Skip to main content
  • Place orders quickly and easily
  • View orders and track your shipping status
  • Enjoy members-only rewards and discounts
  • Create and access a list of your products
  • Manage your Dell EMC sites, products, and product-level contacts using Company Administration.

Konfigurieren von NVIDIA Optimus und umschaltbaren AMD-Grafiksystemen für eine hohe Leistung auf Ihrem Alienware-System

Summary: Anleitung zur Verwendung der NVIDIA Optimus-Technologie, um Ihre Alienware-Grafikkarten optimal zu nutzen

This article may have been automatically translated. If you have any feedback regarding its quality, please let us know using the form at the bottom of this page.

Article Content


Symptoms

SLN146534_en_US__1iC_aw_alienhead_mr_v1 Beschreibung  

Einige Alienware-Systeme bieten die Möglichkeit, zwischen einer integrierten Grafikkarte und einer separaten Karte umzuschalten, um Energie zu sparen, indem die passende Karte für den jeweiligen Einsatz verwendet wird. Dies ist möglich dank der NVIDIA Optimus-Technologie und der Technologie der umschaltbaren AMD-Grafiksysteme

Inhaltsverzeichnis:

  1. Konfigurieren von NVIDIA Optimus
  2. Konfigurieren von umschaltbaren AMD-Grafiksystemen

Unterstützte Systeme:

 
  Alienware M11x R2   Alienware M17x R3 *   Alienware X51 R2   Alienware 17 R2           Alienware 13 R1   Alienware 15   Alienware Aurora R5
  Alienware M11x R3   Alienware M17x R4 *   Alienware X51 R3   Alienware 17 R3   Alienware 13 R2   Alienware 15 R2   Alienware Aurora R6
  Alienware 14   Alienware X51 R1   Alienware 17*   Alienware 17 R4*            Alienware 13 R3   Alienware 15 R3*   Alienware Aurora R7
              Alienware 17 R5       Alienware 15 R4    

 

                     

Cause

* M17x R3, M17x R4 und Alienware 15 sind mit einem integrierten 3D-Bildschirm und Alienware 15 R3 & Alienware 17 R4 mit der GSYNC-Technologie ausgestattet.

Konfigurieren von NVIDIA Optimus

Standardmäßig bestimmt der NVIDIA-Treiber, welche Videokarte für welche Anwendung zum Einsatz kommt. Der Internet Explorer verwendet beispielsweise die integrierte Grafikkarte, da keine umfangreiche Videoverarbeitung erforderlich ist. Wenn Sie jedoch ein Spiel öffnen, wird zur separaten Karte gewechselt, die alles weiteren Vorgänge übernimmt.

 

SLN146534_en_US__2icon Wichtig: Ihre Grafikkartentreiber (Intel HD und NVIDIA) müssen auf dem neuesten Stand sein, um die aktuellsten Profile für Spiele und Video intensive Anwendungen zu haben. Weitere Informationen zu Optimus finden Sie auf der Website zur NVIDIA Optimus-Technologie.

Wenn Sie den aktuellen NVIDIA-Treiber für Ihr System installiert haben und beim Spielen Probleme mit langsamer Leistung haben, führen Sie folgende Schritte aus:

 

  • Legen Sie die separate Karte als bevorzugten Grafikprozessor fest:

     

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop.
    2. Klicken Sie auf NVIDIA-Systemsteuerung.
    3. Klicken Sie im linken Menü auf Manage 3D Settings (3D-Einstellungen verwalten).
    4. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Preferred graphics processor (Bevorzugter Grafikprozessor) auf der Registerkarte Global Settings (Globale Einstellungen).
    5. Wählen Sie den NVIDIA-Prozessor mit hoher Leistung aus der Liste aus.

     

  • Stellen Sie sicher, dass für Ihr Spiel die richtigen Einstellungen getroffen wurden:

     

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop.
    2. Klicken Sie auf NVIDIA-Systemsteuerung.
    3. Klicken Sie im linken Menü auf Manage 3D Settings (3D-Einstellungen verwalten).
    4. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Select a program to customize (Programm zur Anpassung auswählen) auf der Registerkarte Program Settings (Programmeinstellungen).
    5. Wählen Sie Ihr Spiel oder die gewünschte Anwendung aus der Liste aus.

      Wenn Ihr Spiel nicht in der Liste aufgeführt wird, deaktivieren Sie Show only programs found on this computer (Nur auf dem Computer vorhandene Programme anzeigen).

    6. Klicken Sie auf das Dropdown-Menü Select the preferred graphics processor for this program (Bevorzugten Grafikprozessor für dieses Programm auswählen).
    7. Wählen Sie den NVIDIA-Prozessor mit hoher Leistung aus der Liste aus.

     

    Wiederholen Sie diese Schritte für jedes Ihrer Spiele.

  • Klicken Sie auf Apply (Übernehmen).
  • Starten Sie das NVIDIA-Bedienfeld

Möglicherweise besitzen neuere oder auch einige ältere Spiele kein Profil im NVIDIA-Bedienfeld. Wenn Sie Ihren Treiber aktualisiert haben und Ihre Spiele nicht angezeigt werden, versuchen Sie Folgendes:

 

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop.
  2. Klicken Sie auf NVIDIA-Systemsteuerung.
  3. Klicken Sie im linken Menü auf Manage 3D Settings (3D-Einstellungen verwalten).
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Program Settings (Programmeinstellungen)
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen
  6. Wählen Sie ein Programm aus der Liste aus.

