Passer au contenu principal
  • Passer des commandes rapidement et facilement
  • Afficher les commandes et suivre l’état de votre expédition
  • Créez et accédez à une liste de vos produits
  • Gérer vos sites, vos produits et vos contacts au niveau des produits Dell EMC à l’aide de la rubrique Gestion des informations de l’entreprise.

Herunterladen und Verwenden des Betriebssystem-Recovery-Image von Dell unter Microsoft Windows

Résumé: Erfahren Sie, wie Sie ein Image für Ihren Dell Computer herunterladen und dieses Image verwenden, um Ihr Windows-Betriebssystem wiederherzustellen.

Cet article a peut-être été traduit automatiquement. Si vous avez des commentaires concernant sa qualité, veuillez nous en informer en utilisant le formulaire au bas de cette page.

Contenu de l’article


Symptômes
Hinweis: Windows 11 wird NUR mit der Option Automated by SupportAssist unterstützt.

Möchten Sie das Betriebssystem nach einem Computerabsturz, Festplattenaustausch oder einem anderen schwerwiegenden Softwareproblem mit Ihrem Dell Computer neu installieren?

Dell Technologies empfiehlt, dass unterstützte Computer Dell SupportAssist OS Recovery Automated by SupportAssist für eine erstklassige Recovery-Erfahrung verwenden. Eine vollständige Liste der Computer, die SupportAssist OS Recovery unterstützen, finden Sie in der Supportmatrix für Dell SupportAssist OS Recovery. Weitere Informationen zur Verwendung von SupportAssist OS Recovery finden Sie im Artikel Wiederherstellen des Computers mit Dell SupportAssist OS Recovery.

Wenn Ihr Computer Dell SupportAssist OS Recovery nicht unterstützt, stellt Dell das Betriebssystem-Recovery-Image für Windows, Ubuntu oder Linux bereit, das werkseitig auf Ihrem Computer installiert war. Sie können das Dell Operating System Recovery Image herunterladen und verwenden, um eine vollständige Installation oder Neuinstallation von Ubuntu oder Linux auf Ihrem Dell Computer durchzuführen. Das Dell Operating System Recovery Tool bietet eine Benutzeroberfläche zum schnellen Herunterladen und Erstellen eines startfähigen USB-Laufwerks, um das Betriebssystem neu zu installieren.

Hinweis: Das Dell Operating System Recovery Image ist für das ursprüngliche Betriebssystem verfügbar, das auf dem Dell Computer vorinstalliert war.

Das benötigen Sie:

  • Das Service-Tag des Dell Computers, auf dem Ubuntu oder Linux installiert werden soll
  • Herunterladen und Installieren des Dell Operating System Recovery Tools (kann nur unter Microsoft Windows ausgeführt werden)
  • Leerer USB-Speicherstick mit mindestens 16 GB freiem Speicherplatz.
  • Microsoft .Net Framework  4.5.2 oder höher
  • Administratorrechte und mindestens 16 GB freien Festplattenspeicherplatz, um das Dell Operating System Recovery Image herunterzuladen
  • Aus Gründen der Netzwerkstabilität wird empfohlen, jegliche Antiviren-Software zu deaktivieren und während des Downloads eine kabelgebundene Netzwerkverbindung zu benutzen.
Cause

Die individuell angepassten Dell Operating System Recovery Images umfassen das Betriebssystem Windows, Ubuntu oder Linux und alle werkseitig installierten Gerätetreiber für die jeweilige Plattform.

Hinweis: Das Dell Operating System Recovery Image kann nur auf Dell Computern verwendet werden. Es wurde nicht für die Verwendung auf nicht von Dell hergestellten Computern entwickelt oder getestet.

Weitere Informationen zum Herunterladen des Operating System Recovery Image unter Verwendung eines Computers ohne Windows finden Sie im Dell Wissensdatenbank-ArtikelHerunterladen und Verwenden des Dell Operating System Recovery Image unter Ubuntu oder Linux.

Résolution

Verwenden des Dell Operating System Recovery Tools zum Erstellen eines USB-Recovery-Datenträgers auf einem Windows-Computer:

Das Dell Operating System Recovery Tool unterstützt Sie beim Herunterladen des für Ihren Dell Computer angepassten BS-Recovery-Images und beim Erstellen eines USB-Recovery-Datenträgers. Das Dell Operating System Recovery Tool ermöglicht es Ihnen, entweder das BS-Recovery-Image für Microsoft Windows oder Linux herunterzuladen, je nachdem, was auf Ihrem Dell Computer vorinstalliert war.

