Skip to main content
  • Place orders quickly and easily
  • View orders and track your shipping status
  • Enjoy members-only rewards and discounts
  • Create and access a list of your products
  • Manage your Dell EMC sites, products, and product-level contacts using Company Administration.

iDRAC, CMC, OpenManage Enterprise, OpenManage-Integration mit Microsoft Windows Admin Center, OpenManage-Integration mit ServiceNow und DPAT-Testlizenzen

Summary: Dieser Artikel enthält Links zum Herunterladen einer Auswahl von 30- und 90-tägigen Dell Testlizenzen, einschließlich iDRAC Enterprise, iDRAC Datacenter, CMC Enterprise, OpenManage Enterprise und OpenManage Integration. ...

This article may have been automatically translated. If you have any feedback regarding its quality, please let us know using the form at the bottom of this page.

Article Content


Symptoms

Dieser Artikel enthält Links zum Herunterladen von Testlizenzen für die Evaluierung erweiterter Funktionen auf integrierten Dell Remote Access Controllern (iDRAC), Chassis Management Consoles (CMC), OpenManage Enterprise, OpenManage Enterprise Power Manager, OpenManage Integration mit Microsoft Windows Admin Center, OpenManage Integration mit ServiceNow und Dell Processor Acceleration Technology. iDRAC-Testlizenzen werden für Systeme mit iDRAC8, iDRAC9 und CMC-Testlizenzen für die modularen PowerEdge-Gehäuse FX2 und VRTX bereitgestellt.


Testlizenzen herunterladen

iDRAC- und CMC-Testlizenzen herunterladen

Dell bietet Ihnen die Option Remote-Controller-Module durch eine Lizenzdatei zu aktualisieren. Die Enterprise-Lizenz aktiviert zusätzliche Funktionen, wie z. B. Virtuelle Konsole, Virtueller Datenträger und Out-of-Band-Leistungsüberwachung. Die Datacenter-Lizenz aktiviert alle Funktionen von Enterprise und zusätzliche Funktionen wie Telemetriestreaming von Serverdaten und erweiterte Wärmeregelung. Zu Evaluierungszwecken gewährt Dell 30-Tage-Testlizenzen für iDRAC Enterprise, iDRAC Datacenter und CMC Enterprise, um sich mit den erweiterten Funktionen vertraut zu machen. Kunden, die die Nutzung über den Testzeitraum hinaus verlängern möchten, müssen eine unbefristete Lizenz für die Software erwerben.

Eine Testlizenz kann nur einmal pro Produkt importiert werden. Der Versuch, eine zusätzliche Testlizenz zu importieren, schlägt fehl.
iDRAC- und CMC-Lizenzversion Link herunterladen
PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9 Enterprise-Testlizenz (30 Tage)1 Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9 Datacenter-Testlizenz (30 Tage)1 Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
PowerEdg- Server der 15. Generation mit iDRAC9 Enterprise-Testlizenz (30 Tage)1 Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
PowerEdge-Server der 15. Generation mit iDRAC9 Datacenter-Testlizenz (30 Tage)1 Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
iDRAC8 Enterprise-Testlizenz (30 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
FX2 CMC Enterprise-Testlizenz (30 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
VRTX CMC Enterprise-Testlizenz (30 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
1 Die iDRAC9-Lizenzen sind mit der Generation des PowerEdge-Servers verknüpft. Die PowerEdge-Server der 15. Generation mit iDRAC9-Lizenzen sind nicht kompatibel mit PowerEdge-Servern der 14. Generation mit iDRAC9. Ähnlich sind die PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9-Lizenzen nicht kompatibel mit PowerEdge-Servern der 15. Generation mit iDRAC9. Der Versuch, einen PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9-Lizenz auf einen PowerEdge Server der 15. Generation mit iDRAC9-System zu importieren, schlägt fehl. In ähnlicher Weise schlägt auch der Versuch fehl, eine iDRAC9-Lizenz eines PowerEdge-Servers der 15. Generation auf einen PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9 zu importieren.

