Anleitung zum Installieren und Erfassen von Protokollen auf Windows-Systemen mit SupportAssist Enterprise

摘要: Dieser Artikel beschreibt den Installationsprozess für SupportAssist Enterprise auf Windows-basierten Servern. Außerdem wird erläutert, wie Diagnose-Protokolle gesammelt werden.

文章内容


说明
Dieser Artikel erklärt im Detail, wie Sie SupportAssist Enterprise (ehemals SupportAssist) installieren und die Software verwenden, um Protokolle vom Server zu sammeln.

 

HOW11858_de__1icon Hinweis: Auf Legacy-PowerEdge-Systemen (9G und 10G) kann SupportAssist nicht installiert werden. Die DSET 2.2-Alternative ist für Windows und Linux verfügbar.

 


Inhaltsverzeichnis:

Unterstützte Systeme:

  • Windows Server 2008 SP2
  • Windows Server 2008 R2 SP1
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2019



 

 

  1. Navigieren Sie zu und wählen Sie Ihr Servermodell aus oder geben Sie die Service-Tag-Nummer ein.
  2. Wählen Sie Treiber und Downloads aus. 
  3. Schlüsselwort: SupportAssist Enterprise 
  4. Laden Sie die neueste Version von Dell EMC SupportAssist Enterprise Windows Management Server herunter.


 


Voraussetzungen

1. Der Server, auf dem SupportAssist installiert werden soll, muss in der Lage sein, mit den folgenden Adressen zu kommunizieren: 2. Diese Server Ports müssen offen bleiben:
  • 22 – Ausgehend – Für Protokoll-Verbindungen von einem Linux System

  • 25 – Ausgehend – Für die SMTP-Kommunikation (Senden von E-Mails)

  • 80 – Ausgehend – Für die HTTP-Kommunikation

  • 135 – Ausgehend – Für Kommunikation mit Windows Management Instrumentation (WMI)

  • 162 – Ausgehend – Zum Erhalten von Warnmeldungen (SNMP-Traps) für Remote-Geräte

  • 443 – Ausgehend – Für SSL-Kommunikation (Secure Socket Layer) und WS-Man, einschließlich Überprüfungen auf SupportAssist Updates

  • 1311 – Ausgehend – Für die OMSA-Kommunikation

  • 5700 – Eingehend – Um SupportAssist (HTTPS) von einem Remote-Gerät aus zu öffnen

  • 5701, 5702, 5703, 5704 – Eingehend – Zum Sammeln von Informationen auf überwachten Systemen.

  • 9090 – Um SupportAssist von einem lokalen Server aus öffnen zu können
     

3. Diese Server Ports müssen bei Remote-Geräten offen bleiben:
  • 22 – Für Protokoll-Verbindungen auf einem Linux System

  • 135 – Für Kommunikation mit Windows Management Instrumentation (WMI)

  • 161 – Zum Erhalten von Warnmeldungen (SNMP-Traps) für den lokalen SupportAssist-Server.

  • 443 – Für Secure Socket Layer (SSL), WS-Man und VMware Webdienste

  • 1311 – Für die OMSA-Kommunikation

 

4. Webbrowser-Anforderungen

Zum Anzeigen der SupportAssist Enterprise-Benutzeroberfläche ist einer der folgenden Webbrowser erforderlich:
  • Internet Explorer 10 oder höher
  • Mozilla Firefox 31 und höher
  • Google Chrome 59 oder höher
  • Microsoft Edge 38 oder höher

 

HOW11858_de__1icon Hinweis: TLS (Transport Layer Security) Version 1.1 oder höher muss im Webbrowser aktiviert sein. 

 

HOW11858_de__1icon Hinweis: Zum Öffnen von SupportAssist Enterprise mit Internet Explorer aktivieren Sie auf der Registerkarte „Sicherheit“ die Option „Active Scripting“. Aktivieren Sie auf der Registerkarte „Erweitert“ die Option „Animationen in Webseiten wiedergeben“.