Schritt 1: Laden Sie das Dell Operating System Recovery Tool herunter und installieren Sie es.

  1. Gehen Sie zu https://www.dell.com/support/osrecovery.
  2. Klicken Sie auf „Dell Operating System Recovery Tool herunterladen“ und speichern Sie die Datei auf dem Computer (Abbildung 1 [nur in englischer Sprache]).
  3. Navigieren Sie zum Ordner, in dem die heruntergeladene Datei gespeichert wurde.
  4. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei und befolgen Sie die Weisungen auf dem Bildschirm, um die Installation abzuschließen
    Download-Seite des Dell OS Recovery Tool
    Abbildung 1: Microsoft Windows-Download des Dell Operating System Recovery Tools

Schritt 2: Erstellen des Dell BS-Recovery-Datenträgers

  1. Starten Sie das Dell Operating System Recovery Tool (Abbildung 2 [nur in englischer Sprache]).
  2. Identifizieren Sie den Computer, der den Recovery-Datenträger benötigt, mithilfe der Service-Tag-Nummer.
  3. Wenn Sie das Recovery-Image mit demselben Dell Computer herunterladen, wählen Sie „Für diesen Computer“ aus, klicken Sie auf „WEITER“ und fahren Sie mit Schritt 7 dieses Abschnitts fort.
    OS Recovery Tool
    Abbildung 2: Operating System Recovery Tool
  4. Wenn Sie einen anderen funktionierenden Computer verwenden, um den Recovery-Datenträger zu erstellen, wählen Sie „Für einen anderen Computer“ aus, geben Sie die Service-Tag-Nummer des Computers ein, für den Sie den Recovery-Datenträger erstellen möchten, und klicken Sie auf das Lupensymbol, um nach der Computeridentität zu suchen (Abbildung 3 [nur in englischer Sprache]).
    Hinweis: Wenn das Service-Tag Ihres Dell Computers nicht erkannt wurde, wenden Sie sich an den technischen Support von Dell.
    Wählen Sie aus, ob Sie das OS Recovery Tool für diesen oder einen anderen Computer verwenden möchten.
    Abbildung 3: Wählen Sie aus, ob Sie das Dell Operating System Recovery Tool für diesen oder einen anderen Computer verwenden möchten.
  5. Nachdem Sie den Computer identifiziert haben, klicken Sie auf „Weiter“ (Abbildung 4 [nur in englischer Sprache]).
    Identifizierter und ausgewählter Computer
    Abbildung 4: Identifizierter und ausgewählter Computer
  6. Die für den Computer verfügbaren Recovery-Images werden angezeigt.
    Hinweis: Das Dell Operating System Recovery Tool identifiziert das ursprüngliche Betriebssystem, das auf dem Dell Computer vorinstalliert wurde. Das Dell Operating System Recovery Tool bietet keine alternativen Betriebssysteme zum Herunterladen. Das Automated by SupportAssist-Recovery-Image ist standardmäßig ausgewählt. Die Option „Automated by SupportAssist-Recovery-Image“ ist für Linux/Ubuntu nicht verfügbar.
  7. Wählen Sie das Non-Automated by SupportAssist-Image aus und klicken Sie auf „HERUNTERLADEN“ (Abbildung 5 [nur in englischer Sprache]).
    Non-Automated by SupportAssist-Image herunterladen
    Abbildung 5: Non-Automated by SupportAssist-Image herunterladen
    Warnung: Dell Technologies empfiehlt, alle wichtigen Daten auf dem USB-Laufwerk zu sichern. Das Dell OS Recovery Tool formatiert das USB-Laufwerk und alle Daten darauf werden dauerhaft gelöscht.
  8. Trennen Sie alle über USB mit dem Computer verbundenen Laufwerke.
  9. Schließen Sie ein USB-Laufwerk mit mindestens 16 GB verfügbarem Speicherplatz an. Das USB-Laufwerk wird formatiert, um den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen.
  10. 1 Wählen Sie unter „USB-Laufwerk“ das USB-Laufwerk aus, das Sie verwenden möchten, um den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen.
  11. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Ich habe zur Kenntnis genommen, dass das ausgewählte Laufwerk neu formatiert wird und die vorhandenen Daten gelöscht werden“.
  12. Klicken Sie auf „Herunterladen“ (Abbildung 6 [nur in englischer Sprache]).
    Klicken Sie auf „Herunterladen“.
    Abbildung 6: Klicken Sie auf „Herunterladen“.
  13. Das Wiederherstellungs-Image des Betriebssystems wird heruntergeladen und verifiziert.
  14. Das Wiederherstellungs-Image wird auf dem USB-Laufwerk eingehängt.
  15. Nachdem der USB-Wiederherstellungsdatenträger erfolgreich erstellt wurde, wird ein Zusammenfassungsbildschirm angezeigt.
  16. Klicken Sie auf Schließen.
  17. Die Erstellung des Recovery-Datenträgers ist abgeschlossen (Abbildungen 7, 8, 9, 10 [nur in englischer Sprache]).
    Herunterladen von Daten
    Abbildung 7: Herunterladen von Daten
    Formattieren des USB-Laufwerks
    Abbildung 8: Formattieren des USB-Laufwerks
    Extrahieren von Dateien
    Abbildung 9: Extrahieren von Dateien
    Image-Erstellung abgeschlossen
    Abbildung 10: Image-Erstellung abgeschlossen

