Aktualisieren von Dell PowerEdge Servern über startfähige Datenträger/ISO

Aktualisieren von Dell PowerEdge Servern über startfähige Datenträger/ISO




Dieser Artikel enthält Informationen zur Aktualisierung der Firmware für Ihre Dell PowerEdge Server in einem Schritt mithilfe der ISO-Images (ISO-Dateien), die im Folgenden bereitgestellt werden. Dazu gehört eine kleinere startfähige Linux Bereitstellung und eine Sammlung von Firmware (Repositorys) für ein bestimmtes Servermodell. Die Aktualisierungen werden automatisch ausgeführt, nachdem der Server über das entsprechende Image gestartet wurde, dies kann bis zu 1 Stunde dauern (bei lokalem Ausführen oder auf demselben physischen Netzwerk - remote kann erheblich länger dauern).
 


 
Hinweis: Dieser Artikel ist Teil der Server-Lernprogramme: Update, andere Methoden finden Sie hier.
 
Für US-amerikanische Bundesbehörden:
Wenn Sie aufgrund von Sicherheitsbeschränkungen keinen Zugriff auf den nachfolgenden Prozess haben, erstellen Sie das SUU unter Verwendung eines der nachfolgenden Tools manuell:Wenden Sie sich bei Fragen an den Technischen Support für US-amerikanische Bundesbehörden unter 1-800-945-3355.
 
Hinweis: Ein Systemneustart ist bei Verwendung von startbaren ISOs immer erforderlich.
 
Hinweis: Aus Sicherheitsgründen ist in der ISO-Datei keine Firmware für Netzteile (PSU) enthalten. Bei der Aktualisierung eines Netzteils ist es wichtig, auf den automatischen Neustart zu warten und nicht manuell neu zu starten. Wie Sie ein Netzteil aktualisieren, wird in in diesem Artikel erläutert. 
 


Inhaltsverzeichnis
 

  1. Anleitung zum Verwenden eines startfähigen Datenträgers/ISO
  2. Liste der Aktualisierungs-Repositorys
  3. Der Aktualisierungsvorgang in Bildern
     


1. Anleitung zum Verwenden eines startfähigen Datenträgers/ISO
 

1. Laden Sie das entsprechende Image für Ihr System aus der nachfolgenden Liste Update-Repositorys herunter.

Hinweis: Dieser Artikel unterstützt Sie dabei, zu identifizieren, zu welcher Generation Ihr PowerEdge Server gehört

2. Bestimmen Sie die Methode, die Sie zum Starten über das Image verwenden möchten:

Hinweis: Für die Systeme 11G, 12G und 13G wird empfohlen, den Lifecycle Controller (LCC) und den integrierten Dell Remote Access Controller (iDRAC) vor der Verwendung dieser Images zu aktualisieren. Andernfalls können keine Aktualisierungen ausgeführt werden, da die LCC-Firmware nicht auf dem neuesten Stand ist. Für diesen Zweck können Sie das LCC-Reparaturset oder die für das jeweilige Betriebssystem bestimmten Dell Update Packages (DUP) verwenden, die auf der Dell Support-Webseite zur Verfügung stehen.

3. Starten Sie den Server neu und starten Sie das System über den entsprechenden Datenträger.
 



2. Liste der Aktualisierungs-Repositorys

 

 

Hinweis: Aufgrund einer Aktualisierung der Dell Repository Manager Anwendung, die für die Erstellung der ISO-Datei verwendet wird, ist für die zuletzt erstellten Dateien jetzt die intelligente Startfunktion verfügbar. Diese Dateien erreichen einen verbesserten Aktualisierungsprozess, da das Hardwareinventar einzeln geprüft und nur die speziell benötigten Aktualisierungsdateien bereitgestellt werden.
Hinweis: Die Dateien sind auf dell.box.com gespeichert, stellen Sie also bitte sicher, dass Sie auf www.box.com zugreifen können.
Hinweis: Die Versionshinweise enthalten detaillierte Informationen zu den aktuellen Firmware-Versionen.

