Dell Command

Stelle eine Frage
Bronze
Bronze

Dell Command Update 3.1.2 und Dell Docking Solution

Liebe Community

Wir verwenden in unserer Umgebung den Dell Command Update mit der neusten Version 3.1.2. Mir ist aufgefallen, dass die DockingStation Updates (Dell Docking Solution) nicht zur Verfügung stehen, wenn der Update Filter auf "Update for this system configuration" steht. Ich habe verschiedenste DockingStations auf verschiedenen Notebooks ausprobiert, leider steht es nie zur Auswahl. Per Zufall ist mir aufgefallen, dass beim Dell Command Update Version 2.4 mit der selben Einstellung das aber angezeigt wird. 

Ich habe testweise bei Version 3.1.2 den Update Filter auf "All updates for system model" umgestellt und dort wird mir die Dell Docking Solution angeboten. Leider wird neben der Dell Docking Solution auch 31 andere Updates angezeigt, die unter anderem nicht für das System nötig sind. 

Da wir eine grosse Umgebung mit über 1000 Geräte besitzen, verwenden wir natürlich einen Automatismus, um die Geräte regelmässig zu patchen. Daher wäre meine Frage: Ist es gewollt, dass die Docking Solution nicht mehr unter "Update for this system configuration" auftauchen? Falls ja, kann man das Update darunter irgendwie aufnehmen? 

Vielen lieben Dank

Fabian

Antworten (2)
Bronze
Bronze

Hallo,

gab es jemals eine Antwort auf diese Frage? Ich versuche auch Support für "Dell Command Update" und "Repository Manager" zu erhalten, aber hier scheint nicht viel los zu sein.

Ist Command Update in einer Enterprise-Umgebung wirklich sinnvoll einsatzbar?

Gruß,
Torsten.

Hallo Thorsten

Schön das du fragst, leider habe ich hierauf noch keine Antwort bekommen. Mir ist jedoch aufgefallen, dass bestimmte Dockingstations nicht via Dell Command Update aktualisiert werden. Bspw. WD15: https://www.dell.com/support/kbdoc/de-ch/000138560/driver-installation-guide-for-dell-docking-statio...
Hinweis: Die WD15 Dockingstation-Firmware muss manuell aktualisiert werden, da Sie nicht über diese Applikationen bereitgestellt wird.

Hierfür haben wir leider auch keine Lösung als die Software Pakete manuell zur Verfügung zu stellen. Ansonsten kann ich den Dell Command Update (vor allem in Kombination mit der mitgelieferten CLI) empfehlen. 

Anbei noch ein Ausschnitt von unserem Automatismus, falls du das Rad nicht neu erfinden willst: 

# Path to dcu-cli.exe
$DCUPath = "C:\Program Files (x86)\Dell\CommandUpdate\dcu-cli.exe"

# Configuration
$updateSeverity = 'critical,recommended,optional'
$updateType = 'bios,firmware,driver,application,utility,others'
$updateDeviceCategory = 'storage,chipset,network,audio,input,video,others'
$configparams = "/configure -silent -autoSuspendBitLocker=enable -biosPassword=$BiosPassword -updateSeverity=$updateSeverity -updateType=$updateType -updateDeviceCategory=$updateDeviceCategory -advancedDriverRestore=disable -scheduleManual"
Start-Process $DCUPath -ArgumentList $configparams -Wait

# Disable Auto-Update
New-ItemProperty -Path "HKLM:\SOFTWARE\Dell\UpdateService\Clients\CommandUpdate\Preferences\Settings\Schedule" -Name 'ScheduleMode' -Value 'ManualUpdates' -PropertyType "REG_SZ" -Force

# Don’t show Firstrun
New-ItemProperty -Path "HKLM:\SOFTWARE\Dell\UpdateService\Clients\CommandUpdate\Preferences\CFG" -Name 'ShowSetupPopup' -Value '0' -PropertyType "Dword" -Force

Je nachdem empfehle ich dir "application" aus dem UpdateTyp zu entfernen, da es ein AutoUpdate vom Dell Command Update durchführt und dafür sorgt, dass das Update-Script nicht mehr funktioniert. 

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. 

Viele Grüsse
Fabian

Top-Beitragender
Neueste Lösungen