Schritt 3: Installation des Betriebssystems mithilfe des USB-Recovery-Tools

Installieren von Microsoft Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10

  1. Schließen Sie den USB-Recovery-Datenträger an den Dell Computer an, auf dem Microsoft Windows 8.1 oder 7 installiert werden soll.
  2. Führen Sie einen Neustart des Computers durch.
  3. Drücken Sie die Taste F12, sobald das Dell Logo angezeigt wird, bis Sie Preparing one time boot menu oben rechts in der Bildschirmecke sehen.
  4. Im Startmenü wählen Sie unter „UEFI Boot“ das USB-Recovery-Laufwerk aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Wenn das Windows Setup angezeigt wird, wählen Sie die Sprache und die Tastatureinstellungen aus.
  6. Klicken Sie im Dialogfeld für die Windows-Installation auf Jetzt installieren.
  7. Lesen Sie die Lizenzvereinbarung und wählen Sie Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen, um mit der Installation fortzufahren.
  8. Klicken Sie im Fenster „Welche Installationsart soll durchgeführt werden?“ auf Benutzerdefiniert (erweitert).
  9. 9. Im Fenster Wo soll Windows installiert werden? wählen Sie die größte interne Festplatte als primäre Partition aus und klicken dann auf Weiter.
    Wenn die primäre Partition 0 GB freien Speicher anzeigt, wählen Sie Verfügbarer Speicherplatz und klicken dann auf Weiter.
  10. Das Windows-Setup erstellt automatisch eine neue Partition, formatiert sie und beginnt dann mit der Installation von Windows.
  11. Der Installationsvorgang dauert eine gewisse Zeit und Ihr Computer wird möglicherweise mehrmals neu gestartet.

Installieren von Ubuntu oder Linux

  1. Schließen Sie den USB-Recovery-Datenträger an den Dell Computer an, auf dem Ubuntu oder Linux installiert werden soll.
  2. Führen Sie einen Neustart des Computers durch.
  3. Drücken Sie die Taste F12, sobald das Dell Logo angezeigt wird, bis Sie Preparing one time boot menu oben rechts in der Bildschirmecke sehen.
  4. Im Startmenü wählen Sie unter „UEFI Boot“ das USB-Recovery-Laufwerk aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Installationsvorgang abzuschließen. Der Installationsvorgang dauert eine gewisse Zeit und Ihr Computer wird möglicherweise mehrmals neu gestartet.
Informations supplémentaires

Häufig gestellte Fragen

Ja. Der Erweiterte Modus im Dell Operating System Recovery Tool ermöglicht Ihnen die Erstellung eines USB-Recovery-Datenträgers mit einer Betriebssystem-Image-Datei im ISO-Dateiformat. Das ist nützlich, wenn Sie das Betriebssystem-Recovery-Image mit einem Linux-, Mac- oder Android-Gerät heruntergeladen haben.