Software- und Hardware-Testlizenzen herunterladen

Die OpenManage Enterprise Advanced- oder Advanced+-Lizenz aktiviert in OpenManage Enterprise erweiterte Funktionen wie automatisierte Bereitstellung, Einhaltung der Serverkonfiguration und Aktivierung verfügbarer Plug-ins, z. B. OpenManage Enterprise Power Manager. Die OpenManage Advanced+-Lizenz ermöglicht Plug-ins für Partnerintegrationen, einschließlich Plug-ins in VMware vCenter. Zu Evaluierungswecken gewährt Dell 90-Tage-Testlizenzen, um sich mit dem Advanced- und Advanced+-Funktionen vertraut zu machen. Kunden, die die Nutzung über den Testzeitraum hinaus verlängern möchten, müssen eine unbefristete Lizenz für die Software erwerben.
Die Premium-Lizenz für OpenManage Integration mit Microsoft Windows Admin Center ermöglicht erweiterte Lebenszyklusmanagement-Funktionen für PowerEdge-Server mit iDRAC9, Dell Lösungen für Azure Stack HCI-S2D Ready Nodes mit iDRAC9 in Microsoft Windows Admin Center-Konsole. Zu Evaluierungszwecken gewährt Dell EMC Testlizenzen, um sich mit den erweiterten Funktionen der OpenManage-Integration mit den erweiterten Lebenszyklusmanagement-Funktionen von Microsoft Admin Center vertraut zu machen. Kunden, die die Nutzung über den Testzeitraum hinaus verlängern möchten, müssen eine unbefristete Lizenz für die Software erwerben.
Die Lizenz für OpenManage Integration mit ServiceNow aktiviert die Anwendung innerhalb der ServiceNow-Plattform, die eine nahtlose Schnittstelle zwischen den Infrastrukturmanagementfunktionen von Dell OpenManage Enterprise und den Service- und Betriebsmanagementfunktionen von ServiceNow bietet. Zu Evaluierungszwecken gewährt Dell 90-Tage-Testlizenzen, um sich mit OpenManage Integration in ServiceNow vertraut zu machen. Kunden, die die Nutzung über den Testzeitraum hinaus verlängern möchten, müssen eine unbefristete Lizenz für die Software erwerben.
Die Lizenz für Dell Processor Acceleration Technology aktiviert die Prozessorbeschleunigungstechnologie von Dell (DPAT). (DPAT) wird über das BIOS aktiviert und bietet eine bessere Lösung als das Ausschalten des Turbos, um den Betrieb mit der niedrigsten Basisfrequenz des Prozessors zu erzwingen, wobei der Status einer konsistenteren Turbo-Frequenz beibehalten wird. Zu Evaluierungszwecken gewährt Dell 30-Tage-Testlizenzen, um sich mit der Dell Processor Acceleration Technology vertraut zu machen. Kunden, die die Nutzung über den Testzeitraum hinaus verlängern möchten, müssen eine unbefristete Lizenz für die Software erwerben.
Testlizenz für Soft- und Hardware Link herunterladen
OpenManage Enterprise Advanced+-Testlizenz für iDRAC9 (90 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
OpenManage Enterprise Advanced-Testlizenz für iDRAC9 (90 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
OpenManage Enterprise Advanced+-Testlizenz für iDRAC8 (90 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
OpenManage Enterprise Advanced-Testlizenz für iDRAC8 (90 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
OpenManage-Integration mit Microsoft Windows Admin Center als Premium-Testlizenz für PowerEdge-Server mit iDRAC9 Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
OpenManage-Integration mit Microsoft Windows Admin Center als Premium-Testlizenz für Dell Lösungen für Azure Stack HCI – S2D-fähige Nodes mit iDRAC9 Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
OpenManage-Integration mit ServiceNow-Testlizenz (90 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
Testlizenz für Dell Processor Acceleration Technology für PowerEdge-Server der 14. Generation (30 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.
Testlizenz für Dell Processor Acceleration Technology für PowerEdge-Server der 15. Generation (30 Tage) Stimmen Sie vor dem Herunterladen den Bedingungen und Bestimmungen zu.

iDRAC-Lizenz importieren

  1. Laden Sie die Datei, die der iDRAC-Version entspricht, auf Ihren Dell PowerEdge-Server herunter.
  2. Entpacken Sie die heruntergeladene ZIP-Datei, um auf die Lizenz-XML-Datei zuzugreifen.
  3. Laden Sie jetzt die XML-Datei über die iDRAC-Webschnittstelle hoch:
    1. Melden Sie sich bei der iDRAC-Webschnittstelle an.
    2. Navigieren Sie zur Registerkarte „Lizenzen“.
    3. Wählen Sie Import aus dem Drop-Down-Menü unter License Options, um die Lizenz zu importieren.
  4. Warten Sie bis der Uploadvorgang abgeschlossen ist, bevor Sie sich von der Webschnittstelle abmelden.
  5. Melden Sie sich wieder an, um zu prüfen, ob das temporäre Upgrade erfolgreich war.
Weitere Informationen zum Importieren einer iDRAC-Lizenz finden Sie unter Importieren und Exportieren einer iDRAC-Lizenz über die iDRAC-Webschnittstelle

CMC-Lizenz importieren

  1. Laden Sie die Datei herunter, die dem Gehäuse entspricht, das Sie managen möchten.
  2. Entpacken Sie die heruntergeladene ZIP-Datei, um auf die Lizenz-XML-Datei zuzugreifen.
  3. Laden Sie jetzt die XML-Datei über die CMC-Webschnittstelle hoch:
    1. Rufen Sie die CMC-Webschnittstelle auf.
    2. Gehen Sie zu Chassis Overview, klicken Sie auf die Registerkarte Setup und wählen Sie Licenses aus.
    3. Wählen Sie Import aus dem Drop-Down-Menü unter License Options, um die Lizenz zu importieren.
  4. Warten Sie bis der Uploadvorgang abgeschlossen ist, bevor Sie sich von der Webschnittstelle abmelden.
  5. Melden Sie sich wieder an, um zu prüfen, ob das temporäre Upgrade erfolgreich war.