     

    Wenn Ihr Spiel nicht auf dieser Liste aufgeführt wird, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie auf Browse (Durchsuchen).
    2. Suchen Sie die ausführbare Datei Ihres Spiels und doppelklicken Sie darauf.

     

    Wenn Sie die Position und/oder den Namen der ausführbaren Datei Ihres Spiels nicht kennen, führen Sie folgende Schritte aus:

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol Ihres Spiels.
    2. Klicken Sie auf Eigenschaften.
    3. Das Feld Target (Ziel) zeigt die Position und den Namen der ausführbaren Datei an.

Wenn Sie ein Programm mit einem bestimmten Prozessor nur einmalig verwenden möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol Ihres Spiels.
  2. Klicken Sie auf Run with graphics processor (Mit Grafikprozessor ausführen).
  3. Wählen Sie den Grafikprozessor aus, den Sie verwenden möchten.

Zurück zum Anfang


Konfigurieren von umschaltbaren AMD-Grafiksystemen

SLN146534_en_US__2icon Wichtig: Ihre Grafikkartentreiber (Intel HD und AMD) müssen auf dem neuesten Stand sein, um die aktuellsten Profile für Spiele und Video intensive Anwendungen zu haben. Sie können die AMD-Website für weitere Informationen zu umschaltbaren Grafiken überprüfen.
 

Standardmäßig legt das AMD Catalyst Control Center den besten Grafikprozessor für jede Anwendung basierend auf den vorinstallierten Profilen fest. Anwendungen mit spezifischen GPU-Anforderungen zeigen ein Schloss Symbol neben dem Namen der Anwendung an und können nicht geändert werden. diese Anwendungen werden immer auf dem integrierten GPU-Energiesparmodus ausgeführt.  

Installieren Sie einfach den aktuellen AMD-Treiber, um den aktuellen Support für Ihr Spiel zu erhalten.

Wenn Sie bereits den richtigen Treiber für Ihr System haben und noch immer Leistungsprobleme haben, versuchen Sie es mit den folgenden Schritten:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop.
  2. Klicken Sie im Menü auf AMD Radeon Settings (AMD Radeon-Einstellungen ).
  3. Cilck auf dem System.
  4. Klicken Sie auf umschaltbare Grafiken.
Im Menü "switchable graphics" wird die Ansicht "Running Applications" standardmäßig angezeigt.  In dieser Ansicht werden aktuelle und aktuell ausgeführte Anwendungen und Ihr zugewiesener umschaltbarer Grafikmodus aufgeführt.

Für Anwendungen, die nicht vom Betriebssystem gesperrt sind, können die folgenden umschaltbaren Grafikmodi über das Drop-Down-Menü Anwendung ausgewählt werden:
  • Energiesparmodus – wählt die integrierte GPU, die weniger Strom verbraucht, jedoch eine geringere Leistung bietet
  • Hohe Leistung : wählt die diskrete GPU aus, die mehr Strom verbraucht, jedoch eine bessere Leistung bietet
  • Basierend auf der Stromquelle – wählt den integrierten GPU bei laufendem Betrieb aus und wählt die diskrete GPU aus, wenn Sie an eine Steckdose angeschlossen ist.

Wählen Sie den gewünschten Modus für die Anwendung aus, und die Änderung wird wirksam, wenn die Anwendung das nächste Mal geladen wird.

Wenn Ihr Spiel nicht auf der Liste aufgeführt wird, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop.
  2. Klicken Sie im Menü auf AMD Radeon Settings (AMD Radeon-Einstellungen ).
  3. Cilck auf dem System.
  4. Klicken Sie auf umschaltbare Grafiken.
  5. Klicken Sie auf die Option Anwendungen ausführen und wählen Sie installierte Profil Anwendungen aus, um alle vom Grafikkartentreiber erkannten Anwendungen anzuzeigen.
  6. Wenn die Anwendung nicht aufgelistet ist, verwenden Sie die Option Browse (Durchsuchen ), um die Anwendung zu suchen und zur Liste hinzuzufügen.

Resolution

SLN316295_en_US__1I_aw_2016logo_mr_v1

  SLN316295_en_US__2iC_aw_twitter_mr_v1   SLN316295_en_US__3iC_aw_youtube_mr_v1   SLN316295_en_US__4iC_aw_facebook_mr_v1   SLN316295_en_US__5iC_aw_alienhead_mr_v1

Article Properties


Affected Product

Alienware 13, Alienware 13 R3, Alienware 13 R2, Alienware 14, Alienware 15, Alienware 15 R2, Alienware 17, Alienware 17 R4, Alienware 17 R2, Alienware 17 R3, Alienware Aurora R5, Alienware Aurora R6, Alienware M11x R2, Alienware M11x R3Alienware 13, Alienware 13 R3, Alienware 13 R2, Alienware 14, Alienware 15, Alienware 15 R2, Alienware 17, Alienware 17 R4, Alienware 17 R2, Alienware 17 R3, Alienware Aurora R5, Alienware Aurora R6, Alienware M11x R2, Alienware M11x R3, Alienware M14x, Alienware M14x R2, Alienware M17x R3, Alienware M17x R4, Alienware X51, Alienware X51 R2, Alienware X51 R3See more

Last Published Date

21 Feb 2021

Version

4

Article Type

Solution