Erstellen eines USB-Wiederherstellungsmediums mit einem ISO-Image

  1. Laden Sie das Dell Operating System Recovery Tool auf den Windows-Computer herunter und installieren Sie es.
  2. Klicken Sie auf Start und öffnen Sie die Anwendung Dell Operating System Recovery Tool.
    HINWEIS: Klicken Sie auf Ja in der Eingabeaufforderung der Benutzerkontensteuerung. Das Windows-Nutzerkonto muss über Administratorrechte verfügen, um die Anwendung Dell OS Recovery Tool zu installieren.
  3. Klicken Sie auf Search (Lupensymbol).
  4. Navigieren Sie im offenen Fenster zum Speicherort des Ordners mit der ISO-Image-Datei des Betriebssystems.
  5. Wählen Sie die .iso-Datei aus und klicken Sie auf Open.
  6. Klicken Sie auf Next.
  7. Verbinden Sie die USB-Flash-Festplatte mit mindestens 16 GB verfügbarem Speicherplatz mit dem Computer. Die USB-Flash-Festplatte wird formatiert, um den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen.
  8. Wählen Sie unter USB-Laufwerk die USB-Flash-Festplatte aus, die Sie verwenden möchten, um den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen und aktivieren Sie die Schaltfläche Ich habe zur Kenntnis genommen, dass das ausgewählte Laufwerk neu formatiert wird und die vorhandenen Daten gelöscht werden.
    WARNUNG: Dell Technologies empfiehlt, alle wichtigen Daten der USB-Flash-Festplatte zu sichern. Das Dell Operating System Recovery Tool formatiert die USB-Flash-Festplatte und alle Daten auf der USB-Flash-Festplatte gehen dauerhaft verloren.
  9. Wählen Sie den Partition Style aus.
    • GPT – Windows 10 und Windows 11.
    • MBR – Für alle anderen Betriebssysteme
  10. Klicken Sie zum Erstellen des USB-Recovery-Datenträgers auf BS brennen.
  11. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, kehren Sie zum Hauptbildschirm des erweiterten Modus zurück (Abbildung 11 [nur in englischer Sprache]).
Erstellen eines USB-Recovery-Datenträgers mithilfe des Dell Operating System Recovery Tools
Abbildung 11: Erstellen eines USB-Recovery-Datenträgers mithilfe des Dell Operating System Recovery Tools (Bild auf Englisch)

Mit einem Recovery Image für Windows 10 oder Windows 11 können Sie die Festplatte formatieren und eine neue Kopie von Windows 10 auf Ihrem Computer installieren. Die Dateigröße des Recovery-Images ist deutlich höher als die von Windows 10 oder Windows 11 Automated by SupportAssist.

Das Recovery-Image mit dem Namen Windows 10 oder Windows 11 Automated by SupportAssist ermöglicht es Ihnen, einen USB-Recovery-Datenträger für Dell Computer zu erstellen, die SupportAssist OS Recovery unterstützen (Abbildung 12 [nur in englischer Sprache]).
Unterschied zwischen den Images Windows 10 Automated by SupportAssist und Windows 10
Abbildung 12: Unterschied zwischen Windows 10- bzw. Windows 11 Automated by SupportAssist- und Windows 10- bzw. Windows 11-Images (Bild auf Englisch)

SupportAssist OS Recovery ist auf bestimmten Dell Computern verfügbar, auf denen ein von Dell werkseitig installiertes Microsoft Windows 10- oder Windows 11-Betriebssystem ausgeführt wird.

Hauptfunktionen von SupportAssist OS Recovery:

  • Hardware scannen: Führen Sie einen Diagnose-Scan auf Ihrem Computer durch, um Hardwareprobleme zu erkennen.
  • System reparieren: Beheben gängiger Probleme, die auftreten können, bevor Ihr Computer mit dem Betriebssystem startet. Mit dieser Option können Sie vermeiden, dass der Computer in den Originalzustand zurückgesetzt werden muss.
  • Dateien sichern – Erstellen Sie eine Kopie Ihrer persönlichen Dateien auf einem externen Speichergerät.
  • System wiederherstellen: Zurücksetzen des Betriebssystems und der Standardanwendungen in den Zustand, in dem sie sich befanden, als der Computer von Dell ab Werk geliefert wurde.
  • Cloud-Image-Wiederherstellung: Herunterladen und Installieren eines neuen Betriebssystems auf Ihrem Computer zusammen mit den Standardtreibern und -anwendungen.