Testlizenzbedingungen

Der Evaluierungszeitraum für die Testlizenz beträgt 30 Tage oder 90 Tage, beginnend mit dem Download.

Sie müssen die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren, um Ihre Testlizenz herunterzuladen. Lesen Sie aufmerksam und klicken Sie unten auf der Seite auf die Schaltfläche Agree & Download.

Software-Evaluierungsvereinbarung

DURCH DAS HERUNTERLADEN, INSTALLIEREN, AKTIVIEREN UND/ODER ANDERWEITIGE VERWENDEN DER SOFTWARE ERKLÄREN SIE SICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS SIE DIE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIESER VEREINBARUNG SOWIE ALLER ANWENDBAREN GESETZE UND BESTIMMUNGEN EINHALTEN WERDEN UND AN DIESE GEBUNDEN SIND. WENN SIE NICHT MIT DEN BEDINGUNGEN DIESER VEREINBARUNG EINVERSTANDEN SIND, DÜRFEN SIE DIE SOFTWARE NICHT HERUNTERLADEN, INSTALLIEREN, AKTIVIEREN ODER ANDERWEITIG VERWENDEN. WENN SIE DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN IM NAMEN EINER JURISTISCHEN PERSON AKZEPTIEREN, BESTÄTIGEN SIE, DASS SIE ÜBER DIE ENTSPRECHENDE BERECHTIGUNG VERFÜGEN, UM DIESE BEDINGUNGEN IM NAMEN DIESER JURISTISCHEN PERSON ZU AKZEPTIEREN.

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN

Diese Vereinbarung („Vereinbarung“) zwischen Ihnen („Sie“ oder „Kunde“) und Dell Global B.V. (Niederlassung in Singapur), die Niederlassung in Singapur eines in den Niederlanden eingetragenen Unternehmens mit beschränkter Haftung für sich selbst, Dell Inc. und „Dell Affiliates“ (direkte und indirekte Tochterunternehmen von Dell Inc.) („Lizenzgeber“), regelt die Bereitstellung und Nutzung der Software und wird wirksam, sobald Sie diese akzeptieren.

Wenn Sie ein Behördenkunde sind, gelten möglicherweise zusätzliche Bedingungen (kundenspezifische Bedingungen).

