der GPU in Ihrem GeForce GTX-betriebenen Desktop-PC oder Notebook erreicht, wodurch abgehackte und stockende Bilder (Abbildung 8) vermieden und Eingabefehler minimiert werden. Das Ergebnis: Szenen erscheinen augenblicklich, Objekte wirken schärfer und das Gameplay ist extrem flüssig und sorgt für ein atemberaubendes, visuelles Erlebnis und einen deutlichen Vorteil gegenüber den Gegnern.


Abbildung 8: Ohne G-SYNC V/s Mit G-SYNC

Zurück zum Anfang

Was sind die Voraussetzungen für die Verwendung von Nvidia G-SYNC?

  1. Kompatible Grafikkarte (GPU), die die Nvidia G-SYNC-Technologie unterstützt.
  2. Installieren Sie die neuesten Grafikkartentreiber. Weitere Informationen finden Sie unter Systemanforderungen für Nvidia G-SYNC.
  3. Aktivieren Sie die G-SYNC-Funktion im Nvidia Control Panel.
  4. Erfordert DisplayPort-Videoeingang.
    Die Nvidia G-SYNC-Technologie unterstützt derzeit nur den DisplayPort-Videoeingang. Die Nutzung von Adaptern für DVI-an-DisplayPort oder HDMI-an-DisplayPort wird aktuell nicht unterstützt.
Zurück zum Anfang

Wie aktiviere ich die Nvidia G-SYNC-Funktion auf meinem Computer?

Die Nvidia G-SYNC-Funktion ist standardmäßig aktiviert. Stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Grafikkartentreiber für Ihre Nvidia-Grafikkarte installieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Anleitung zum Aktivieren der Nvidia G-SYNC-Funktion in diesem Artikel.

Zurück zum Anfang

Welche Grafikkarten unterstützen die Nvidia G-SYNC-Funktion?

Eine umfassende Liste der von Nvidia G-SYNC unterstützten Grafikkarten (GPU) finden Sie auf der Nvidia-Website.

Weitere Informationen finden Sie unter Systemanforderungen für Nvidia G-SYNC.

Zurück zum Anfang

Was ist Ultra Low Motion Blur (ULMB)?

Die ULMB-Funktion (Ultra Low Motion Blur) des Dell S2716DG Monitors sorgt für weniger Bewegungsunschärfe durch Hintergrundbeleuchtung, während Sie sich schnell bewegende Bilder ansehen (Abbildung 9).

Die installierte Grafikkarte (GPU) sollte die Nvidia G-SYNC-Funktion unterstützen.

Die Funktionen ULMB und Nvidia G-SYNC können nicht gleichzeitig aktiviert werden. Sie können wählen, ob sie abgehackte Darstellung eliminieren oder die Bewegungsauflösung verbessern wollen, aber nicht beides.

Diese Funktion ist verfügbar, wenn die Bildwiederholfrequenz auf 85 Hz, 100 Hz oder 120 Hz eingestellt ist.
 


Abbildung 9: ohne ULMB V/s mit ULMB

Zurück zum Anfang

Was sind die Unterschiede zwischen Nvidia G-SYNC und ULMB?

  Hauptfunktion Detail Standardeinstellung
ULMB
  • Reduziert die Bewegungsverzerrung
  • Hintergründe sind scharf
Verwendet Hintergrundbeleuchtung, um Bewegungsunschärfe zu reduzieren. Nur bei Bildwiederholraten von 85 Hz, 100 Hz oder 120 Hz verfügbar.
  • Sie müssen Nvidia G-SYNC deaktivieren.
  • Aktivieren Sie ULMB nur über das OSD-Menü des Monitors.
Nvidia G-SYNC Reduziert abgehackte Darstellung und Verzögerungen des Bildschirms. Nvidia G-SYNC eliminiert abgehackte Darstellung vollständig und erhöht so die Spielqualität. Nvidia G-SYNC ist standardmäßig aktiviert.

Zurück zum Anfang




Artikel-ID: SLN299298

Datum der letzten Änderung: 05.07.2019 08:45


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.