Weitere Informationen zu SupportAssist Operating System Recovery finden Sie im Dell Wissensdatenbank-Artikel Vorgehensweise zur Verwendung von Dell SupportAssist Operating System Recovery

Dell SupportAssist OS Recovery bietet eine Wiederherstellungsumgebung, die aus Tools zur Diagnose und Behebung von Problemen besteht, die auftreten können, bevor Ihr Computer das Betriebssystem startet. Wenn Ihr Computer das Betriebssystem auch nach mehreren Versuchen nicht starten kann, startet er automatisch SupportAssist OS Recovery. Diese Wiederherstellungsumgebung ermöglicht Ihnen die Diagnose von Hardwareproblemen, die Reparatur Ihres Computers, die Sicherung Ihrer Dateien und die Wiederherstellung des Werkszustands Ihres Computers.

SupportAssist OS Recovery ist nur auf bestimmten Dell Computern verfügbar, auf denen ein von Dell werkseitig installiertes Microsoft Windows 10 Betriebssystem ausgeführt wird. Eine Liste der Systeme, auf denen SupportAssist OS Recovery verfügbar ist, finden Sie in der Supportmatrix zu Dell SupportAssist OS Recovery in der Dokumentation über die Verfügbarkeit von Dell SupportAssist OS Recovery.

Hinweis: Wenn die Partitionen auf der Festplatte auf irgendeine Weise geändert wurden (vollständige Neuinstallation von Windows oder anderen Betriebssystemen), ist die Partition mit SupportAssist Operating System Recovery möglicherweise nicht mehr verfügbar.

Das Recovery-Image des Betriebssystems von Dell kann auch mit einem nicht von Dell stammenden Computer heruntergeladen werden.

  • Auf einem Windows-basierten Computer: Dell Technologies empfiehlt die Verwendung des Dell Operating System Recovery Tools, um das Recovery-Image des Betriebssystems herunterzuladen und den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Verwenden des Dell Operating System Recovery Tool in diesem Artikel.
  • Auf einem Ubuntu- oder Linux-basierten Computer: Lesen Sie den Dell Wissensdatenbank-Artikel Herunterladen und Verwenden des Dell Operating System Recovery Image unter Ubuntu oder Linux.
  • Auf einem Mac oder Android-Gerät
    1. Rufen Sie die Website Dell Recovery Image auf.
    2. Geben Sie da Service-Tag des Dell Computers und den Verifizierungscode ein und klicken Sie auf Check Availability.
    3. Wählen Sie das Windows- oder Linux-Betriebssystem aus und klicken Sie auf Download Selected Files.
    4. Lesen Sie die Geschäftsbedingungen und klicken Sie auf Continue, um die Datei herunterzuladen.
    5. Speichern Sie die Wiederherstellungs-Imagedatei (ISO-Dateiformat) für das Betriebssystem.
    6. Verwenden Sie einen Windows- oder Linux-basierten Computer zum Erstellen des USB-Recovery-Datenträgers.
Hinweis: Das integrierte Festplattendienstprogramm auf Mac-Computern unterstützt nicht die Formatierung eines Laufwerks mit dem Dateisystem NTFS. Die Datei install.wim vom Betriebssystem Windows ist größer als 4 GB und kann beim Versuch, den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen, Fehler verursachen. Dell Technologies empfiehlt, einen Windows- oder Linux-basierten Computer zu verwenden, um das USB-Recovery-Laufwerk zu erstellen.
Hinweis: Das Terminal-Dienstprogramm ist möglicherweise nicht auf allen Android-Geräten verfügbar. Auf Android-Geräten ist möglicherweise auch ein spezieller USB-OTG-Adapter erforderlich, um USB-Laufwerke mit dem Gerät zu verbinden. Dell Technologies empfiehlt, einen Windows- oder Linux-basierten Computer zu verwenden, um das USB-Recovery-Laufwerk zu erstellen.

Das Dell Operating System Recovery Tool funktioniert nur auf Windows-basierten Computern.

Das Betriebssystem-Recovery-Image von Dell kann mithilfe eines beliebigen Windows-, Ubuntu-, Linux-, Mac- oder Android-Geräts heruntergeladen werden.