  1. ZWECK Der Lizenzgeber kann Ihnen Softwareprodukte und damit verbundene Dienste („Software“) kostenlos zur Verfügung stellen. Vorbehaltlich der Bestimmungen dieser Vereinbarung kann der Kunde die Software ausschließlich zum Zweck der (a) internen Evaluierung und Prüfung zum Kauf in einer sicheren Umgebung ohne Produktion und (b) zur Unterstützung der Entwicklungsaktivitäten des Lizenzgebers verwenden, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf, Aktivitäten, wie Hardware- und/oder Softwarebewertung, Integration, Test und Validierung der vom Lizenzgeber angeforderten Software (der „Zweck”). Alle Berichte, Testdaten oder -ergebnisse, Rückmeldungen, Benchmarking oder sonstigen Analysen, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Software erstellt wurden, gelten als Teil der Software und sind Eigentum des Lizenzgebers.
  2. LAUFZEIT UND EVALUIERUNGSZEITRAUM. Das Recht des Kunden zur Nutzung der Software beginnt mit dem Herunterladen, Installieren, Aktivieren oder Verwenden der Software, je nachdem, was zuerst eintritt, und dauert dreißig (30) Tage, sofern es (a) nicht wie in Abschnitt 13 beschrieben gekündigt oder (b) vom Lizenzgeber anderweitig verlängert wird („Evaluierungszeitraum“). Die Software darf nicht über den Testzeitraum hinaus betrieben werden.
  3. NUTZUNGSBESCHRÄNKUNGEN SIE DÜRFEN DIE SOFTWARE NICHT IN EINER PRODUKTIONSUMGEBUNG VERWENDEN. Mit Ausnahme des oben genannten Zwecks darf der Kunde die Software oder die daraus gewonnenen Informationen nicht für andere Zwecke verwenden, einschließlich für kommerzielle Zwecke oder zum Entwerfen oder Entwickeln oder zum Autorisieren oder Unterstützen anderer beim Entwerfen oder Entwickeln von Hardware und verwandten Angeboten. Der Kunde darf nicht und wird anderen nicht erlauben, (A) die Software zurückzuentwickeln, zu dekompilieren oder zu zerlegen oder auf andere Weise Informationen über die interne Architektur, das Design, den Betrieb, die Herstellung, die Merkmale oder die Funktionalität der Software aufzudecken, (B) die Software ganz oder teilweise zu verkaufen, zu vermieten, zu lizenzieren, unterzulizenzieren, zu belasten, abzutreten, zu verbreiten oder anderweitig zu übertragen oder zu hinterlegen, (C) die Software zu modifizieren oder abgeleitete Werke auf der Grundlage der Software zu erstellen oder (D) die vollständige oder teilweise Nutzung der Software durch Dritte, einschließlich Auftragnehmern, ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Lizenzgebers zuzulassen, zu gestatten oder sie ihnen anzubieten, sofern diese Nutzung durch den Dritten ausschließlich in Ihrem Namen erfolgt und strikt den Bestimmungen dieser Vereinbarung entspricht. In diesem Fall haften Sie in vollem Umfang für die Verletzung dieser Vereinbarung durch Dritte. Der Lizenzgeber kann den Kunden prüfen, um zu gewährleisten, dass diese Vereinbarung eingehalten wird.
  4. EIGENTUMSRECHTE UND LIZENZ
    1. Die Ihnen zur Verfügung gestellte Software wird lizenziert und nicht verkauft. Sofern in Abschnitt B nichts anderes angegeben ist, unterliegt Ihre Verwendung folgenden Bestimmungen:
      1. Allgemeine Lizenzgewährung Der Lizenzgeber gewährt dem Kunden eine nicht ausschließliche und nicht übertragbare temporäre Lizenz (ohne Unterlizenzrecht) zur Verwendung (a) der Software ausschließlich für interne Prüf- und Testzwecke des Kunden gemäß dem oben genannten Zweck; (b) von Mikrocode, Firmware und Betriebssystemsoftware, die mit Hardware ausgeliefert wird, oder eine andere Software, die zusammen mit der Hardware lizenziert wurde und der Hardware die Ausführung von erweiterten Funktionen auf dieser Hardware ermöglicht; und (c) der jeweils aktuellen, allgemein verfügbaren, schriftlichen Benutzerhandbücher und Online-Hilfen und Anleitungen („Dokumentation“), die sich auf diese Software beziehen, zur Unterstützung der Nutzung solcher Software durch den Kunden.
      2. Lizenzeinschränkungen Alle in diesem Abschnitt 4.1 gewährten Softwarelizenzen dienen zur Verwendung von Objektcode. Der Kunde darf die Software nach Bedarf kopieren, um sie gemäß der Lizenz zu installieren und auszuführen, ansonsten jedoch nur zu Sicherungszwecken. Der Kunde kann die Dokumentation nach Bedarf kopieren, wenn dies im Zusammenhang mit der autorisierten internen Nutzung der Software durch den Kunden erforderlich ist. Der Kunde darf (a) die Software nicht in einem Servicebüro, bei einem Anwendungsdienstleister oder in einer ähnlichen Funktion verwenden; oder (b) die Ergebnisse von Vergleichs- oder Wettbewerbsanalysen, Benchmark-Tests oder Analysen der Software, die der Kunde durchführt oder die im Auftrag des Kunden durchgeführt werden, an Dritte weiterzugeben; (c) die Software in irgendeiner Form anderen als den Mitarbeitern oder Auftragnehmern des Kunden zur Verfügung zu stellen; oder (d) die Software an ein Tochterunternehmen oder einen Dritten übertragen.
      3. Vorbehaltene Rechte Der Lizenzgeber behält die ausschließlichen Eigentumsrechte an der Software und Dokumentation sowie alle zugehörigen Rechte zum Schutz geistigen Eigentums. Alle dem Kunden nicht ausdrücklich gewährten Rechte bleiben vorbehalten. Kein Eigentumsrecht an der Software wird an den Kunden übertragen. Der Kunde muss Urheberrechts- und andere Eigentumsvermerke auf und in Kopien der Software und Dokumentation reproduzieren und einfügen. Sofern das anwendbare Recht dies nicht ausdrücklich zulässt, darf der Kunde die Software weder modifizieren, verbessern, ergänzen, abgeleitete Werke daraus erstellen, sie zurückentwickeln, dekompilieren oder auf andere Weise auf eine für Menschen lesbare Form reduzieren, noch darf er Dritten gestatten, dies zu tun.