 

 
Wählen Sie einen Server (physisch oder virtuell), der über einen Internetzugang verfügt, um mit der Installation fortzufahren:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Installationsprogramm und wählen Sie die Option "Run as administrator" (Als Administrator ausführen). Klicken Sie auf dem Begrüßungsbildschirm auf Next (Weiter), um den Installationsvorgang zu starten.

    HOW11858_de__4image(10204)
    Abb. 1: Willkommen bei der SupportAssist Enterprise-Installation.

    Die Nutzungsbedingungen und die Lizenzvereinbarung werden angezeigt. Wenn Sie mit den Nutzungsbedingungen einverstanden sind, wählen Sie Accept und klicken Sie auf Next.

    HOW11858_de__5image(10205)
    Abb. 2 – Bild – Nutzungsbedingungen



    Notieren Sie sich die URL/Portnummern für den lokalen und Remote-Zugriff auf SupportAssist Enterprise.
    HOW11858_de__6image(10206)
    Abb. 3 – Bild – vollständige Installation

    Klicken Sie auf "Finish" (Fertigstellen), um die Installation zu beenden.
Öffnen Sie SupportAssist mithilfe einer der folgenden Methoden in einem unterstützten Browser.
  • Suchen Sie das SupportAssist Enterprise-Symbol auf dem Desktop oder im Startmenü des Systems, auf dem es installiert war.
    • HOW11858_de__7image(10207)

       
  • So öffnen Sie SupportAssist Enterprise vom lokalen System aus
    • http://localhost:9099/SupportAssist

       
  • So öffnen Sie SupportAssist Enterprise von einem Remote-System aus: 
    • http://:5700/SupportAssist
Der SupportAssist Enterprise-Anmeldebildschirm wird geöffnet.
Melden Sie sich mit einem Benutzer an, der über Administratorrechte auf dem Server verfügt, auf dem SupportAssist installiert wurde.

HOW11858_de__8image(10209)

 

Registrierung von SupportAssist

Klicken Sie auf Next (Weiter) im Willkommensbildschirm, um zum Registrierungsbildschirm weitergeleitet zu werden.

HOW11858_de__9image(10213)
Registrierungsassistent 

HOW11858_de__10image(10212)
Abb. Registrierungsbildschirm
Nach dem Ausfüllen der angeforderten Informationen klicken Sie auf Next (Weiter).  


Geben Sie die Dispatch-Informationen ein.
HOW11858_de__11image(10214)

HOW11858_de__12image(10216)
Abb. Geben Sie die angeforderten Dispatch-Informationen ein



Drücken Sie auf „Next“, um mit dem Bildschirm „TechDirect Integration“ fortzufahren. (Optional) Weitere Informationen zu TechDirect finden Sie unter: Eine Bedienungsanleitung für Dell TechDirect.


HOW11858_de__13image(10217)

Drücken Sie auf „Sign in“ und geben Sie Ihre TechDirect-Benutzerdaten ein (optional).

HOW11858_de__14image(10218)

Sobald Sie bei TechDirect angemeldet sind, erhalten Sie ein Einmalkennwort.  

HOW11858_de__15image(10219)

Wenn der Registrierungsvorgang erfolgreich ist, wird eine abschließende Zusammenfassung zu Ihrer Bestätigung angezeigt.

Abschließender Zusammenfassungsbildschirm

HOW11858_de__16image(10220)
Abb. Abschließende Zusammenfassung

Wenn die Registrierung fehlschlägt, wird eine Option zum Konfigurieren der Proxy-Einstellungen angezeigt.

HINWEIS: Wenn Sie die Anwendung auf einem physischen Server installiert haben, wird der Server automatisch in die Registerkarte "Devices" (Geräte) aufgeführt.

Führen Sie einen schnellen Netzwerktest über das Dropdown-Menü „User“ durch
HOW11858_de__17image(10237)
Abb. Netzwerktest.

HOW11858_de__18image(10234)
Abb. Wählen Sie Tests aus.


