Manuelle "nomodeset"-Kernel-Boot-Zeilenoption für Linux-Start

Summary: Anweisungen zum manuellen Festlegen der Kernel-Startzeilenoption „nomodeset" beim Linux-Start

Article Content


Symptoms

Dieser Artikel enthält Informationen zum manuellen Einstellen der Option nomodeset beim Start von Linux.


Manuelles Festlegen der Intel Treiberoption "nomodeset" für Linux-Start

Allgemeine Datenträger mit Canonical Ubuntu (einige OEM-Datenträger von Dell) oder andere Linux-Datenträger werden nicht wie gewohnt in der Live-Umgebung oder im Installationsprogramm gestartet, sondern das System hängt sich auf.

Der erste Troubleshooting-Schritt, mit dem Sie möglicherweise das Startproblem beheben und Ubuntu installieren können, besteht darin, die Intel-Grafikfunktionen zu deaktivieren, indem Sie die Option nomodeset vor dem Start festlegen.

Sie können dies entweder für einen einmaligen Start ausführen (siehe "Teil I"”*), oder Sie können es auch dauerhaft machen, wie in "Teil II"”** zu sehen.

SLN306327_de__1icon Hinweis:
* Geeignet für das Starten von USB oder Installationsdatenträgern.
** Geeignet für die permanente Einstellung, wenn Ihr Betriebssystem nach der Installation abstürzt oder nicht mehr reagiert.
 

Lösung I & II

Lösung – Teil I

  1. Schalten Sie das System ein, wenn die Medien angeschlossen sind.
  2. Achten Sie auf den Bootloader-Bildschirm „GNU GRUB“.
  3. Wenn die Option "Ubuntu" wie dargestellt angezeigt wird, drücken Sie die Taste "E" auf der Tastatur (Abbildung 1).

    SLN306327_de__2nomodeset_Linux_HC_ASM_01
    Abbildung 1
     
  4. Verwenden Sie im Editor die Pfeiltasten, um das Ende der Zeile zu finden, die mit „linux/boot/vmlinuz***“ beginnt (je nach Bootloader kann sie etwas anders aussehen). (Abbildung 2)

    SLN306327_de__3nomodeset_Linux_HC_ASM_02
    Abbildung 2
     
  5. Geben Sie die Zeilenoption nomodeset am Ende der Zeile ein. (Abbildung 3)

    SLN306327_de__4nomodeset_Linux_HC_ASM_03
    Abbildung 3
     
  6. Drücken Sie nun die Tasten "Ctrl + X", damit Ihr System wie normal mit dem normalen Installationsprogramm oder der Live-Umgebung gestartet werden kann.

Lösung – Teil II (permanente Option nomodeset)

  1. Öffnen Sie ein Terminal und geben Sie sudo gedit /etc/default/grub ein.
  2. Geben Sie Ihr Kennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.
  3. Bewegen Sie den Cursor in die Zeile, die wie folgt aussieht (Abbildung 4):
    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=”quiet splash”

    SLN306327_de__5nomodeset_Linux_HC_ASM_04
    Abbildung 4
     
  4. Ändern Sie diese Zeile wie folgt (Abbildung 5):
    (Sie können auch die Variablen quiet und splash entfernen, um Probleme beim Start zu beheben.)
    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT=”quiet splash nomodeset”

    SLN306327_de__6nomodeset_Linux_HC_ASM_05
    Abbildung 5
     
  5. Klicken Sie auf Save.
  6. Schließen Sie das Fenster.
  7. Geben Sie im Terminal sudo update-grub2 ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  8. Starten Sie den Computer nach Abschluss dieser Änderung neu.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Artikel haben, wenden Sie sich an den technischen Support von Dell.


Resolution
 
SLN306327_de__7image(13480)  Serviceberechtigung abgelaufen? Kein Problem. Klicken Sie hier, geben Sie Ihr Service-Tag ein und sehen Sie sich unsere Angebote an. 
 
SLN306327_de__8icon Derzeit sind Angebote nur für US-amerikanische, kanadische, britische und französische PC-Kunden verfügbar. Trifft nicht auf Server und Storage zu.

 


Article Properties


Last Published Date

20 nov. 2020

Version

2

Article Type

Solution

Rate This Article


Accurate
Useful
Easy to Understand
Was this article helpful?

0/3000 characters