    2. Andere Lizenzbedingungen Wenn eine bestimmte Software mit einer „Click-to-Accept“-Vereinbarung versehen ist, die im Rahmen des Installations- und/oder Downloadprozesses enthalten ist, oder mit einer „Shrink-Wrap“-Vereinbarung in der Softwareverpackung versehen ist, haben die Bedingungen dieser „Click-to-Accept“- oder „Shrink-Wrap“-Vereinbarung im Falle einer Abweichung von diesen Bedingungen (a) Vorrang (mit Ausnahme einer unbefristeten Lizenzformulierung) in Bezug auf Software, für die der Lizenzgeber oder ein Dell Affiliate nicht der Lizenzgeber ist; und (b) keinen Vorrang für Software, für die der Lizenzgeber oder ein Dell Affiliate der Lizenzgeber ist. Ungeachtet abweichender Klauseln in der „Click-to-Accept“- oder „Shrink-Wrap“-Lizenz laufen alle Lizenzen für die Nutzung der Software am Ende des Evaluierungszeitraums ab.
    3. Softwareversionen Für Softwareversionen, die der Lizenzgeber nach der ersten Lieferung der Software (jedoch nicht für ein neues Produkt) bereitstellt, gelten die Lizenzbestimmungen für die zu aktualisierende Software.
  5. Dienstleistungen Die im Rahmen dieser Vereinbarung erbrachten Dienstleistungen unterliegen den ergänzenden Geschäftsbedingungen für diese Dienstleistungen, diese befinden sich unter www.dell.com/servicecontracts/global und/oder www.dellemc.com/en-us/customer-services/product-warranty-and-service-descriptions.htm.
  6. VERTRAULICHKEIT Der Kunde verpflichtet sich, die vertraulichen Informationen des Lizenzgebers mit der gleichen Sorgfalt zu schützen, jedoch nicht mit einem geringeren als angemessenen Maß an Sorgfalt, das der Kunde in Bezug auf seine eigenen vertraulichen Daten ansetzt. Der Kunde wird vertrauliche Informationen des Lizenzgebers nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Lizenzgebers weitergeben. „Vertrauliche Informationen“ sind mündliche, schriftliche, grafische und maschinenlesbare Informationen, die vom Lizenzgeber offen gelegt werden und als vertraulich zu verstehen sind. Die Software, einschließlich aller Funktionen, Fähigkeiten und damit verbundenen Probleme, auf die der Kunde stößt, sind vertrauliche Informationen des Lizenzgebers.
  7. GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS Die Software und Dokumentation werden im vorliegenden Fall ohne Mängelgewähr zur Verfügung gestellt. Der Lizenzgeber schließt jegliche Gewährleistungen und Bedingungen, ob in ausdrücklicher, implizierter oder sonstiger Form, in Bezug auf die Software und Dokumentation aus, einschließlich ohne Einschränkung: (a) jedweder Gewährleistungen oder Bedingungen der Handelsüblichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck, des Rechtsanspruchs und der Nichtverletzung von Rechten Dritter und (b) sonstiger Gewährleistungen von Rechts wegen, Kraft Gesetzes oder aufgrund von Handelsverlauf oder Handelsbrauch.
  8. ANWENDUNGEN MIT HOHEM RISIKO Der Kunde erkennt an, dass die Software nicht für die Verwendung bei hochriskanten Aktivitäten (nachstehend definiert) konzipiert oder vorgesehen ist und dass der Lizenzgeber die Software nicht für die Verwendung bei hochriskanten Aktivitäten getestet oder als geeignet angegeben hat. Der Lizenzgeber lehnt ausdrücklich jede ausdrückliche oder stillschweigende Gewährleistung der Eignung für hochriskante Aktivitäten ab. „Hochriskante Aktivitäten“ bezeichnet die Verwendung der Software in gefährlichen Umgebungen, die eine ausfallsichere Leistung erfordern, z. B. jede Anwendung, bei der der Ausfall der Software direkt zu Tod, Verletzungen oder körperlichen oder Sachschäden führen könnte.
  9. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG DER LIZENZGEBER, SEINE TOCHTERGESELLSCHAFTEN UND SEINE UNTERAUFTRAGNEHMER HAFTEN NICHT FÜR INDIREKTE, STRAFRECHTLICHE, BEILÄUFIGE, FOLGESCHÄDEN, BEISPIELHAFTE ODER BESONDERE SCHÄDEN ODER FÜR ENTGANGENE GEWINNE, EINNAHMEVERLUSTE, VERLUST DER NUTZUNG, VERLUST ODER BESCHÄDIGUNG VON DATEN, ODER GESCHÄFTLICHE UNTERBRECHUNGEN JEDWEDER ART. DIE GESAMTHAFTUNG DES LIZENZGEBERS FÜR ALLE STREITIGKEITEN (NACHSTEHEND DEFINIERT) UND SCHÄDEN, DIE SICH AUS ODER IN VERBINDUNG MIT DIESER VEREINBARUNG UND/ODER SOFTWARE UND DOKUMENTATION ERGEBEN, ÜBERSTEIGT NICHT DIE GERINGERE VON BEIDEN SUMMEN: (A) DEN LISTENPREIS DER ZUTREFFENDEN SOFTWARE UND DOKUMENTATION, DIE DEN ANSPRUCH VERURSACHT, ODER (B) 10.000 US-DOLLAR. DIESE EINSCHRÄNKUNGEN GELTEN UNABHÄNGIG DAVON, OB DIE HAFTUNG IM RAHMEN EINES VERTRAGS, EINER UNERLAUBTEN HANDLUNG, EINER GEWÄHRLEISTUNG ODER EINEM ANDEREN HAFTUNGSFALL ENTSTEHEN, SELBST WENN DER LIZENZGEBER AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WIRD, UND SELBST DANN, WENN EIN RECHTSMITTEL SEINEN WESENTLICHEN ZWECK NICHT ERFÜLLT. ALLE ANSPRÜCHE MÜSSEN INNERHALB DES DURCH GELTENDES RECHT FESTGELEGTEN ZEITRAUMS GELTEND GEMACHT WERDEN. ERLAUBT DAS GESETZ DEN PARTEIEN, EINEN KÜRZEREN ZEITRAUM FÜR DIE ERHEBUNG EINER FORDERUNG FESTZULEGEN, ODER WENN DAS GESETZ ÜBERHAUPT KEINEN ZEITRAUM VORGIBT, MÜSSEN DIE ANSPRÜCHE INNERHALB VON 18 MONATEN NACH DER URSACHE DER KLAGE GELTEND GEMACHT WERDEN.
  10. GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE Alle Rechte am geistigen Eigentum des Lizenzgebers, einschließlich der in der Software und Dokumentation enthaltenen Rechte, verbleiben beim Lizenzgeber. Der Kunde wird weder den Namen des Lizenzgebers noch Marken, Handelsnamen, Dienstleistungsmarken des Lizenzgebers verwenden oder die Meinung eines Mitarbeiters des Lizenzgebers in Werbung oder auf andere Weise zitieren, ohne zuvor die schriftliche Zustimmung des Lizenzgebers einzuholen.