PowerEdge-Server der 14. Generation

Tower:

PowerEdge T440
PowerEdge T640






 

Rack:

PowerEdge R440
PowerEdge R540
PowerEdge R640
PowerEdge R6415 
PowerEdge R740
PowerEdge R740xd
PowerEdge R7415
PowerEdge R7425
PowerEdge R940

Blade:

PowerEdge M640
PowerEdge M640p






 

PowerEdge Server der 13. Generation

Tower:

PowerEdge T30
PowerEdge T130
PowerEdge T330   
PowerEdge T430
PowerEdge T630





 

Rack:

PowerEdge R230
PowerEdge R330
PowerEdge R430   
PowerEdge R530
PowerEdge R530xd
PowerEdge R630
PowerEdge R730/
(Precision R7910)
PowerEdge R730xd
PowerEdge R830
PowerEdge R930

Blade:

PowerEdge M630   
PowerEdge M630p
PowerEdge M830
PowerEdge M830p






 

PowerEdge Server der 12. Generation

Tower:

PowerEdge T20
PowerEdge T320   
PowerEdge T420
PowerEdge T620




 

Rack:

PowerEdge R220
PowerEdge R320
PowerEdge R420
PowerEdge R520
PowerEdge R620
PowerEdge R720
PowerEdge R720XD   
PowerEdge R820
PowerEdge R920

Blade:

PowerEdge M420   
PowerEdge M520
PowerEdge M620
PowerEdge M820
PowerEdge M820p



 

PowerEdge Server der 11. Generation

Tower:

PowerEdge T110
PowerEdge T110-II   
PowerEdge T310
PowerEdge T410
PowerEdge T610
PowerEdge T710






 

Rack:

PowerEdge R210
PowerEdge R210-II   
PowerEdge R310
PowerEdge R410
PowerEdge R415
PowerEdge R510
PowerEdge R515
PowerEdge R610
PowerEdge R710
PowerEdge R715
PowerEdge R810
PowerEdge R815
PowerEdge R910

Blade:

PowerEdge M610
PowerEdge M610x
PowerEdge M710
PowerEdge M710HD   
PowerEdge M910
PowerEdge M915






 

PowerEdge Server der 10. Generation

Tower:

PowerEdge T100   
PowerEdge T105
PowerEdge T300
PowerEdge T605
 

Rack:

PowerEdge R200    
PowerEdge R300
PowerEdge R805
PowerEdge R900
PowerEdge R905

Blade:

PowerEdge M600   
PowerEdge M605
PowerEdge M805
PowerEdge M905
 

PowerEdge Server der 9. Generation

Tower:

PowerEdge 1900   
PowerEdge 2900

 

Rack:

PowerEdge 1950   
PowerEdge 2950
PowerEdge 2970
PowerEdge 6950

Cloud / FX-Server

Cloud:

PowerEdge C4130
PowerEdge C6320
PowerEdge C6320p
PowerEdge C4140
PowerEdge C6420

FX:

FC430
FC630
FC640
FC830
FM120




 

Datenspeicher: NF/NX/DSS

PowerVault NF:

NF500   
NF600








 

PowerVault NX:

NX1950   
NX200
NX300
NX400
NX3000
NX3100
NX3200
NX3300
NX3500
NX3600
NX3610

DSS:

DSS1500   
DSS1510
DSS2500







 

Datenspeicher: DL/DR/DX

DL:

DL2000
DL2100
DL2200
 

DR:

DR4000


 

DX:

DX6000
DX6000G
DX6004S
DX6012S


 


3. Der Aktualisierungsvorgang in Bildern

 

  1. Wählen Sie bei Anzeige der Startoptionen Option 1 aus, um die Firmware-Aktualisierungen zu starten.

     

  2. Nun wird die Linux Bereitstellung geladen

     

  3. Danach startet der Firmware-Aktualisierungsvorgang, dies kann bis zu 1 Stunde dauern (führen Sie zuvor keinen Neustart aus!)

 

Hinweis: Es werden eventuell Fehlermeldungen angezeigt, wenn der Datenträger versucht, die Komponenten zu aktualisieren, die nicht auf Ihrem System installiert sind. Dieses Verhalten ist normal, da der Datenträger versucht, alle Komponenten zu aktualisieren, die eventuell auf einem bestimmten Servermodell installiert sind. Das Update wird trotzdem fortgesetzt.
Hinweis: Nachdem die gesamte Firmware aktualisiert wurde, zeigt das System eine Meldung an, die darüber informiert, dass ein Warmstart erforderlich ist.


Need more help?
Find additional PowerEdge and PowerVault articles

Visit and ask for support in our Communities

Create an online support Request


Artikel-ID: SLN296511

Datum der letzten Änderung: 04.04.2018 12:46


Diesen Artikel bewerten

Präzise
Nützlich
Leicht verständlich
War dieser Artikel hilfreich?
Ja Nein
Schicken Sie uns Ihr Feedback.
Die folgenden Sonderzeichen dürfen in Kommentaren nicht verwendet werden: <>()\
Derzeit ist kein Zugriff auf das Feedbacksystem möglich. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank für Ihr Feedback.