HOW11858_de__19image(10235) 
HOW11858_de__1icon SMTP zeigt „not configured“ an. Wenn Sie Ihren eigenen E-Mail-Server hinzufügen möchten, klicken Sie zum Konfigurieren darauf. Wenn er jedoch nicht konfiguriert ist, wird der Dell E-Mail-Server für Warnmeldungen verwendet.



 


5. Konfigurieren von SupportAssist zur Überwachung von Remote-Servern
 
Wir empfehlen, die SupportAssist Enterprise-Anwendung zunächst mit den Anmeldeinformationen für Ihre Geräte (iDRAC / Windows / VMware usw.) zu versehen, damit Sie sich erneut anmelden und Benachrichtigungen erhalten können.

Klicken Sie auf der Registerkarte „Devices“ auf „Manage Credentials“ und dann auf „Account Credentials“.
HOW11858_de__21image(10241)

Klicken Sie unter „Manage Account Credentials“ auf „add Credentials“.
HOW11858_de__22image(10245)


Im Bildschirm „Account account Credentials“
Bitte geben Sie die Anmeldedaten für Ihre Server / Hypervisor / iDRAC / Netzwerkgeräte etc. ein.
Wiederholen Sie den Vorgang für jeden Gerätetyp in Ihrem Netzwerk, damit Sie SupportAssist Enterprise alle Informationen zur Verfügung stellen können.

HOW11858_de__23image(10253)

Nachdem Sie die Kontoanmeldeinformationen für alle Gerätetypen im Netzwerk hinzugefügt haben, die Sie überwachen möchten.

 



Anmeldeinformationen zu einem Anmeldeprofil hinzufügen.
Klicken Sie auf der Registerkarte „Devices“ auf „Manage Credentials“ und dann auf „Credential Profile“.
HOW11858_de__24image(10247)
 

Klicken Sie auf der Registerkarte Devices (Geräte) auf Add Device (Gerät hinzufügen).
HOW11858_de__25image(10221)



Wählen Sie den Gerätetyp aus der Liste aus, fügen Sie die IPhinzu und geben Sie dem Gerät einen Namen.

HOW11858_de__26image(10222)
Nachdem Sie den Gerätetyp ausgewählt und die erforderlichen Informationen eingegeben haben, müssen Sie ein Profil für die Kontoanmeldeinformationen aus der Dropdownliste auswählen.


Nachdem SupportAssist die Kommunikation mit dem Gerät hergestellt hat,
können Sie im Bildschirm „Add single device“ das Gerät einer Gruppe zuordnen. 

HOW11858_de__27image(10248)
 

Erstellen einer Regel für die Ermittlung


Wenn Sie alle iDRAC/Server in einem Bereich ermitteln möchten, können Sie eine Regel für die Ermittlung erstellen.
Klicken Sie auf der Registerkarte „Devices“ auf „Manage Rules for Device Discovery“.

 
HOW11858_de__28image(10249)

 
Protokolle bei Dell hochladen

Um die Protokolle, die auf Ihrem Server gesammelt wurden, einzusenden, wählen Sie den Server aus und klicken Sie auf "Start Collection" (Sammlung starten):
HOW11858_de__29image(10257)
Sammlung starten


Der Protokollsammlungsvorgang startet und lädt die Daten automatisch auf einen der Dell Supportserver hoch.
HOW11858_de__30image(10258)


Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, wenden Sie sich an die Support Mitarbeiter, der für die Serviceanfrage verantwortlich ist. Sie können die gesendeten Protokolle auch auf der Registerkarte Collections (Sammlungen) überprüfen.


HOW11858_de__31image(10260)

Sie können die Sammlung anzeigen oder herunterladen.


 



Need more help?  
HOW11858_de__32cloud Find additional PowerEdge and PowerVault articles
Watch Part Replacement Videos for Enterprise products
   
HOW11858_de__33chat

Visit and ask for support in our Communities

   
HOW11858_de__34key

Create an online support Request

文章属性


上次发布日期

21 2月 2021

版本

5

文章类型

How To

评价此文章


准确性
有用性
易于理解
这篇文章对您有帮助吗?

0/3000 个字符