  11. ÄNDERUNGEN AN DER SOFTWARE Der Lizenzgeber behält sich das Recht vor, die Software während der Laufzeit zu modifizieren, zu revidieren, zu entfernen oder den Kunden aufzufordern, die Nutzung der Software zu beenden. Der Lizenzgeber behält sich das Eigentum an Modifikationen, abgeleiteten Werken, Änderungen, Erweiterungen oder Verbesserungen der Software und der Dokumentation vor.
  12. EINHALTUNG GESETZLICHER VORGABEN Sie werden alle Gesetze und Vorschriften einhalten, die für Ihre Nutzung der Software und Dokumentation in den Ländern gelten, in denen Sie geschäftlich tätig sind, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Gesetze in Bezug auf Steuern, US-amerikanische und lokal geltende Export- und Sanktionsgesetze, Antibestechungs- oder Wettbewerbsgesetze („geltendes Recht“). Der Lizenzgeber stellt die Software und Dokumentation und Zugang zur zugehörigen Technologie (das „Material“) zum oben genannten Zweck und nicht zum Weiterverkauf, Export, Reexport oder Transfer zur Verfügung und der Kunde akzeptiert dies. Der Kunde ist verantwortlich für die Einhaltung der Exportkontroll- und Wirtschaftssanktionsgesetze der USA und anderer geltender Gerichtsbarkeiten. Das Material darf nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Lizenzgebers und in Übereinstimmung mit diesen Gesetzen, einschließlich, ohne Einschränkung, Exportlizenzanforderungen, verwendet, verkauft, vermietet, exportiert, importiert, reexportiert oder übertragen werden. Zu den Gesetzen gehören: Einschränkungen für Endbenutzer, Endbenutzung und Endziele, Verbote des Umgangs mit sanktionierten Personen und Organisationen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Personen, die auf der Liste der Specially Designated Nationals and Blocked Persons des Office of Foreign Assets Control der USA oder Denied Persons List des US-Handelsministeriums stehen. Der Kunde versichert und garantiert, dass er nicht Gegenstand oder Ziel von Wirtschaftssanktionen der Vereinigten Staaten oder anderer anwendbarer Gerichtsbarkeiten ist und dass sich der Kunde nicht in einem Land oder Gebiet befindet (einschließlich, ohne Einschränkung, Nordkorea, Kuba, Iran, Syrien und Krim), das Gegenstand oder Ziel solcher Sanktionen ist.
  13. KÜNDIGUNG; RÜCKGABE DER SOFTWARE Der Kunde kann diese Vereinbarung und die hiermit gewährte Lizenz jederzeit kündigen, indem er die Nutzung der Software einstellt und alle Kopien der Software entfernt oder zerstört. Der Lizenzgeber kann diese Vereinbarung und die hierin gewährte Lizenz kündigen, wenn der Kunde die Bedingungen der Vereinbarung nicht erfüllt. Durch die Beendigung dieser Vereinbarung werden alle Rechte des Kunden zur Nutzung der Software beendet. Nach Beendigung der Vereinbarung und spätestens am Ende jedes Evaluierungszeitraums hat der Kunde unverzüglich die Nutzung der Software zu beenden und alle Kopien der Software zu entfernen oder zu löschen. Alle Vertraulichkeitspflichten, Rechte an geistigem Eigentum und Haftungsbeschränkungen sowie die in Abschnitt 15 (Allgemeines) festgelegten Bedingungen bleiben auch nach Beendigung dieses Vertrags aus jedwedem Grund bestehen.
  14. SOFTWARE/DATENSICHERUNG UND DATENLÖSCHUNG DER KUNDE IST DAFÜR VERANTWORTLICH, DATEN ODER SOFTWARE ZU SICHERN UND VERTRAULICHE, NICHT ÖFFENTLICHE ODER SENSIBLE DATEN („BETROFFENE DATEN“) VOR DEM ENDE DES BEWERTUNGSZEITRAUMS AUS DER SOFTWARE ZU ENTFERNEN. UNTER KEINEN UMSTÄNDEN HAFTET DER LIZENZGEBER FÜR VERLOREN GEGANGENE DATEN ODER SOFTWARE, FÜR KOSTEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER DATEN- ODER SOFTWAREWIEDERHERSTELLUNG, FÜR DIE WEITERGABE VON VERTRAULICHEN ODER SENSIBLEN DATEN, DIE IM ZUSAMMENHANG MIT DER SOFTWARE GENUTZT WERDEN, ODER FÜR RECHTLICHE ODER COMPLIANCE-ANFORDERUNGEN, DIE SPEZIELLEN REGELN ODER ANDEREN ANFORDERUNGEN ENTSPRECHEN, DIE FÜR DIE BETROFFENEN DATEN GELTEN KÖNNTEN. Der Kunde verpflichtet sich, den Lizenzgeber von sämtlichen Ansprüchen oder Haftungen gegenüber dem Lizenzgeber freizustellen, die sich aus den betroffenen Daten ergeben, die im Zusammenhang mit der Software verwendet werden können.
  15. GELTENDES RECHT. Diese Vereinbarung UND ALLE ANSPRÜCHE, STREITIGKEITEN ODER KONTROVERSEN (UNABHÄNGIG DAVON, OB ES SICH UM EINEN VERTRAG, EINE UNERLAUBTE HANDLUNG ODER ANDERES HANDELT, EINSCHLIESSLICH GESETZLICHER VORGABEN, VERBRAUCHERSCHUTZ, COMMON LAW, VORSATZ, SCHADENSERSATZ- UND BILLIGKEITSRECHT) ZWISCHEN DEM KUNDEN UND DEM LIZENZGEBER, einschließlich seiner Tochtergesellschaften, Auftragnehmer und Vertreter und aller seiner jeweiligen Mitarbeiter, Führungskräfte und Bevollmächtigten (ein „Disput“) unterliegt den Gesetzen des US-Bundesstaates Texas (oder den US-amerikanischen Bundesgesetzen, wenn Sie ein Endnutzer in einer US-amerikanischen Behörde sind), (oder durch die Gesetze der Provinz Ontario und der geltenden Bundesgesetze von Kanada, wenn Sie ein kanadisches Unternehmen sind), ohne Berücksichtigung von Kollisionen. Das UN-Kaufrecht und der Uniform Computer Information Transactions Act werden nicht angewendet.
  16. EIGENSCHAFTEN VOR DER FREIGABE Die Software enthält möglicherweise Vorabfunktionen und Funktionen, die möglicherweise nicht in den allgemein verfügbaren kommerziellen Versionen der Software des Lizenzgebers verfügbar sind. Die Software wurde möglicherweise nicht von der Federal Communications Commission (FCC), dem Underwriters Laboratory (UL), der CSA Group oder anderen behördlichen oder Zertifizierungsstellen genehmigt.
  17. ALLGEMEINES Diese Vereinbarung (ALLGEMEINE BEDINGUNGEN und anwendbare KUNDENSPEZIFISCHE BEDINGUNGEN) stellt die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Lizenzgeber bezüglich der Software dar. Der Kunde wird diese Vereinbarung nicht übertragen oder abtreten. Lizenzgeber und Kunde sind unabhängige Vertragspartner und weder ein gesetzlicher Vertreter noch ein Bevollmächtigter des anderen.