  • Auf einem Windows-basierten Computer: Dell Technologies empfiehlt die Verwendung des Dell Operating System Recovery Tools, um das Recovery-Image des Betriebssystems herunterzuladen und den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Verwenden des Dell Operating System Recovery Tool in diesem Artikel.
  • Auf einem Ubuntu- oder Linux-basierten Computer: Lesen Sie den Dell Wissensdatenbank-Artikel Herunterladen und Verwenden des Dell Operating System Recovery Image unter Ubuntu oder Linux.
  • Auf einem Mac oder Android-Gerät
    1. Rufen Sie die Website Dell Recovery Image auf.
    2. Geben Sie da Service-Tag des Dell Computers und den Verifizierungscode ein und klicken Sie auf Check Availability.
    3. Wählen Sie das Windows- oder Linux-Betriebssystem aus und klicken Sie auf Download Selected Files.
    4. Lesen Sie die Geschäftsbedingungen und klicken Sie auf Continue, um die Datei herunterzuladen.
    5. Speichern Sie die Wiederherstellungs-Imagedatei (ISO-Dateiformat) für das Betriebssystem.
    6. Verwenden Sie einen Windows- oder Linux-basierten Computer zum Erstellen des USB-Recovery-Datenträgers.
Hinweis: Das integrierte Festplattendienstprogramm auf Mac-Computern unterstützt nicht die Formatierung eines Laufwerks mit dem Dateisystem NTFS. Die Datei install.wim vom Betriebssystem Windows ist größer als 4 GB und kann beim Versuch, den USB-Recovery-Datenträger zu erstellen, Fehler verursachen. Dell Technologies empfiehlt, einen Windows- oder Linux-basierten Computer zu verwenden, um das USB-Recovery-Laufwerk zu erstellen.
Hinweis: Das Terminal-Dienstprogramm ist möglicherweise nicht auf allen Android-Geräten verfügbar. Auf Android-Geräten ist möglicherweise auch ein spezieller USB-OTG-Adapter erforderlich, um USB-Laufwerke mit dem Gerät zu verbinden. Dell Technologies empfiehlt, einen Windows- oder Linux-basierten Computer zu verwenden, um das USB-Recovery-Laufwerk zu erstellen.

Das Dell Windows-Recovery-Image ist für die 64-Bit-Version von Microsoft Windows-Betriebssystemen verfügbar. Die 32-Bit-Version von Windows ist nicht zum Download verfügbar.

Das Dell Operating System Recovery Tool kann einen Download pausieren und wieder aufnehmen, wenn es Netzwerkverbindungsprobleme gibt. Der Download wird fortgesetzt, wenn die Netzwerkverbindung wiederhergestellt ist.

Typische Betriebssystem-Recovery-Image-Dateien in einem ISO-Dateiformat haben eine Größe zwischen 5 und 16 GB (die Dateigröße variiert je nach Betriebssystem). Nach dem Herunterladen der Datei überprüft das Dell Operating System Recovery Tool die Integrität der Datei, bevor der USB-Recovery-Datenträger erstellt wird. Die Zeit für das Herunterladen und die Überprüfung der Integrität der Datei variiert je nach Netzwerkgeschwindigkeit und Dateigröße.

So starten Sie USB- oder DVD-Recovery-Datenträger erfolgreich, um Microsoft Windows 7 auf dem Dell Computer zu installieren:

  1. Führen Sie einen Neustart des Computers durch.
  2. Drücken Sie die Taste F12, sobald das Dell Logo angezeigt wird, bis Sie Preparing one time boot menu oben rechts in der Bildschirmecke sehen.
  3. Wählen Sie über die Pfeiltasten „BIOS“ oder „System-Setup“ aus und drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Deaktivieren Sie Secure Boot.
  5. Aktivieren Sie die Startoption Legacy im BIOS.
  6. Speichern Sie die BIOS-Einstellungen und starten Sie den Computer neu.
Hinweis: Spezifische Anweisungen zum Aktivieren oder Deaktivieren von Secure Boot oder Legacy Boot im BIOS finden Sie im Benutzerhandbuch Ihres Dell Computers.

Wenn Sie eine große Datei über eine Dell Online-Anwendung herunterladen, wie z. B. das Dell Operating System Recovery Tool, kann der Fehler „Nicht genügend Speicherplatz auf dem Laufwerk“ auftreten. Dies geschieht in der Regel aufgrund einer Einschränkung des Speicherplatzes auf der Festplatte, auf der Dateien gespeichert werden sollen. Einige Betriebssystem-Recovery-Images können bis zu 16 GB Dateigröße haben.