Kundenspezifische Bedingungen gelten für Sie, wenn Sie ein Behördenkunde sind. Wenn ein Konflikt vorliegt, haben die kundenspezifischen Bedingungen Vorrang vor den allgemeinen Geschäftsbedingungen.

KUNDENSPEZIFISCHE BEDINGUNGEN

USA

Zusatzbedingungen für Behördenkunden in den USA und im Gesundheitswesen

Die Bestimmungen in diesem Abschnitt „Zusatzbedingungen für Behördenkunden in den USA und im Gesundheitswesen“ („Vertragsbedingungen für US-amerikanische Behörden“) gelten für Kunden aus dem öffentlichen Sektor oder Gesundheitswesen, wie z. B. alle Leistungserbringer, Abteilungen, Agenturen, Zweigstellen oder Büro der US-Regierung („Endnutzer in Behörden“) oder eine Abteilung, Agentur, Zweigstelle oder ein Büro eines Bezirks, Bundesstaats, Landesbezirks oder einer Kommunalverwaltung in den Vereinigten Staaten (zusammen mit den Endnutzern in Behörden „Behördenkunden“) und ergänzen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wenn Sie ein Endnutzer in Behörden sind, bedeuten Verweise auf den „Lizenzgeber“ unten Dell Marketing L.P. oder Dell Federal Systems L.P.

  1. Für Sie gelten keine Teile der ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN, die gesetzlich nicht anwendbar sind.
  2. Der Endbenutzer in Behörden informiert den Lizenzgeber, wenn Evaluierung und Test abgeschlossen sind. Streitfälle mit Endbenutzer in Behörden unterliegen dem Contract Disputes Act von 1978 in der geänderten Fassung.
  3. Die bereitgestellte Software und Dokumentation stellt „commercial items“ im Sinne von 48 CFR 2.101 dar; bestehend aus „commercial computer software“ und „commercial computer software documentation“ gemäß 48 CFR 12.212. Im Einklang mit 48 C.F.R. 12,212 und 48 C.F.R. 227.7202-1 bis 227.7202-4 erwerben Endbenutzer in Behörden nur die Rechte, die in den entsprechenden EULA festgelegt sind. Vereinbarungen, auf die in Abschnitt 4.2 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen wird, werden Ihnen auf Anfrage zur Verfügung gestellt.
  4. Der Behördenkunde beabsichtigt weder, einen Vertrag auf der Grundlage der Bereitstellung der Software und der Dokumentation durch den Lizenzgeber zu vergeben noch dem Lizenzgeber eine Vorzugsbehandlung in Bezug auf Verträge oder Aufgaben oder Bestellungen zu geben, die derzeit durch den Lizenzgeber erbracht werden, oder bei zukünftigen Beschaffungsmaßnahmen.
  5. Sie bestätigen, dass (1) Sie ein Contracting Officer oder ein anderer bevollmächtigter Vertreter des Behördenkunden sind, der befugt ist, den Behördenkunden zum Zwecke der Annahme der hierin beschriebenen Software zu binden, und (2) Sie die Lizenzvereinbarung gelesen haben und damit einverstanden sind, an die Bedingungen jeder Lizenzvereinbarung gebunden zu sein, die für die Software gilt (siehe Abschnitt 4 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen) oder an die Servicebedingungen, die für Dienstleistungen gelten (siehe Abschnitt 5 der Vereinbarung).
Testlizenz Link herunterladen
PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9 Enterprise-Testlizenz (30 Tage)1 Herunterladen
PowerEdge-Server der 14. Generation mit iDRAC9 Datacenter-Testlizenz (30 Tage)1 Herunterladen
PowerEdg- Server der 15. Generation mit iDRAC9 Enterprise-Testlizenz (30 Tage)1 Herunterladen
PowerEdge-Server der 15. Generation mit iDRAC9 Datacenter-Testlizenz (30 Tage)1 Herunterladen
iDRAC8 Enterprise-Testlizenz (30 Tage) Herunterladen
FX2 CMC Enterprise-Testlizenz (30 Tage) Herunterladen
VRTX CMC Enterprise-Testlizenz (30 Tage) Herunterladen
OpenManage Enterprise Advanced+-Testlizenz für iDRAC9 (90 Tage) Herunterladen
OpenManage Enterprise Advanced-Testlizenz für iDRAC9 (90 Tage) Herunterladen
OpenManage Enterprise Advanced+-Testlizenz für iDRAC8 (90 Tage) Herunterladen
OpenManage Enterprise Advanced-Testlizenz für iDRAC8 (90 Tage) Herunterladen
OpenManage-Integration mit Microsoft Windows Admin Center als Premium-Testlizenz für PowerEdge-Server mit iDRAC9 Herunterladen
OpenManage-Integration mit Microsoft Windows Admin Center Premium-Testlizenz für Dell Microsoft HCI-LösungenI – AX Nodes, S2D-fähige Nodes mit iDRAC9 Herunterladen
OpenManage-Integration mit ServiceNow-Testlizenz (90 Tage) Herunterladen
Testlizenz für Dell Processor Acceleration Technology für PowerEdge der 14. Generation (30 Tage) Herunterladen
Testlizenz für Dell Processor Acceleration Technology für PowerEdge der 15. Generation (30 Tage) Herunterladen
Cause
Dell
Resolution
2022 Dell Technologies

Article Properties


Affected Product

PowerEdge, Dell OpenManage Enterprise, OpenManage Integration with Microsoft Windows Admin Center, OpenManage Integration with ServiceNow, OpenManage Enterprise Power Manager, Chassis Management Controllers, iDRAC7, iDRAC8, iDRAC9

Last Published Date

26 Jul 2022

Version

20

Article Type

Solution