Um diesen Fehler zu beheben, geben Sie zusätzlichen Speicherplatz auf der Festplatte frei. Weitere Informationen über das Freigeben von Speicherplatz unter Microsoft Windows finden Sie im Dell Wissensdatenbank-Artikel Anleitung zum Freigeben von Speicherplatz unter Microsoft Windows.

Außerdem können Sie auch eine externe oder sekundäre Festplatte mit mehr Speicherplatz auswählen, um die Dateien dort zu speichern.

Sie können versuchen, dieses Problem zu lösen, indem Sie ein USB-Laufwerk einer anderen Marke verwenden. Bestimmte Marken von USB-Laufwerken können dieses Problem auslösen.

Das Wiederherstellungs-Image des Betriebssystems beinhaltet möglicherweise nicht die neuesten Gerätetreiber für Ihren Dell Computer. Die neuesten Gerätetreiber sind unter Dell.com/support/drivers verfügbar. Nach der Installation des Betriebssystems empfiehlt Dell Technologies, dass Sie die neuesten Gerätetreiber herunterladen und installieren.

Weitere Informationen zum Herunterladen und Installieren von Gerätetreibern finden Sie im Dell Wissensdatenbank-Artikel Anleitung zum Herunterladen und Installieren von Dell Treibern.

  • Windows 11, Windows 10 oder Windows 11, Windows 8.1 oder Windows 8: Bei Dell Computern, die mit Microsoft Windows 11, Windows 10 oder Windows 11, Windows 8.1 oder Windows 8 ausgeliefert werden, ist der Produktschlüssel für Microsoft Windows auf der Hauptplatine des Computers integriert. Beim Aktivierungsprozess wird der Produktschlüssel automatisch von der Hauptplatine abgerufen. Bei Dell Computern, die mit Windows 10 ausgeliefert werden, sind die Aktivierungsinformationen mit Ihrem Microsoft-Konto verknüpft, das Sie für die Einrichtung Ihres Computers verwendet haben.
  • Windows 7: Bei Dell Computern, die mit Microsoft Windows 7 ausgeliefert werden, befindet sich der Produktschlüssel für Microsoft Windows 7 auf einem Etikett auf der Oberseite eines Dell Desktops und auf der Unterseite eines Dell Laptops.

Weitere Informationen über die Windows-Aktivierung finden Sie im Dell Wissensdatenbank-Artikel Windows-Produktschlüssel – häufig gestellte Fragen.

Das Recovery-Image des Betriebssystems umfasst nicht die Software, die auf Ihrem Dell Computer vorinstalliert wurde.

Weitere Informationen zum Herunterladen und Installieren von durch Dell installierte Software finden Sie im Dell Wissensdatenbank-Artikel Wo kann ich Treiber und von Dell installierte Software für meinen Dell Computer herunterladen.

Wenn das Dell Operating System Recovery Tool nach der Installation nicht gestartet werden kann oder wenn das Installationsprogramm den Installationsvorgang nicht startet, deaktivieren Sie vorübergehend jegliche Virenschutz- oder Anti-Malware-Software, die auf dem System installiert ist, und versuchen Sie erneut, die Anwendung oder das Installationsprogramm auszuführen.

Wenn das Dell Operating System Recovery Tool diesen Fehler ausgibt oder das Service-Tag Ihres Dell Computers nicht erkennt, wenden Sie sich an den technischen Support von Dell, um weitere Unterstützung zu erhalten.


Support außerhalb der Gewährleistung Gewährleistung abgelaufen? Kein Problem. Besuchen Sie die Website Dell.com/support und geben Sie Ihr Dell Service-Tag ein, um unsere Angebote anzusehen.

Hinweis: Angebote sind nur für PC-Kunden in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, China und Japan verfügbar. Trifft nicht auf Server und Storage zu.

Propriétés de l’article


Produit concerné

Alienware, Inspiron, OptiPlex, Vostro, XPS, G Series, G Series, Alienware, Inspiron, Latitude, Vostro, XPS, Fixed Workstations, Mobile Workstations

Dernière date de publication

30 déc. 2022

Version

23

Type d’article

Solution